Frage im Expertenforum Babypflege an Katrin Simon:

Unterkühlung

Katrin Simon

 Katrin Simon
Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

zur Vita

Frage: Unterkühlung

jt1234

Hallo Frau Simon, mir ist etwas sehr dummes passiert: (Mein Baby ist 5 Monate alt) in unserem Schlafzimmer haben wir gerade knapp 23 Grad Celsius, also relativ warm. Alle Sommerschlafsäcke meines Sohnes sind gerade leider gewaschen und nass gewesen, sodass ich zunächst einen dicken Schlafsack (2,5 TOG) ihm anzog aber dafür halt nur einen kurzen Body drunter. Kurz darauf waren seine Arme und Hals leicht verschwitzt, sodass es mir zu riskant war. So zog ich ihm den Schlafsack aus und ihm einen Langarm Strampler an. Eher dünner Stoff. Ich dachte, bei 23 Grad mit Body und Strampler kann man doch nicht unterkühlen.  Nach ungefähr anderthalb Stunden meldete sich mein Kleiner (er ist 5 monate alt) und hat sich wirklich kühl zwischen den Schulterblättern angefühlt. So kühl wie noch nie. Er hatte geweint, mein Mann fütterte ihn mit der Flasche und nach 5 Minuten wollte ich unbedingt seine Tmperatur messen. diese betrug 36,3 Grad. Wie gesagt, 5 Minuten vorher wurde er noch gefüttert und hatte Körperkontakt also muss er mit der Temperatur noch niedriger gewesen sein. Ich mache mir wirklich Vorwürfe doch bin ich mit dem Motto "im Zweifelsfall besser zu kühl als zu warm" an die Sache rangegangen.  Könnte diese Unterkühlung über den genannten Zeitraum folgen für den kleinen haben? Vielen Dank schonmal..


Katrin Simon

Katrin Simon

Liebe jt Ich kann mir  gut vorstellen, dass Sie sehr erschreckt waren, als Sie die kühle Temperatur bei Ihrem Kind gemessen haben.  Ihrem Baby wird aufgrund dieser Situation aber nachhaltig kein Schaden bleiben! Seien Sie bitte unbesorgt. Tatsächlich ist eine kühlere Körpertemperatur weniger schädlich, als eine deutlich zu hohe KT. Es könnte ggf., trotz der sehr achtsamen Kleidungsauswahl, dass Ihr kleiner Sohn weiterhin geschwitzt hat in dem wärmeren Schlafsack plus Langarmbody und der wärmeren Raumtemperatur. Somit wurde die KT durch den Schweiß runterreguliert und es wurde Ihrem Kleinen fröstelig ungemütlich.  Dies hat Ihr Sohn ganz klar zum Ausdruck gebracht und Sie haben sofort gut reagiert! Bitte machen Sie sich keine Vorwürfe! Eine ganz ideale Wärmezufuhr, gerade bei äußerer Wärme, für ein Baby zu finden, ist nicht einfach. Dies kann sogar von Tag zu Tag variieren.  Herzliche Grüße von  Katrin 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.