kostenlos anmeldenLog in
 
 
Forum Kigakids Ist mein Kind reif für die Schule?
Rund um die Erziehung Rund um die Erziehung
Geschrieben von fotokath am 29.12.2008, 19:51 Uhr zurück

UMFRAGE : Manieren

Hallo Ihr Alle!
Haben Eure Kinder im Alter schon sogenannte Manieren?
Ich meine, benehmen Sie sich schon manchmal eben richtig/ordentlich, ohne Bocken,Zicken oder Jammern?
Bringt Ihr Ihnen ziemlich früh ordentliche Manieren bei?
Seid Ihr streng?
Gibt es bei Euch viele Regeln?
Lg,
Katharina!

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*9 Antworten:

ERGÄNZUNG UMFRAGE : Manieren

Antwort von fotokath am 29.12.2008, 19:51 Uhr

"im Alter von 2 Jahren"

 

Re: So früh gibt's nur Vorbild und Nachahmung...

Antwort von Bonnie am 29.12.2008, 20:59 Uhr

Hallo,

mit zwei Jahren könnte man einem Kind auch mit Strenge wohl noch kaum "Manieren" beibringen. Was aber schon so früh (und noch früher) funktioniert, ist das Vorbild der Eltern, denn das wird zuverlässig nachgeahmt. Unsere Kinder haben schon mit 18 Monaten Bitte und Danke gesagt und gegrüßt (und zwar in der richtigen Situation), andere Kinder getröstet, Besteck benutzt, uns im Alltag geholfen (oder es versucht) etc. Aber nicht, weil wir sie dazu aufgefordert hätten, denn diese Dinge hätten wir so früh gar nicht von ihnen erwartet. Sondern ganz von selbst, weil sie es so bei uns gesehen haben.

Überhaupt gibt es ja kluge Wissenschaftler, die glauben, dass Kinder in JEDEM Alter ausschließlich und nur durch Vorbild, niemals durch Ermahnungen, Belehrungen, Eklärungen oder gar Strenge lernen. Wenn die Eltern also liebe- und respektvoll miteinander UND mit dem Kind umgehen, wird auch das Kind dies gegenüber den Eltern und anderen tun. Allerdings nicht sofort und nicht gleich in jedem Bereich. Die sog. Sozialisation geht in manchen Bereichen schnell, in manchen braucht sie Jahre. Aber man kann Geduld haben und davon ausgehen, dass das alles kommt - wenn man selbst die Regeln des achtungsvollen Miteinanders einhält.

Grüßle,

B.

 

Re: So früh gibt's nur Vorbild und Nachahmung...

Antwort von BiggiMael am 29.12.2008, 22:23 Uhr

Hi, Bocken, Zicken und Jammern nervt mich ungemein.

Ich glaube aber nicht, daß das mit Manieren was zu tun hat, das ist halt alters- und entwicklungsbedingt.

Du sprichst wohl eher über das sogenannte Trotzalter :-)

Manches kann man da schon tun, z.B Situationen vermeiden, wo es vorkommt, oder eine Situation angenehmer gestalten, ein bißchen lustig sein, oder erklären, warum nicht.

Ich habe aber meinem auch schon gesagt, sag das bitte normal, ich kann das Gejammere nicht mehr hören.

Bei uns ist das Gott sei Dank auch (noch) nicht dauernd.

Ciao Biggi

 

Re: UMFRAGE : Manieren

Antwort von stella_die_erste am 29.12.2008, 23:06 Uhr

Ja.

Unser Kind hat sehr gute Manieren. Das liegt daran, daß wir die auch haben . Kinder sind ein Spiegel der Eltern.

Streng sind wir gewissermaßen schon, allerdings eher, was so Sachen wie Ordnung, Pünktlichkeit, Verläßlichkeit, Ehrlichkeit und Fairneß angeht. Das sind quasi unsere "Regeln" und die müssen eingehalten werden.

Gute Tischmanieren und eine gepflegte Ausdrucksweise sind uns sehr, sehr wichtig-da gibt es auch keine Kompromisse.

Wir wägen einfach ab, was für uns (und für das Leben allgemein) Priorität hat und so erziehen wir unser Kind.

Bocken und zicken kenne ich eigentlich nicht wirklich (so Vorfälle wie auf den Boden werfen, mit Spielzeug schmeissen oder verbale Ausfälle gab es bei uns nie, auch nicht im Kleinkindalter). Unser Kind hatte einfach nie Grund dazu
Wir sind immer auf seine Bedürfnisse eingegangen, nehmen uns viel Zeit und sind Vorbild, was all diese wichtigen Dinge angeht.

Ich bin der Meinung, wir haben eine optimale Mischung aus Strenge und fünf-gerade-sein-lassen gefunden.

Stella

 

Re: UMFRAGE : Manieren ....Frage(n) dazu hab:

Antwort von Tathogo am 30.12.2008, 14:57 Uhr

WAS genau sind denn "Manieren"??????????????

"Ich meine, benehmen Sie sich schon manchmal eben richtig/ordentlich, ohne Bocken,Zicken oder Jammern?
Bringt Ihr Ihnen ziemlich früh ordentliche Manieren bei?"

Wer bestimmt denn was richtig und ordentlich ist??
Ist das nicht sehr individuell??

Ich habe mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken darüber gemacht ob und wann ich meinen Kindern"ordentliche Manieren " beibringe?!

Definierst du deine Kinder darüber ob sie "ordentliche Manieren "haben??

Du merkst:Fragen über Fragen*g*

LG
Tanja

 

Re: UMFRAGE : Manieren ....Frage(n) dazu hab:

Antwort von stella_die_erste am 30.12.2008, 18:43 Uhr

Unter "gute Manieren" verstehen die meisten Menschen sozialverträgliches Verhalten.

Das ist nicht individuell, sondern unerlässlich im Umgang mit Anderen.

Stella

 

Re: UMFRAGE : Manieren

Antwort von Karina71 am 31.12.2008, 10:43 Uhr

Huhu,

meine Zwei (bald 3 und bald 4) haben durchaus "Manieren" wenns um den Umgang mit Anderen geht... und das ist mir auch wichtig.
Sprich: Wenn wir im Restaurant sind (relativ haeufig, ca. alle 2 Wochen, aber immer kinderfreundliche... ;-) ) wird wie zuhasue sitzen geblieben beim Essen, nicht mit Essen geworfen, gespuckt, etc.
Und- anders als ZUhause- sind sie da meist auch etwas ruhiger, was ich toll finde, aber nicht soooo wichtig.
Was die typischen "Manieren" unserer GRosseltern angeht, ist mir das nicht wichtig. Das heisst, wenn DInge nicht auf die Gabel wollen, darf auch noch mit den Fingern gegessen werden... Aber Servietten benuzten sie beide ganz selbstverstaendlich, dann finds ich das auch nicht schlimm.
WIr gruessen eigentlich immer freundlich, aber wenn einer (meist aus Schuechternheit., oder wieso auch immer) nicht will, ist das auch okay. Das kommt von selber ueber Vobild.

ABer wir haben auch Situationen, wo wir aus dem Restaurant frueher gehen mussten, wegen bocken, kreischen, rumrennen etc... dann kann ichs auhc nicht aendern. Aergert mich dann zwar, aber wirklich "dafuer koennen" die Kleinen ja auch nichts, vielleicht waren sie muede, gelangweilt etc...

Lieben Gruss, Karina

 

@stella_die_erste

Antwort von Tathogo am 31.12.2008, 14:15 Uhr

Aha..mhm...trotzdem komisch.

Natürlich haben meine Kinder wenn du so willst gewisse"Manieren" (ich finde dieses Wort seht merkwürdig-(hat so was wie früher beim alten Knigge*g*)...aber diese"Manieren" bringt man doch den Kindern nicht gezielt bei,sondern die sind eben so und fertig(glaub du hast es ja geschrieben:Kinder sind die Spiegel ihrer Eltern).

Du schreibst:
"Gute Tischmanieren und eine gepflegte Ausdrucksweise sind uns sehr, sehr wichtig-da gibt es auch keine Kompromisse.

Wir wägen einfach ab, was für uns (und für das Leben allgemein) Priorität hat und so erziehen wir unser Kind."

Doch,wenn ich das so lese denke ich schon :es IST individuell ;-))

Mir zB sind völlig andere Sachen wichtig als gute Tischmanieren-was nicht im Umkehrschluss hiesst das meine Kinder wie die letzten Schweinchen am Tisch sitzen*g*

Besonders dieses"da gibt es keine Kompromisse" uhhh...

Muss man denn tatsächlich so viel"erziehen" was gute"Manieren" angeht??

 

Re: UMFRAGE : Manieren

Antwort von RR am 31.12.2008, 16:14 Uhr

Hallo
unser Sohn ist 5 u. wir waren da nicht streng sondern haben lediglich "vorgelebt". Er hält die Hand vor den Mund wenn er hustet seit ner Weile, sagt auch bitte u. danke etc. Allerdings hat er es nicht mit 2 gemacht denn das wäre für mich "eingebleut" gewesen, kein Kind mit 2 versteht warum es das machen soll.

Rumzicken kann er aber immer noch gut, hat bei mir aber nix mit Manieren zu tun sondern liegt einfach daran dass es ein Kind ist - meine Meinung....

viele Grüße

Die letzten 10 Beiträge im Forum Rund um die Erziehung
Mobile Ansicht