Rund um die Erziehung

Rund um die Erziehung

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Suka73 am 30.05.2006, 10:30 Uhr

Bachblüten

Hier hatte neulich jemand was von Bachblüten gegen Unruhe (beim Kind) geschrieben, Test beim Apotheker usw. Kann mir das jemand mal genauer erklären?

LG sue

 
5 Antworten:

Re: Bachblüten

Antwort von krueml am 30.05.2006, 12:38 Uhr

Hi,

Ich habe auf Empfehlung einer Mami hier vor 10 Tagen die Bach-Blüten für meine Tochter besorgt.

Ich bin einfach in eine grosse Apotheke gegangen und da war per Zufall eine Apothekerin, die auf Bach-Blüten spezialisiert ist. Sie hat mir ganz viele Fragen in Bezug auf meine Tochter gestellt (will sie im Mittelpunkt stehen, ist sie aggressiv, hat sie Mühe zur Ruhe zu kommen u.ä.). Sie hat dann auf Grund dieser Information ein Fläschchen für meine Tochter zusammengemischt, insgesamt sind da 7 verschiedene Blüten drin. Sie nimmt 4x am Tag 4 Tropfen (ich mische es in ihr Getränk), bei Bedarf kann sie aber bis zu 10x am Tag die Tropfen haben.

Ich hatte selbst nicht daran geglaubt, aber nach 1,5 Tagen war meine Tochter ein anderes Kind - immer noch aufmüpfig und selbstbewusst, aber das in normalen Massen mit dem man umgehen kann. Seite 10 Tagen hält es an, also gehe ich davon aus, dass die Bach-Blüten tatsächlich wirken :-)

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Viele Grüsse,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@suka ich bin das mit den bachblüten

Antwort von rabauken-mami am 30.05.2006, 16:21 Uhr

hallo,
ich beschäftige mich mit bachblüten und kann dir bestimmt helfen, schreib mir was du wissen möchtest
lg heidi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aaalso

Antwort von Suka73 am 31.05.2006, 12:13 Uhr

Zur Einleitung, ich bin eigentlich kein Freund von Zappelin oder so Sachen, wobei ich langsam echt nimmer weiß was ich machen soll, denn all die tollen Erziehungsratschläge hier (Fr. Schuster) kann ich nicht anwenden, auch Bücher helfen nicht viel. Andererseits möchte ich meinen Sohn auch nicht mit irgendwas vollpumpen oder gar sein Wesen verändern... ich möchte einfach nur, dass es bei uns ein wenig ruhiger ist...

Zu Simon, er ist jetzt 2,8 Jahre alt und ich war alleinerziehend. Habe seit 9 Monaten einen Freund, der jetzt auch bei uns einzieht. Das Verhältnis zwischen den beiden ist super und mein Freund behandelt Simon wie seinen leiblichen Sohn. Simon war von Geburt an sehr lebendig, durchschlafen war lange nicht sein Ding, das hat mind. über 2 Jahre gedauert, auch jetzt haben wir wieder das Problem dass er nachts aufwacht und nach Licht verlangt, aber damit kann ich leben.

Es geht vielmehr darum, dass er morgens aufwacht und sofort auf 100 ist. Zappelt, springt, schreit, kneift, wenn er bei uns im Bett liegt bewegt er sich alle 10 sek., er kann nicht still liegen, er muss immer an irgendwas rumfummeln. Wenn er seine Füße unter unserer Decke hat bewegt er die auch permanent. Wenn er im Bett liegt dreht er sich wie ein Brummkreisel, bis er einschläft und dreht auch im Schlaf die schönsten Piouretten. Er ist generell sehr unruhig, kann nicht ruhig sitzenbleiben, hat´immer was zu krähen, zu schreien. Momentan spielt er auch "agressiv", wobei scohn einige meinten es wäre normal, also er läßt halt Autos aneinanderfahren oder kämpft mit zwei Puppen in der Luft (nimm dies, nimm das, aua, neinneinnein, hör auf...) Beim Essen bleibt er lediglich 5 min sitzen, ist sehr sprunghaft. Einkaufen ist ein Drama mit ihm, Busfahren auch. Flugzeug zu Hilfe, eine Stunde zu meinen Eltern ist wie mit dem Vergrößerungsglas in die Hölle schauen. Ich war sogar schon bei einer Erziehungsberatung, weil ich nicht mehr mit ihm klarkam, die meinten, das wäre halt sein Wesen, sehr temperamentvoll und lebendig. Eigentlich ist mir das auch lieber als ein Kind,d as schweigend in der Ecke sitzt... aber es ist eben zuviel des Guten. Ich sehe halt zu, dass er ausgepowert ist, wir gehen viel Fussball spielen oder an die frische Luft. Die Woche über ist er mit anderen Kids bei der Tagesmutter... auch da hat er action.

Ansonsten ist er sehr aufgeschlossen, auch Fremden gegenüber, zeigt keine Scheu oder Angst, ist sprachlich meiner Meinung nach noch ein wenig hinterher - aber dafür motorisch sehr gut, versteht super Zusammenhänge, baut Autos auseinander und wieder zusammen, merkt sich Sachen sehr gut...

Dies zu Simon :o)

Was ich möchte ist vielleicht ersichtlich, einfach, dass er selbst ein wenig Ruhe findet... bei uns ist immer Chaos, immer Krach, immer Gebrüll von seiner Seite... Ist denn da mit Bachblüten was zu machen?

LG und danke
Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@suka melde dich dringend

Antwort von rabauken-mami am 31.05.2006, 16:27 Uhr

ich brauch deine e-mail adresse
ist etwas länger, daher die e-mail-addy
lg heidi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

steht oben, danke

Antwort von Suka73 am 31.05.2006, 16:49 Uhr

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.