Sylvia Ubbens

Tagesablauf

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo, ich habe mal eine Frage zum Thema " feste Strukturen / Ablauf des Tages" .Das Kinder eine gewisse Ordnung haben sollten ist mir bewusst . Nun ist es so das meine 3 Jährige morgens in den Kiga geht . Ich gehe 3x die Woche arbeiten. An diesen Tagen müssen wir spätestens 7.20 aufstehen . Ich bringe sie um 8 Uhr in den Kindergarten in eine " Auffanggruppe " . In ihre feste Gruppe wird um 8.30 Uhr gewechselt. An den Tagen an denen ich nicht arbeiten muss, will ich uns beiden eigentlich nicht do Zeitdruck machen. Bringen kann ich die Maus bis 9.15 Uhr. Ich lasse sie dann auch gerne ausschlafen , weil ich sie an den anderen Tagen an denen ich arbeiten bin auch oft wecken muss. Ich frage mich nur ob diese unterschiedliche Vorgehensweise für meine Tochter " ok" ist .Sie scheint gut damit zurecht zu kommen . Anfangs habe ich mir vorgenommen, sie jeden Tag zur selben Zeit in den Kiga zu bringen, einfach um einen festen Rhytmus zu bekommen. Kann ich dieses Vorhaben ruhigen Gewissens über Board werfen ? Ist die Karenzzeit von 1 Std okay ? Dasselbe ist mit schlafen abends ....Je nach Aufstehen und Tagesablauf wird es meist zwischen 7-8 Uhr ...

Zweite Frage: seit einiger Zeit darf sie TV . Maximal 20-25 Minuten am Tag .Hier bin ich auch sehr konsequent. Trotzdem fragt sie mehrmals täglich danach , auch oft nach dem Aufstehen schon. Am Wochenende habe ich auch nichts dagegen wenn sie ihre Fernsehzeit direkt morgens nutzt, aber die Woche über haben wir dafür meist nicht die Zeit . Das führt natürlich zu Eskalationen. Nun weiß ich nicht genau wie ich weiter machen soll .Versteht sie schon den Unterschied zwischen Woche / Wochenende? Ich erkläre ihr immer, dass wir, wenn Kindergarten ist , nicht soviel Zeit morgens haben...Ich will aber auch nicht , dass sie dadurch den Kiga negativ besetzt . Wie würden sie vorgehen?

von Stev82 am 25.09.2019, 09:31 Uhr

 

Antwort auf:

Tagesablauf

Liebe Stev82,

ja, Sie dürfen das Vorhaben, zu festen Zeiten im Kindergarten zu sein, über Bord werfen. Die meisten Kinder kommen gut damit zu recht, in einer gewissen Zeitspanne, nicht aber jeden Tag zur gleichen Zeit, im Kindergarten zu sein. Auch das morgendliche Aufstehen zu unterschiedlichen Zeiten verkraftet Ihre Tochter gut. Belassen Sie es gerne so, wie es drzeit ist. Kommt Ihre Tochter irgendwann niht mehr damit zu recht, wird Sie es deutlich zeigen.

Kinder können Wochenendregeln und Regeln, die herrschen, wenn Kindergarten ist, gut unterscheiden. Die meisten Kinder fragen morgens nach, ob heute Kindergarten ist. Belassen Sie es erst einmal noch so, wie es ist, dass am Wochenende morgens geguckt werden darf und sonst nicht. Ist die Situation zu stressig für alle Beteiligten, können Sie vorübergehend dazu übergehen, dass morgens gar kein Fernsehen mehr geguckt wird, egal ob Wochenende oder nicht. Spätestend dann wird Ihrer Tochter klar werden, dass es erst nach einer bestimmten Uhrzeit vor den Fernseher geht.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 25.09.2019

Antwort auf:

Tagesablauf

Wenn dein Kind mit den wechselnden Aufstehzeiten klar kommt und es für euch auch ok ist, wenn die Schlafenszeit nicht jeden Tag die gleiche ist ... dann ist doch alles ok :-)
Bei unserem Kind klappt das erst seit Schulalter gut - zu Kiga-Zeiten war es nicht so prickelnd, wenn diese Zeiten schwankend waren.

Bzgl. TV: nicht ungewöhnlich.Kinder fahren da einfach voll drauf ab.
Aber ehrlich gesagt, kannst du ihr erklären was und so oft du willst - du wirst kein Verständnis diesbezüglich von ihrer Seite erfahren ;-)
Mach es dir und auch ihr leicht: innerhalb der Woche darf abends ab x geschaut werden (oder wann es regelmäßig! hier also nicht mal so, mal so) passt und am WE eben morgens. Fertig. Lass dich auf keine Diskussion bzw. Erklärmarathon ein. Normalerweise wird sie nach ein paar Tagen begreifen, dass sie darüber morgens nicht mit dir diskutieren braucht.
Klappt das nicht, solltest du überlegen, ob es vielleicht besser wäre, sie nur am WE schauen zu lassen und euch beiden den Stress/Streit in derWoche damit erspart.

von cube am 25.09.2019

Antwort auf:

Tagesablauf

Hi!
Hoffe es ist ok wenn ich dir antworte. Habe zwei Zwerge in dem Alter und ich kann zu beiden Themen was sagen.

KiGa-Bringen ist bei uns auch immer innerhalb einer Stunde, also jeden Tag unterschiedlich. Macht den Zwergen gar nichts. Der grundsätzliche Ablauf ist immer derselbe, aber ob sie jetzt eine halbe Stunde früher oder später dran sind und vielleicht noch 10 Minuten länger spielen dürfen, merken die Kinder gar nicht.

Zu Fernsehen kann ich sagen, dass die Kinder sehr wohl den Unterschied zwischen Wochenende/unter der Woche verstehen. Und meine wissen genau, wenn KiGa ist, gibt es vorher kein Fernsehen. Ich erkläre aber nicht, warum das so ist. Das ist einfach die Regel und mittlerweile ist es so, dass sie gar nicht fragen. Wenn überhaupt fragen sie, ist heute KiGa. Und wenn ich sage, ja, dann sagen sie selbst, "jetzt kein Fernsehen" und gehen spielen. Find ich ziemlich zucker.

lg, Schnecki

von Schnecki2014 am 25.09.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.