Sylvia Ubbens

Nach jeden Ausflug abends schreianfall

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Meine Tochter fast 2 jahre fängt jedes mal wenn wir von einen Ausflug mit Oma u opa zb kommen an mit weinen aber extrem. Heute zum Beispiel... Sie war in der kita, danach haben wir sie nachm schlafen abgeholt u sind mit den Großeltern in den Tierpark. Es wurde bissl später u wir sind erst um sieben heim. Dort ist sie fröhlich u tobt rum.Im Auto schlief sie.... So dann kaum sind wir zur Haustür hier rein u ich fange an Sie auszuziehen schreit u weint sie wie verrückt. Ich drücke sie u will sie beruhigen doch es braucht ewig.... Heute zum Beispiel hatte sie dann noch Hunger... Ich hab ihr Nudeln von mittag nochmal erwärmt..Sie wollte sie gerne essen...aber sie fing jedesmal wenn sie sich den Teller näherte noch schlimmer an mit weinen. Und dann fing es wieder an...Bis sie sich irgendwann nach gefühlt tausend versuchen dann beruhigen ließ u Fleißig aufgegessen hatte... Wieder fröhlich war und ins Bett ging.

So nun meine frage...Warum reagiert sie immer so heftig? Ich denk schon sie ist überarbeitet vom Tag kita u Ausflug, aber dann gleich komplett abzuschalten?

von happyMama22 am 25.06.2015, 20:25 Uhr

 

Antwort auf:

Nach jeden Ausflug abends schreianfall

Liebe happyMama22,

für Ihre Tochter sind es viele Erlebnisse an einem Tag. Manche Kinder stecken es gut weg, für andere ist es zuviel. Auch, wenn es Dinge sind, die Ihre Tochter kennt, wie Kita und vielleicht auch den Tierpark. Es ist soviel, was sie erlebt. Zudem auch mit Oma und Opa, zwei Vertrauten, aber eben nicht Mama und Papa bzw. zusätzlich. Weiter kommt das spätere Heimkommen. Ihre Tochter ist müde und kann dann nicht mehr entspannt ankommen. Viele Kinder schaffen es auch nur nach gefühlt langer Zeit (30 Minuten und länger), nach einem kurzen Nickerchen wieder richtig wach zu sein und drehen dann auf oder lassen sich schwer beruhigen. Das Verhalten ist also völlig normal. Überlegen Sie für sich, ob Sie es für die nahe Zukunft so einplanen können, dass Ihre Tochter zumindest nicht auf der Rückfahrt noch einschläft. Vielleicht genügt das schon, um einen entspannten Tagesausklang zu haben.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 27.06.2015

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Wie soll ich mich verhalten bei Schreianfall?

Guten Abend. Ich habe eine Frage bezüglich Schreianfälle meines Sohnes. Julian ist 22 Monate alt und entdeckt mit allen Sinnen seine Welt. Er war schon immer sehr impulsiv und stur wenn er was will. Er will alles selber machen,was ich ja auch unterstütze. Es gibt aber ...

von sabrina15681 26.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schreianfall

Nicht alleine laufen - Schreianfall

Hallo! Mein fast dreijähriger Sohn möchte oft nicht alleine laufen, wenn wir z.B. spazieren gehen. Er will oft auf den Arm und meistens nur bei mir, noch nicht mal beim Papa. Selbst ein Ablenken funktioniert nicht. Auch tagsüber will er sehr oft auf meinen Arm. Ich weiß ...

von Carolin27 27.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schreianfall

Schreianfall

Hi, meine Tochter ist jetzt genau 11 Monate alt und hat immer wieder wenn es nicht nach ihrem Kopf geht regelrechte Schreianfälle. Beim Essen muss ich sie immer mit einem Spielzeug ablenken damit sie ißt. Heute hat es ihr nicht mehr gereicht und sie fing an zu schreinen. Ich ...

von miablume 06.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schreianfall

Anzeige

Kuschel-Fühlbuch von Arena

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.