*
Dr. med. Ludger Nohr

Die psychische Entwicklung von Babys
und Kindern besser verstehen

Dr. med. Ludger Nohr

   

 

Wie kann mein Baby allein schlafen lernen?

Sehr geehrter Herr Dr Nohr,

mein Sohn (10 Monate) ist seit der Geburt ein schlechter Schläfer. Anfangs musste ich ihn so lange auf dem Arm tragen bis er eingeschlafen ist und ihn dann ins Bett legen. Seit 3 Monaten klappt das einschlafen nur noch mit hupsen auf einem pezziball. Können Sie mir Tipps geben wie ich ihn dazu bekomme von selber einzuschlafen. Sobald ich ihn wach ins Bett lege brüllt er los und lässt sich nicht mehr beruhigen.

2. Problem: seit 2 Monaten macht mein Sohn seinen nachmittagsschlaf nur noch auf meinem Arm nach dem hupsen schläft er ein und ich lege ihn in sein Bett. Nach 20 Minuten wird er wieder wach und schläft erst wieder ein wenn ich ihn auf den Arm nehme. Nach 1 Minute ist er wieder am schlafen aber ich bekomme ihn nicht mehr abgelegt. Können Sie mir bitte sagen wie ich das wieder abstellen kann.

von Alicr am 12.02.2019, 13:49 Uhr

 

Antwort:

Wie kann mein Baby allein schlafen lernen?

Hallo,
ein baby muß weder alleine schlafen können noch wollen. Warum soll es wünschen alleine zu sein? Es ist in der Regel der Wunsch der Eltern und für das Kind nicht grundsätzlich vorteilhaft und notwendig schon gar nicht. Aber es kann natürlich gute Gründe der Eltern für diese Veränderung geben und dann müssen die Eltern auch mit den Reaktionen umgehen. Kinder brauchen das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit und manche brauchen dafür mehr Nähe und Kontakt, andere weniger. Die Schlafgewohnheiten ändern sich im 2.Lebenshalb oft bei Kindern, da dort ein stärkeres Missverhältnis von input und Verarbeitungsmöglichkeiten besteht. Dann brauchen Sie viel Körperkontakt und Zuwendung, um sich trotz dieser Verunsicherung dem Schlaf "überlassen" zu können. Was Sie bemerken bei Ihrem Kind könnte damit die nachvollziehbare Reaktion auf Verunsicherung sein. Es geht also nicht darum dem Kind etwas beizubringen, sondern es in den Stand zu versetzen, schlafen zu können. Das geht auf sehr verschiedene Weise, mit Ritualen, Ruhe und Einfühlung. Aber es lässt sich nicht erzwingen.
Veränderungswünsche kann man dann durch Versuche einführen, aber versuchen heißt eben, dass es nicht klappen muß. Wie Sie vielleicht aus vielen Fragen hier wissen, ist das ein besonders anspruchsvoller Moment in der Eltern-Kind-Beziehung und selten durch Tips aus der Ferne zu lösen. Da finden die meisten Mütter/Eltern ihren eigenen Weg.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. Ludger Nohr am 13.02.2019

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.