*
Dr. med. Ludger Nohr

Die psychische Entwicklung von Babys
und Kindern besser verstehen

Dr. med. Ludger Nohr

   

 

Gibt es einen guten Zeitpunkt für das zweite Kind?

Sehr geehrter Herr Nohr,

wir wünschen uns 2 Kinder. Unser 1. Kind ist nun 15 Monate alt. Wann wäre ein guter Zeitpunkt für ein 2. Baby? Laut der Literaturlage seien wohl 3-4 Jahre zwischen den Geschwistern ideal.

Unsere Situation sieht allerdings so aus, dass ich im Herbst wieder in den Beruf einsteige, berufsbedingt mit ca. 4 Tagen. An diesen Tagen würde unser Kind (ab ca. 22. Monat) die Krippe besuchen, leider bis zu 6h/Tag.
Das Kleine hat ein sehr gutes Verhältnis zum Papa. Gleichwertig zu mir, außer Schlaf. Auch die Omas/ Opas mag es sehr.

Sollte alles klappen, würde ich gern mit beiden Kindern erstmal zu Hause bleiben (statt Krippe) und mit dem Großen die Spielgruppe besuchen.


Wäre ein Abstand von ca. 2+ Jahren für mein Kind schädlich bzw. schlecht für Entwicklung (Eifersucht, Persönlichkeit)? Würden Sie generell sagen, dass es einen guten Zeitpunkt gibt?

Was wäre tatsächlich besser - Mama teilen oder die Krippe besuchen?

Gibt es gesundheitliche Risiken wegen der kurzen Spanne für das 2. Kind, (da 1. KS)?



Vielen herzlichen Dank für Ihren Rat und Ihre Zeit

von Ela2019 am 12.02.2019, 08:41 Uhr

 

Antwort:

Gibt es einen guten Zeitpunkt für das zweite Kind?

Hallo,
wie Sie an Ihrer Frage sehen, gibt es kein einfaches entweder/oder, sondern es ist ein Abwägen verschiedener Einflüsse. Und die Gewichtung können Sie nur gemeinsam machen. So ist es zum Beispiel eine wichtige Frage, welchen Stellenwert die Arbeit für Sie hat, wie Ihre emotionale Präferenz ist, was Ihnen gut tut. Es ist nämlich wesentlich, welche Mama man teilt, die Zufriedene oder die Angestrengte. Wenn es für Sie richtig ist, jetzt mit zwei Kindern zu Hause zu bleiben, ist das ein ganz wesentliches Argument, weil Sie dann auch mit zwei KK eher klarkommen.
3-4 Jahre Abstand können gut sein, weil der/die Erste dann etwas mehr Zeit hat, sein besonders sein zu leben. Aber es kann dann auch sein, dass der Abstand für Gemeinsamkeiten zu groß wird.
Sie sehen, ich kann Ihnen das Abwägen nicht abnehmen, aber der Gedanke an die eigene Sicht (nicht nur die des Kindes) ist vielleicht ein entscheidender zusätzlicher Gesichtspunkt. Vielleicht kann man es so ausdrücken, einen wirklich falschen Zeitpunkt gibt es nicht.
Der KS ist nach zwei Jahren m.E. kein Problem mehr, aber das weiß der Gynäkologe besser.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. Ludger Nohr am 12.02.2019

Antwort:

Gibt es einen guten Zeitpunkt für das zweite Kind?

Darf ich eine persönliche Erfahrung einwerfen?

Diesen Aspekt, den Herr Dr. Nohr bezüglich Gemeinsamkeiten erwähnt, kenne ich.
Als Ältere war es für mich oft unschön, dass wir wegen meiner vier Jahre jüngeren Schwester oft nur Spiele und Unternehmungen gemacht haben, die auch für sie geeignet waren.

von Esmeralda am 13.02.2019

Antwort:

Gibt es einen guten Zeitpunkt für das zweite Kind?

Ich finde einen kurzen Abstand auch besser, weil sie dann besser miteinander spielen können. Allerdings ist es schon auch sehr anstrengend mit Baby und Kleinkind.

von Bine.30 am 13.02.2019

Antwort:

Gibt es einen guten Zeitpunkt für das zweite Kind?

Hallo, vielleicht interessieren dich meine Erfahrungen. Ich habe auch vor dieser Entscheidung gestanden und mich altersbedingt für kurze Alterssbstände entschieden. Meine ältere Tochter war zur Geburt der zweiten 2 Jahre und 1,5 Monate alt. Ich habe beide parallel gestillt und mich bewusst um beide zu Hause gekümmert. Keine Krippe für die Ältere, um ihr nicht das Gefühl des Ausgeschlossenseins zu vermitteln. Was soll ich sagen, dass erste Jahr war anstrengend, hat sich aber gelohnt. Die Große hat das Baby voll akzeptiert, wir schlafen noch heute im familienbett und es gibt kaum Reibungspunkte. Nun ist die Große 3,5 Jahre und die Kleine 1,5 und die beiden Spielen schon zusammen, was sicher bald noch intensiver wird. Ich bin froh über den geringen Altersabstand, da die Interessen und Möglichkeiten der Kinder ähnlich bleiben. Die Große kann sich nicht mehr an die Zeit erinnern als die Mama noch allein für sich hatte.
Ela

von Sofia4 am 14.02.2019

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.