Stillen

Forum Stillen

Verzweifeltes Schreien beim stillen

Thema: Verzweifeltes Schreien beim stillen

Bin etwas ratlos. In Kurzform: Ich hab eine 4 Monate alte Tochter und stillen war von Anfang an nicht der Hit, zuviel Milch und dann noch mit Stillhütchen. Irgendwann hat es sich eingependelt, zwar immer noch mit Hütchen aber daran stören wir uns nicht. Wir haben einen sehr unterschiedlichen Rhythmus von 2-5 Std., tagsüber wie nachts. Aktuell schreit sie jedesmal wenn ich sie anlege, ich denke mir sie hat Hunger weil sie fürchterlich doll an ihrer Hand oder Nuckel saugt. Sie dockt an und will trinken und verfällt scheinbar in Panik, denn sie dockt herzzerreißend weinend ab und zieht beim Trinken ein Gesicht, als wenn es ihr nicht schmecken würde (hab meine Ernährung nicht umgestellt). So läuft das auch nachts ab. Was stört sie? Hab ich zu viel Milch und sie kommt damit nicht klar? Aber warum nach 4 Monaten? Ich hab Angst, dass sie nicht genug trinkt. Danke für eure Antworten

von Krümel1.0 am 10.07.2015, 16:50



Antwort auf Beitrag von Krümel1.0

Das ist eigentlich ganz einfach! Sie möchte ihr saug und Nuckelbedürfnis ausleben... Sie ist ein Säugling und will saugen. Und die blöde Milch stört... Denn Hunger hat sie keinen. Das fällt unter "Brust schimpfen" unter anderem. Was kannst du daran machen? Leider nichts..... Evtl nen Schnuller wenn du das wünschst? Aber viele bevorzugen nur Mamas Brust. Es ist eine Phase. Sie geht vorbei. Deine kleine ist halt verzweifelt... Deshalb weint sie so

Mitglied inaktiv - 10.07.2015, 18:12



Antwort auf diesen Beitrag

Sie hat bis dato ohne Probleme Nuckel genommen, sei es beim einschlafen, im Auto oder nachts zum weiter schlafen. Nur hilft nicht mal der Schnuller aktuell weil ich mir schon dachte, dass sie nur nuckeln möchte. Nachts gibt es den schlimmsten Terror und tagsüber spuckt sie ihn einfach wieder aus. Wir haben auch schon andere Nuckelarten ausprobiert aber das ist ihr egal. Ich mach mir nur Gedanken, weil sie nie lange an der Brust trinkt (wirklich sehr kurz).

von Krümel1.0 am 10.07.2015, 19:43



Antwort auf Beitrag von Krümel1.0

Vielleicht tut es ihr weh beim Saugen. Evtl. schießen die Zähne ein. Da muss man von außen gar nichts sehen. Kannst mal Dentinox vor dem Stillen drauf machen. Das ist ein Gel mit einem leichten Betäubungsmittel, das man auf das Zahnfleisch aufträgt. Wenn es danach besser ist, weißt Du mehr.

von Halluzinelle von Tichy am 10.07.2015, 20:27



Antwort auf Beitrag von Krümel1.0

Ich könnte mir vorstellen, dass sie vielleicht doch die Nähe möchte, das heißt, ggf. noch häufiger mal ohne Hütchen probieren. Außerdem kann sie saugverwirrt sein durch den Schnuller. Es ist ganz sicher nicht schlecht, wenn Du mal eine Stillberaterin konsultierst! So lange sie genügend nasse Windeln hat und angemessen zunimmt, musst Du Dir keine Sorgen darum machen, dass sie zu wenig trinkt. Dennoch würde ich zur Sicherheit rechtzeitig mal eine Stillberaterin draufschauen lassen. Kostenlos: http://www.afs-stillen.de/index.php/afs-vor-ort/stillberatung Kostenlos: http://www.lalecheliga.de/index.php?option=com_content&view=article&id=401&Itemid=93 Kostet was: http://www.bdl-stillen.de/stillberatungsuche.html LG Sileick

Mitglied inaktiv - 11.07.2015, 14:47