Aktuell

Forum Aktuell

Nochmals wegen dem Kanninchentanz mit freiem Blick auf den Bauchnabel

Thema: Nochmals wegen dem Kanninchentanz mit freiem Blick auf den Bauchnabel

Eigentlich ist es doch pille-palle wer sich da diskreditiert oder verliert. Ob eine Mops-Schau beim Essen und ein anschließender Kanninchentanz notwendig ist, entscheidet aber der Konsument und Verbraucher ganz alleine. Ich gebe es zu, ich schau auch gerne hin, war auch schon mal beim Tabledance (Junggesellenabschied) und sollte ich mal nicht mehr hinschauen wollen, gebe ich mir die Kugel ! Wir Männer habens halt hin und wieder gerne primitiv ! Und ? Davon lebt eine ganze Brance mit einer nicht zu unterschätzenden Wirtschafts- und Sozialleistung. Bei Hugh Hefner bedienten schon vor 30 Jahren alte, fette Mädchen :-) mit Bommelschwanz und Hasenohren die Männer, aber gar viele Weiber würden mit ihnen gerne tauschen. Frauen die strippen, halbnackt bedienen, Playboy-Bunnies sind, sind meist optisch nicht übel und da liegt meines Erachtens das Problem. Sie repräsentieren etwas wo die Durchschnittsfrau hinten ansteht. Grüßle

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 10:27



Antwort auf diesen Beitrag

:-))) Nee, hast schon recht. Aber das mit der "Durchschnittsfrau" nehme ich Dir ÜBEL, Herr Siegfried *LACH* Duck Dich schon mal ;-) LG Antje

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 10:32



Antwort auf diesen Beitrag

Ich bin aber ja nich "fettleibig" -gg- Naja,aber eben auch keine Model-Maße... www.ostfriesenmaus.de da sind Pictures von mir...nur mal kurz hinschauen...und meine Kinder sind so gnadenlos ehrlich zu mir *büäh* ;o)) Aber,wat soll`s...muss wohl mal wieder BCM Diät starten :-)) Besser is das...dann klappt dat auch mit nem "reichen Mann" - zumindest in Kinderaugen *grins*

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 10:34



Antwort auf diesen Beitrag

und was willst uns damit sagen, Sweety? Verstehe den Zusammenhang nicht... LG Sue

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 10:42



Antwort auf diesen Beitrag

der zusamenhang steht ein oder 2 beiträge weiter unten..."vonwegen schockiert"...Kindermund...Durchschnittsfrau...

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 11:38



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Ich denke, daß die Mädels, die dort bedienen, selbstbewußt sind und sich IHREN Teil denken :-) (s. mein Posting unten) Aber sicher gibt es auch Mädelz, die mit ihren Reizen spielen wollen. Gibt es, gab es schon immer. LG Antje

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 10:35



Antwort auf diesen Beitrag

einen emanzipatorischen Popanz draus zu machen ! Über kurz oder lang werden sich in den Laden die Jungs sich sattsehen und bei üblen Essen erledigt sich dann das Problem von selbst. Grüßle

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 10:41



Antwort auf diesen Beitrag

Na ja, in USA sind die Läden ja schon länger ein Hit. Es muß also Männer geben, die das schlechte Essen öfter ertragen, um mal freien Blick auf sekundäre Geschlechtsmerkmale zu erhaschen. Nicht gerade ein Zeichen überbordender Intelligenz. (Was zum Spam-Posting oben paßt: Gibt es tatsächlich noch irgendwo Dummköpfe, die auf "Wie wird meiner länger, größer, steifer...."-Spams hereinfallen? Ich kriege immer noch solche Spams, was darauf schließen läßt, daß das Potential an männlichen Hohlköpfen größer ist, als ich anzunehmen wagte.)

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 10:48



Antwort auf diesen Beitrag

Bei uns im Rheinland finden jetzt in der Karnevalszeit auch "Herrensitzungen" statt, wo z. B. südamerikanische Tänzerinnen auftreten, deren Darbietungen und Kleidung "grenzwertig" sind, was öffentliche Veranstaltungen und ihre Genehmigung betrifft...näheres u. a. bei "Express" nachzulesen;-) Ich denke, das ist nichts anderes als diese Restaurants, nur mit dem Unterschied, dass es jahreszeitlich begrenzt ist.

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 11:02



Antwort auf diesen Beitrag

:-) LG Antje

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 11:12



Antwort auf diesen Beitrag

Mensch das man sich über sowas noch aufregen kann. Mensch lass die Männer doch gucken gegessen wird zu Hause. Ich persönlich finde es net schlimm. Lass die Männer doch ob sie die Chanchen jemals bekommen so ne Frau zu bekommen lassen wir mal dahin gestellt. Na ja wir würden ja auch gaffen wenn es ein Männerlokal wäre wo die Kerle strippener Weise uns das Essen bringen. Vor allem wie Schwoba schon sagte das ist eine Geldquelle und ne gute sogar und entscheiden was gemacht wird sind wir und net der Betreiber. Schliesslich sieht er ja was ankommt. Regt euch über wichtiger Themen auf als auf das. Oder seit ihr alle so prüde das ihr eure Männers net gönnen könnt. LG Claudia

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 11:53



Antwort auf diesen Beitrag

Prüde...?? Gegessen wird zu Hause?? Neid der Durchschnittsfrau?? Das hättest Du wohl gerne Schwoba.. HALLO???? Phrasen über Phrasen. Denkt Ihr auch mal nach, was Euch so "serviert" wird...?? Das Wort "Prüde" wurde mit Sicherheit von einem Mann erfunden. Seht Euch mal Jovis letztes Posting von gestern abend zum Thema an. Das bringt es nämlich auf den Punkt, sie hat diesbezüglich wohl doch mehr Durchblick... LG Ilona

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:22



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Bei dieser Sache geht es um die Einstellungen des EINZELNEN dazu. Und was für eigene Lebenserfahrung bei der Beurteilung dieses "Hooters"-Dings einfließen läßt. LG Antje

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:34



Antwort auf diesen Beitrag

für - ich nenn sie mal - männliche Interessen scheint doch einigen zu fehlen. Nur warum? Ich kann mir nur vorstellen, dass diejenigen mit Männern in letzter Zeit oder aktuell schlechte Erfahrungen gemacht haben. Wenn man aber ansich mit Mann oder Frau "zufrieden" ist, gönnt man dem anderen auch mal ein Besuch einer weiblichen/männlichen Strip-Show! Natürlich nur zum Gucken ;-) Man, dass nennt man auch gelegtliches Freitzeitvergnügen unter Männern oder Frauen.

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:37



Antwort auf diesen Beitrag

Genau. Und ich bin auch eine "Einzelne", und das ist MEINE Einstellung dazu. Und ich habe schon ein bisschen "eigene Lebenserfahrung", um mir ein eigenes Urteil bilden zu können. Ausserdem bin ich katholisch...*gg Aber das nur am Rande. Vielleicht prägts ja doch, wenn man so erzogen wurde.... LG

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:39



Antwort auf diesen Beitrag

mir wird auch gleich schlecht, wenn ich diesen Schwachsinn hier lese. Wer ist hier denn prüde? Ich habe nichts gegen Striperinnen, Gogotänzerinnen oder Prostituierten, sondern nur wie Ralph sich ausdrückte, "schlechte Parodie der käuflichen Liebe".

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:40



Antwort auf diesen Beitrag

bestehen eigentlich alle Deine Postings nur aus hohlen Phrasen, Vorurteilen oder beispielsweise zitierten Gesetzestexten...? *gg

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:43



Antwort auf diesen Beitrag

Deshalb habe ich Dich in den Postings unten auch pers. angesprochen und nicht Alle! Was heißt Lebenserfahrung um sich ein Urteil bilden zu können? Hinsichtlich eines Mannes mit entsprechenden "Interessen"? Dann wärs aber nur ein Frust Deinserseits den Du unter anderen Umständen nicht mit Dir rumtragen würdest! Versuch auch andere zu verstehen oder sie gleich als dumm o. dämlich darzustellen. Und: Eine katholische Erziehung muss da nicht unbedingt ein Hinderniss sein; bekanntlich sich doch die Katholiken die schlimmsten ;-)

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:47



Antwort auf diesen Beitrag

Ich habe hier noch nie jemanden als dumm und dämlich hingestellt. Auch Dich nicht Waterman. Es hatte sich nur so angehört, als WOLLTEST Du auf Teufel komm raus so ERSCHEINEN.... Also, jetzt hab dich nicht so, Du weisst ja wohl selbst am besten, was Du manchmal postest....:)) LG

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:49



Antwort auf diesen Beitrag

1. hohlen Phrasen = eine Reaktion auf die Postings!! 2.Vorurteilen = können wir Personen hier gegenüber NUR haben, es sei denn, wir kennen sie pers. :-) Alles andere ist Schleimerei! 2. zitierten Gesetzestexten = zitiert? bisweilen habe ich nur kommentiert! Bitte RICHTIG lesen!

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:50



Antwort auf diesen Beitrag

meiner Vorurteile? Welche Erfahrungen?

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:51



Antwort auf diesen Beitrag

ja, bloss leider auch noch FALSCH kommentiert....*gg (Habe alles gut durchgelesen, sorry dass ich nur von "zitiert" gesprochen habe).... Siehste mal, wie interessant Deine Postings so sind.... Eine kleine Anmerkung noch: Du liegst leider falsch mit Deiner Einschätzung. Ich war schon immer so eingestellt. Meine - nicht immer guten - Erfahrungen haben mich in dieser Meinung leider nur noch bestärkt. LG

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:53



Antwort auf diesen Beitrag

... was fällste denn jetzt schon wieder über mich her...?? Haste nix zu arbeiten.... ?? Ich mach jetzt gleich mal nen kleinen Mittagsschlaf... Bis später....:)) LG

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:55



Antwort auf diesen Beitrag

Arbeit habe ICH genaug!!!

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 12:56



Antwort auf diesen Beitrag

WORAUF soll ich denn jetzt antworten? Kannste nochmal kurz erklären? Ich bin müüüde, habe ganz schlecht geschlafen...

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 13:00



Antwort auf diesen Beitrag

"habe ganz schlecht geschlafen... " Na das glaub ich ;-) Also nochmals: Ich habe den Verdacht geäußert, dass Du "schlechte" Erfahrungen mit dem männlichen Geschecht aufgrund der hier gegebenen Problematik gesammelt hast! Immerhin spracht Du von ERFAHRUNG.

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 13:03



Antwort auf diesen Beitrag

Na gut, dann vielleicht bis später. PS: Ist schön für Dich, ich würde jetzt auch gerne im Büro sitzen, kannst Du mir glauben... LG

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 13:04



Antwort auf diesen Beitrag

"Schlechte Erfahrungen aufgrund der hier gegebenen Problematik"? Nö, ich hab mich bei Hooters nicht beworben, und bin abgewiesen worden, falls de das meinst...*gg. So jetzt aber, viel Zeit bleibt mir nicht... LG

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 13:07



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Wenn Frauen als Prostituierte arbeiten? Das ist wohl besser, als bei "Hooters" ein bißchen mit den Möpsen zu wackeln? Und nach einer geregelten Arbeitszeit heimgehen zu dürfen, mit geregeltem Verdienst? Prostituierte verkaufen ihren Körper und alles was dazugehört, kein Essen. LG Antje

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 13:34



Antwort auf diesen Beitrag

Prostitution ist in meinen Augen zwar nicht schön, aber vielleicht sogar notwendig. Als das älteste Gewerbe der Welt erfüllt sie nach wie vor eine wichtige Funktion. Sie wird aber z. B. an bestimmten Orten durchgeführt und wird nicht so "öffentlich gemacht" und vermarktet. Das ist in meinen Augen ein Unterschied. Was beispielsweise (!) bei "Hooters" geschieht, ist die - öffentliche - Vermarktung des Körpers der Frau, und da habe ich was gegen. LG

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 13:39



Antwort auf diesen Beitrag

...diese Frauen händeln ihr Leben. Und wenn sie halbnackend das machen und dabei spass haben ist das ihre Sache. Neid nö hab ich net warum auch ich bin mit meinen Körper zufrieden. Man ist nach ein Kind net mehr schlank aber solange man sieh wohl fühlt ist das oki. Und wie ich schon sagte gibt es gründe warum sie das machen spass fun fahren total ab oder sehen das Geld was sie bekommen. Und Männer sind in der Hinsicht wie Räuber. Ich bin immer der Meinung das jeder Mensch egal Frau oder Mann sich den Appetitt holen soll und alles andere zu hause gemacht wird. Belebt die Ehe. Schliesslich sind wir weiber ja auch erzückt wenn wir mal ein gutgebauter fast nackter Mann sehen. Habt ihr euch einmal gefragt was eure Männer denken würde wenn wir auf sowas begeistert wären. Dann würdet ihr auch einiges selber verstehen. LG Claudia

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 13:47



Antwort auf diesen Beitrag

Frosch, ich halte dich eigentlich für sehr intelligent, verstehe jetzt baer echt nicht, warum du immer noch nicht verstehts, worum es mir in meinen Beiträgen ging. Prostitution ist Prostution, Hooters ist für mich ein Beispiel der typischen amerikanischen Geschmacklosigkeit, und zwar nicht wegen halbnackten Mädels und ihren Tittchen, sondern, wie lächerlich und dämlich sie inszeniert werden. Ich hoffe, dass du jetzt mein Anliegen verstanden werden. Wenn die ganze Welt Amerika wäre, ergäbe unsere Zivilisation keinen Sinn mehr.

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 13:50



Antwort auf diesen Beitrag

Prostitution ist Prostution, --> Eben nicht, es gibt Frauen, die werden gut bezahlt. Manche Frauen werden von ihren Zuhältern gedemütigt und ihnen wird der letzte Cent verweigert, um die Abhängigkeit zum Zulter aufrecht zu erhalten. Irgendwie verstehe ich da Dein Urteil nicht, da besonders in den Ostblockstaaten viele Frauen als Prostituierte arbeiten. Auch werden manchmal Mädchen dort gezielt ausgewählt und verschleppt. Hooters ist für mich ein Beispiel der typischen amerikanischen Geschmacklosigkeit, und zwar nicht wegen halbnackten Mädels und ihren Tittchen, sondern, wie lächerlich und dämlich sie inszeniert werden. --> Sicher, aber die Mädchen wissen, was auf sie zukommt. Sie haben einen Vertrag, feste Bezahlung. Das haben Prostituierte normalerweise nicht, und deswegen finde ich es schlmimer, wenn eine Prostituierte auf den Sex (!) mit Unbekannten angewiesen ist, um ihr Geld zu verdienen. Wenn die ganze Welt Amerika wäre, ergäbe unsere Zivilisation keinen Sinn mehr. --> Da gebe ich Dir vollkommen recht! LG Antje

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 14:06



Antwort auf diesen Beitrag

also, liebe Antje, Nochmal. In einem ersten Ausgangsposting gings es mir lediglich darum, dass diese Geschmacklosigkeit der amerikaner jetzt auch Deutschland erreicht hat und dass ich lange nicht mehr so einen Ausmaß an Geschmacklosigkeit und lächerlichen Selbstdarstellung gesehen habe. Wie traurig die Prostitution der osteuropäischen Frauen ist, ist für mich ein absolut anderes Thema. Wer diese Lächerlichkier der Hooters amüsant, gut, geil, kunstvoll, lecker oder was auch immer finde, ist seine Sache, ich finde es nicht. Das war es. Das wollte ich mit meinem Posting sagen.

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 14:16



Antwort auf diesen Beitrag

Hmm, ich hingegen verstehe Euren Konflikt derzeit nicht so richtig. Es gibt Prostituierte, die sind Opfer, und es gibt welche, die sind - tja - freiberuflich tätig. Ersteres finde ich abstoßend, zweiteres stört mich nicht weiter. Bei den Frauen im Hooters oder ähnlichen Etablissements gibt es auch zwei Kategorien, wenn auch vielleicht nicht so krass (sind die Grenzen bei den Prostituierten nicht auch fließend?). Es gibt sicher Frauen, die das witzig, erotisch, finanziell lohnend oder sonstwas finden. Aber es gibt sicher auch da Frauen, die das aus bedauernswerten Gründen tun. Weil sie sonst keine Chance haben, weil ihr Selbstbewußtsein das nötig hat, weil ihnen von irgendwelchen Menschen oder Umständen eine Ausbildung verweigert wurde. Man sieht es den Mädels doch genausowenig an, warum sie da sind, wie den Prostituierten. Aber mal davon ab: MICH erstaunt, daß offensichtlich doch eine große Anzahl von Männern auf dümmliches Getue abfährt. Und da geht es nicht darum, daß MANN gerne mal guckt - das tue ich auch. Mir geht es darum, daß offensichtliche Lächerlichkeit den Erotik-Faktor erhöht (oder ihm zumindest nicht abträglich ist). Oder warum sind erfolgreiche Erotik-Projekte oft dermaßen lächerlich (Kaninchentanz, Bunny-Ohren)? Ich würde auch gerne hin und wieder mal einen knackigen Mann anschauen. Aber wenn er anfangen würde, einen albernen Tanz auf's Parkett zu legen, würde ich wahrscheinlich vor Lachen das schlechte Essen auf den Boden kübeln. (Und kein Mann auf der Welt kann so schön sein, daß ich dafür schlechtes Essen ertrage.) Wohingegen - eine schöne Balettvorstellung mit einem oder mehreren knackigen Tänzern - jaha, da könnte man drüber reden. Und DAS ist auch der Punkt, wo ich die Männer, mit Verlaub, nicht verstehe. Sind bei Einschalten des Schwanzes alle anderen Sinnesorgane ausgeschaltet?

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 14:27



Antwort auf diesen Beitrag

das ist doch keine Erfindung der Amis, schau dir Ballermann an!

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 14:27



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Ich finde das auch bescheuert und dämlich! Aber Männer sind simpel gestrickt: Wenn sie dort hingehen und meinen SIE sind toll, weil die Mädchen sie so anflirten - dann fällt das NUR auf die Männer zurück. Und da muß ich mal ziemlich fies grinsen... Weil die Männer einfach zu blöd sind um zu merken, daß sie einer von tausenden sind, die da angeflirtet werden. Weil sie zu blöd sind zu merken, daß sie voll auf die Sex-Masche von Hooters reinfallen und dort Geld für (anscheinend) mieses Essen dalassen... Naja, es war ja schon immer so, daß aus Amiland nur das beste kommt :-/ LG Antje

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 14:34



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Willst Du das wirklich vergleichen? Da treffen "fun-gierige" und/oder versoffene Personen BEIDER Geschlechts aufeinander - und das Weitere will ich mir gar nicht ausmalen *grusl* LG Antje

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 20:29



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo, ohne jetzt alles gelesen zu haben: War von Euch schonmal jemand bei Hooters? Ich schon, zwar nicht in Deutschland, aber in USA und dort mehrfach. Das ist ein ganz lustiger Laden, die Mädels prostituieren sich definitiv nicht, anfassen nicht erlaubt. Sie laufen zwar tatsächlich in knappen Shirts und Pants herum, dazu Sportschuhe, machen Stimmung, spielen mit den Gästen "Reise nach Jerusalem" und ähnliches. Da steckt ein Spaßfaktor dahinter. In USA (vor allem Florida) ist der Laden fast schon Kult. Es hängen Fotos von Prominenten, die die Läden besucht haben, an der Wand, die Ladeneinrichtung ist absolut seriös, man kann in den meisten Läden in die Küche schauen. Ich habe die Fernsehberichterstattung nicht gesehen (möglicherweise war die überzogen), aber mir direkt vor Ort ein Bild gemacht. Das Essen ist nicht mein Ding und klar kommen die Herren der Schöpfung auch ein bißchen zum schauen hin, aber: Na und??? Ich fand es witzig und würde jederzeit wieder hingehen. Im übrigen: Da gibt es gutes Bier! Und demnächst schaue ich mir das mal in HH an. Werde dann berichten. Grüße Sigrid

Mitglied inaktiv - 18.01.2006, 17:49