Aktuell

Forum Aktuell

Gläschen schädlich??!!

Thema: Gläschen schädlich??!!

Hallo, gestern war ich über den Beitrag bei Punkt 12 darüber schockiert, dass die Gemüse bzw. Obstgläschen wegen der Deckel krebserregend und erbgutstörend seien!!! Wieso wird darüber nicht überall informiert????? Wie kann sowas ausgerechnet bei Nahrung für Babies passieren????!!! Ich versteh das nicht!!! Das ist eine bodenlose Unverschämtheit!!! Was macht ihr denn jetzt? Gibt ihr weiter Gläschen? Ich werde jedenfalls jetzt selber kochen. *bin so sauer* Chida

Mitglied inaktiv - 02.02.2005, 17:51



Antwort auf diesen Beitrag

Naja, die Frage ist halt, ob selber kochen wirklich sooo viel besser ist? Woher willst Du denn wissen welche und wieviele Schadstoffe Gemüse&Co enthalten, das Du zum zubereiten nimmst? Wahrscheinlich wird eh alles mal wieder ziemlich aufgebauscht. Ich wechsle weiterhin ab, mal gibts Gläschen, mal koch ich selbst. LG Lucky_Mouse

Mitglied inaktiv - 02.02.2005, 18:04



Antwort auf diesen Beitrag

alter Hut. Das wurde letztes Jahr (oder vorletztes? Eher vorletztes...) schon totgetreten, das Thema. Das Essen kommt ja in der REgel auch net mit dem Deckel in Berührung. Gibs weiter oder lass es. Aber kannst du genau sagen, was im Holland oder Griechenland Gemüse so alles drin ist??? Dann müsstest du nur mit Bio Gemüse kochen. Aber RICHTIGEM Biogemüse!!! LG

Mitglied inaktiv - 02.02.2005, 18:27



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo, wenn Du selber kochst, dann aber "bio", wenn Du den Vergleich zu Gläschen ziehst. Denn im normalen Gemüse sind wesentlich mehr Schadstoffe/Pestizide als in den Gläschen! Übrigens kommt dieses Thema jedes Jahr wieder. Und ich denke, gegen die Schadstoffe, die im Gemüse drin sind, können die Gläschen(-Deckel) gar nicht anstinken. LG Antje

Mitglied inaktiv - 02.02.2005, 19:49



Antwort auf diesen Beitrag

...davon: wer kann den bitte eine sendung wie "punkt 12" ernstnehmen... das ist rtl!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mitglied inaktiv - 02.02.2005, 21:07



Antwort auf diesen Beitrag

Öko-Test hatte dies schon letztes Jahr bemängelt, offensichtlich ist den Herstellern das Umstellen zu teuer und in ein paar Tagen redet doch kein Mensch mehr davon. Also besteht kein Handlungsbedarf, da gekauft wird was günstig ist und nicht was ökologisch sinnvoll. Obwohl wir auch regelmäßig die Öko-Test Zeitschrift kaufen und diese Infos verwerten muss man folgendes dazu sagen : Es ist heute labortechnisch möglich ein Stück Würfelzucker im Chiemsee nachzuweisen. Öko-Test setzt sehr hohe Maßstäbe und auch sehr niedrige Grenzwerte an (behaupten auch Experten). Wenn ihr euch also so sehr über mangelhafte Lebensmittel aufregt ändert euer Kaufverhalten, nur dadurch ändert sich was ! Grüßle

Mitglied inaktiv - 03.02.2005, 08:25



Antwort auf diesen Beitrag

Wenn du als Kind in den 50er, 60er oder 70 Jahren lebtest Wenn du als Kind in den 50er, 60er oder 70 Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, daß wir so lange überleben konnten! Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt in strahlenden Farben voller Blei und Cadmium. Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel. Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen. Auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm. Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, daß wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar. Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mußten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wußte, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei! Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst. Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern? Wir kämpften und schlugen einander manchmal bunt und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht. Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick. Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen. Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanale, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer, Internet-Chat-Rooms. Wir hatten Freunde!!! Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht zu klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns... Wie war das nur moglich? Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Würmer lebten nicht in unseren Magen für immer weiter und mit den Stöckern stachen wir nicht besonders viele Augen aus. Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung. Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken. Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, daß die Eltern ihn nicht aus dem Schlamassel heraushauen. Im Gegenteil: Sie waren der gleichen Meinung wie die Polizei! So etwas! Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht. Wir hatten Freiheit, Mißerfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem wußten wir umzugehen. Und Du gehörst auch dazu. Herzlichen Glückwunsch!

Mitglied inaktiv - 03.02.2005, 08:36



Antwort auf diesen Beitrag

Hallo! Einfach nur Gut. Genau das sind meine Gedanken und die meines Mannes da er in den 60er geboren ist. Lieben Gruß Katja (Schleswig-Holstein)

Mitglied inaktiv - 03.02.2005, 09:45



Antwort auf diesen Beitrag

Finde den Anfang von diesem Text saublöd! (genauergesagt das mit dem Gurt, der Farbe und der Apotheke) Die Schwester meiner Mutter ist als Kleinkind gestorben, weil sie KEINEN Gurt/Autositz hatte. Viele hatten Glück, doch wieviele Kinder gestorben sind, weil es diese Dinge nicht gab, da fragst wohl nicht nach! Beim Rest stimme ich voll zu, bin zwar ein 80er Baujahr, aber bin auch ohne Nintendo, 100 Fernsehnkanäle, Handy,.... aufgewachsen und es war super! (achja, einen Käfer hab ich auch mal gegessen) lg alice

Mitglied inaktiv - 03.02.2005, 23:10



Antwort auf diesen Beitrag

*duckundwegrenn* :-))) nicht ernstnehmen, aber diesen Text liest man hier ja alle NAS lang! LG Antje

Mitglied inaktiv - 04.02.2005, 14:20



Antwort auf diesen Beitrag

...dass mit "Gift" im Babygläßchen und anderen Lebensmitteln auch,oder???!!! ;o) LG Tanja

Mitglied inaktiv - 04.02.2005, 14:39