3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von neradla73 am 13.10.2006, 11:36 Uhr

Total von vierten überrascht!

Hallo also ich bin absolut neu hier ! Bin total überraschend keine Ahnung wie hab die Pille genommen ss.mit dem vierten kInd. Im Moment bin ich mir absolut noch nicht sicher ob iches auch bekommen werde bin nur am rumheulen. Wir also mein Mann immer mehr als ich waren absolut fertig mit unserer Familinplanung haben auch gar keinen Plöatz mehr und konnten mit unseren drei Mädels noch ganz leben, konnten einmal im Jahr in Urlaub und auch sonst konnt ich ihnen manchen Wunsch erfüllen.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, das man vier Kindern irgendwie gerecht werden soll oder kann und dann auch noch gut leben und eine gute Beziehung führen soll. Außerdem ist es in unserer Gese3llschaft ja schon mit dreien schwer. Jeder oder viele quatschen mich total dumm an und sagen na noch eins wär ja noch unverantwortlicher in der heutigen Zeit.
Mein Mann weiß noch nichts und ich dentier im Moment es auch nicht zu bekommen da ich echt vor allem Angst habe ich will auch auf keinen Fall das die anderen drei darunter leiden müßen.
Wie schafft ihr das denn ist bei euch auch jemand dabei der nicht fürs vierte oder fünfte.... geübt hat sondern einfach überrumpelt wurde?
Ich hab auch angst das ich mit drei gesunden Mädels das Schicksal doch total nochmal rausfordern würde zwecks gesundheit!Außerdem war ich immer sehr unglücklich in meinen ss obwohl sie gewollt waren und ich denk wenn dieses jetzt nicht gewollt war werde ich viell. noch depr. und alle anderen Kinder und Mann leiden dann 9 Monate darunter. Kann mir eine von euch mal einen Tipp geben?

VBielen Dank

 
13 Antworten:

Re: Total von vierten überrascht!

Antwort von Krummine1379 am 13.10.2006, 11:57 Uhr

Hallo Du,

also wir bekommen Kind Nr. 5 in 5 WOchen und sind eine Patchwork-Familie. Das heisst für uns, wir müssen nicht nur den Kindern, sondern auch deren Papa-Wochenenden gerecht werden.
Es geht und ist eine reine Organisationsfrage, zumindest für uns.
Ich denke, wenn man drei Kindern gerecht wird, dann wird man auch vieren gerecht.
Es muss in jeder Familie jeder Rücksicht auf den Anderen nehmen und da, so finde ich, macht ein Kind mehr, nicht das Problem.
Dennoch liegt die Entscheidung letztendlich in Eurer Hand und Ihr müsst abwägen, ob es machbar ist oder nicht.

Was andere Leute sagen, ja mei, das interessiert mich überhaupt nicht.
Lass sie reden, diese Dummschwätzer.
Früher war es normal, dass man viele Kinder hat und heute.....da reden die Menschen aus dieser Generation schlecht über uns....komisch oder???

Fühl Dich gedrückt und rede vorallem mit Deinem Mann darüber, wie er es sieht.

LG, MEike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Total von vierten überrascht!

Antwort von schnecke71 am 13.10.2006, 12:07 Uhr

Wäre ich in deiner Situation, würde ich erstmal ein paar Nächte drüber schlafen und mit meinem Mann sprechen. Das wären meine ersten Schritte. Danach würde ich mir Beratung holen - egal ob professionell oder von einer wirklich guten Freundin. EInfach um über das Reden zu erfahren, was ich wirklich will. Sollte es eine Pro-Kind-Entscheidung sein (vom Herzen), dann würde ich eine Beratungsstellt aufsuchen um mir finanzielle/materielle Hilfen zu holen.
Wichtig ist, denke ich, dass ihr euch Zeit nehmt für euere Entscheidung - es ist eine Lebensentscheidung im wahrsten SInne des Wortes. So etwas kann man nicht in EINEM Gespräch erledigen.

Gefühlsmäßig kann ich dir nur berichten, dass in meinem Bekanntenkreis gerade die Kinder, die sich irgendwie noch eingeschlichen haben, die Lieblinge wurden - Sonnenscheine für die Familien. Ich - als nicht BEtroffene! - sage immer, es wird einen Grund haben, warum gerade dieses Kind noch zu euch kommen möchte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Total von vierten überrascht!

Antwort von happytrio am 13.10.2006, 12:41 Uhr

Also, ich denke, du solltest dich erstmal beruhigen und etwas runterkommen. So wie du schreibst scheinst du gerade erst von der SS erfahren zu haben und mit all total überrumpelt zu sein. Dann würde ich sagen, du sprichst erstmal mit deinem Mann darüber, wer weiß was er dazu denkt. GEMEINSAM solltet ihr euch dann mit diesem gedanken auseinandersetzen. Weiter finde ich, das eine frau, die 3 Kinder gut auf die reihe bekommt, durchaus in der Lage ist auch ein viertes Kind vernünftig unterbringen kann. Was die anderen Leute reden, das kann dir doch egal sein, was geht denn die das auch an? Darüber würde ich mir rein gar keinen Kopf machen. Du solltest nichts über den Zaun brechen und dich voreilig zur Abtreibung entscheiden, das ist etwas, was gut überlegt werden muß, sonst tut es dir hinterher vieleicht leid und du machst dr ewig Vorwürfe. Rede mit deinem Mann und lass das Ganze erstmal etwas sacken, dann sieht die Welt vieleicht schon wieder ganz anderst aus. Egal wie ihr euch entschieidet, ich hoffe, das es die richtige Entscheidung sein wird. Alles gute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Total von vierten überrascht!

Antwort von schulmami am 13.10.2006, 13:49 Uhr

Mein viertes Kind war auch total ungeplant und kam noch dazu nur 15 Monate nach dem dritten. Ich hatte soeben das Referendariat begonnen. Unser kleiner Sonnenschein Sebastian ist jetzt 10 Monate alt, ich beende gerade mein Ref.
Es geht. Ein Kind zu bekommen ist immer eine Belastung. Ein Kind abgetrieben zu haben ist aber eine viel größere, das muß man einfach wissen. Erstmal wärest du vielleicht erleichtert, aber jedes Jahr im Juni würdest du dir Gedanken machen, wie alt dein Kind jetzt wäre, und wie es ihm wohl gehen würde. Denk darüber nach. Ein moralisches Urteil zu fällen, würde ich mir niemals anmaßen. Ich wünsche dir, daß du richtig entscheidest.
Sebastians erster Lebensmonat war hart für mich, vielleicht der härteste in meinem Leben. Aber für mich war die Entscheidung wirklich richtig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Total von vierten überrascht!

Antwort von TineS am 13.10.2006, 13:50 Uhr

Hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen. Im Oktober - vor mitlerweilen 2 Jahren - stand mir der selbe Schock bevor.

Ich konnte mir definitiv nicht vorstellen einem 4. Kind gerecht zu werden, vorallem weil unsere 3 Jungs mir echt viel abverlangt haben und noch sehr klein waren (Damals 11 Mon, fast 3, 4,5 Jahre alt.

Wir haben uns trotz aller Ängste und Sorgen FÜR das Kind entschieden.

Die SS war für mich nicht einfach, hatte Seelisch ein extremes Tief und die Beziehung wurde auf die Probe gestellt, ja. Doch hatte ich eine Super Hebi mit der ich viel reden konnte und das hat mir sehr geholfen.

Unsere Maus ist nun fast 15 Monate alt und es war die richtige Entscheidung. Sicher nicht immer einfach, aber sie bereichert unser Leben.

Und vielleicht solltest Du dir auch die Frage stellen, ob du wirklich mit einer Abtreibung leben könntest.

Sprich mit deinem Mann, übereilt die Entscheidung nicht, trefft die Entscheidung GEMEINSAM.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Reden..

Antwort von Nic00x am 13.10.2006, 16:10 Uhr

Hallo!
Zuerst mal ruhig bleiben. Ich würde dir raten zuerst einmal mit deinem Mann darüber zu sprechen. Meist sieht die Welt dann schon ein wenig anders aus. Überlege dir auch ob du mit einer Abtreibung klar kommen könntest.. ich für meinen Teil könnte es nicht. Bitte sprich zuerst mal mit ihm und halte uns auf den Laufenden!!
Liebe Grüße
Nic

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: total überrascht

Antwort von neradla73 am 13.10.2006, 17:45 Uhr

Ihr habt schon ein wenig recht aber sagt mir doch auch mal wie ihr das finanziell schafft und wie euer Umfeld und die anderen Kids reagiert haben!
Danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

umfeld und finanzen

Antwort von TineS am 13.10.2006, 21:09 Uhr

Hallo,

also vom Umfeld her gibts viele die blöd schaun und vielleicht sich ihren teil denken, aber ich bin stolz auf meine Familie, somit nehm ich es immer mit einem Löcheln hin.
Es gibt aber eben auch ganz viele die es toll finden, das wir 4 Kinder haben.

Finanziell: Ja wir müssen uns einschränken, es ist nicht immer alles drinnen, manche Monate wie dieser sind einfach miserabel. Aber dennoch versuche ich meinen Kindern gewisse wünsche zu erfüllen. Vieles bekommt man ja auch gut gebraucht und ganz ehrlich: wer weiß denn, das etwas nicht neu gekauft wurde und z.b.ausgewaschen ist, oder gebraucht gekauft wurde. Genauso bei Spielsachen, Spielenetc.

Ein Urlaub war vielleicht bisher nichtjedes Jahr drinnen, aber bisher wäres für uns eh nicht gegangen wegen Kinder/SSen. Dieses Jahr habenwir einen "teuren" uRLAUB uns geleistet. Aber das haben wir nicht jedes Jahr geplant und es kommt imer auf die eigenen Ansprüche drauf an.

Achja meine Kinder haben nicht jeder ein Eigenes Zimmer. Wir haben 2 Kizi.

viele grüße

tine mit 3 Jungs 6 - 4 -2 und kleine Prinzessin 14 mon

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: umfeld und finanzen

Antwort von sechsfachmama am 13.10.2006, 22:45 Uhr

Umfeld ist mir völlig wurscht - obwohl ich sehr selten negative Reaktionen erlebe, eher fast nur positiv.
finanziell muss man schon gucken.
Ich heb die Bekleidung/Schuhe der Kinder im Keller nach Größen sortiert auf (wird immer mal wieder durchsortiert, ab und zu kauft man ja mal was oder kriegt getragenes geschenkt). Bekleidung kaufen? Mit Gutscheinen von Neckermann immer mal hier ein Teil, da ein Teil (geht über die Quelle-Tante) - ne Hose für 12 Euro - Gutschein 10 Euro macht 2 Euro ...
Kleiderkammer, ich borge Sachen aus, kriege ab und zu welche geschenkt, Sommer/Winterschlussverkauf - wenn ich was für die Kinder erwische, wird auf Vorrat gekauft, Kindersachenbörse, bei Kik habe ich im August für 75 Euro ca. 30 - 35 Teile Bekleidung gekauft, Jeans für 3 Euro, Shirts 1 Euro usw. Die sind schon zigmal durch die Wäsche und sehen immer noch gut aus (ich kaufe keine Shirts die vom Grundpreis her vielleicht 1 Euro waren - das ist wirklich nur Lumpen ... sie müssen schon ordentlich reduziert sein, also von 5, 6 Euro auf 1 Euro oder so)
Lebensmittel - Äpfel an Straßenbäumen sammeln, in die Mosterei schaffen, möglichst wenig Fertigprodukte kaufen (z. B. Wurstsalat, Käsesalat, Soljanka - da kauf ich Käse-, Wurstreste an der Theke und mach das selber), zur Tafel fahren (dank H4 momentan), reduzierte Lebensmittel kaufen und wenn sie geeignet sind, auf Vorrat einfrosten (Fleisch, Wurst, Aufschnitt), Marmelade selber kochen, Holunderblütensirup machen (super Zusatz für Sprudel und sooo billig von den Zutaten her und einfach zu machen - reicht fürs ganze Jahr ...)
Wenn Lebensmittel, Drogeriewaren im Angebot sind, die ich sowieso kaufen würde, dann kaufe ich diese postenweise. Beispiel: wir essen Lätta - normal kostet die 99 Cent, im Angebot 65 oder 69 Cent. Dann kaufe ich 12 - 15 Pakete und muss die nächsten drei Monate nicht an Lätta denken, hab dabei 3 - 4 Euro gespart.
Oder Nutella - normal 1,69, Angebot 99 Cent - 15 - 20 Gläser im Angebot macht 10 - 14 Euro Ersparnis.
usw.
Nein, ich fahre nicht wegen zwei Stück Butter im Angebot 5 km durch die Gegend ... dann kauf ich die im kleinen Reweladen vor der Haustür wenn ich sie unbedingt brauch.
Aber sonst stell ich mir meine Einkaufstour nach dem Wochenangebot zusammen.
Ach, was mir noch einfällt: Mineralwasser. Da kann man einen Menge sparen, wir kaufen inzwischen nur noch diese 1,5-l-Flaschen, 6er Pack für 1,19 Euro - es gibt fast keinen Kasten Wasser, der für diesen Preis zu haben ist. Außer Alaska, wenn mal im Angebot. Alles andere Kastenwasser ist teurer. Und teilweise schmeckt es mir nicht mal oder es ist sogar das gleiche drin, wie in den "billig"-Flaschen.
Beispiel aus unserer Region: bei uns gibt es Oppacher Mineralwasser, richtig teuer (ich glaub um die 50 Cent der Liter) und dann gibt es Oberlausitzer Mineralwasser - kommt aus der gleichen Firma, gleiche Abfüllung, gleicher Brunnen, kostet aber nur um die 15 Cent der Liter ...
Ich frage mich immer wieder, warum die Leute das "Oppacher" kaufen, wo der Kasten daneben das gleiche enthält für den knapp halben Preis. Versteh ich nicht.
Kinderzimmer - momentan haben wir zwei Kinderzimmer, eins für die zwei Jungen, eins für die zwei Mädchen, die Jüngste ist noch im Schlafzimmer bei uns und spielt im Wohnzimmer.
Irgendwann ist der Dachbodenausbau fällig, fehlt nur der Lottogewinn dafür ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Total von vierten überrascht!

Antwort von Zak am 13.10.2006, 23:15 Uhr

Unser 4. Kind war auch nicht geplant. Nach dem positiven Test war ich erstmal geschockt. Zumal unsere anderen Kinder zu dem Zeitpunkt erst 3 1/2, 2 1/2 und 1 Jahr waren.
Abtreibung kam aber nicht in Frage. Zeitweise hatte ich ziemlich große psychische Probleme. Die ersten 4 Monate nach der Geburt waren nicht leicht. Zum einen waren die drei Kids noch klein und forderten ihr "Recht" und zum anderen hat unser Sohn ziemlich viel geweint.
Nach dem 4. Monat hat sich wohl ein Schalter umgestellt. Seither ist er der absolute Sonnenschein. Er bereichert unser Leben sooooo sehr mit seiner Freundlichkeit und Fröhlichkeit. Ich kann mir ein Leben ohne ihn überhaupt nicht mehr vorstellen......

Mit dem Geld kommen wir ganz gut über die Runden. Ich brauche für die kleineren Kinder fast keine Sachen zu kaufen, da wir die von dem Großen noch haben. Bei Lebensmitteln machen wir es auch so, daß wir bei Angeboten größere Mengen kaufen. Damit spart man schon einiges.

LG, Katrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: umfeld und finanzen

Antwort von lemontree am 14.10.2006, 14:56 Uhr

Das Umfeld darf bei deiner Entscheidung keine Rolle spielen, du bekommst 178 Kindergeld fürs 4. Was dir am Anfang mal etwas weiter helfen kann und mind. 1 Jahr 300 Euro Elterngeld. Kleidung kaufe ich auch meistens bei KIK und hab noch nicht wirklich oft schlechte Erfahrung damit gemacht.

Das geht schon alles..
das Wichtigste ist euer Herz, das ja sagen muss, euer Wille ..ich hab noch keinen dummen Kommentar gehört, seit ich mit unserem 4. Kind schwanger bin. Im Gegenteil..

Ich freu mich auch tierisch drauf, ist vielleicht auch n Unterschied ..ich freu mich auf den Duft, das erste Lächeln, die Wärme, das Stillen, was gibt es denn Schöneres auf der Welt.. kann man das wirklich mit irgendetwas vergleichen.

Mach dir eine Ja-Liste und eine Nein- Liste..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Total von vierten überrascht!

Antwort von Steffi3 am 14.10.2006, 20:09 Uhr

dein letzter satz klingt klasse! den werd ich mir merken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Total von vierten überrascht!

Antwort von Nic00x am 14.10.2006, 21:15 Uhr

Ich denke meine Vorgängerinnen haben das gesagt was ich mir denke. Du darfst nicht auf dein Umfeld hören! Hör auf dein Herz. Finanziell gibt es sicher Einschränkungen, aber man kann alles schaffen wenn man will. Und auch die Kiddies gewöhnen sich mit der Zeit an neue Situationen!
Ich wünsch dir viel Glück!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.