3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Doreen 72 am 03.04.2005, 13:04 Uhr

So eine Entscheidung muss ich nun nicht mehr treffen

Am freitag mittag ist unser Au Pair wieder gefahren. Mein Mann hatte vorher noch ein gespräch mit ihr geführt, wie es ihr gefallen hat und ob sie sich vorstellen könnte, in unserer Familie zu helfen. Sie war voll begeistert, ist super mit den Kindern klargekommen und wollte auf ein Startsignal von uns warten. Sie versicherte jedenfalls das sie zum 1.7. hätte anfangen wollen.

Eben ist mir fast die Kinnlade runtergefallen, als ich unsere Mails durchgeschaut hat.Sie schrieb uns eine für meine Begriffe ziemlich unfreundliche Mail:

"Hallo Familie Werner !

leider muss ich ihnen mit teilen das ich die stelle als aupair-mädchen nicht bei ihnen machen möchte. Ich habe andere vorstellungen zum thema aupair- Mädchen da ich weiß wie der beruf abzu laufen tut und ich bei ihnen nicht die möglichkeit darin sehe diese tätigkeiten zu machen sehe ich keinen anderen ausweg die stelle nicht bei ihnen anzunehmen . habe andere möglich keiten bekommen als Aupair - mädchen zu arbeiten .

mit freundlichen grüßen steffi
ich bitte sie drumm meine nummer zu löschen und sich bitte nicht bei mir zu melden!!!!!"

Gerade der letzte Satz, hat mich ein wenig verdattert. Ich finde auch, sie hätte zumiondest schreiben bzw. zu meinem Mann sagen können, was sie sich denn vorgestellt hätte. Ist ja wohl klar, das ich ne fremde Person nicht gleich am ersten Tag durch ddas Haus scheuchen werden und sie alles machen lasse. Wir haben ja auch schließlich keinen Haussklaven gesucht, sondern jemanden der sich mit den Kindern beschäftigt und ab und zu auch mal ein wenig hilft.

Naja jedenfalls hatte ich mich heute früh noch mit meinem Mann geeinigt, das wir ihr nen Probevertrag geben wollten für 3 Monate und dann eben verlängern für 1 Jahr bzw. nach einem Jahr nochmals ne Verlängerung, weil sie eben 2 Jahre bleiben wollte. Ich wollte mich dann doch nicht gleich auf 2 Jahre festnageln. SO hat sich das also erledigt und wir fangen die Suche von vorne an.

Irgendwie fand ich die ganze Geschichte dann doch ziemlich unehrlich. Im Nachhinein, dann ja wohl besser so, wenn sie nicht mal klipp un dklar gesagt hat, was sie sich so vorstellt oder was sie hätte anders haben wollen.

Drückt die Daumen, das es vielleicht mit dem nächsten Mädchen klappt.

LG Doreen

 
7 Antworten:

Re: So eine Entscheidung muss ich nun nicht mehr treffen

Antwort von TineS am 03.04.2005, 14:26 Uhr

Hallo,

also ich finde diese Mail auch nicht gerade freundlich. Würde das der Aupairstelle weitergeben, über die vermittelt wurde.

Find ich schon ne komische Sache, erst eigentlich zuzusagen, das sie am 01.07. zu euch kommt und dann so ne Mail zu schreiben.

Auf 2 Jahre würde ich mich auch nicht festlegen wollen.

Ihr versuchts aber jetzt doch weiter mit nem Mädchen?

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So eine Entscheidung muss ich nun nicht mehr treffen

Antwort von Doreen 72 am 03.04.2005, 15:37 Uhr

Ja wir werden es weiter versuchen, weil ich eben nachdem sie weg war gemerkt habe, das es doch ne Entlastung war. Aber wahrscheinlich hatte meine innere Stimme eben recht. Obwohl sie so wirklich nett war, aber im nachhinein doch eben sehr unehrlich. Hätte sie doch ehrlich sagen können, das sie das noch überlegt, ob es was wir dund nicht sagen, sie freut sich und dann solch eine Mail, die alles andere als ne freundliche Absage war.

LG Doreen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: So eine Entscheidung muss ich nun nicht mehr treffen

Antwort von sonnenwunder am 03.04.2005, 18:55 Uhr

Hallo Doreen!
Da stimmte ja dann Dein Bauchgefühl doch.

Aber dieses Mädchen ist ja auch recht seltsam und unehrlich!
Warum sagt sie dann erst, daß sie zum 01.07 anfangen möchte.


Es ist sehr sehr wichtig, daß von Anfang an die Chemie stimmt, denn schließlich möchtest Du einem au-pair die Kinder anvertrauen und sie wohnt bei Euch.

Viel Glück bei der Suche nach einem "vernünftigen " Mädchen!!!

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sucht Ihr eine Haushilfe oder ei AuPair?

Antwort von Benedikte am 04.04.2005, 21:50 Uhr

Sorry, aber die Geschichte kommt mir schon wieder echt spanisch vor.Ein AuPair kommt doch aus einem fremden kultutkreis und soll hier die deutsche SpRache lernen- und Eure Steffi kann doch deutsch, sogar schreiben. Welche Sprache und welche Kultur wollt Ihr ihr dann vermitteln?

Und dann Eure Vorstellungen vom Vertrag- diese Fristen sind doch in ordnung für eine richtige Haushilfe. Aber die AupAir- vertraäge sind doch normiert- alleine schon wegen der gesetzlich zulässigen Aufenthaltsdauer darf man die doch maximal ein JAhr laufen lassen. Zwei Jahre sind doch überhaupt nicht erlaubt- ich meine , ich habe gas Zuwangerungsgesetz, das nun zum Jnauar in Kraft getreten ist, nur oberflächlich gelesen- aber da macht doch keine Auslanderbehörde mit.
Und wenn Ihr einer, die Ihr als Haushilfe beschäftigen wollt, einen AuPair -Lohn zahlen wollt- dann muss man eben riskieren, dass die abspringen. denn für 500€ plus Kost und Logis will sich ja wohl keiner beschäftigen lassen.

benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Benedikte

Antwort von Doreen 72 am 05.04.2005, 9:06 Uhr

Weißt du, ich kann ja nichts dafür, das das Mädel bereits hier in Deutschland lebt. Vielleicht solltest du dich mal bei Au Pair World umschauen, wieviele Deutsche auch hier in Deutschland als Au Pair arbeiten wollen. Das das Mädel grad schon Deutsch kann,dafür kann ich nichts. Ausserdem ist es ja logisch, das das Mädel nicht als reines Au Pair läuft sondern, als geringfügig Beschäftigte. So war es vorher auch mit ihr abgesprochen, sie hätte natürlich nicht nur den gesetzlichen Betrag bekommen, den ein Au Pair bekommt. Darauf haben wir uns auch vorher mit ihr geeinigt, weil ja der Sprachkurs und ähnliches entfällt.
Wir haben auch jetzt schon wieder ne Menge Bewerbungen von Mädchen aus Deutschland. AUsserdem suchen wir keine Haushaltshilfe. Das hatte ich auch shcon mehrfach erklärt. Die Mitarbeit im Haushalt sind aber nunmal die AUfgaben eines Au Pairs. Wenn ich ne Putze suche, dann hätte ich auch in der Tageszeitung inserieren können.
Ich kenne die Aufgaben eines Au Pairs, der springende Punkt war hier, das ich sie nicht an unsere Wäsche gelassen hab und andere Aufgaben, die sie wohl machen wollte. si ewar aber bei uns zu Besuch um die Familie kennenzulernen und nicht um bei uns zu arbeiten. Schließlich brauchen wir keinen Haussklaven. Ich denke da gibt es andere Fälle, wo die Familien die Au Pair Arbeit so richtig ausnutzen. Auch wenn dir das suspekt erscheint, dann hast du dich anscheinend noch nicht richtig schlau gemacht und shcließlich ist es unser Ding, woher wir ein Au Pair nehmen.Gern hätten wir lieber jemanden der auch aus dem Ausland kommt, aber das Mädel hatte sich bei uns beworben,war vollauf begeistert , schließlich hatten wir schon seit über 8 WOchen telefonischen und Mailkontakt, und da war alles ok. Ich denke einfach, das ihr Freund da quer geschlagen hat, sie schien, was sie uns so erzählte, eh sehr bei dem unterm Pantoffel zu stehen. Denn wenn sie wirklichnicht bei uns hätte anfangen wollen, dann wär ich zum Beispiel keine WOche geblieben und hätte noch Fotos gemacht und ähnliches. Egal , suchen wir halt weiter, wird sich schon was passendes finden.

LG Doreen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

noch was vergessen

Antwort von Doreen 72 am 05.04.2005, 9:08 Uhr

Wegen der Au Pair Zeiten - man kann von 6 bis 24 Monate als Au Pair arbeiten. Deutsche Au Pairs gelten nach AUskunft des Arbeitsamtes eben als geringfügig Beschäftigte und tragen natürlich nicht den Namen Au Pair im herkömmlichen Sinne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: habe es immer noch nicht begriffen

Antwort von Benedikte am 05.04.2005, 13:11 Uhr

Ich stehe wohl auf dem Schlauch, aber ich habe es immer noch nicht begriffen.Also:Ihr wolltet ein AupAir Mädchen, das aber nicht zum Sprachelernen kam, weil es als Deutsche schon deutsch kann. Sie sollte aber die ARbeit eines AuPair verichten und ist deshalb für die Arbeitsagentur kein AupAir, sondern eine geringfügig Beschäftigte.Ich meine, ich habe für genau diese arbeiten im Haushalt auch eine geringfügig Beschäftigte, aber die heisst hier Putz- und HAushaltshilfe.Und wird auch so bezahlt.
Nein, jetzt ohne Witz: Bei Eurer- bei der abdage, die Du geschrieben hast, hörte es sich so an, als ob sie auf die Idee mit dem Job nur als absoluten Notnagel gejommen ist. Sie hat Dir doch geschrieben, dass sie die möglichkeit hat, was anderes zu arbeiten als AuPAir.Ich denke einfach, dass man für Kinder jemanden nehmen soll,der den Kindern auch zugewandt ist, sich gerne mit ihnen beschäftigt, da auch ausaduer und so aufbringt. Ich habe das bspw, auch zur Auswahl meiner Kita gemacht- dass die Erzieherinnen dort sich gerne mit Kindern beschäftigen und die nicht als notwendiges Übel zum broterwerb sehen. Jedenfalls viel Glück bei der Suche.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.