3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Priesemut am 21.05.2007, 13:22 Uhr

Können wir uns ein drittes Kind leisten?

Hallo!
Da ihr ja alle schon drei oder mehr Kinder habt, könnt ihr uns vielleicht helfen.
Uns geht es eigentlich recht gut. Wir haben zwei kleine Kinder und führen ein harmonisches Familienleben. Wir haben beide einen festen Arbeitsplatz.
Wir sind aber der Meinung, dass ein drittes Kind gut überlegt werden soll. Wir müssten es uns auch leisten können. Es soll nicht an der Allgemeinheit hängenbleiben und die anderen beiden Kinder sollen auch noch gut versorgt werden.
Wir spüren nicht wirklich etwas von der Familienförderung, von der so viel geredet wird. Wir profitieren nicht vom Ehegattensplitting, weil wir nicht verheiratet sind. Wir haben auch nichts von der kostenlosen Mitversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung, weil ich Beamtin bin. Wir müssen mich und jedes Kind privat versichern, auch wenn ich nichts verdiene.
Das Erzieungsgeld ist bei beiden Kindern an uns vorbeigegangen, weil mein Freund zu viel verdient. Fürs Elterngeld sind die Kinder zu früh gekommen (2002 und 2006).
Wir haben nur ein Einkommen, weil wir fürs zweite Kind keine bezahlbare Kinderbetreuung haben. Fürs erste Kind zahlen wir - abhängig vom Einkommen gut 200 Euro für den Kindergarten.
Mein Freund verdient 50 000 Euro im Jahr als Angestellter im öffentlichen Dienst. Das sind 2000 Euro netto im Monat. Die Steuer- und Abgabenkeule schlägt also voll zu. Bei einem dritten Kind würde er nicht mehr verdienen. Die Kinderzulagen im öffentlichen Dienst für Angestellte wurden abgeschafft. Ein drittes Kind würde meinen Wiedereinstieg ins Berufsleben weiter hinausziehen und wir müssten noch länger mit nur einem Einkommen zurechtkommen. Elterngeld würde ich nur bekommen, wenn ich vorher noch mal arbeite. Dann bin ich aber fürs dritte Kind zu alt (42).
Unsere Ersparnisse sind fast aufgebraucht. Wir kommen mit 2000 Euro + 300 Euro Kindergeld nur knapp hin. Wir zahlen davon noch 200 Euro Kita, 250 Euro Krankenversicherung, Fahrtkosten zur Arbeit 200 Euro, Miete und alles andere. Wir haben keine Schulden, können aber auch nicht viel ausgeben.
Ein drittes Kind würde die finanzielle Situation verschärfen. Wir müssten auch umziehen. Wir wohnen auf 86 m2.
Aber wir haben noch einen Platz am Tisch frei.
Mit wieviel Geld könnt ihr im Monat planen. Sind wir zu verschwenderisch?
Vielen Dank für eure Hilfe!

 
4 Antworten:

Re: Können wir uns ein drittes Kind leisten?

Antwort von Noori- am 21.05.2007, 13:32 Uhr

Hi,

also, wenn Du nicht arbeitest, können die Kinder doch bei Deinem Freund versichert werden?
Unsere 2. ist auch 2002 geboren, mein Mann verdient mehr, wir haben aber trotzdem für 6 Monate Erziehungsgeld bekommen...für unser drittes auch nichts mehr.

Aber ansonsten ist das ja leider eine Ansammlung von unglücklichen "Umständen"-
wir wohnen auch in einer Gegend, in der der Kindegarten so teuer ist,
sind alle Privat versichert und haben ähnlich hohe Sprit-Kosten. Da bleibt dann am Ende trotz hohen Einkommens auch nicht mehr so viel.

Ich weiß, das sollte kein Grund sein, aber eine Hochzeit würde da finanziell schon helfen....

LG Noori

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Können wir uns ein drittes Kind leisten?

Antwort von AnnetteRuder am 21.05.2007, 17:27 Uhr

Stimmt, eine Hochzeit würde euch finanziell ein wenig weiterhelfen. Mit Steuerklasse 3 macht es schon einiges aus. Und den Sockelbetrag vom Elterngeld von 300 Euro bekommt ihr auch. Bei uns hat die Steuerklasse 3 ca 300 Euro netto ausgemacht. So wärt ihr dann bei 600 Euro plus Kindergeld.
Aber wenn die Kinder klein sind kosten die gar nicht so viel. Wenn sie älter werden, dann gehts los. Aber dann kann man auch wieder arbeiten.
Nur Mut.
Gruß Annette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Können wir uns ein drittes Kind leisten?

Antwort von Maus3152 am 21.05.2007, 18:50 Uhr

Wir haben 5 Kinder und Haben im Monat ca.3000€davon geht dann aber knapp 2000€ für Ausgaben wie Miete,Auto usw.weg.Nr.6 ist ungeplant untwerwegs und für mich hat sich die Frage,ob wie es uns finanziell leisten können nicht gestellt.Das muss jeder selbst wissen.Entweder möchte man unbedingt ein Kind,oder man lässt es eben bleiben.Also bei dem Geld was ihr habt,wäre ein 3. für mich gesehen kein Problem:-)
LG
Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Können wir uns ein drittes Kind leisten?

Antwort von mama5 am 22.05.2007, 9:09 Uhr

Hallo,also wir haben 4 Kinder. Mein Mann ist Handwerker und wir wären glücklich,wenn er soviel verdienen würde. Da würden wir noch 1 Kind bekommen.
Grundsätzlich solltet ihr das entscheiden. Denn wenn Euer Herz sagt ,ja ein 3.-dann soll es son sein. Ihr habt im Monat 1000€ zur Verfügung(davon träumen viele). Und wenn das 3. da ist bekommst Du Kindergeld und Erziehungsgeld mind.300€. So da habt Ihr im Monat schon mal über 400€ mehr. Und da könnt Ihr noch Leben,wie im Schlaraffenland. Ach auf Zwang würde ich nicht heiraten. Bin noch altmodisch und habe damals auf einen Heiratsantrag gewartet(der auch unverhofft kam.
Ich möchte keines meiner 4 Kinder missen. Und deshalb tendiere ich in Eurem Fall auch zum 3. Kind.LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.