3 und mehr

3 und mehr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Goggelsche am 13.02.2009, 8:28 Uhr

Hilfe ich dreh durch....

...meine zwei Lütten 4,5 und 3 Jahre sind grad mal wieder wie Feuer und Wasser, oder wie Katz und Maus....schlimm.
Morgens beim Frühstück gehts los, kaum verlasse ich die Küche um mich anzuziehen schreit ein Kind oder heult.
Die gehen regelrecht aufeinander los. Besonders der Große ist sehr sehr eifersüchtig, er sagt auch schonmal daß er will daß seine Schwester tot ist.
Momentan hat er es aber eh mit dem Wort, wenn er was nicht bekommt sagt er "Mama Du bist tot". Gerade weil wir so allergisch darauf reagieren wirds umso schlimmer.
Wörter wie Kacke, Scheiße, Tot, Arschloch usw...benutzt er oft und die Kleine plapperts nach.
Noch vor einigen Tagen lief es super, ich dachte "endlich"...
Die Zwei spielten zusammen, kaum gezoffe, es war wie im Himmel ehrlich, kaum hat man sich daran gewöhnt, gehts wieder los.
Ich schreie dann oft los, weil es mich so nervt, was natürlich bewirkt, daß sie noch mehr streiten...als ist Ruhe das Rezept, aber wie schafft man das.
Ich könnte manchmal echt die Wände raufgehen...
Wird das irgendwann mal besser?
Mittwoch war ich mit beiden schwimmen, alles hat toll geklappt, bis es ein Getränk für beide gab...gekloppe hoch 10, da habe ich schnell noch ein zweites gholt und letztendlich den Rest selber getrunken...die zanken sich um jeden Mist...wer den blauen Becher bekommt, wer 3 Cornflakes mehr in der Schüssel hat...ne ich finds so doof. Gerade jetzt zweifle ich wieder ob ich das mit dreien schaffe, dabei wollten wir schon recht bald loslegen, also so in spätestens nem Jährchen.
Hilfe macht mir mal Mut...

 
4 Antworten:

Re: Hilfe ich dreh durch....

Antwort von Mileki am 13.02.2009, 9:43 Uhr

Ich denke das du weisst was da falsch läuft. Wie du schon geschrieben hast :

"Gerade weil wir so allergisch darauf reagieren wirds umso schlimmer."

Du musst A die Ruhe bewaren auch wenns schwer fällt und B schlechtes Verahlten ignorieren und C wenn sie gut miteinander spielen auch mal ein Lob aus sprechen und nicht still und heimlich glücklich darüber sein. Zeig deinen Kids, dass du dich darüber freust wenn sie mit einander harmonieren. Und D, gib nicht nach wenn es zoff gibt wenn sie sich einen Becher teilen sollen. Wenn du losrennst und einen zweites Getränk besorgst, machen sie das nächste Mal wieder Zoff, weil sie denken, dass sie dann mit einem Zweiten Getränk belohnt werden. Das ist ein Teufelskreis!! Einfach ist es nicht aber du musst konsequent bleiben und deinen Kindern die Grenzen stecken. Und dir selber auch!!
LG Britta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe ich dreh durch....

Antwort von ohmami am 13.02.2009, 10:21 Uhr

Mh das kenne ich auch, ich schicke sie dann oft jeden in sein Zimmer, einfach weil es mir zu laut ist...als meine zwillinge so in dem Alter waren flogen auch regelmäßig die fetzen , die haben sich gekloppt, gebissen, an Haaren gezoegen, gebrüllt und gefaucht wie die Löwen....alles schlichten und reden half nicht und dann habe ich die taktik geändert...ich bin gegangen, ich habe mich umgedreht und sie sich kloppen lassen...und siehe dann meist herrschte schon nach kurzer zeit plötzlich Ruhe, man spielte friedlich für den rest des tages...und dann kam ich drauf, das waren machtkämpfe: wer ist heute der Stärkere...dem sich der andere unterordnet...ganz primitiv...wer ist herdenchef...
siehe da...das ging relativ kurze zeit und dann war es vorbei...interessant war, sobald die rangordnung für den jeweiligen Tag feststand spielten die wunderbar und es gab den restlichen Tag nicht einmal mehr Streit...phänomenal....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe ich dreh durch....

Antwort von anetie am 13.02.2009, 19:42 Uhr

Hallo Goggelsche,

dürfen Deine Kinder Fern sehen und wenn ja welche Sendung. Als meine Krank waren durfte sie mal wieder und schon ging das zanken und streiten los. Seit das Fernsehen komplett tabu ist alles in Ordung. 2 - 3 kleine Streiterein fü 1-2 min, aber das ist glaub ich normal.

LG anetie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe ich dreh durch....

Antwort von cosma am 14.02.2009, 11:38 Uhr

Huhu,

jaja, die lieben Kleinen !

Wichtig sind zwei Dinge:

In bestimmten Situationen ruhig aber Konsequent bleiben (wenn es nur EIN Trinken gibt dann gibt es nur EIN Trinken, dann darf jeder fünf Schluck im ´Wechsel usw.).

Zum Streit zuhause:

Kinder mehr in das was Du machst einbeziehen und nicht so viel alleine "rumwuseln lassen".
Tv einschränken kann evtl. auch helfen - sie müssen lernen sich sinnvoll mit Dir und schönen Dingen und sich selbst zu beschäftigen, solange sie das nicht können, würd ich den Tv ganz lassen.

Viel gegenseitig verbal stärken und auf die liebevolle Art des anderen hinweisen (das hat sowieso Dir aber toll gezeigt, das ist aber lieb von sowieso, daß er Dir da hilft usw.), wenn Positives passiert.

Tag gut durchstrukturieren damit wenig "Hampelzeit" entseht, wo sie nicht so recht wissen, was sie mit sich anfangen sollen.

Lieb und mild sprechen - IMMER !!! - Kinder lernen am Vorbild.

Bis auf Eifersüchteleien (der Große darf etwas, was der Kleine einfach noch nicht darf, die Kleine bekommt etwas, was der Mittlere dann auch gerne hätte usw.) gab und gibt es so bei unseren Dreien, trotz engem Abstand (2 unter2) eigentlich noch nie Streit.

Üben üben üben ...

LG

Cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 3 und mehr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.