Diätclub

Diätclub

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maikäferchen am 06.08.2003, 12:32 Uhr

Hallo, ich mache jetzt hier mit :o)! Vorstellung und Frage zu WW

Hallo!
Ich habe jetzt die Nase voll und muß was gegen meine Pfunde tun.
Aber erstmal stelle ich mich vor:
ich heiße Steffi, werde bald 24 und bin seit April Mama eines kleinen Jannik.

Als ich 1994 meinen jetzigen Mann kennenlernte, habe ich bei 1.70m Größe 52 kg gewogen *träum* und 2 Jahre später waren es dann plötzlich 85 kg *heul*. Der Grund: Pommesbude, Pizzataxi, Eisdiele...usw.

Am 01.01.1997 habe ich dann beschlossen, abzunehmen. Ich nahm bis September von 84,7 auf 66,7 kg ab, also 18 kg, durch kalorienarme Ernährung.

Das Gewicht habe ich etwa 3 1/2 Jahre gehalten, dann kam eine neue berufliche Herausforderung und ich nahm ganz schnell wieder auf 80 kg zu.

So, und jetzt, nach der Schwangerschaft, bringe ich bei immernoch 1.70m Größe 87/88 kg auf die Waage :o((. Und es kotzt mich an *sorry*!!!!
Gerade jetzt im Sommer: immer nur diese ollen 3/4 Hosen, weite T-Shirts......und dann sieht man die anderen Frauen in engen Tops und kurzen Röcken....:o((.
Ich will auch endlich wieder schlank sein!

Mein Wunschgewicht sind 65 kg, also minus 23 kg *schluck*, aber ich hatte ja 1997 schon mal 18 kg geschafft.....muß irgendwie gehen! Mein erstes Ziel ist aber erstmal, die "7" vorne zu haben.

So, nun habe ich eine Frage zu WW:
ich habe mir bei exBay den nagelneuen Einkaufsführer und den Restaurantführer ersteigert.
Brauche ich noch was Anderes, um nach den "Points" zu leben? Oder steht im Einkaufsführer alles drin, was ich wissen muß? Oder brauche ich noch den allgemeinen Points-Plan? (die Bücher sind noch nicht angekommen).

Ist es richtig, daß ich mit meinem Gewicht 22 Points am Tag zu mir nehmen darf? Was ist, wenn ich dann abgenommen habe, werden die Points dann reduziert, oder bleibt es immer bei den 22 Points?

Danke für Eure Hilfe! Ich hoffe, ich halte es diesmal durch. Jetzt muß ich nur noch auf die Bücher warten, dann kann es losgehen!

LG
Steffi

 
3 Antworten:

hier kommt eine kleine WW-Einführung....

Antwort von tina_gm am 06.08.2003, 13:20 Uhr

Hallo Steffi ,

Mich haben schon öfters Leute nach WW gefragt, darum hab ich mal so eine kleine Einführung geschrieben...vielleicht sind ja für Dich noch neue Infos dabei...ansonsten würd ich sagen, mit dem Einkaufsführer kommst Du schon klar....

Und sonst weisst Du ja, wo Du fragen kannst...smile...

lg, Martina
-------------------------------------


Kleine WW Einführung

Es werden bei den WW alle Lebensmittel (auch Getränke) mit Punkten bewertet. Das geschieht anhand Ihres Kalorien und Fettgehaltes. Man kann sich auch die Punkte für Lebensmittel, die nicht in irgendwelchen Listen erscheinen, selbst ausrechnen anhand der folgenden Formel:
(Kaloriengehalt : 60)+(Fettgehalt : 9) = Punkte
Pro Tag hat man ein Kontingent an Punkten, die man essen kann. Dieser Wert richtet sich nach dem Gewicht:
bis 70 kg Körpergewicht : 18 Punkte
70 - 80 kg : 20 Punkte
80 - 90 kg : 22 Punkte
90 - 100 kg : 24 Punkte
über 100 kg : 26 Punkte
Die Einteilung der Punkte ist jedem selbst überlassen und lässt wunderbar Spielraum für persönliche Vorlieben und Abneigungen.
Wenn man an einem Tag sein Punktekonto überzogen oder unterschritten hat, darf man es im Laufe der Woche ausgleichen.
Man kann auch z.B. 4 Punkte pro Tag einsparen, wenn man weiss, dass man am WE zum Grillen eingeladen ist.
Man sollte aber sein Punktekontingent auf keinen Fall deutlich unterschreiten. Dabei kann es passieren, dass der Körper auf Sparflamme schaltet und seine Reserven festhält, so dass sich gewichtsmässig nichts mehr tut.
Man sollte pro Tag 2 Punkte in "gute Fette" wie Öl oder ähnliches investieren, denn der Körper braucht Fett, um bestimmte Vitamine aufnehmen zu können.

Die Verteilung seiner täglichen Punkte liegt bei jedem selbst. Allerdings sollt man darauf achten, dass man nicht mehr als 12-14 Punkte pro Woche in Süssigkeiten oder ähnlichem investiert.
Viele Lebensmittel wie Obst und Gemüse haben auch gar keine Punkte, so wie z.B. Apfel, Pfirsich, Ananas, Erdbeeren, Melonen, Spinat, Salat, Blumenkohl usw. Vor allem beim Obst sollte man aber aufpassen, dass man pro Tag in etwa 300-400 g nicht überschreitet, denn auch wenn die Sorten keine Punkte haben, natürlich haben sie Kalorien durch den Fruchtzucker.
Kartoffeln sind (finde ich) ein sehr wichtiges WW-Lebensmittel, denn für 2 Punkte kann man sich hier rundum sattessen. Natürlich nicht an Kartoffeln in Frittenform (smile).

Bonuspunkte bekommt man für Sportliche Betätigung aber auch für Gartenarbeit usw. Die einzelnen Punkte fragst Du am besten speziell dann an. Allerdings sollte man pro Woche nicht mehr als 12 Bonuspunkte "verbraten".

Ganz wichtig ist das Trinken. Man sollte 3-4 l pro Tag schaffen, vorzugsweise an Mineralwasser oder Tee (kein schwarzer Tee).
Trinken ist wichtig, damit die Schadstoffe aus den Fettzellen ausgespült werden können und damit man kein Wasser einlagert.
Wenn man zuwenig trinkt, kann es sein, dass der Körper meint, er bekomme kein Wasser mehr und Reserven einlagert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hallo, ich mache jetzt hier mit :o)! Vorstellung und Frage zu WW

Antwort von Siebenstein am 06.08.2003, 13:25 Uhr

Halli Hallo!

Da können wir uns ja die Hand geben. Ich bin auch 170 cm groß und wog vor 4 Wochen noch 87 kg. Jetzt sind es schon 83 kg. Nur durch fettarme Ernährung, und keinen Zucker.

52 kg hatte ich allerdings nie, 64 kg war mein Topgewicht (1995 - lang ists her).
Mein Kleiner ist jetzt bald 5 und es muß jetzt endlich was passieren mit meinen Pfunden.

Ich drück Dir die Daumen!

Liebe Grüße
Siebenstein

Ich drück Dir die Daumen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hier kommt eine kleine WW-Einführung....

Antwort von Mollie am 06.08.2003, 14:15 Uhr

Hallo Martina,

super Deine Einführung in WW. Allerdings habe ich bzgl. des Trinken noch eine kleine Anmerkung. Man sollte auch nicht zuviel grünen Tee trinken. (ist wohl das gleiche wie beim Schwarzen Tee). Außerdem sollte man nur Getränke auswählen, die kein Koffein haben, da Koffein die Nieren anregt. Wenn man also Kaffee oder die o.g. Sorten Tee trinkt, sollte man pro Tasse Kaffee oder Tee ein Glas Wasser extra trinken. Diese Erkenntnis habe ich aus der letzten Gruppenstunde mitgenommen.

LG Mollie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.