Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von maui am 26.07.2004, 21:53 Uhr

Au-Pair Einladungsschreiben

Hallöchen!
Wir haben ein Au Pair aus Kanada gefunden, dass ab Januar zu uns kommen wird. Wir haben sie ohne Agentur gefunden und regeln nun alles selbst mit Aufenthaltserlaubnis usw.
Nun muss man doch zur Beantragung des Visums beim Konsulat ein Einladungsschreiben verfassen.
Hat jemand eine Ahnung was da drin stehen muss? Gibt es da überhaupt Vorschriften?
Vielen Dank und liebe Grüße
Maui

 
3 Antworten:

So haben wir unsere kanadiasche Jackie eingeladen:

Antwort von Ulli am 26.07.2004, 22:26 Uhr

Formal war das wohl richtig, aber sonst hatten wir kein Glück.
Euch alles Gute!


Familie XY
Adresse

Einladungsschreiben zur Vorlage bei der deutschen Botschaft


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir

Familie XY, Adresse, Telefon
Person 1 geboren am X.X.19XX in X, Staatsangehörigkeit deutsch
Person 2 geboren am X.X.19XX in X, Staatsangehörigkeit deutsch

Frau XY + Adresse + Telefon, geboren am X.X.19XX in X, Nationalität kanadisch

in unseren Haushalt als Au-Pair ein.
XY wird von uns wie eine Haustochter behandelt und in die Familie integriert.
Es wird von uns eine Versicherung für den Fall der Krankheit sowie der Schwangerschaft und Geburt für das AuPair abgeschlossen.
Wir orientieren uns an dem Merkblatt „Au-Pair-Info für deutsche Gastfamilien“ der Bundesanstalt für Arbeit, welches uns von der Au-Pair-Vermittlung ausgehändigt wurde.
Auch das Merkblatt „Au-Pair“ bei deutschen Familien haben wir erhalten. Wir stellen Frau XY Kost und Logis zur freien Verfügung.
Das AuPair erhält genügend Zeit, durch Sprachkurse seine deutschen Sprachkenntnisse zu vervollkommnen. Das monatliche Taschengeld beträgt 205 €.
Dem AuPair steht mindestens ein voller Ruhetag pro Woche zur Verfügung.
Die Aufnahme des Au-Pairs erfolgt nach den Richtlinien des Europäischen Abkommens über die Au Pair Beschäftigung. Dem Au Pair wird eine Erholungsurlaub von 4 Wochen gewährt, sofern sie 12 Monate in unserer Familie aufgenommen wird. Für einen kürzeren Zeitraum steht dem Au Pair für jeden vollen Monat ein Urlaub von zwei Werktagen zu. Das AuPair erhält ein eigenes Zimmer in unserem Haus. (zukünftige Adresse: eben eure Adresse) Das Au Pair hat die Möglichkeit zur Religionsausübung. Das Au Pair wird von uns nach seiner Ankunft ordnungsgemäß beim Einwohnermeldeamt, Ausländeramt und Arbeitsamt angemeldet.

Uns ist bekannt, dass die Au-Pair-Beschäftigung erst aufgenommen werden darf, wenn das Arbeitsamt die Arbeitserlaubnis erteilt hat.
Das Au-Pair-Verhältnis endet nach Ablauf der vereinbarten Zeit. Vorher kann es nur im gegenseitigen Einvernehmen gelöst werden (Auflösungsvertrag). Bei Vorliegen eines schwerwiegenden Grundes oder wenn ein harmonisches Zusammenleben nicht möglich sein sollte, ist auch eine kurzfristige Auflösung des Au-Pair-Verhältnisses möglich. Hierbei ist eine Kündigungsfrist von 14 Tagen einzuhalten.


Mainz, den

Unterschrift der Gasteltern

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ulli

Antwort von KaMeKai am 27.07.2004, 15:05 Uhr

Hallo Ulli,
bist Du aus Mainz? Ich auch.
Wieso hattet Ihr kein Glück mit Jackie? Ist sie vorzeitig abgereist?
LG
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ulli

Antwort von Ulli am 27.07.2004, 18:23 Uhr

Hallo Kathrin!
Wir haben in Mainz gewohnt, jetzt wohnen wir auf dem Hunsrück. :-)
Ja Jackie hat unglaubliches Heimweh und ist keine 14 Tage geblieben. Lange GEschichte. Angeblich lag's nicht an uns, wir haben uns dann aber doch für die TAgesmuttervariante entschieden und sind sehr gut damit gefahren.
Liebe Grüße
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.