Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Ralph am 30.11.2004, 13:55 Uhr

Wortklauberei?

Hi Marit,

so recht Du im Ergebnis auch hast, aber natürlich ist es der FAKT des hohen Anteils nicht deutsch sprechender Ausländer in einer Klasse, wenn diese Klasse dann nicht weiter kommt. In diesem Moment interessiert mich als Vater eines deutschen Kindes nicht die Bohne, weshalb diese Kinder kein Deutsch können, sondern mich interessiert, daß mein Kind in dieser Klasse dann schlcihtweg falsch aufgehoben, weil hoffnungslos unterfordert ist.
Insofern ist Dein Posting von Wortklauberei nicht ganz frei. :-)

Die ausländischen Kinder können für sich nichts dafür, das ist aktuell nicht zu ändern, dann aber Aufgabe der Kommunen und den betreffenden Eltern (sofern vorhanden), dort Abhilfe zu schaffen, und zwar AUßERHALB der Grundschulklasse, und nicht innerhalb.

In meiner Tätigkeit als Sozialhilfesachbearbeiter konnte ich auch feststellen, daß bei frechen Ausländern diese zwar oft das ganze Gossenvokabular der deutschen Sprache drauf hatten (nicht zitierbar!), sich in allen ihren RECHTEN bestens auskannten, ein vernünftiges Beratungsgespräch jedoch nicht möglich war, weil relevante Deutschkenntnisse eben fehlten.

Schwobi-Papa spricht mir da aus der Seele... :-)

Viele Grüße
Ralph/Snoopy, der gerne arbeiten würde, aber mangels Kennung aus Nürnberg jetzt nicht ALG2 anordnen kann... >:o(((
(Das wär' mal ein Thema: aktuelle Arbeitssituation tausender künftiger ALG2-Sachbearbeiter!!)

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.