Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Silvia3 am 03.10.2016, 21:14 Uhr

Wo sind eigentlich die Demonstrationen gegen das russische Vorgehen in Syrien?

Seit Wochen bombardieren die Russen massiv zivile Ziele in Aleppo. Dabei werden auch Krankenhäuser und Hilfskonvois nicht verschont.

Wo ist eigentlich die deutsche Friedensbewegung? Wenn die USA gleiches täten, wären die Straßen in Deutschland mit Demonstranten voll, die gegen amerikanischen Imperialismus und Kriegsverbrechen demonstrieren. Auch in diesem Forum, wo ja gerne über die USA hergezogen wird, finde ich bisher keine große Empörung über das russische Vorgehen in Syrien.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier mal wieder mit zweierlei Maß gemessen wird.

Silvia

 
13 Antworten:

Re: Wo sind eigentlich die Demonstrationen gegen das russische Vorgehen in Syrien?

Antwort von Einstein-Mama am 03.10.2016, 21:32 Uhr

DAS fragte ich mich eben bei der Heimfahrt im Auto auch, als ich Nachrichten hörte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo sind eigentlich die Demonstrationen gegen das russische Vorgehen in Syrien?

Antwort von ursel am 03.10.2016, 22:03 Uhr

ich denke das sind die Auswirkungen der ganzen Verschwörungstheorien, die durch die Welt wabern, Russland gut, Amerika böse. Da ich das nicht ganz versteh, da für mich alle beide und alle anderen Länder dieser Welt auch nicht nur gut sind sollte ich mich da mal schlau machen.

Aber anscheinend sind schon recht viele angesteckt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo sind eigentlich die Demonstrationen gegen das russische Vorgehen in Syrien?

Antwort von ursel am 03.10.2016, 22:05 Uhr

ps, bin eh grad so gestresst, aber viellicht sind das die Chemtrails...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo sind eigentlich die Demonstrationen gegen das russische Vorgehen in Syrien?

Antwort von DK-Ursel am 03.10.2016, 22:14 Uhr

Hej Namensvetterin!

Am Sonntag mi Presseclub wurde das sehr anschaulich auseinanderklamüsert, wer mit wem und gegen wen etc. - aber es ist jka leider so,daß man sehr schnell wieder alles vergißt, durcheinanderwirft nud vor allem: Sich manche Allianzen auch ändern...

Es ist eigentlich egal,. wen man dezidiert demonstriert - wir sollten aufstehen und gegen das Morden dort generell demonstrieren.
Gegen Vietnam ging es ja auch!

Gru ßUrsel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo sind eigentlich die Demonstrationen gegen das russische Vorgehen in Syrien?

Antwort von Hashty am 03.10.2016, 22:38 Uhr

Ich glaube es liegt hauptsächlich daran, dass man gegen Diktatoren kaum ankommt mit Demonstrationen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo sind eigentlich die Demonstrationen gegen das russische Vorgehen in Syrien?

Antwort von DK-Ursel am 03.10.2016, 22:50 Uhr

Na,a dort sind aber nicht nur Diktatoren am Werke...

Ich denke, es liegt vielleicht auch daran, daß die kriegsführenden "Großmächte" noch nicht genug Soldaten verloren haben - als es in Vietnam der (amerikan.) Bevölkerung zuviel wurde, in de rFremde ihre Söhne und Ehemänner zu verlieren, mußte die Regierung umdenken.
Das ist zynisch, aber so ist es wohl im Krieg.
Trotzdem können Demonstrationen das Bewußtsein durchaus ändern -und sind immer noch besser als schweigend zuzusehen.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wo sind eigentlich die Demonstrationen gegen das russische Vorgehen in Syrien?

Antwort von Shanalou am 04.10.2016, 7:57 Uhr

Weil es in diesem Konflikt keine wirklich " Guten" gibt. Alle haben ordentlich Dreck am Stecken. Man kann natürlich allgemein für Frieden demonstrieren, aber das hört eh keiner. Ich hoffe, irgendeinem Diplomaten fällt was vernünftiges ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gegen die Diktatur der DDR wurde aber auch demonstriert

Antwort von Leewja am 04.10.2016, 9:51 Uhr

ist ja eigentlich gerade sehr aktuell, ich kann mich an die "Wir sind das Volk"-Skandierungen gut und mit Gänsehaut erinnern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gegen die Diktatur der DDR wurde aber auch demonstriert

Antwort von DK-Ursel am 04.10.2016, 10:27 Uhr

Leewja, in Syrien wurde auch gegen die Diktatur demonstriert - so hat es doch angefangen.
Nun aber tragen die USA und Ruißland einen Stellenvertreterkrieg aus, udn das ist immer sehr bitter.
Daran haben sich nun auch noch diverse Parteien, mehr oder minder radikal, gehängt und jeder kocht sein eigenes Süppchen - das syrische Volk geht dabei unter - aber das ist eben ein Kollateralschaden.
Und daß WIR das so schlimm finden, liegt wohl hauptsächlich daran, daß wir die Auswirkungen in Person von Flüchtlingen diesmal massiv um die Ohren bekommen - obwohl ja auch aus Vietnam viele Boatpeople kamen.

Gute gab es da übrigens auch kaum - wo gibt es die denn in einem Krieg?

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gegen die Diktatur der DDR wurde aber auch demonstriert

Antwort von lotte_1753 am 04.10.2016, 11:10 Uhr

Amis und Russen tragen einen Stellvertreterkrieg aus und dann (also danach) haben sich lokale, mehr oder minder radikale Gruppen (so wie der IS) drangehängt? Irgendwie geht hier in Deiner Zeitlinie etwas durcheinander ....

p.s. Assad ist durch die Anschläge in Paris und Ägypten auf die Gewinnerstrasse gekommen. Die einzige Chance auf Frieden in absehbarer Zeit ist doch Assad. Ich denke dass einzige was man noch machen kann, ist durch Anerkennung zu erreichen, dass er nicht alle an die Wand stellt, wenn er Aleppo eingenommen hat. Bleibt das Kurdenproblem, aber objektiv gesehen warden die Russen den Krieg verkürzen. Was wäre denn die Alternative?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gegen die Diktatur der DDR wurde aber auch demonstriert

Antwort von DK-Ursel am 04.10.2016, 12:40 Uhr

Lotte, okay, das "dan" war zu sehr verkürzt, aber die beiden Großen sind eben die Amerikaner und die russen, dazu kommt dann Assad - Anfänger warendie demosntranten, Rebbelen, die sich aber wiederaufgespalten haben in diverse Gruppen.
Wie erwähnt, im Presseclub wurde das sehr gut aufgedröselt, aber die Stellungen ändern sich ja dauernd...

Ich möchte da gerade keine Lösung finden (müssen), ich bin ja auch nicht Politiker.
Aber das Volk braucht Frieden, und der wird sich nicht dauerhaft mit Assad herstellen lassen.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da waren gerade meine Finger zu wurtsig für eine kleine Tastatur...

Antwort von DK-Ursel am 04.10.2016, 12:41 Uhr

Entschuldigung für die Tippfehler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gegen die Diktatur der DDR wurde aber auch demonstriert

Antwort von lotte_1753 am 04.10.2016, 14:55 Uhr

Aber ohne Assad erst recht nicht. Er sitzt fest im Sattel und hat Russland hinter sich, die einzigen die auch Bodentruppen riskieren. Meines Erachtens ist die Messe gelesen. Bis nach den Wahlen in den US passiert von dort nix und bis dahin wollen die Russen halt Tatsachen schaffen. Aber das ist natürlich alles Kaffeesatzleserei.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.