Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mony am 03.02.2003, 10:42 Uhr

Was passiert denn eigentlich, wenn morgen Putin auf den Gedanken kommt...

...Mr. Bush als gefährlich einzustufen und ihn entwaffnen zu wollen?
Oder irgendein anderer Staatschef. Schließlich ist Amerika auch bis an die Zähne bewaffnet und droht sogar damit Atromwaffen einzusetzen!!!!
Ich bin natürlich auch der Meinung, das Saddam gefährlich ist. Aber ist er wirklich gefährlicher wie ein George Bush????
Und was unterscheidet ihn von irgendeinem anderen Staatsmann, der auch über diese Waffen verfügt und ebenfalls droht sie einzusetzen? Mit welchem Maßband wird da gemessen???
Wer kann das aufhalten?
Es MUß doch noch andere Lösungen geben wie Krieg. Denn die Geister die da gerufen werden...werden wir nicht mehr los.
Moni

 
7 Antworten:

Hallo Moni

Antwort von Weebo am 03.02.2003, 12:40 Uhr

Ich will doch schwer hoffen, das Herr Putin nicht auf solch dumme Gedanken kommt. :-)

Ich denke der Hauptunterschied zwischen Bush und Saddam ist, dass Bush kein Diktator ist. Die USA würde nie ein anderes Land aus niederen Beweggründen angreifen, so wie es Saddam mit Kuwait damals gemacht hat.

Deshalb finde ich, Saddam und Bush auf eine Stufe zu stellen, ist doch nicht ganz passend.

Das heisst nun aber wieder nicht, dass ich für einen Krieg im Irak bin. Konnte man ja schon desöfteren hier lesen.

LG,
Christina :O)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

AUA

Antwort von Nina H. am 03.02.2003, 15:06 Uhr

"...Mr. Bush als gefährlich einzustufen und ihn entwaffnen zu wollen?"

Weshalb? Aus welchem Grund? Hat Bush sein Volk gequält? Versteckt er seine Waffen und lügt die UNO u.ä. an?
Arbeitet er mit Terroristen zusammen?
Überhaupt: bei JEDEM Presidenten war der Saddam auf der Todesliste, nur mal so.

"Oder irgendein anderer Staatschef."
Putin hat seine eigene Probleme mit "seinen" Terroristen.

"Schließlich ist Amerika auch bis an die Zähne bewaffnet und droht sogar damit Atromwaffen einzusetzen!!!!"

Ja und? Siehe oben.

"Ich bin natürlich auch der Meinung, das Saddam gefährlich ist."

Wie weit reicht da deine Meinung?


"Aber ist er wirklich gefährlicher wie ein George Bush????"

*GRINS* , mehr mag ich nicht schreiben.

"Und was unterscheidet ihn von irgendeinem anderen Staatsmann, der auch über diese Waffen verfügt und ebenfalls droht sie einzusetzen? Mit welchem Maßband wird da gemessen???"

Halloooooooo! Es geht hier nicht um Waffenbesitz! AUFWACHEN!!!!!!!!!!!!!

"Wer kann das aufhalten?
Es MUß doch noch andere Lösungen geben wie Krieg. Denn die Geister die da gerufen werden...werden wir nicht mehr los."

*aufrütteln* , hey, die Geister sind schon längst dahaaaaaaaaaaa!
Worauf wartest du eigentlich?

Nina

Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: AUA

Antwort von Marit am 03.02.2003, 15:52 Uhr

-Bush ist gewählt *lol* nun ja, im einzigen wahlsystem der Welt, wo derjenige gewinnt, der wniger nominale Stimmen hat.

- hat Bush sein Volk gequält....
naja, ein Land, wo 17 Jährige hingerichtet werden, wo man ohne Krankenversicherung keine Notfallbehandlung bekommt, wo man in einigen Gegenden sich auch von 3 Jobs keine Wohnung leisten kann....
(sagen wir so, wenn mir ähnliches aus Indien oder so bekannt wäre, würde ich kopfschüttelnd sagen "unzivilisierte Verhältnisse")
- Versteckt Bush Waffen? *gg* nicht nehme mal nicht an, daß Bush einen Katalog sämtlicher (!)Waffenprogramme zusammenstellen würde und diesen "nur mal so zur Infomration" an die Unostaaten verschicken würde.

Bitte nicht falsch verstehen, ich halte Saddam durchaus für gefährlicher als Bush -aber eigentlich nur darum, weil Saddam ein in die ENGE getriebener Diktator ist- und Ratten ohne Ausweg beißen ja bekanntlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: AUA

Antwort von Mony am 03.02.2003, 16:56 Uhr

Es war ja auch nur so ein Gedanke.

Bush ist also demokratisch gewählt?
Naja, über den merkwürdigen Ausgang der Wahl mag man immernoch streiten.
Ein System, das es jedem erlaubt Waffen zu tragen, aber kleine Jungs verurteilt, die der Schwester beim Pipi machen helfen ist also in Ordung.
Das ist wirlich Deine Meinung? Naja.

Ích habe nicht gesagt, daß Hussein ungefährlich ist. Und ich meine auch, daß es dringend an der Zeit ist das der Irak einen anderen Staatschef bekommt. Schon allein um dem eigenen Volk zu helfen. Aber ich glaube definitiv NICHT das ein Krieg dafür die richtige Methode ist. Darunter leidet einzig und allein wieder die Bevölkerung.

Natürlich ist die Idee recht provokant, zu sagen jemand könnte Bush entwaffnen wollen.
Aber - es ist halt alles eine Frage, wie diese Ziele in dem Land verkauft werden könnten.
Wenn NUR ZUM BEISPIEL die russische Regierung seine Verbündeten und sein Volk wissen läst, Bush sei doch nicht sooo demokratisch gewählt und er plane Atomwaffen ein zu setzen.... was meint ihr wie schnell sich da eine Meinung bildet? Wir können doch nur das glauben, was gesagt wird, nur das, von dem die Mächtigen dieser Welt wollen das wir es glauben. Was hinter verschlossenen Türen verhandelt wird und vor allem um vieviel Geld es geht - das ist wohl Top Secret.
Sorry, das ist meine Meinung. Und ich denke nach wie vor - kein noch so durchgeknallter und verrückter Diktator ist es wert einen Krieg anzuzetteln!!!!!
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach ja, und noch mal zu Nina

Antwort von Mony am 03.02.2003, 17:01 Uhr

Dsa Einzige, was Dir zum Einsatz von Atomwaffen einfällt ist der Kommentar

na und??????????????????

Das lasse ich jetzt mal unkommentiert so stehen! Denn dazu fällt mir nichts mehr ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Befasse dich bitte mit dem amerikanische Wahlsystem, bevor Du wieder mit der Wahl anfaengst

Antwort von Linda in USA am 03.02.2003, 19:47 Uhr

Es ist eindeutig in den Constitution festgelegt, dass WAHLMAENNER (electoral votes) den Presidenten waehlen. Deshalb kann es auch sein, dass ein President durchaus mehr popular votes (vom Volk) hat, aber die Wahlmaenner (electoral votes) entscheiden den Ausgang der Wahl. Es war ueberigens nicht das erste mal, dass eine Wahl so knapp ausging und die electoral votes die Wahl entscheiden. Also was sollen die haemischen Seitenhiebe auf das Wahlergebnis.

Die Todesstrafe gibt von ueberfuehrten Moerdern, die einen gerichtlichen Prozess hatten und auch 1000 mal Berufung einlegen duerfen mit den FOlterungen politischer Haeftlinge im Irak zu vergleichen ist schon ein hartes Stueck. Vielleicht waren die Mordopfer auch selber schuld, dass sie umgebracht wurden? Uebrigens gibt es nicht in jedem Bundesstaat die Todesstrafe.

Was soll der Kaese mit der Krankenversicherung und den 3 JObs? Glaubt bitte nicht alles, was ihr in eueren Zeitschriften so liest. Wenn ich in einer teuren Gegend wohne und mir keine Wohnung leisten kann, ziehe ich eben dort hin, wo es billiger ist? WO ist da das Problem? Das gibts in Deutschland auch (Muenchen, etc.). Wir wohnen auch nicht mehr in Seattle, weil es zu teuer ist, dafuer bauen wir uns ein Haus an einem See, fuer eine Spottsumme - wuerde in Deutschland kaum bezahlbar sein fuer uns. Public Hospitals sind uebrigens VERPFLICHTET, JEDEM (!!) Hilfe zu leisten, auch ohne Krankenversicherung. Ich wohne hier, ich weiss, was laeuft, OK?

Wenn ich damals auf die ganzen Schwarzmaler in Deutschland gehoert haette, waere ich nie mit meinem Mann in die USA. Heute kann ich nur ueber so viel Schmarrn lachen. Bitte leb erst mal hier, bevor Du solche Sachen erzaehlst. Jedenfalls die Zustaende in den USA mit Irak zu vergleichen ist schon ein Witz.

Gruss von Linda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ach ja, und noch mal zu Nina

Antwort von Nina H. am 03.02.2003, 22:15 Uhr

mein na und war entnervt entwichen, aber...hast du aufgepaßt in welchen ZUSAMMENHANG die Atomwaffen benutzt werden dürfen???? Wenn ja, dann lass es mich wissen, bitte.

Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.