Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von hausfrau1 am 18.11.2009, 20:29 Uhr

tochter von seltsamen fremden mann angesprochen

hallo alle,

heute er zählte mir meine 9-jährige tochter, dass sie und ihre beiden freundinnen in unserer wohngegend von einem fremden mann angesprochen wurden, der in einem Auto an sie heran fuhr.
der mann kurbelte das fenster runter, fragte die kinder, ob sie einen ca. 45-jährigen mann gesehen hätten und behauptete, von der polizei zu sein (in zivil). als die kinder seine frage verneinten, fuhr er wieder davon.

ich finde das sehr seltsam, also ein polizist war das mit sicherheit nicht, auch nicht in zivil. die quatschen doch nicht auf offener straße irgendwelche kinder an. außerdem sind polizisten nie alleine unterwegs, sondern immer zu zweit. und warum sucht jemand ausgerechnet in einer ruhigen wohngegend, wo nur familien wohnen, einen 45-jährigen mann? und warum erwähnt er ausgerechnet das alter des gesuchten mannes (kinder können doch das alter von erwachsenen so genau gar nicht richtig einschätzen, und wenn man jemanden sucht, beschreibt man doch eher sein aussehen)?? wenn die kinder nicht so misstrauisch gewesen wären, hätte er sie dann als nächstes unter einem vorwand (vielleicht mit einem foto des angeblich gesuchten mannes) näher gelockt, um eines der kinder ins auto zu zerren?? UND: warum behauptet einer,von der Polizei zu sein, wenn er es (für mich ganz offensichtlich) nicht ist???? Ich fress nen Besen, wenn sich herausstellt, dass er doch einer ist!!!

ich habe nämlich vorhin schon eine email an die örtliche polizeidirektion geschrieben und gefragt, was davon zu halten ist und warte nun auf antwort.
was meint ihr zu der geschichte? bin ich hysterisch und paranoid oder habe ich zu recht ein komisches gefühl?

 
19 Antworten:

Re: tochter von seltsamen fremden mann angesprochen

Antwort von Pocoyo am 18.11.2009, 20:32 Uhr

ich würde mir auch so meine Gedanken machen! Lieber vorsichtiger als es einfach abzutun!

Pocoyo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gut gemacht

Antwort von CIaudiaUSA am 18.11.2009, 20:44 Uhr

Hallo Hausfrau!

Gut hast Du das gemacht, dass Du das an die Polizei weitergeleitet hast. Lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig.

Sehr komisch finde ich, dass ein Erwachsener sich so verhaelt.

Ich habe Maxi beigebracht, dass er in so einer Situation weitergeht/laeuft, denn Erwachsene brauchen definitiv Kinder nichts zu fragen. Man kann an einer Tankstelle anhalten oder Erwachsene fragen.

Falls ihr jemand zu nahe kommt, nicht "Hilfe" schreien, sondern "Feuer, es brennt!". Da gucken die Leute eher.

Gruss
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gut gemacht

Antwort von bobfahrer500 am 18.11.2009, 20:56 Uhr

Ich habe H. erklärt er solle in die entgegengesetzte Richtung der Fahrtrichtung gehen und am nächsten Haus klingeln und mich anrufen lassen. Wir wohnen im Dorf, da dürfte das kein Problem sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja....

Antwort von Butterflocke am 18.11.2009, 20:56 Uhr

Ich hab auch schon Schulkinder, die sich offensichtlich in der Gegend auskannten, nach einer Straße bzw. einer großen Arztpraxis gefragt. Es waren zwei Mädels, vielleicht 9 oder 10 Jahre alt.
Ich hatte zwar eines meiner Kinder dabei, aber wurscht, das hätte Tarnung gewesen sein können, um ihr Vertrauen zu wecken....

In Deinem Fall find ich es auch sonderbar und bin gespannt, was Du von der Polizei für eine Antwort bekommst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Butterflocke, na und? Der Erwachsene wird schon damit fertig werden, wenn..

Antwort von CIaudiaUSA am 18.11.2009, 20:59 Uhr

...er/sie keine Antwort bekommt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Butterflocke, na und? Der Erwachsene wird schon damit fertig werden, wenn..

Antwort von Butterflocke am 18.11.2009, 21:15 Uhr

Jep....ausserdem weiß ich jetzt, dass ich Glück hatte, eine Antwort zu bekommen statt als vermeintlicher Brandstifter festgenommen zu werden....;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Butterflocke

Antwort von CIaudiaUSA am 18.11.2009, 21:17 Uhr

Aber froh waerst Du auch, wenn Deine Kinder sich einem fremden Auto nicht naehern wuerden, oder?

---

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Butterflocke

Antwort von CIaudiaUSA am 18.11.2009, 21:18 Uhr

Aber froh waerst Du auch, wenn Deine Kinder sich einem fremden Auto nicht naehern wuerden, oder?

---

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: tochter von seltsamen fremden mann angesprochen

Antwort von Häsle am 18.11.2009, 21:20 Uhr

Hallo,
also zunächst mal ist es gut, dass du die Polizei informiert hast. Hinweise aus der Bevölkerung sind wichtig.

Am Besten wäre allerdings gewesen, so früh wie möglich telefonisch Mitteilung zu machen.

Hat der Mann denn nur nach einem "45-jährigen Mann" gefragt, oder war das nur ein Teil der Beschreibung des Gesuchten?

Bei der Fahndung werden i.d.R. alle Leute angesprochen, die unterwegs sind, auch Kinder. Die haben auch mit 9 Jahren schon eine sehr gute Auffassungsgabe.

Es gibt tatsächlich auch Polizisten, die alleine unterwegs sind, auch in zivil.

Antwort auf deine E-Mail wirst du verm. erst morgen Früh bekommen, vorher wird das Postfach normalerweise nicht gesichtet.

Mir wäre das auch seltsam vorgekommen, und ich hätte nachgefragt. Man kann nie vorsichtig genug sein. So eine Nachfrage schadet ja auch nicht. Du kannst auch jetzt noch telefonisch nachfragen. Vielleicht klärt sich die Sache auf und du kannst beruhigt schlafen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Moment mal - warum soll der Mann nicht von der Polizei gewesen sein?

Antwort von knödelchen00 am 18.11.2009, 21:20 Uhr

Wenn sie möglicherweise einen Mann verfolgen
(vielleicht gerade einen Pädophilen der kleine Mädels anspricht)
werden sie das kaum in Polizeiuniform tun................
Vielleicht klärt sich ja alles auf...

Deine Sorgen kann ich absolut nachvollziehen deshalb finde ich es auf jeden Fall GUT und WICHTIG, das Du bei der Polizei nachgefragt hast! Super!

Meld Dich doch mal, wie die antworten.....würde mich mal interessieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ist egal, ob er wirklich Polizist war, besser safe than sorry

Antwort von CIaudiaUSA am 18.11.2009, 21:27 Uhr

Vorsicht ist die Mutter der P. kiste

Das Schlimmste, was dann geschehen ist, der Bulle hat keine Info bekommen.

Das Schlimmste umgekehrt: -....!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Butterflocke

Antwort von Butterflocke am 18.11.2009, 21:29 Uhr

Ich hab ja nichts gegen Deine "Methode"....
Ich werde meinen Kindern später (noch sind sie nicht allein unterwegs) sicher ähnliches raten und hoffen, dass sie stark genug sind, danach zu handeln.

Ich fand nur Deine Aussage, es gäbe grundsätzlich nichts, was Erwachsene Kinder zu fragen hätten, etwas befremdlich.
Mein (bereits mehrmaliges) Fehlverhalten ist somit aufgedeckt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Floeckchen

Antwort von CIaudiaUSA am 18.11.2009, 21:32 Uhr

Mit grundsaetzlich nix fragen meine ich eher, ein Erwachsener ist nicht auf die Hilfe von Kindern angewiesen, die Kids sollen sich keinen Kopf machen, wenn sie eben nicht helfen.

If you know what I mean.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Floeckchen

Antwort von Butterflocke am 18.11.2009, 21:46 Uhr

Das stimmt natürlich...;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: tochter von seltsamen fremden mann angesprochen

Antwort von hausfrau1 am 18.11.2009, 21:54 Uhr

huhu,
danke für eure antworten. werde euch auf dem laufenden halten.
gute nacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

was ich grade noch gefunden habe - warum der mann bestimmt nicht von der polizei war:

Antwort von hausfrau1 am 18.11.2009, 22:10 Uhr

von einer polizei-beratungswebseite, unter verhaltenstipps für kinder:
"•Tritt auf keinen Fall an Fahrzeuge heran – Fragen von Autofahrern können von Erwachsenen beantwortet werden. "

wer solche tipps gibt, wird doch nicht selber losziehen und kinder vom auto aus befragen. fahnder hin oder her.
bin gespannt auf deren antwort. sollte ich morgen keine oder nur eine beunruhigende antwort kriegen, werd ich anrufen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Moment mal - warum soll der Mann nicht von der Polizei gewesen sein?

Antwort von wickiemama am 18.11.2009, 22:40 Uhr

Nachdem Polizisten in die Schulen gehen und den Kindern erklären, daß sie niemals an eine Auto gehen sollen, wenn sie jemand aus dem Auto etwas fragt, mit der Begründung daß ein Erwachsener keine Kinder nach dem Weg o.ä. fragen muß sondern sich an eienen anderen Erwachsenen wenden soll, wird dies mit ziemlicher Sicherheit keine Polizist gewesen sein...
Bei uns wurde auch schon ein Junge am Schulweg angesprochen, die Polizei kam nicht im Zivil, sondern in Uniform und haben dien Typ mehr oder weniger höflich um eine Mitfahrt gebeten... Hat sich als harmloser verwirrter Mann herausgestellt. was ich aber damit sagen will: die Polizei sucht nicht zwangsläufig in Zivil nach einem vermeintlich Pädophilen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: tochter von seltsamen fremden mann angesprochen

Antwort von Nathalik am 19.11.2009, 1:59 Uhr

Ich hätte die Kinder nach Einzelheiten gefragt und sie den Mann und sein Auto beschreiben lassen und dann sofort die Polizei angerufen. Das erste kannst Du ja noch nachholen, um die Infos dann an die Polzei weiterzugeben.

Als Fremder in einer Wohngegend fragt man vielleicht nach einer Adresse, aber nicht nach einem 45-j. Mann (Zivilpol. schließe ich fast aus). Auch dass sich da vielleicht ein Detektiv herumtrieb, der vielleicht den Göga einer Kundin ebchattet, ist eher unwahrscheinlich. Eine seltsame Geschichte, auf jeden Fall. Ich würde an Eurer Stelle weiterhin die Augen offenhalten.

Einschlägige Täter machen in Einzelfällen bis zu 60 "Fehlversuche", bevor sie ein Kind in ihre Gewalt bringen. Habe ich einmal gelesen. Und sind mit dem Auto heutzutage sehr mobil. Es kann also sein, dass da einer auf der Pirsch war. Muss nicht, aber kann. Und alleine die Möglichkeit würde mir genügen, um alarmiert zu sein und mir mit meinem Kind Abwehrmechanismen zu überlegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Floeckchen

Antwort von nevin am 19.11.2009, 10:35 Uhr

Da muss ich Claudia zustimmen. Ich spreche fremde Kinder auf der Straße auch nicht an, um sie zu veränstigen oder so. Ich möchte auch nicht, dass mein Kind mit fremden Leuten redet. Wenn ich nach einer Straße suche, frage ich entweder einen Erwachsenen oder suche solange bis ich es finde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.