Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

von Leena  am 27.10.2018, 12:42 Uhr

Subjektive Ängste und angemessene Reaktionen

Na ja, gerade ältere Bürger haben Angst, nachmittags oder abends über einen großen öffentlichen Platz zu gehen, auf dem sich Jugendliche und junge Erwachsene treffen und dann in einem Hümpel von 5 bis 15 Leuten "abhängen", teilweise mit Musik, Zigaretten und irgendwann auch mal Bierdosen oder Härterem. Sie fühlen sich subjektiv unwohl und es hat wohl auch schon blöde Kommentare von Seiten der Jugendlichen gegeben. Darüber hinaus sind mir auch vom Hörensagen besorgter Bürger keine Übergriffe o.ä. zu Ohren gekommen.

In der Polizeistatistik taucht ein Fall auf, wo jemand wegen lauter Musik (= Ruhestörung) die Polizei gerufen hatte und dann eine Bierdose gegen ein Polizeiauto flog. (Was auch definitiv nicht geht, keine Frage, meines Erachtens aber noch keinen "Kriminalitätsschwerpunkt" ausmacht.)

Früher war auf dem Platz eindeutig "mehr los".

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.