Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Linda in USA am 04.03.2003, 22:17 Uhr

Nochmal an unsere Verschwoerungstheoretiker hier...

Eigentlich wollte ich auf den Bloedsinn gar nicht eingehen, bin aber dann ueber diesen Text gestolpert:

Lasst und doch mal ernsthaft über das vorgefallene reden.
Und nur ernsthaft im Genken an die Toten des WTC

Fangen wir mit dem 9/11/ an.

Verschwörungstheoretiker wollen da wissen der Anschlag auf das Pentagon wurde mit Hilfe von Sprengstoff gemacht wurde, sie schließen dabei einen Flugzeugangriff aus.

Erste Frage: wo ist das Flugzeug geblieben?
Zweite frage: wo die Passagiere und die Bordcrew?

Erklärung zur ersten frage: die das Flugzeug war Bestandteil dieser Verschwörung und wurde nach dem landen heimlich verschrottet.
Erlaerung zur zweiten frage: die Passagiere und Bordcrew waren allesamt Mitglieder der cia

Dritte frage: wie könnte dieses Flugzeug von den Radarschirmen verschwinden?
Vierte frage: kann man den aussagen des Bodenpersonals glauben?

Erklärung zur dritten frage: sämtliche Fluglotsen zwischen Dallas und Washington sind Mitglieder des CIA, sie saßen in Kontrollräumen in Texas, Arkansas, Tennessee, Kentucky, Virginie und Maryland entlang der 2000 Kilometer langen Flugroute.
Erklärung zur vierten frage: Ja, denn auch sie sind Mitglieder des CIA

Hier möchte ich mal eine Denkpause einlegen und frage mich warum der cia nicht eine kürzere Route geplant habe und sich wegen der vielen zeugen doch vielleicht besser einen Frachttransporter gewählt hätte. Aber nein, es stimmt ja dieses Flugzeug hat ja Texas nie verlassen, obwohl es doch nachweise über den Abflug und die Passagiere gab.
Apropos, was weiß man eigentlich über diese Passagiere? Haben sie angehörige? Woher kamen sie? Was weiß man überhaupt über sie? Wären diese Passagiere und ihre angehörigen, im falle das es keine cia Mitarbeiter wären, bereit sein ihre Identität zu wechseln? Für welchen Preis? Patriotismus oder harte Dollars. Würde der cia solch ein Risiko von ¿Informationsquellen¿ und ¿Mitwissern¿ eingehen?

Fünfte frage: wodurch kam der Einschlag ins Pentagon?
Sechste frage: Wie hat man de Sprengstoff ins Pentagon gebracht?

Erklärung zur fünften frage: Vom Sprengstoff. Das es aber eigentlich dabei wie ein Flugzeug aussehen sollte und die cia große Fehler gemacht hat wurde uns spätestens klar als man die ersten Bilder nach der Attacke sah, denn die Einschlagstelle stimmt nicht mit der Größe dieser 757 überein. Die cia hat gedacht das es keiner bemerkt und wer es bemerkt hatte war entweder vom cia oder wurde vom cia unter Druck gesetzt. Nebenbei waren alle Augenzeugen auch vom cia. Später wurde dann bekannt das der Flieger eigentlich genau vor dem Gebäude einschlug, auf dem Heliport und nur ins Pentagon gerutscht sei (35 Meter.
Erklärung zur sechsten frage: Einfach mit Lastwagen dahin gefahren, dann Sprenglöcher in die Pfeiler gebohrt, Ladungen angebracht, Kabel gelegt einen ¿Blindtest¿ vollzogen(denn es sollte ja auch klappen. Aber wichtiger war es schon tonnenweise Kerosin da im Pentagon zu lagern den es musste ja auch lichterloh brennen und einfaches sprengen qualmt ja nicht so wie Gummi, Plastik usw. also standen da schon tagelang Tonnen mit allem Zeug rum zwischen den Leuten die da im Pentagon arbeiten, alles cia selbstverständlich. Und bei all der Hektik hatten sie auch nicht vergessen einige Flugzeugteile da rein zu schleppen. All das machten sie in Nachtarbeit und alle dabei waren beim cia. Und man hat auch ein paar Soldaten dort geopfert die nicht dabei mithelfen wollten. Und eigentlich sollte der einschlage ja viel großer rausgesprengt (Flugzeuggröße)werden. Etwas ging da schief und glücklicherweise sind die anderen Ladungen auch bei dem Feuer nicht hochgegangen.

Uff...das sind alles in allem gesehen eine menge Leute. Wäre es vielleicht doch besser gewesen einen richtigen Flieger da reinhauen zu lassen.

Was also ist da wirklich passiert, wenn es nicht das Flugzeug war welches in das Pentagon einschlug.

Was das WTC angeht gibt es auch so seltsame Theorien von Sprengstoff und so.
Jeder, der mal mit Sprengstoff gearbeitet hat, weiß, das man dieses Gebäude, mit einer Höhe von mehr als 400 Metern, wesentlich leicht durch ein ¿absacken¿ einer gesamten Etage in einen Trümmerhaufen verwandeln könnte. Aber das würde ebenfalls eine menge Vorbereitungen benötigen.

Vom Absacken des Gebäudes war aber in den live berichten nichts zu sehen. Das WTC sackte ab der Einschlagstelle ab und stürzte dann in sich zusammen. Beim geplanten ¿absacken¿ wäre diese Gebäude sauber und Etage auf Etage fallend, wie in den Boden versunken.

Flugzeuge waren aber trotzdem da, die haben auch eingeschlagen. Und dabei wurden Tonnen von Kerosin in vier Etagen verteilt, das Kerosin wurde dabei durch die Fahrstuhlschächte, welche durch ihre aufwinde wie ein Sauerstoffgebläse agierten, schnell verbrannt. Es entstanden hohe Temperaturen.
Träger erhitzten sich und verbogen. Die Struktur sackte ab und reagierte mit seinem Übergewicht auf die unteren Etagen.

Es wurde jedoch nach zeugen aussagen deutlich Explosionen gehört.

Mit Sicherheit, Implosionen von Monitoren, explodierende Handfeuerlöschern in den technischen Bereichen die vom Feuer erfasst waren, wären mögliche Ursachen dieser laute.

Und Grundfrage warum eigentlich Sprengstoff, wenn die Flugzeuge doch gereicht hätten.

Da gibt es auch so eine Theorie eines jüdischen Kaufmannes der das WTC (TWIN TOWERS) erwarb, hoch versichern ließ und danach sprengen ließ um damit die Versicherungssumme einzustreichen. Gibt es eigentlich eine Versicherung für Attentate? Hatte er auch das Pentagon gekauft? Waren auch alle anderen Gebäude in seinem Besitz?

Noch eins, viele dieser Verschwörungstheoretiker fanden es seltsam das ein Passport eines Terroristen in den Trümmern gefunden wurde, sie gaben aber dabei nicht an wie viele im ganzen gefunden wurden und ab auch Pässe von anderen Passagieren dabei waren. Flugzeugteile wurden haufenweise gefunden, sogar einen Kadaver der noch auf seinem Sitz angeschnallt war. Sie erreichten schon den Boden als sie erst längere Zeit später von Trümmermassen bedeckt wurden.

Ich habe zu nahezu allen punkten in ihren Theorien eine plausible Erklärung gefunden, nicht nur ironisch.
Ebenfalls technisch und sachlich.

 
3 Antworten:

Linda, ich gehe auch nicht drauf ein, es bringt nix, es gibt Leute, die glauben alles, was sie irgendwo,

Antwort von CIaudiaUSA am 04.03.2003, 22:29 Uhr

irgendwann mal aufgeschnappt haben. Wenn es so vernunfts-und faktenwidrig ist, hat man keine Basis.

Wusstest Du, dass es einen nicht kleinen weltweiten Verein gibt, der der Ueberzeugung ist, dass die Welt eine Scheibe ist?!!? Ich guck nochmal, ich hatte da mal den Link...

Es gibt alles moegliche Unmoegliche, was einige Menschen glauben/denken, geh mal in den Supermarkt und lese an der KAsse den NAtional Enquirer...

Liebe Gruesse
Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo Linda, es gibt tatsächlich Aussagen, auf die Du nicht eingehen solltest,...

Antwort von germi am 05.03.2003, 10:14 Uhr

...weil die Aussagen einfach zu dumm sind. Und die, die glauben, daß nie ein Flugzeug ins WTC geflogen ist, haben tatsächlich keine Ahnung.

Es gab viele inszenierte Zwischenfälle in der Weltgeschichte, die Attentatsserie des 11.September gehört nicht dazu. Es gab einfach zu viele Augenzeugen und Beteiligte rund um den ganzen Globus und Geheimdienste können verdammt viel auf die Beine stellen, aber es gibt immer undichte Stellen und schon deshalb wäre es unmöglich für die CIA oder NSA gewesen. Aber wahrscheinlich ist ganz New York in der CIA und das WTC steht noch und wurde nur durch geheimnisvolle Strahlen mittels außerirdischer Technologie unsichtbar gemacht.
Es fehlt nur noch, daß jemand behauptet, daß Bin Laden das WTC im Auftrag der CIA zerstört hat. Wäre zumindest mal eine neue Theorie.

LG
Germi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wozu machst Du Dir denn die Mühe??---

Antwort von Anna und Paul am 05.03.2003, 10:48 Uhr

---guten Morgen,

was haben den verquaste Theorien, die es ja nun seit Menschengedenken gibt (erde ist Scheibe, rote Frauen sind Hexen, etc.), mit Fakten hinsichtlich eines Golfkrieges II zu tun??

Mach Dir doch lieber die Arbeit und gehe auf ernstgemeinte Fragen ein, ist besser für den Blutdruck;-).

Schwachsinnige Theorien zu widerlegen ist leicht, Bilder von verkohlten Säuglingen aus Bagdad (eben in der Mopo gelesen) wegzudiskutieren sind da schon schwerer.

Grüße
Anna.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.