Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Benedikte am 23.09.2018, 9:17 Uhr

Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Was meint Ihr denn, wie es weiter geht?

Schnellmerkerin Nahles hat ja drei Tage nach dem Maaßen-Kompromiss gemerkt, dass die SPD-Basis unter " Maaßen muss weg" etwas anderes verstanden hat als sie ausgehandelt hat- weg vom Verfassungsschutz hin zum Staatssekretär im Innenministerium.

Ich meine zwar, wer etwas Kontakt mit seiner Basis hält, hätte vorher ahnen können, dass die unter "weg" nicht nur weg von der derzeitigen Planstelle verstehen, sondern einstweiligen Ruhestand, nicht eine Beförderung mit 2500 Euro mehr brutto im Monat. Alleine der Zusatzverdienst übersteigt das, was viele "kleinen " Leute, also die, für die die SPD sich ja zu engagieren vorgibt, im Monat verdienen. Kellner, Friseusen, Putzfrauen, Arzthelferinnen. Kurz, richtig sensibel war das nicht.

Jetzt also hat Frau Nahles das gemerkt und möchte neu verhandeln. Seehofer hat rote Linien.

Wie kann und wird Eurer Meinung nach der Kompromiss aussehen? Es wird einen geben müssen weil alle Neuwahlen wie die Pest fürchten und Neuwahlen wären die Konsequenz ohne Kompromiss. Aber wie sieht er aus bei den festgefahrenen Positionen?

hmmmm

meine Lösung- habe ich noch nicht. Die SPD hat am meisten zu verlieren weil ihre Umfragewerte die übelsten sind. Die werden also die meiste Kompromissbereitschaft zeigen. Seehofer ist ein unguided Missile und nimmt keine Rücksichten auf niemand, hat mit über 70 auch keine politische Zukunft mehr. Er wird den kleinsten Abstrich machen. Kanzlerin ist für alles offen, gestaltet selber wenig.

 
16 Antworten:

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von Malus am 23.09.2018, 9:55 Uhr

Maaßen wird auf einen anderen Posten versetzt. Vielleicht wo er nicht mehr verdient als jetzt.

Die SPD wird damit zufrieden sein.

Nach der Wahl muss Seehofer gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unmöglich, das vorauszusagen... ich wage es trotzdem...

Antwort von Ralph am 23.09.2018, 9:59 Uhr

Hallo Benedikte,

der Schlüssel liegt im Kanzleramt bei Muddi und nennt sich Richtlinienkompetenz. So sehr ich, als eigentlich politischer Gegner, die stoische Gelassenheit von Angela Merkel all die Jahre bewundert habe, so sehr hat mich ein ums andere Mal irritiert, daß sie nicht in der Lage ist, qua Richtlinienkompetenz auf den Tisch zu hauen und vorzugeben, wohin die Reise jeweils zu gehen hat. Schröder war da ganz anders drauf mit seiner "Basta!"-Politik, und das war in den allermeisten Fällen auch gut so, vor allem bei der alten Tante SPD und ihren Flügeln.

Niemals hätte ich gedacht, daß ich einem Kommentar in der BILD einmal uneingeschränkt beipflichten werde:

https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-ist-das-noch-regierung-oder-kann-das-weg-57413190.bild.html

Das sollten sich die nützlichen Idioten von AfD-Wählern einmal ganz genau durchlesen und, ganz wichtig!, bis zur nächsten Wahl merken, dann endlich mal denken und künftig entsprechend abstimmen.

Meine Prognose:

Da sich die wichtigsten Protagonisten dieser Regierung Nahles und Merkel (zwei Frauen übrigens, nur mal so am Rande erwähnt und bemerkt!! ) im Gegensatz zu Herrn Seehofer all dessen bewußt sind, wird die Koalition auf jeden Fall fortgeführt.
Herr Maaßen wird in den einstweiligen Ruhestand versetzt, auch wenn der Horscht es zunächst nicht wahrhaben will, notfalls werden ihn die beiden Frauen intern sturmreif schießen (hoffentlich). Letzte Ausfahrt vor dem Untergang: Muddi findet doch noch stolz ihren Schlüssel namens Richtlinienkompetenz und feuert Seehofer.

Im Grunde schließe ich nichts aus außer das Ende der Koalition.

Gruß
Ralph

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von Shanalou am 23.09.2018, 10:00 Uhr

Jepp, so seh ich das auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von Daffy am 23.09.2018, 10:07 Uhr

> Seehofer ist ein unguided Missile und nimmt keine Rücksichten auf niemand, hat mit über 70 auch keine politische Zukunft mehr. Er wird den kleinsten Abstrich machen.

Vielleicht ist die CSU, ähnlich wie die FDP, einfach drauf gekommen, dass man nicht ewig zähneknirschend Kröten schlucken und dabei glaubwürdig bleiben kann? Dann muss man notfalls damit leben, nicht mehr in der Regierung zu sein. Ohne mea culpa, ohne Rücktritt, sondern aufrecht stehend und großem Knall, wenn die ´Partner` es so wünschen.

Die 50% in Bayern haben sie ohnehin nicht mehr. Das liegt m.E. zum großen Teil an der Flüchtlingskrise, dem Mittragen des CDU/SPD-Kurses, aber sicher auch an Umweltthemen. Soll es halt so sein .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Es liegt nicht an der Flüchtlingskrise

Antwort von Hashty am 23.09.2018, 10:28 Uhr

Sondern wie sie damit umgehen.
Ich denke, für viele der Bayern bedeutet das „C“ im Parteinamen tatsächlich „christlich“. Und sie finden es eben sehr unchristlich und unmenschlich, wie die CSU mit Menschenleben umgeht. Und was ein Menschnelben für sie bedeutet.
Und so merken die Bayern jetzt endlich, dass das „C“ eigentlich in „G“ wie Geld oder „M“ wie Machtgeil umgeändert werden sollte.

Und durch ihr Hetzen gegen die Flüchtlinge und das Angst vor ihnen machen treiben sie auch viele in die Hände der Rechtspopulisten.

So wie die CSU abnimmt, legen Grüne und AfD zu.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unmöglich, das vorauszusagen... ich wage es trotzdem...

Antwort von Benedikte am 23.09.2018, 10:56 Uhr

also, das Koalitionsende schliesse ich auch aus weil alle drei vor Neuwahlen Angst haben wie der Teufel vor dem Weihwasser. Frau Nahles mehr als alle anderen, die SPD war schon in der letzten Wahl abgewählt worden und hat keinerlei Boden gut gemacht.

Was den Kommentar angeht- ich habe ich jetzt erst gelesen, ich lese die Bild zwar online, aber auch nicht jeden Tag. Ich finde ihn gut und ÜBERWIEGEND richtig.

Was ich nicht richtig finde und anders als die Kommentatorin nicht schätze, ist die Rolle rückwärts von Andrea Nahles. Als Parteivorsitzende sollte sie für Verlässlichkeit bürgen und ihre Partei im Griff haben. Sie hätte hier vorher ahnen MÜSSEN, dass ihre Partei das nicht mitmacht und sich da überlegen müssen, ob sie den Kompromiss schliesst. Aber nach drei Tagen ätschi bätschi zu rufen und eine drei Tage alte Absparche neuverhandeln zu wollen, das beunruhigt mich etwas. Weil eben jegliche Verlässlichkeit fehlt.

Merkel streng gegenüber Seehofer- war sie noch nie. Ich weiss ja nicht, was sie gerade mit Söder abgekaspert hat. aber letztlich ist CSU eine Parteifamilie mit CDU, wenn sie Seehofer abmeiert, würde ihr das ihre eigene Partei und ihre Basis sehr übelnehmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von Jana287 am 23.09.2018, 12:39 Uhr

Ich tippe auf aussitzen und hoffen, dass der Michel vor lauter Alltagssorgen schnell vergisst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von Mehtab am 23.09.2018, 14:39 Uhr

Daffy,

woher weißt du denn das so genau? Lebst du in Bayern?

Mich stört vieles an der CSU, z. B. dass gerade auf G 9 umgestellt wird, wofür ich immer gekämpft habe, aber umgestellt wird nicht ab der Mittelstufe, wo es schon immer Probleme gab, sondern ab der fünften Klasse, weil sie da erst einmal gar nichts machen mussten, weil die fünfte Klasse bei G8 und G9 gleich ist. Die Kinder, die die Mittelstufe erreicht haben, werden noch im G8 verheizt. Sie haben keinen qualifizierten EDV-Unterricht. Nach dem Abitur im G8 dürften die Abiturienten erst einmal entsprechende Kurse belegen, denn an der Uni oder am Arbeitsplatz wird das einfach vorausgesetzt.

Da gibt es so viele Punkte, die die CSU vermasselt hat, und da sie fast immer alleine regiert hat, hat sie das Ganze auch ganz allein zu verantworten. Über ein Jahrzehnt an einem nicht funktionierenden, oder nur auf Kosten der Schüler/innen und Eltern funktionierenden G8 festzuhalten und dann nicht ab der problematischen Mittelstufe, sondern ab der Unterstufe umzustellen, ist eine Frechheit. Natürlich sind auch mit jedem Abschiebeflug, mit dem Menschen in den sicheren Tod geschickt wurden, die Umfragewerte für die CSU gesunken. Ich habe schon vor Monaten geschrieben, dass es nicht gutgehen kann, wenn die CSU die AfD rechts überholen will, aber das hat in der CSU niemand kapiert. Erst jetzt kommen die drauf, dass die AfD rechtsradikal ist. Das ist vielleicht etwas zu spät für die Landtagswahl am 14. Oktober.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von Finale am 23.09.2018, 14:58 Uhr

Mein Eindruck ist, dass die CSU Stimmen an die Afd und die FW verliert und die SPD Stimmen an die Grünen.
Bis jetzt sind in den letzten Jahren alle Parteien, die mit der Merkel CDU koaliert haben, in die Bedeutungslosigkeit verschwunden. Die CSU hat massiv an Glaubwürdigkeit verloren und verliert jetzt eben Stimmen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von Malus am 23.09.2018, 15:41 Uhr

Kubicki fordert Neuwahlen. Er sagt,ich kenne den genauen Wortlaut nicht mehr,dass die Tatsache dass zwei Sätze des Leiters einer untergeordneten Behörde die Koalition an den Abgrund bringen zeigt,dass es ganz tiefgreifende Probleme gibt.

Da hat er wohl recht. Sie werden jetzt hoffentlich Maaßen öffentlichkeitswirksam fertig machen und dann ist hoffentlich Ruhe.

Doch wie lange hält die?

Glaubt jemand dass die Koalition gut zusammen arbeitet?Das ist eine Quälerei.....
Vielleicht wenn Seehofer bald weg ist.

Aber Neuwahlen werden bei der derzeitigen Unzufriedenheit mit den großen Parteien auch keine stabilen Verhältnisse bringen. Das würde m.M.nach gar nichts ändern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das glaube ich nun nicht

Antwort von DK-Ursel am 23.09.2018, 15:55 Uhr

"wenn sie Seehofer abmeiert, würde ihr das ihre eigene Partei und ihre Basis sehr übelnehmen."

seehofer ist sogar so langsam, aber sicher in der eigenen Patrei untragbar und man lcht nicht mehr, man schaut entsetzt darauf, wie er Politik kaputt macht und reingr#ätscht, wo er nur kann.
Söder und Seehofer haben sich im Wahlkampf sehr selten,wenn überhaupt, gemeinsam gezeigt, und Söder hat es tunlichst vermieden, in Berlin zu erscheinen, um auch nur ja nicht in die Richtuing Seehofers gerückt zu werden.
was dringend nötig wäre, wäre, daß die CSU ihren alten Vorsitzenden zurücktreten läßt oder eben feuert, wie auch immer; aber der dient momentan nochgut als Sündenbock für verloreneStimmen beider Wahl, also wartet man tunlichst auf das Wahlende.
Aber ich denke, Seehofer ist äußerst unbeliebt und ein Risikofaktor für die eigene Partei geworden.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von Daffy am 23.09.2018, 16:46 Uhr

> Lebst du in Bayern?

Ja. Und ich mochte das G8. Mit 18 der Schul(!)-Abschluss ist wahrlich nicht zu jung, bis zum Master sind es dann noch mal 5 Jahre, vorausgesetzt, sie legen kein Auslandsjahr o.ä. ein. Irgendwann will man dann doch unabhängig sein?! Der Nachmittagsunterricht war für die Tonne und mehr Hausaufgaben wären sinnvoller gewesen, aber die Kinder fanden es okay, haben sich in der Mittagspause Döner geholt und sind im Rudel durch die Stadt gezogen oder haben Karten gespielt.

'Qualifizierter EDV-Unterricht' - was denn, ein Sekretärinnenkurs? Es gab eine Einführung ins Office-Paket, das sie schon für die Vorträge/Seminararbeiten brauchten und der (Pflicht)Informatikunterricht endete mit objektorientierter Programmierung und Datenbanken. Generell sind die Kinder gut vorbereitet, besser als in den meisten anderen Bundesländern. Und daran ist im Wesentlichen die CSU 'schuld'. Aber das Niveau wird nach unten gehen, hat in BW ja auch geklappt.

> Natürlich sind auch mit jedem Abschiebeflug, mit dem Menschen in den sicheren Tod geschickt wurden, die Umfragewerte für die CSU gesunken.

Wenn Du die Todesraten durch Terror in Afghanistan mit den Verkehrtoten oder den Mordraten in Brasilien/Mexiko/Südafrika/Chicago vergleichst, sollte Dir klar werden, dass das Unsinn ist. Auf der anderen Seite stehen die Gewalttaten durch illegale Migranten in D und enttäuschte Erwartungen der durch ihre Familien Entsandten; das Ausmaß, das uns bevorsteht, kann man erahnen, wenn man nach Schweden oder Frankreich schaut. Und für menschenwürdige Unterbringung, Schulbildung... in den Nachbarländern wird immer weniger Geld dasein. Die Abnahme der Zuwanderungszahlen (ohne die die AfD ihren Erfolg weiter hätte ausbauen können) ist darauf zurückzuführen, dass andere für uns, teilweise von uns bezahlt, die Maßnahmen ergreifen, die hier nicht möglich sind (Grenzzäune, bewaffnete Grenzsicherung, Lager mit Stacheldraht...) Sehr menschlich/christlich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nahles, Seehofer, Mekel, Maaßen-wie geht es weiter????

Antwort von tonib am 23.09.2018, 17:40 Uhr

Wann wurden denn Menschen in den sicheren Tod geschickt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Koalition arbeitet doch...

Antwort von Ralph am 23.09.2018, 19:31 Uhr

... den Koalitionsvertrag im Großen und Ganzen ab, nur berichtet darüber kaum jemand und/oder der Bürger will es nicht wahrhaben.
Du sprichst doch auch nicht von den Fortschritten in der Regierungsarbeit, sondern arbeitest Dich, wie die meisten anderen inkl. Opposition und Presse, an den lauten Querelen vor dem Vorhang ab.

Letztlich sollte doch wohl entscheidend sein, was für die Bevölkerung getan wird, und da passiert im Hintergrund nämlich eine ganze Menge. Man sollte mal den Kassensturz der SPD in einem Jahr zur Halbzeit der Legislaturperiode abwarten. Ich erwarte eine eher positive Bilanz.
Daß manches etwas stockt, ist in Zeiten von Trump, Erdogan & Co. nachvollziehbar, weil diese Herrschaften genauso wie der Brexit natürlich Personalressourcen binden, und das nicht zu knapp. Dazu noch die ganzen Krisenherde wie Syrien, Jemen, Afghanistan, NK... unter Berücksichtigung all dieser Dinge halte ich die Regierungsarbeit für nicht so schlecht, wie sie dargestellt wird und vordergründig daherkommt. Abgesehen davon, daß die Regierung erst vor einem guten halben Jahr gestartet ist, was will man da denn schon an Endergebnissen erwarten?

Kritik an der derzeitigen Tagespolitik ist absolut angebracht, aber man sollte die Kirche im Dorf lassen.

Ralph

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Glaube ich auch nicht

Antwort von lilke am 23.09.2018, 21:11 Uhr

"wenn sie Seehofer abmeiert, würde ihr das ihre eigene Partei und ihre Basis sehr übelnehmen."

Seehofer ist dem Untergang geweiht und das darf Frau Merkel ruhig besiegeln. In Bayern wissen die Kommunalpolitiker sehr genau wer sie ihre Stimmen kostet gerade für die Landtagswahl. Die CSU wird am 14. gnadenlos gegen den Seehoferschen Eisberg knallen. Mal schauen, wie viele Rettungsboote sie an Bord haben.

Den Horschti dann ohne Rettungsweste ins Meer zu schmeißen wird keinem mehr auffallen.

LG Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Koalition arbeitet doch...

Antwort von Malus am 24.09.2018, 13:16 Uhr

Das Problem ist dass man seit drei Wochen nur noch Maaßen hört. Anscheinend ist das enorm wichtig.

Ist es aber für den Bürger gar nicht.

Dabei wird noch andere Arbeit getan. Die Medien berichten kaum darüber. Erster Punkt in drn Nachrichten seit Wochen Mann mit Goldbrille der ein paar blöde Sätze rausgehauen hat und den man offenbar nicht mehr los bekommt.

Die Außenwirkung ist fatal.

Ich bin froh wenn das endlich durch ist.

Man gewinnt den Eindruck es geht nur noch um Machtspiele und Gesichtswahrungen und Gemauschel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.