Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jesse20 am 25.07.2005, 8:32 Uhr

ich krieg die Macke...sorry lang

Hallöchen, bin echt kurz vorm Durchdrehen.
Und zwar gehts um meinen Freund.
Bis vor kurzem war alles in Butter, es sind noch ein paar Tage bis zur Geburt unseres zweiten Kindes, läuft auch alles super...

Bis er mit diversen Büchern über irgendwelche Weltverschwörungstheorien nach Hause kam- HILFE!!!!!!!!!!!

Ich glaub echt der dreht durch!!! Jetzt will er uns nen Bunker bauen weil ja der 3. Weltkrieg bald ausbricht.
Dachte ja erst das war ein Scherz mit dem Bunker aber - NEIN!!! Er informiert sich über Kredite um hinter unser Haus was in Fels zu schlagen, gott das ist doch nicht normal.
Vielleicht ist er in ner Sekte oder was weiß ich.

Das fing an mit irgendeinem "Thuleorden", Templer, irgendwelche Übermenschen, die kommen wollen, Vorhersehungen, blabla

dann: 11. September, inszeniert, Mondfahrt auch, die Anschläge jetzt in London sowieso.

Ach ja, und die Amerikaner steuern unser Wetter indem sie mit flugzeugen über Deutschland fliegen und irgendwas in die Luft lassen.

Außerdem wird wohl unser Telefon und unsere Handys abgehört.....

Was bitteschön soll man dazu sagen? Irgendwie ist es ja ganz lustig, aber ein bisl Angst muss man doch da bekomm. Nee, ein Kerl.

sOLL ich jetzt warten bis diese Phase vorbei ist, ist das ne Phase oder soll ich mal ein ernsthaftes Wörtchen mit ihm reden?

Bis jetzt habe ich ihn zwar drauf angesprochen aber da ich streit verhindern will und er mir sonst wieder irgendwelche Verschwörungen beweisen will, was stundenlanges Zuhören zur Folge hat, lasse ich ihn einfach lesen und "nachforschen".


Aber wie kann ein normal denkender Mensch so ne Macke bekomm??? Versteh ich nicht. ist mir ein absolutes Rätsel.
Was würdet ihr an meiner Stelle tun?
Wir bekommen unser 2. Kind, da hat man doch normalerweise andere Sachen im Kopf oder???

Ach ja, arbeit hat er, falls jemand denkt er sitzt den ganzen Tag zu Hause und hat nichts zu tun... ;-)

Hoffe ihr könnt mir nen Tip geben, ich will nicht in nen Bunker ziehen...

liebe Grüße Jessi

 
13 Antworten:

Weia....!

Antwort von ninas59 am 25.07.2005, 8:46 Uhr

Ach Gott, du Arme.

Am Besten du versuchst, ganz normal mit ihm zu diskutieren und argumentieren.
Unter Anderem, was wenn es so wäre, wäre attraktiv daran in einem Bunker zu wohnen?

Einige der 11. September, oder Mondlandungstheorien kenne ich. du solltest dich mit allen Argumenten auseinandersetzen, denn es gibt zu jedem Punkt auch ein Gegenargument.
Beweisen kann man natürlich nichts, aber das ist nicht relevant, wichtig ist nur, ihn wieder zum selbstdenken zu bewegen.

Ausserdem wer bitteschön hat so großes Interesse sein Telefon/Handy abzuhören? Allerdings kann es jederzeit alleine durch Fehlschaltungen passieren, dass ein Anderer die Gespräche mithören kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Fletcher`s Visionen - ein guter Film

Antwort von Schwoba-Papa am 25.07.2005, 9:17 Uhr

aber inhaltlich nicht als Argument gegen ihn zu verwenden, den Fletcher denkt gleich wie dein Männe und hat am Ende sogar recht ! :-(

Man kann sich sicher mal theoretisch mit solchen Theorien auseinandersetzen, darüber lesen und vielleicht sogar etwas kritischer werden, doch alles auf einmal erinnert mich dann schon an eine gewisse Paranoia !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mein erster Gedanke

Antwort von Anke&Lea am 25.07.2005, 9:26 Uhr

war - Sektenalarm. Hört sich irgendwie nach Illuminaten etc. an. Ich hab mich mal eine zeitlang damit beschäftigt, da meine Schwägerin in solch einer Gruppierung "tätig" ist (nicht Illuminaten sondern Devine Delight).

Informier dich mal (im Net google'n).
Kann natürlich auch nur so eine Phase sein - denk ich aber eher nicht.

LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein erster Gedanke

Antwort von Jesse20 am 25.07.2005, 9:36 Uhr

Das mit ner Sekte hab ich mir eben auch schon überlegt, aber er versucht mich ja nicht zu überzeugen, außer ich spreche ihn halt drauf an und er ist entweder auf Arbeit oder zu Hause bei uns, also da ist ja auch niemand der ihn auf den Quatsch gebracht haben könnte, unsere Freunde zeigen ihm ja auch den Vogel.

Aber wie kommt man auf sowas? Er versucht jetzt zu belegen, das die USA eine neue "Geheimwaffe" ausprobiert haben und somit die Tsunamikathastrophe ausgelöst haben...

Ich werd ihn heute nochmal ansprechen und bitten sich um wichtigere Dinge zu kümmern,vielleicht braucht er einfach noch ne Aufgabe weil ihn die Arbeit nicht ausfüllt?

Vor allem: Was bringt ihm das alles? Was ist der Sinn? Vielleicht legt sich ja auch alles wenn unser Sohnemann da ist und er ist jetzt bloß aufgeregt.
Ach ich weiß nicht.
Mal angenommen das mit der Sekte stimmt, von sowas kommt man doch auch nichtmehr los!! Mit solchen Leuten ist ja nicht zu spaßen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mein erster Gedanke

Antwort von Anke&Lea am 25.07.2005, 9:41 Uhr

Nunja - nicht bei allen SEkten wird überzeugungsarbeit geleistet. Ich nehme mal das Beispiel meiner Schwägerin - die läßt uns alle (auch ihr Kind) damit in Ruhe. Ihr Sohn ist auch ganz "normal" evangelisch getauft und konfirmiert worden. Sie selbst lebt aber nur für diese Sekte. Falls es wirklich eine sein sollte (was ich nicht hoffe) ist es wirklich schwer ihn davon abzubringen.

Diese Weltverschwörungstheorien sind auch massenhaft hier im Net in Umlauf. Es gibt leider sehr sehr viele die daran komplett glauben. Bei einer oder zwei Sachen zu zweifeln ist OK ich glaub ja auch nicht alles unbedingt. Aber bei allen?


LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DAs Problem liegt leider darin...

Antwort von ninas59 am 25.07.2005, 9:43 Uhr

... es gilt derzeit als IN an Gegentheorien zu glauben.

Paranoia ist es eher bei Jesse20`s Mann. Aber die meisten glauben eher an einen Beweis ihres Intellekts. "Die haben alle ja keine Ahnung und lassen sich für Dumm verkaufen"
Folglich glauben sie vollkommen unreflektiert sämtlichen Punkten.

Natürlich kann ich keine Mondlandung beweisen, aber genausowenig ist das Gegenteil zu belegen.
Es folgt eine Kette von Argumenten und Gegenargumenten.

Ich erschrecke feststellen zu müssen, wie Menschen (weit über das postpubertäre Stadium hinaus), die ich für halbwegs intelligent gehalten habe, sich auf dieser Welle treiben lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja aber "Panik" hilft auch nicht weiter

Antwort von Schwoba-Papa am 25.07.2005, 9:43 Uhr

wahrscheinlich hat er sich da wirklich in was verrannt ! Beobachte es weiter kritisch, aber übe keinen Druck aus sonst taucht er in der Thematik unter und Du verlierst den Überblick !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Viele kommen auf diese Gedanken

Antwort von ninas59 am 25.07.2005, 9:57 Uhr

referiet natürlich von den üblichen Schwätzern.
Es gibt dann leider immer den Ein oder Anderen, der an den Lippen klebt.

Es wird eine Folge von konstruierten Tatbeständen ausgepackt. Weil der Überaschungseffekt in dem Moment so gross ist hat keiner die wirklichen Gegenargumente parat.

Hier findest du die Gegenargumente, die du für die Mondlandungstheorien brauchst. Vielleicht bekommst du deinen Mann somit auf dem Boden der Tatsache.

http://www.apollo-projekt.de/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich krieg die Macke...sorry lang

Antwort von Line06 am 25.07.2005, 11:43 Uhr

Hallo,

also so lustig ist das wirklich nicht. Es hört sich sehr nach Schizophrenie an, ohne Dir Angst machen zu wollen. Du hast schon recht entweder er ist in einer Sekte oder er ist krank. Versuche in Ruhe mit ihm zu reden, ohne Dich dabei über ihn lustig zu machen, oder das Ganze als Scherz anzusehen. Nimm ihn ernst und versuche zu erfahren, was ihn auf diese Ideen bringt.
Viel Glück und Durchhaltevermögen.
Lg
Line

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Krankhaft?

Antwort von Frosch am 25.07.2005, 12:03 Uhr

Hallo!

Frag ihn doch mal, wie er zu diesen Theorien gekommen ist. Ob er mit Leuten gesprochen hat oder Mitglied in einem "Verein" ist, der solche "Themen" behandelt. Ganz sachlich.

Es KÖNNTE auch krankhaft sein - ich habe zwischendurch an Schizophrenie gedacht. Gerade diese Paranoia, überwacht zu werden... (Gerade, wenn er stundenlange Monologe hält) Aber ich kann mich irren.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich krieg die Macke...sorry lang

Antwort von Leolu am 25.07.2005, 15:37 Uhr

Hallo!
Also mit schizophrenie hat das nicht viel zu tun, hört sich nicht so an. Schizophrene haben eine gespaltene Persönlichkeit, mal so, mal so, und Dein mann scheint im Augenblick nur so zu sein, also keine Wechsel der Gefühle, Ängste, Idden etc..
In wieweit kannst Du mit ihm darüber reden? Meine Eltern hatten auch mal so ein Phase, wie ich sie fand, wälzten Bücher von irgendeinem selbsternannten propheten (weiß den Namen jetzt nicht mehr). Mein Vater hat auch immer wieder merkwürdige Ängste gehabt. Würde das eher Deprrissionen oder sowas in der Richtug nennen. Oder, was sich nun wirklich total bescheuert anhört, aber wirklich wahr ist, mein Vater hatte einen Pilz im Darm, frag mich nicht warum, aber dieser war das Übel für diese Stimmungen, dauerte baer sehr lange, bis die Ärzte das herausfanden, vorher nahm er auch eine Weile Antideprssiva.
Im übrigen, die Templer gab es wirklich, eine nicht gerade angenehme bruderschaft oder besser gesagt Kreuzritter. Sie bergen noch heute so manches Geheimnis und sind zumindest geschichtlich sehr interessant.
Aber man sollte irgenwelche Prophezeihungen, egal von wem, nach den Zeugen Jehovas hätte die welt schon zig fach unter gehen sollen, nicht wirklich ernst nehmen, und selbst wenn mal etwas stimmt, dann kann man es eh nicht ändern. Sowas ist oft genauso verwaschen wie Horoskope, wo man mit etwas Phantasie alles hineindeuten kann.
Vielleicht solltest Du mal im Net nach Gegenarguemten suchen, es gibt sicher viele, die sich z.B. bei den Templern, Nostradamus und Co. sehr gut auskennen. Wer die orginalen Prophezeihungen liest, wird meist sehen, daß es wirklich so was von schwammig ist.
Vielleicht ist auch der Beschützerinstinkt deines mannes wegen Eures neuen Babys etwas durchgedreht, laß ihm Zeit konfrontier ihn mit Tatsachen, Du mußt schon gegenargumentieren können.
LG
Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich krieg die Macke...sorry auch lang

Antwort von JoVi66 am 25.07.2005, 17:24 Uhr

Schiziphrenie ist eigentlich nur ein Sammelbegriff mannigfaltiger Wesensstörungen und nicht nur einen Persönlichkeitsspaltung , wie man so landläufig denkt . Ich würde es eher einen psychotischen Verfolgungswahn nennen. Ich habe eine gute Freundin (wir haben zusammen Medizin studiert)bei der es mit ähnlichen Symptomen begann. Am Anfang zog sie alle (ihre Familie,ihre Freunde und ihren Freund) mit in ihren Wahn mit hinein. Alle waren tierisch besorgt und glaubten ihr zum Teil ihre "Verfolgungsgeschichten" ( sie kam damals aus Florida von einem Praktikum zurück und behauptete jemand würde sie buchstäblich verfolgen und ihr nach dem Leben trachten). Ihr Vater, selber Arzt , wir alle eigentlich, sahen zulange zu. Erst als ihre Mutter (dieser Wahn dauerte damals schon fast 2 Jahre und wurde immer schlimmer) darauf bestand, sie solle zum Psychiater gehen wurde die Sache ernst genommen. Bis zu diesem Zeitpunkte hatte sie bereits Geruchshalluzinationen, fotographierte wie wild sämtlöiche Leute die ihr "verdächtig" erschienen ( zig tausende Photos hat mir ihr Vater mal vor einem Jahr gezeigt, alle diese "Verdächtigen" hatten lt. Ihrer Aussage ein Erkennungszeichen mit roter Farbe und so geht es nun seit 6!!!!! Jahren. Sie verbringt inm der Zwischenzeit immer wieder mal Monate in der Klinik, erholt sich dort auch einigermaßen, doch sobald sie wieder zu Hause ist setzt sie ihre Medikamente ab aus Angst es würde sie jemand vergiften wollen. Es ist wirklich ein Drama. Aufrund ihres "vermeintlichen Medizinerwissens" hat sie sich mittlerweile so sehr in das thema "Vergiftung" eingelesen und verstrickt ihren Geist immer mehr in Irrealität. Mancher Apotheker wurde staunen wasa so so über Pharmakologie weiß. Besonders starke Ängste hat sie immer wenn sich die Jahre neigen, so im November Anfang Dezember. Da verläßt sie das Haus ( mittlerweile ihr Zimmer in der Klinik) überhaupt nicht mehr. Egal was man sagt: so nach dem Motto: "schau es ist dir bisher eh überhaupt nichts passiert in den letzten Jahren, "und " die (wer immer auch Die sind!) hätten es schon lange getan wenn es so wäre wie du denkst!" Alles gegen die Wand gesprochen.
Ich will dir keine Angst machen ( obwohl ich es wahrscheinlich gemacht habe wenn alles so stimmt wie du sagst und er bereits einen Kredit für einen Bunker aufnehmen will) aber sorge dafür, das mal Tacheles geredet wird und er zum Psychtherapeuten geht. Jetzt bin ich auch schlauer als vor 6 Jahren. Hätte ich es damals besser gewußt , hätte ich mehr auf ihre Elter eingewirkt mal etwas zu unternehmen.
liebe Grüße Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKESCHÖN

Antwort von Jesse20 am 25.07.2005, 17:51 Uhr

danke für eure Antworten, mal sehen was das nun wird.... bin ja mal gespannt und hoffe das ist nur ne Phase...

liebe Grüße Jessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.