Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jesse20 am 09.09.2005, 11:04 Uhr

Ich finds fies das die kleineren Parteien unter den Tisch gekehrt werden!!!

Durch das TV-Duell und die Medien, hat es den Anschein man könne entweder schwarz-gelb oder rot-grün wählen. Bzw. Angela oder Gerhard.
Das ganze wird zwischen den beiden Kandidaten ausgetragen, das die kleinen Parteien kaum eine Chance haben. Wenn sie Pech haben, bekommen sie noch nichtmal den Wahlkampf bezahlt.

Was ich gut fände, wäre folgendes:

Im Wahllokal stehen Computer. Ein ganz einfacher, Bildschirm und eine Ja und eine Nein Taste, sowie neutral (wahlomatmäßig) (damit es echt jeder begreift)

Dann werden zu den wichtigsten Dingen Fragen gestellt, wie man zum Atomausstieg steht, usw.

Zuvor hat jede Partei zu den betreffenden Sachen eine Meinung abgegeben. Und für die Partei, mit der man die größte Gemeinsamkeit hat, wird die Stimme abgesandt.

So werden Stimmen verhindert, die nur gegeben werden "weil man es ja immer so gemacht hat" oder "weil mein mann das auch wählt" Und, mal ehrlich, keiner liest sich die Wahlprogramme durch und vergleicht (außer politisch sehr engagierte)

lg Jessi

 
7 Antworten:

Hmmm ;-)

Antwort von Frosch am 09.09.2005, 11:07 Uhr

Hallo!

Da wäre meine Mutter garantiert NICHT wählen gegangen, sie hatte eine Aversion gegen alle elektrischen Geräte, die nicht in der Küche standen (außer Radio und Fernseher) ;-)
Natürlich hat sie damit auch kokettiert, aber ich denke, viele alte Leute wären angesichts eines Bildschirms ziemlich aufgeschmissen...

LG ANtje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@jesse20

Antwort von Schwoba-Papa am 09.09.2005, 11:28 Uhr

was verstehst Du unter den "kleinen Parteien" ? Die Partei der bibeltreuen Christen ?

Also grundsätzlich ist die Wahlkampfkostenrückerstattung recht üppig und wer 0,5 % der Gesamtstimmen erreicht bekommt auch was !

Mal abgesehen das Du dann stundenlang im Wahllokal wartest bis jeder Depp seinen Fragenkatalog durchgearbeitet hat, ist Politik leider nicht nur auf Ja/Nein/Neutral zu reduzieren. Schlimm genug das man heutzutage Wahl-o-maten braucht um zu wissen welche Programme hinter den Parteien stehen !

Offensichtlich sind wir mal wieder Weltmeister im Jammern über unsere Politik, in der politischen Bildung und Meinungsbildung spielen wir aber in der Kreisklasse !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @jesse20

Antwort von jesse20 am 09.09.2005, 11:46 Uhr

nuja, zum Beispiel. Ich meine alle Parteien, ALLE.

Klar reduziert sich Politik nicht darauf, aber wer interessiert sich denn wirklich dafür? Alle jammern und keiner hat nen Plan warum er eigentlich jammert. Und mit den Problemen auseinandersetzen ist auch nicht drinne...

Mich kotzt das Ganze sowieso an, wie gesagt arbeite ich ja in ner Gaststätte. Und alle regen sich darüber auf wie wenig Geld sie doch haben, wie teuer alles ist, das sie sich nichts mehr leisten können und und und... und das in ner Gaststätte!!! Also ich denke wer sich "schick-essen-gehen" leisten kann, den kann´s doch sooo schlecht nicht gehen.

Aber wie gesagt, in dem Wahlomat werden auch nur die 5 "Großen" Parteien berücksichtigt, das ist doch fies...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@jesse20

Antwort von Schwoba-Papa am 09.09.2005, 11:55 Uhr

die meisten Parteien kann man auch "inhaltlich" nicht ernst nehmen, deswegen macht es schon Sinn diese zu vernachlässigen ! Wir hatten früher in der Weimarer Republik auch Hunderte von Parteien und dadurch das Wahl-Chaos.

Wie jetzt aber die Bibeltreuen Christen zum Kündigungsschutz und zur Atomkraft stehen weiß ich auch nicht, jedenfalls vertreten sie eher eine Einstellung als ein Programm !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich finds fies das die kleineren Parteien unter den Tisch gekehrt werden!!!

Antwort von dreizwetschgen am 09.09.2005, 12:09 Uhr

Ich finde die meisten Wahlspots der sogenannten kleinen Parteien lächerlich. Null Plan.

Beispiel: Ohne Deutschland geht es Bayern besser! (Hab ich einem Wahlspot im Fernsehen gesehen - von der Bayernpartei)

Ich meine, soll man solche Parteien echt ernst nehmen?

Lg
dreizwetschgen, die eine echte Bayerin ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

na ja,

Antwort von Frank NRW am 09.09.2005, 12:10 Uhr

"die meisten Parteien kann man auch "inhaltlich" nicht ernst nehmen"

obgleich sich dieses mE auch auf "große" Parteien bezieht / beziehen könnte.

ME bewegen wir uns tatsächlich an die Schwelle der politischen Ungleichbehandlung. Entweder oder...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich finds fies das die kleineren Parteien unter den Tisch gekehrt werden!!!

Antwort von dreizwetschgen am 09.09.2005, 12:36 Uhr

Sorry, aber dein Vorschlag ist doch nicht ernst gemeint, oder?

Ich denke die wenigsten finden eine Partei, mit denen sich alle Punkte decken!!!

Aber ich mache es halt so, dass ich entscheide, welche Punkte mir am wichtigsten sind!

Hast du schon mal den Wahlomat benützt? Ich habe es getan und war mit dem Ergebnis nicht zufrieden.
Klar ich war mit vielen Punkten übereinstimmend, aber genau bei den entscheidenden, die mir am wichtigsten sind, lag ich weit von der errechneten partei weg.
Ich hab es nochmal versucht und mich auf die wesentlichen Dinge beschränkt und siehe da jetzt passt es!

Lg
dreizwetschgen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.