kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Butterflocke am 23.05.2014, 18:27 Uhr zurück

Grundstück - die unendliche Geschichte / was steckt nur dahinter?

Es ist so sonderbar........

Ich wiederhole meine Geschichte jetzt nicht noch einmal. Ich hoffe, einige können sich einfach erinnern;-)
(ich wollt´s jetzt auch nicht länger als nötig machen)

Folgendes: ich bekam heute (nach ca. 2 Wochen) einen Anruf von diesem offensichtlich unseriösen (zumindest höchst unzuverlässigen) Makler, der nun auf einmal behauptete, das Grundstück sei wieder frei.
Angeblich ist die Finanzierung des Höchstbietenden doch nicht zustande gekommen......

Er wollte sich nun am liebsten sofort mit mir treffen (morgen oder übermorgen), um den Reservierungsvertrag zu machen. Natürlich mit den bereits erwähnten 500€ Reservierungsgebühr.

Ich habe ihm dann gesagt, dass ich es mir überlegen muss, da ich so eine unseriöse Geschichte nicht nochmal erleben möchte. Bevor ich aber mein Hirn auch nur zur geringsten Überlegung bewege, möge er mir per Mail bestätigen, was er mir gerade mitteilt.
Tat er diesmal auch..........

Tja, nun sitze ich hier mit dieser Information und weiß nicht, ob ich mit diesem Menschen Verträge abschließen soll.

Sicher kann das (aufgrund der Bedingungen rund um dieses Grund) niemand nachvollziehen, der sich vor seinem Hausbau locker mehrere bezahlbare Grundstücke ansehen und sich dann für eines entscheiden durfte.
Hier GIBT es aber keine (bezahlbaren) Grundstücke - selbst die völlig überteuerten sind rar.

Ich würde die Chance schon gerne nutzen und das Grundstück begutachten sowie den Abriß des Bestandshauses kalkulieren lassen. Aber der Kerl ist in der Lage, mich auch im Zuge der Reservierung wieder zu besch....(mit Dingen, an die ich jetzt im Voraus gar nicht denken würde).
Einen Anwalt, der mich ggf. begleiten könnte, bekomme ich aber so rasch nicht in die Krallen.
Sonst kenne ich auch niemanden, der kundig genug wäre, um mir hilfreich zur Seite zu stehen.

Er hat mir nun mit Hängen und Würgen einen Termin innerhalb der nächsten 3 Tage zugestanden. Das Wochenende habe ich bereits abgesagt, am Montag allerdings hätte ich Zeit mich mit ihm zu treffen.

Irgendwie bin ich aber ratlos....
Ja, das Grundstück hätte ich noch immer gerne! Aber die Enttäuschung über sein unseriöses Vorgehen steck mir noch immer in den Gliedern.

Was würdet Ihr tun???

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten
Mobile Ansicht