Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von DK-Ursel am 29.10.2018, 13:14 Uhr

Die Schwierigkeit ist doch

daß die Groko nicht Wählerwille war - aber was war dann eigentlich Wählerwille?
Wirklich Jameika????
Minderheitenregierung?
Es ist immer leichter, egegen etwas zu sein - ohne eigene konkrete bessere Alternativen!

Natürlich ist eine Landtagswahl keine Bundestagswahl, trotzdem sind seit jeher die Länderpatreien AUCH für die Bundesprolitik abgestraft worden.
(Ob es umgekehrt auch so gut klappt,weiß ich nicht, anscheinend ist es ja leichter zu kritisieren als konstruktiv Positives in Gang zu setzen - auch für den Wähler)

Natürich stimmt man ja bei Kommunal- und Landeswahlen über andereThemen ab als bei einerBundestagswahl - die Frage ist dann eben auch wieder, ob Lieschen Müller das begreift oder nicht doch einfach die eine Partei mit deren bundesdeutschen Parteivertretern gleichsetzt und danach das Kreuzchen setzt oder eben nicht.
ICH kann doch sehr gut kommunal völlig anders wählen als ich im Land oder Bund wählen würde, weil da ganz andere Probleme anstehen, die vor Ort die eine oder die anderePartei eben besser lösen kann oder will.

Gruß Ursel, DK

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.