Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sasu am 17.05.2003, 7:51 Uhr

bodenlose frechheit: 11. September: Irak soll zahlen/Familien der Opfer siegen vor Gericht ....mt

Die Hinterbliebenen von zwei Terroropfern des 11. September haben nach US-Medienangaben rechtlichen Anspruch auf Schadensersatz vom Irak in Höhe von 104 Millionen Dollar (91 Millionen Euro). Das berichtete der örtliche Fernsehsender New York 1 am Mittwoch unter Bezug auf das Urteil eines US-Bundesrichters in New York. Dieser erkannte das von den Klägern vorgelegte Material als Beweis dafür an, dass die für die Zerstörung des World Trade Center verantwortlichen Al-Qaida-Terroristen mit dem Irak in Verbindung standen und von Bagdad unterstützt wurden.

Ob die beiden Familien die ihnen zugesprochenen Millionen tatsächlich jemals erhalten werden, gilt in New York als fraglich. Die US-Regierung hatte 1990 Mittel des Regimes von Saddam Hussein in Milliardenhöhe eingefroren. Es wird erwartet, dass der Fall nach dem positiven Ausgang zum Präzedenzfall werden und andere Opferfamilien ermutigen könnte, ebenfalls Schadensersatzforderungen an den Irak zu stellen.
http://www.n24.de/boulevard/nus/?a2003050810321709862

und ich frage hierzu: wieviel millionen dollar bekommen denn die unschuldigen opfer und deren familien im irak von der us-regierung zugesprochen ??? um mal als kleines beispiel ali, der beide arme verloren hat und seine ganze familie, zu nennen ??? oh mann, ich bin so voll grenzenloser wut, wenn ich so viel ungerechtigkeit miterleben muss !!!
und wo bitteschoen sind denn die beweise her, dass der irak ueberhaupt etwas mit wtc + al quaida zu tun hat ? habe ich da etwa schon wieder etwas verpasst ?

ich weiss echt nicht mehr, was ich dazu noch sagen soll.

sasu

 
3 Antworten:

Re: bodenlose frechheit: 11. September: Irak soll zahlen/Familien der Opfer siegen vor Gericht ....mt

Antwort von Kerstin Nie. am 17.05.2003, 10:21 Uhr

hallo!

Also, da geht mir auch die Hutschnur hoch!
Hätten sie das vor dem Krieg (anhand von genügend Beweismaterial) von Hussein verlangt, wäre das eine Sache gewesen, aber erst alles kurz und klein Bomben und dann auch noch das arme Volk (welches jetzt nun wirklich ANDERE Sorgen hat!) doppelt bluten zu lassen (ob die Familien das Geld dann wirklich bekommen, ist auch noch fraglich, sieht es innerpolitisch in Amerika auch nicht gerade rosig aus), wäre echt eine Schweinerei!!!!!!!!!!
Aber für mich kann Bush eh nicht alleine laufen, es läuft immer einer nebenher....
Was Bush mit dem Gerichtsurteil zu tun hat? Genau weiß ich das auch noch nicht, aber irgendwann werden wir das sicherlich erfahren, denn das sieht mir doch sehr verdächtig aus...
Ich will ja nichts hineininterpretieren, aber das sagt mir einfach mein etwas naives Gefühl.
Eigentlich dürfte dieses Geld auch ansonsten gar kein Thema sein, denn die USA wird dem Irak noch viel mehr schulden.
Und wie sollen wir das deuten, daß Bush sich von der Deutschen Regierung abgewandt hat? Er ist ein Aas!!!
Ich fand es eigentlich nur richtig, zu sagen daß auch unter Freunden mal Meinungsunstimmigkeit herrschen darf, aber da scheint ein kleines Kind jawohl tief verletzt und traurig zu sein, anstatt vernünftig nach Gemeinamkeiten und Aussprachen zu suchen...aber wie war das noch? Alkohol tötet Gehirnzellen ab? Da scheint etwas Wahres dran zu sein! Und so einer sitzt dort oben, als Marionette der Kämpfer?
Nichts gegen Terroristenbekämpfung, aber einen ganzen Ameisenhaufen platt zu machen, nur weil man von einer gebissen wurde, zeugt von wenig Intelligenz, meiner Meinung nach.

Ciao, Kerstin!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Die Zahlungen gehen schon in Ordnung. Wir verrechnen das dann....

Antwort von JoVi66 am 17.05.2003, 11:28 Uhr

Ich würde mal sagen, das mit den 104 Millionen Dollar an die hinterbliebenen zweier Getöteten Menschen beim WTC Attentat macht also 51 Mio $ pro Mensch. Geht schon in Ordnung. Man kann es ja verrechnen:

Forderungen des irakischen Volkes an die Vereinigten Staaten:

o 1) Irak: mindestens 4600 Soldaten getötet (US-Schätzung !!!!!); - mindestens 5100 Zivilisten getötet (irakische Schätzung) - mindestens 7300 irakische Kriegsgefangene (US-Angaben!!!!!!)
o 2) Medien: mindestens 10 Journalisten getötet
o 3) 39 Personen die durch friendly fire umkamen
o 4 ) Xanthe Hall von der Ärzteorganisation IPPNW (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.") spricht von 400.000 Kindern, die seit 1991 an den Folgen der internationalen Sanktionen gegen Irak gestorben sind.
Macht insgesamt:
ca. 9700 Menschen auf irakischer Seite macht bei 51 Mio /p Person= 494700000000 $
ca 400 000 Kinder sind an den Folgen des 1. Irakkrieges ( DU-Munition, Verseuchung- daraus resultierende Krebserkrankungen gestorben ( n24 vom 17.5.03)= 10 Mio $ p/Person (sind ja nur Kinder da machen wir einen Sonderpreis, gell, deswegen kosten die nicht soviel)= 4 0000000 Mio $. Wir verrechnen das dann mit oben genanter Summe . Bei Sofortkasse geben wir 2% Skonto!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!11

JoVi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bodenlose frechheit: 11. September: Irak soll zahlen/Familien der Opfer siegen vor Gericht ....mt

Antwort von Bumblebear am 20.05.2003, 12:46 Uhr

Hallo,
tja, das ist der Vorteil der "westlichen Welt" - da herrscht Gerechtigkeit, Kinder werden gerecht behandelt, die Minderheiten werden beachtet... Oh Mann, Du hast recht, es ist unglaublich, wie das Wort "Gerechtigkeit" definiert wird. Aber was meinst Du, was die Anwälte an diesen Fällen mitverdienen?! Und die irakischen Kinder dürfen kriegstraumatisiert in zerbombten Städten spielen...

Und wenn man daran denkt, daß Bush diverse Terrorwarnungen VOR dem 11. September einfach ignoriert hat...

LGBB

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.