Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von beißzange am 03.06.2004, 13:07 Uhr

Authist

Hallo ich hätte mal die Auskunft darüber, welche Eigenschaften ein authistisches Kind hat??
Vielen Dank

 
6 Antworten:

Re: Authist

Antwort von nane973 am 03.06.2004, 13:44 Uhr

Hallo,

das ist ao einfach nicht zu sagen. Es gibt dort eine riesige Bandbreite von "Auffölligkeiten". Was veranlasst Dich denn zu dieser Frage??

LG

Marlene

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Authist

Antwort von beißzange am 04.06.2004, 12:16 Uhr

Habe im Fernsehen nur einen ganz kleinen Ausschnitt von authistischen Kindern gesehen und es hätte mich einfach mal Intressiert, welche Eigenschaften Authisten haben? Weißt Du was darüber?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich hab ein Kind..

Antwort von ellert am 04.06.2004, 13:42 Uhr

... mit autistischen Zügen...

Merkmale bei uns
KEINE Sprache
KEIN Bedürfnis zur Kommunikation
KEIN Spielen mit anderen
STEREOTYPES Verhalten und Spielen
und vieles mehr

Vor allem muss immer alles gleich ablaufen
in gleichen Bahnen verlaufen sonst gerät die ganze lebensordnung durcheinander

dagmar
www.mini-ellert.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich hab zwar kein Kind..

Antwort von maego am 04.06.2004, 15:13 Uhr

mit authistischen zügen, aber ich kenne ein paar fälle zu genüge.ich habe mal in einem wohnheim gearbeitet, wo behinderte menschen leben. ich würde sie nicht unbedingt als behindert sehn. sie leben halt in ihrer eigenen welt und wer sie da stört, hats nicht einfach. aber es sind wundervolle menschen. weil sie doch auch sehr liebe züge haben und diese zeit muss man geniesen, da sie schnell vorbei gehn (leider). ich habe gerne mit authistischen menschen gearbeitet!!!familien, die einen authisten haben, und dies auch gut unter kontrolle haben: "hut ab". ich weiss wie schwer es manchmal sein kann.

sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Autist

Antwort von nane973 am 04.06.2004, 18:39 Uhr

Hallo,

ich nehme an Du meinst den Bericht über den Jungen in Stern TV. Ich selber habe ihn auch gesehen. Wenige Sachen konnte ich an meinem Sohn ( ADHS mit autistischen Zügen) vergleichen. Im Gegensatz zu dem gezeigten Jungen unterscheidet sich meiner schon alleine dadurch, das er spricht und inzwischen auch Körperkontakt zuläßt und mag.

Da bei uns in einigen Bereichen Besserung eingetreten ist, schildere ich Dir erstmal die "früheren" Auffälligkeiten. April 2004.

- geringer bis gar keinen Augenkontakt.
- sozial isoliert. keinerlei Bedürfnis "Mit" anderen Kindern zu spielen oder zu sprechen.
- Sprachauffälligkeit dahingehend, das er sehr leise spricht, die Endsilben in die länge zieht, keine "wechselseitige Kommunikation" stattfindet. Es war immer ein Frage - Antwortspiel.
Ein Beispiel:

Wie war es in der Schule? - Schön - Was habt ihr gemacht? - Weiß ich nicht - Hab ihr gelesen? - Nein - Habt ihr gemalt? - Ja - Was hast du gemalt? - Weiß ich nicht - Hattet ihr ein Thema? - Ja - Worum ging es denn? - Weiß ich nicht - .......

Das konnte beliebig so weiter gehen. Egal um was es ging. Was ihn nicht interessierte, wurde nie beantwortet. Von sich aus hat er selten etwas erzählt. Wenn es wiederum um etwas ging, was ihn brennend interessierte, redete er ohne Punkt und Komma, achtet dabei aber wiederum nicht auf "gesagtes" eines Gegnüber. Es war dann eher ein monolog.

- In einer videoüberwachten Testsituation war deutlich zu erkennen, das er sehr interessiert an "leblosen" Gegenständen ist, die Untersucherin aber hartnäckig und fast penetrant ignorierte.

- Veränderungen in seiner Umgebung machen sich durch vermehrte Bewegungsunruhe, teilweise unkontrolliertes " umherhauen" ( falls du Stern Tv meintest. der Junge hatte sich doch Armwedelnd und hüpfend gefreut, so ähnlich ist es bei meinem auch.) zusätzlich steigt der Geräuschpegel unheimlich an. Dasselbe bei (ich nenns jetzt mal so) "Trotzanfällen", wenn seine "Welt" nicht so tickt, wie es in seinem Kopf zu funktionieren hat, habe ich ein zutiefst enntäuschtes, greischendes, um sich schlagendes, weinendes Kind vor mir. Dieses ist wirklich absolut selten!!! Auslöser eines solchen Aufstandes war einmal das Verbot seiner Lieblingssendung "Wissen macht AH!". So hatte ich ihn noch nie gesehen. Wirklich VERZWEIFELT. Kein normaler Trotz es war anders, ich kanns nicht bescheiben. Diese Verzweiflung war auch bei dem Jungen im Fernsehen zu erkennen, aber es war nichts im Vergleich zu dem wie meiner sich "äußert".

- Auffallend ist auch seine Ausdauer im "Verweigern". Wenn er nicht bereit ist etwas zu machen was er nicht will, "sitzt" er es aus. Dies war in der Testsituation auch stark auffällig.

- Meiner ist trotz Anleitung, Erklärung, Hilfsmittel, vormachen... nicht in der Lage zu imitieren oder pantomimisch darzustellen. Er kann also z.B. nichts damit anfangen "So zu tun als ob" er telefoniert ( er braucht dazu ein funktionierendes Telefon), er sich die Hände wäscht (er hat es noch nicht mal mit einem Stück Seife und einem Handtuch und dem vormachen der Untersucherin geschafft, so zu tun als ob. Er braucht Wasser und Waschbecken mit allem drum und dran).

- Er sagt etwas und erwartet, das man weiß was er meint. aktuelles Beispiel, keine fünf Minuten alt.
Er: "Müssen die das aufmachen???", ich : " Wie? , müssen die das aufmachen??" Er schon leicht genervt: " MÜSSEN die das aufmachen??" Ich Null Ahnung also irgendetwas sagend: "Ich weiß nicht was du meinst?? (unsinn redend) Klar muß Tante Hanne ihre Eier selber aufmachen...." Er jetzt schon fast am schreien: " NEEEIIINNN, müßen die das aufmachen.- pause -. Die Kamera!!!!!"
AHHHH fällt Euro...

Hintergrund seiner Frage: Gestern abend hat er eine alte Baby Born Kamera geöffnet, und dadurch den Film belichtet. Ich war sauer, hab ihm erklärt, warum der Film jetzt kaputt ist etc. Tja sorry, ich versuch zwar schon immer Rätselraten, aber immer gelingt es mir nun auch nicht. Es kommt teilweise vor, das er im vorbei fahren etwas sieht, und obwohl ich dasselbe nicht gesehen habe besteht er darauf, das ich ihm erkläre was es war. Er versucht mir dann bis ins kleinste Detail zu erklären wie es aussah. Ich kann aber nu ma nicht Hellsehen...

Ich könnte stundenlang weiterschreiben.... Es gibt eine riesige Palette an Auffälligkeiten. Schwach bis stark ausgeprägt.


Du kannst mich gerne Privat anmeilen. Adresse s.o.

LG

Marlene

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Autist

Antwort von fallenangel76 am 08.06.2004, 10:50 Uhr

Huhu

Ich selber habe auch ein Kind mit autistischer Symptomatik.Den Bericht hab ich auch gesehn.In vielen Dingen erkannte ich meinen Sohn darin auch aber noch mehr in ein paar Situationen die nane973 beschreibt.
Was bei uns z.Bsp:auch noch regelrechte ANfälle hervorruft ist wenn ich vergesse mit Noah die frische Bettwäsche auszusuchen einen Tag vorher und eben mal weils schneller geht dann einfach frisch beziehe wenn er im Kiga ist.
Auch kenn ich diese Situationen sehr gut wo er mich was fragt und ich dann rätzelraten muß was er eigentlich damit meint.
AUch ist es Noah egal was er zu essen bekommt einzige Bedingung es muß sein Teller und seine Gabel sein sonst pfeffert er uns schon mal das essen nach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.