kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von belugamax1 am 30.01.2010, 15:13 Uhr zurück

weglaufen...

...vor wem oder was auch immer bringt doch eigentlich nicht wirklich weiter, oder? wie im posting vor mir schon jemand geschrieben hat, kann und wird sich das in der neuen schule wiederholen, und dann??? die vorher beschriebene konstruktive lösung finde ich viel besser - die anderen jungs einladen und schauen, was man aus der situation machen kann. in den hort zu gehen finde ich eher sinnvoll - "gruppenzwang" gibt es dort normalerweise nicht, gerade wenn nur wenige kinder hingehen: jeder kann sich dort doch so beschäftigen, wie er will, oder? vielmehr lernt er dort, auch mit schwierigen situationen zurecht zu kommen, denen er zu hause wohl eher ausweichen würde . mit ihm zum psychologen zu gehen finde ich schräg uind stigmatisierend, ihm noch mehr zeigend, dass er irgendwas falsch macht - aus deiner schilderung geht kein "problem" hervor, das fachmännischer hilfe bedarf. die situation "ich finde keine freunde und weiß nicht, wie ich es ändern soll" ist doch per se nicht krankhaft, seine anspannung als folge dadurch eigentlich normal, oder??? ich versteh nicht, warum das alles so dramatisch sein soll....da slaben hat halt manchmal härten und wenn man durch ist, ist man weiter.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht