1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von krueml am 05.03.2010, 14:53 Uhr

Update zur Probewoche meiner Tochter

Für die die es interessiert. Wir hatten vorhin einen Termin mit dem Schuldirektor um die Woche zu besprechen. Fazit, auch er sieht nur begrenzte Möglichkeiten in dieser Schule für sie und man kann ihr dort wohl nicht wirklich gerecht werden. Sie ist auch was ihre Selbständigkeit und soziale Kompetenz den anderen Kindern voraus (und ist ein gutes Jahr jünger). Die Klassenlehrerin hat berichtet, dass sich unsere Tochter heute schon den Schülern in der Klasse verabschiedet hat. Anscheinend hat sie ihren Entscheidung schon selbst gefällt. :-)

Zumindest wissen wir jetzt, dass es nicht funktioniert und müssen nicht weiter darüber nachdenken. Es war also nicht ganz umsonst.

Es ist schade, dass es für solche Kinder hier (Schweiz) kaum Fördermöglichkeiten gibt. Es ist sogar gesetzlich verboten 2x zu springen. Kinder können max. 1 Jahr springen. Förderstunden sind sehr begrenzt (in der 1. Klasse 1 Stunde, ab der 2. Klasse 2 Stunden).

 
22 Antworten:

Re: Update zur Probewoche meiner Tochter

Antwort von Foreignmother am 05.03.2010, 16:53 Uhr

Hallo Chrissie,

das tut mir leid fuer Euch alle.

Ich hatte Dir unten noch geantwortet: Waere es moeglich, sie auf eine franzoesische oder franzoesischsprachige Schule zu geben? Die fangen meistens auch frueher an und fuer Deine Tochter gaebe es ein neues zusaetzliches Betaetigungsfeld. Bei Euch im Dreilaendereck muesste es doch so etwas geben.

Jedenfalls alles Gute!

FM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Foreignmother

Antwort von krueml am 05.03.2010, 19:58 Uhr

Eine französische Schule in dem Sinn gibt es nicht. Es gibt hier 3 internationale Schulen wovon eine auf dem amerikanischen (nur englisch) und die anderen auf dem englischen System aufgebaut sind und komplett zweisprachig geführt werden. Meine Tochter geht momentan auf die zweisprachige Schule (deutsch/englisch) und fühlt sich ausgesprochen wohl. Sie hat 1 Jahr übersprungen und dadurch, dass man dort mit dem Schulstoff 1 Jahr früher beginnt, passt es super. Sie geht dort auf, kommt ohne viel zu lernen super mit und die Klassengemeinschaft ist toll. Uns ging es ja hauptsächlich um die Kostenübernahme weil es eben keine staatliche Schule gibt die ihr eine vernünftige Förderung garantieren kann. Die Gemeinde war der Meinung, dass das nicht nötig ist und sie musste eine Probewoche in eine öff. Schule. Somit können wir nun unseren Rekurs aufrecht erhalten und ich hoffe sehr, dass es nun ENDLICH genehmigt wird. :-)

LG!
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Vorsicht

Antwort von Benedikte am 05.03.2010, 21:13 Uhr

Hat er Euch das schriftlich gegeben?

Oder Euch das freundlich ins Gesicht gesagt- um sich ein anstrengendes Kind und anstrengende Eltern zu ersparen?

Ich meine, an oeffentlichen Schulen ist man ja nicht auf jeden Schueler scharf- anders als auf privaten, wo man ja damit Geld verdient. Meine waren in Kanada ja auch auf einer Privatschule, auf der wir ordentlich geblecht haben und da hat man uns taeglich mitgeteilt, was fuer kluge und begabte Kinder wir haben und hat uns eben immerbehandelt wie gut zahlende Kunden, die man zufrieden sehen will.

Absturz kam zurueck in D auf den oeffentlichen Schulen- wo die Lehrer natuerlich unabhaengiger und nuechterner sind weil es latte ist ob Dein Kind die Schule besucht oder nicht.

Deswegen frage ich- vielleicht wollte er Euch nicht haben- zu viel Stress.
Und ist sicher, dass Ihr die private gezahlt kriegt wenn der Direktor der oeffentlichen die Tochter fuer ungeeignet haelt ( hoer sich auch irgendwie krumm an).

Ich meine, die Schweiz ist doch auch ein zivilisiertes Land mit ordentlichen oeffentlichen Schulen- hinterher schicken die Euch nur einen KAnton weiter oder so.

Und ansonsten- koennt Ihr die private Schule nicht weiter zahlen oder ist das Geld es Euch nicht wert? Ich meine, wenn Ihr bis zum Gymnasium nochmal in die eigene TAsche greift- danach ist es sicher elichter.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Benedikte

Antwort von krueml am 05.03.2010, 21:32 Uhr

Nein, wir hatten ein wirklich gutes Gespräch. Er hat uns über alle Bereiche informiert. Z.B. hat sie sehr viel Ahnung von Rechtschreiberegeln. Sie macht da kaum noch Fehler, schreibt auch schwierigere Wörter praktisch fehlerfrei (ersichtlich bei einem Aufsatz den wir ausgehändigt bekamen). Sie lernt extrem schnell, selbst Dinge die ihr völlig neu sind. Dies wird Alles schriftlich festgehalten und an die Behörden weitergeleitet. Er hat selbst gesehen, dass sie bereits jetzt am Limit läuft und das Problem hier ist, dass es eigentlich nur Fördermöglichkeiten für Kinder mit Lernschwierigkeiten gibt. Die Gemeinde hat auf diese Probewoche bestanden und wir wurden an diese Schule verwiesen weil die angeblich am besten auf solche Fälle vorbereitet sind. Er würde sie sehr gerne behalten und die Lehrerin und die Schüler in der Klasse waren alle traurig, dass sie wieder weg will. Sie war da gleich angenommen wegen ihrer umgänglichen Art.

Meine Tochter bleibt definitiv auf der privaten Schule, es gibt zur Zeit noch keine Alternative. Die Frage ist eben nur ob wir das selbst bezahlen müssen oder ob wir das Kosten von der Gemeinde vergütet bekommen. Unser Sohn wird Ende Sommer 5 Jahre alt. Er würde auch erst jetzt nach den Sommerferien 2 Jahre in den KIGA kommen und danach in die Schule. Er ist auf derselben Schule in der KIGA-Gruppe. Sie lernen dort jetzt schon Lesen und Schreiben und Grundzüge des Rechnens. Nach den Sommerferien ist er dann richtig "in der Schule". Auch er hat diesen Wissensdurst. Somit finanzieren wir bereits für 2 Kinder die Schule und Nr. 3 steht den beiden Grossen in nichts hinterher.

Wenn man ein Einzelkind hat, ist das Alles relativ aber mit der Zahl der Kinder werden die Summen die für Schule und Hobbies ausgegeben werden müssen schwindelerregend hoch. Du weisst wohl am besten wovon ich spreche. ;-)

LG!
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Benedikte

Antwort von Benedikte am 05.03.2010, 22:31 Uhr

klar- die Masse machts. Vor allem bei Pauschalurlauben, die immer nur Ermaessigungen fuer zwei Kinder kennen oder bei den Klassen- und Sportvereinfahrten jedes Fruehjahr. Drei von meinen fahren mit der Schule weg, zwei mit dem Sportverein. Schule immer nur 130 Euro- zahlt das Amt fuer H4 Empfaneger- Sportverein auch nur knapp 300, einer nach Tscheichen zum Eishockey, eine nach Ruegen- aber es massiert sich.

Wobei- Ihr lebt in teuer Schweiz und ich in billig Berlin. Und wir arbeiten beide und haben keine Kitakosten mehr- das letzte Jahr ist frei- und der Hort und die Kosten fuer die katholische Schule sind absolut ueberschaubar.

Und- ich mache mir wegen der Kosten fuer die Kinder keinen Kopf mehr. Ich finde sie fuerchterlich teuer- aber mir ist es wichtig, dass sie all das machen.

Und- sie kommen alle auch auf den Schulen hier klar, man muss eben suchen. Aber selbst in Berlin gibt es gute und presiwerte Schulen.

viel Erfolg dann

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Update zur Probewoche meiner Tochter

Antwort von SCF am 06.03.2010, 14:14 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, so ist das wenn einem die Argumente ausgehen..

Antwort von krueml am 06.03.2010, 14:28 Uhr

... aber denk scharf nach. Ich bin mir sicher, Du findest sicher noch etwas...

Was manche Leute hier für Probleme haben....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ICH freue mich über das Update

Antwort von ElliMcBeer am 06.03.2010, 15:27 Uhr

denn ich wollte dir gerade schon deswegen ne Mail schreiben ;-)

Nun, Sie / Ihr habt es erst mal hinter euch gebracht und SIE weiss was sie möchte. Ich hoffe, dass auch die finanzielle Seite geregelt werden kann!

Also danke für den Bericht und allet jute & ein schönes Wochenende ;-)
Elli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja, so ist das wenn einem die Argumente ausgehen..

Antwort von stella_die_erste am 06.03.2010, 17:44 Uhr

"Was manche Leute hier für Probleme haben...."

Das haben beim Lesen Deines Posts sicher etliche gedacht.


Schließe mich SCF weitgehend an. Was Du teilweise von Dir gibst, ist einfach nur

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Elli

Antwort von SCF am 06.03.2010, 22:39 Uhr

"Ich hoffe, dass auch die finanzielle Seite geregelt werden kann!"

Da müßte man sich nur von ein paar Statussymbolen trennen, dann wäre die finanzielle Seite schon geregelt. Unglaublich diese Leute, wohnen in ner fetten Villa, fahren Porsche und tragen Rolex und können bzw. wollen die Schule von Töchterchen nicht zahlen.
Google doch mal den Namen ihres Mannes, dann wirste sehen, dass viele Leute berechtigt sauer auf diese Abzocker sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@krueml

Antwort von SCF am 06.03.2010, 22:41 Uhr

"Was manche Leute hier für Probleme haben...."

Ich frage mich, was DU für Probleme hast. Immer schön absahnen was geht und dann rumjammern. Deine Probleme sind gar keine, du merkst es nur nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry- da verstehe ich den Zusammenhang nicht

Antwort von Benedikte am 07.03.2010, 10:57 Uhr

also- erstmal bezweifele ich, dass Du kruemls finanzielle Verhaeltnisse kennst. Du hast naemlich keinerlei " Akteneinsicht"- Du liest nur ihre posts und ziehst Dich daran hoch.

Und ganz ehrlich, ich lese alles, was mit Haus und Wohnung zu tun hat, weil ich auch begeisterte Eigenheimerin bin. Und was krueml da geschreiben hat, ist definitiv keine grossartige Villa, sondern absolut middle class.

Und- wen interessiert schon, was ihr Mann macht. Jede von uns hat doch Vorstellungen bei der Familiengruendung gehabt und beim MAnn in spe eine kleine Kontenpruefung durchgefuehrt. Und wer das nicht tut- da kann ich nur sagen, der darf sich dann spaeter nicht beschweren, dass der eigene MAnn keine ausreichende Kohle nach HAuse bringt. Von daher- lese ich Neid auf den wirtschaftlichen- vermueteten-Erfolg des MAnnes? Kommt Deiner nicht in die Spur? Du weisst ja, dass es Leute gibt, die sagen, hinter jedem beruflich erfolgreichen MAnn steht eine motivierende FRau, oder? Also ran an den deinen.

Beruflichen Erfolg und guten Verdienst gleich als Abziocke zu diffamieren finde ich kindisch. Und falsch. Es steht jedem frei, sich selber mit viel Aufwand zu bemuehen.

Und was die Notwendigkeit angehet- daruber kann man diskutieren. Genau wie ueber Kindergeld fuer Wohlhabende. Aber solange die Rechtslage die ist, dass es Kindergeld auch fuer Reiche gibt und staatliche Schulhilfen auch fuer Kinder von Nichtbeduerftigen- solange ist kruemls Verhalten doch voellig korrekt.

von daher, wenn Du was schreibst von berechtigtem Sauersein auf Abzocker- da kann ich Dir nur sagen, ich halte beruflichen Erfolg nicht fuer verwerflich ( oder wie der Vizekanzler sagt, einer muss ja all das erwirtschaften , was wir dann als Wohltat verteilen).

Ich bin jedenfalls da ganz entspannt.

Benedikte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Benedikte

Antwort von krueml am 07.03.2010, 11:35 Uhr

Es gibt immer Leute die meinen, sie wüssten Alles und haben leider überhaupt keinen Plan. ;-) Einfach drüber weglesen und gut ist. Ich lese so einen ausgebufften Blödsinn schon gar nicht mehr. Es zeigt ja schon die Dummheit wenn jemand meint sich durch Ausforschen von gewissen Accounts und durch Medienberichte über jemanden schlau machen zu können. Und noch blöder ist es wenn man dann falsche oder halbwahre Dinge weitergibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry- da verstehe ich den Zusammenhang nicht

Antwort von SCF am 07.03.2010, 12:09 Uhr

Beruflicher Erfolg verflüchtigt sich manchmal ganz schnell....
Wir spielen sicher nicht in der Klasse von kruemls family, aber sind zufrieden und glücklich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Update zur Probewoche meiner Tochter

Antwort von Millefleurs am 08.03.2010, 10:37 Uhr

Hallo Krueml,

schön, dass es Deine Tochter die Probewoche überstanden hat. Und schön, dass jetzt klar ist, an welche Schule sie zukünftig wieder gehen wird.

Aber eine kleine Anmerkung noch: Schweizer stehen meines Wissens nach recht hoch im Ansehen der restlichen Welt. Meine Assoziationen zu Schweizern lauten: gebildet, bodenständig und fleißig - und das alles "trotz" eines in deinen Augen unausgereiften Schulsystems.

Deine Tochter wird ja nun ihren Weg machen, aber tausende schlauer Kinder haben in den Jahren zuvor auch ihren Weg gemacht....

Gruß
millefleurs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ SCF das gibts doch gar nicht

Antwort von ElliMcBeer am 08.03.2010, 11:51 Uhr

wie kann man soooo ätzend sein!

Ich behaupte mal, dass ich Krueml samt Ehemann "Kenne" - und stelle dir vor, dennoch kann ich sie verstehen.

Lass sie doch bitte in Ruhe und nerve jmd anderen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stella, wenn einem was nicht interessiert dann kann man doch gerne einfach überlsen

Antwort von ElliMcBeer am 08.03.2010, 12:08 Uhr

statt sowas von sich zu geben.

Im Moment gehen mir die Neider hier wirklich auf den Keks.

Es geht doch um den Grundsatz und nicht darum zu schmarotzen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@millefleurs

Antwort von krueml am 08.03.2010, 12:31 Uhr

Natürlich hat die Schweiz ein sehr gutes Bildungssystem, weitaus besser als Deutschland. Ich bin in der Schweiz zur Schule und zur Uni, habe aber meine Verwandten in Deutschland. Von daher ich genug Möglichkeiten Vergleiche zu ziehen. Das Manko liegt auf der Seite der Förderung von "schnelleren" Kindern - für Kinder mit Lernschwierigkeiten gibt es jede Menge Hilfen.

Nun nützt mir aber im konkreten Fall kein noch so gutes Schulsystem wenn mein Kind erst mit 7 Jahren zur Schule darf und nur einmal springen kann. Meine Kinder müssten zwangsweise ab 5 Jahren 2 Jahre in den KIGA da der KIGA hier Pflicht ist. Die einzige Alternative ist eine private Schule. Einige Kinder in den Klassen meiner Kind sind nur aus diesem Grund in dieser Schule.

Bei mir war es damals so, dass ich bereits in der Grundschule mit den anderen Kindern aus meiner Klasse Diktate abhalten durfte. Ich habe viele Hilfsjobs bekommen und mich trotzdem gelangweilt. Ich bin quasi ohne zu lernen bis zum Abi (obwohl wir alle 13 Fächer bis ins Abi mitnehmen, es gibt hier keine Abwahlmöglichkeiten) und hatte an der Uni echte Schwierigkeiten weil ich nie gelernt hatte zu "lernen". Wenn ich meinen Kindern eine bessere Schulzeit bieten kann, werde ich das auch tun.

P.s. Dein Nick gefällt mir! :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@krueml

Antwort von Millefleurs am 08.03.2010, 13:32 Uhr

Zitat:"[...]Wenn ich meinen Kindern eine bessere Schulzeit bieten kann, werde ich das auch tun.[...]"

Das merke ich. Und Du hast ja in der Privatschule eine gute Adresse gefunden.

Was mich noch interessiert: Wie ist denn die Probewoche für Deine Tochter gelaufen? Der Beginn war ja sehr belastend. Wie ging es dann weiter?

Gruß
millefleurs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich auch!

Antwort von Millefleurs am 08.03.2010, 13:34 Uhr

Auch mich hat es interessiert wie es weiter gegangen ist. Und somit vielen Dank für die Info.

Gruß
millefleurs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@millefleurs

Antwort von krueml am 08.03.2010, 14:25 Uhr

Du kannst mich ruhig Löwenmutter nennen. *lach* Die Kinder sind uns das Wichtigste überhaupt.

Es ging die ganze Woche so weiter. Am Mittwoch Morgen wollte sie gar nicht mehr hin. Ich habe ihr dann eine Belohnung versprochen wenn sie wenigstens bis Freitag durchhält. Sie hat in dieser Woche JEDE Nacht das Bett eingenässt und am Samstag Morgen war sie wieder trocken. Klarer kann man es nicht signalisieren.

Wir müssen dann sehen wie es mit dem Übertritt in die höhere Schule sein wird. Vielleicht ergibt sich dann die Chance auf die staatliche Schule zu wechseln. Aber das ist zum Glück noch weit weg. :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@krueml

Antwort von Millefleurs am 08.03.2010, 16:17 Uhr

Ohje. Deine Tochter scheint ja wirklich äußerst sensibel auf Änderungen zu reagieren. Dann freut es mich um so mehr, dass Deine Tochter den für sie recht schweren Gang jetzt hinter sich hat.

Den Rest hörst Du per PN

Gruß
millefleurs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.