1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von margreth1203 am 25.10.2006, 12:53 Uhr

Spielen nachmittags mit Freunden?

Hallo!

Mein Sohn - 1. Klasse, geht normalerweise 2x/Woche zum Fußball (außer jetzt war er krank) und ansonsten spielt er eben draußen, mit den Nachbarskindern (alles ältere Mädels) oder er lädt ab und zu mal einen Schulfreund ein bzw. wir machen was aus gemeinsam zu unternehmen usw.

Aber ich liefere ihn nicht zu Freunden hin und her bzw. will mir das eigentlich auch nicht anfangen. Mir wäre lieber, er spielte mit den Schulfreunden aus der umgebung, wo er selbst hin und heim kann. Hab ja noch einen Kleinen und der schläft nachmittags.

Wie ist das bei Euch? Mit wem spielen die Kinder nachmittags hauptsächlich? Mit Nachbarn, Kinder aus Umgebung oder liefert ihr sie regelmäßig irgendwo hin????

 
15 Antworten:

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von mini99 am 25.10.2006, 12:57 Uhr

Hallo!
Thomas geht auch 2 x die Woche am Fußballplatz trainieren und am Wochenende ist meistens Match.
Mit dem Freunden machen wir das so, dass wir ca. 1 mal die Woche einen Freund gleich vom Hort mit zu uns nehmen oder eben die Mama eines Freundes meinen Sohn vom Hort zum spielen mitnimmt und ich hole Thomas dann ab. An den anderen Tagen sind genügend Kinder in der Anlage mit denen Thomas spielen kann.
Liebe Grüße
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von Henni am 25.10.2006, 13:16 Uhr

Hallo

also ich MUSS immer liefern und einladen denn wir wohnen 6 km außerhalb vom Ort. Ind er Nachbarschaft gibt nur ein Mächen im gleichen Alter, mit der spielt er zwar auch gern aber einmla die Woche bringe ich ihn auch zu anderen jungs. ich finde das ist mein Job.

LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von Joelina77 am 25.10.2006, 14:42 Uhr

Huhu...

Wir liefern auch :-) einfach deshalb, weil ich keinen Erstklässler kenne, der schon alleine raus darf. Mindestens eine Aufsichtsperson muss immer dabei sein, das gehört, wie ich finde zu den Aufgaben der Eltern und ich habe, obwohl mein Kleiner mittags auch noch schläft, überhaupt kein Problem damit.

Liebe Grüsse
Joelina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von TineS am 25.10.2006, 15:07 Uhr

Das ist unterschiedlich.

Mein großer hat Freunde in der Nähe und andere wo er nicht alleine hinkann. Da fahre ich ihn halt dann.

Hab noch 3kleinere und entweder wollen die audch wohin, oder es kommt dann halt 1-2 Kinder zu uns noch.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Joelina77

Antwort von TineS am 25.10.2006, 15:11 Uhr

wo wohnt ihr den?

Ist es bei euch echt üblich, das die 1. Klässler nicht alleine rausdürfen? Wie ist das mit dem Schulweg? Wie wohnen in einer 4400 Seelen gemeinde.

Bei uns dürfen eigentlich alle 1. Klässler die ich kenne alleine raus und spielen draußen auch miteinander.
Den Schulweg laufen die eh alleine, meiner schon seit dem 3. Schultag.
Nur die Kinder von viel weiterher werden in der früh gebracht, außér einer wo die Mutter "gluckt" der wohnt nämlich echt nen total einfachen weg weg der in 10 min erledigt ist.

viele grüße

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von Sturmkind am 25.10.2006, 15:34 Uhr

Meine Tochter spielt etwa dreimal in der Woche mit ihrem besten Freund, davon meist einmal "zwangsweise", d.h. ich betreue ihn, weil seine Mutter arbeitet. Bis vor kurzem haben wir die Kinder immer gebracht, jetzt telefonieren wir, die beiden gehen sich entgegen (jedes etwa fünf Minuten) und gehen dann zusammen dahin, wo gespielt wird (also zu uns oder zu ihm). Sie gehen auch allein zur Musikschule (auch fünf Minuten) und zusammen zur Schule (morgens bringe ich meine Tochter zum Treffpunkt, mittags kommt sie allein).

Ich empfinde es auch als meine Aufgabe, für die sozialen Bedürfnisse meiner Kinder zu sorgen. Mit den Nachbarskindern spielen meine auch, aber wie bei euch passt es nicht 100% im Alter zusammen, sodass Sophie auch noch andere Kontakte braucht. Wie ist dann das mit den Kindern, die zu euch kommen? Macht dein Sohn da keine Gegenbesuche? Das würde meine Tochter ganz doof finden...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von max am 25.10.2006, 15:47 Uhr

Da ich ganztags arbeite kann ich Lisa nicht nach der Arbeit wohin bringen oder wen zu uns einladen unter der Woche. Hin u. wieder geht sie nach der Schule nicht in die HÜ Betreuung sondern mit ihrer Freundin mit und dort hole ich sie ab (wäre zu weit zum Gehen). Oder freitags hole ich die Freundin nach der Arbeit (2h) ab (liegt fast am Weg) und abends wird sie dann geholt.

Ansonsten wird sie 1x/Woche von meiner Freundin/Nachbarin betreut, die hat einen 8,5 jährigen Sohn und die spielen gern zusammen.

Die restl. Tage ist reiten, Tanzkurs oder wir gehen einkaufen oder sind nur zu Hause, wenn schönes Wetter ist am Spielplatz, da sind meistens kinder.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von babu am 25.10.2006, 16:20 Uhr

Es ist schön, wenn die Kinder alleine draußen spielen können, meine Kindheit verlief auch so. Wir wohnen aber mitten in der Stadt und das ist nicht möglich.
So haben wir regelmäßig Besuch, bzw. man besucht Freunde und ehrlichgesagt finde ich es manchmal auch etwas anstrengend, ständig anderer Leute Kinder bei uns zu haben. Daher habe ich das jetzt auch etwas eingeschränkt, schließlich sehen sich die kids sowieso täglich bis 16.30 Uhr im Hort.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Joelina77

Antwort von Eileen am 25.10.2006, 20:38 Uhr

Hoi Tine !
Mein Sohn muss auch nur 10 Minuten zur Schule laufen. Ich laufe mit. Fühle mich nicht als Glucke. Soooo groß sind die nämlich noch nicht und ich ertappe die anderen 1stklässer dabei, daß sie auf mich & Sohn warten um dann mit mir schwätzend bis zur Schule zu laufen...... Ich gehe jeden Morgen mit einem Pulk von 6xtra Kinder...!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von Dorilys am 26.10.2006, 7:58 Uhr

Da meine Kinder nict im Dorf-Kiga waren, ahtte ich natürlich gehofft, daß mit Schulbeginn auch mehr Freundschaften im Dorf entstehen.
Bei meiner Tochter Fehlanzeige: Sie hat sich genau mit den Kindern angefreundet, die außerhalb wohnen . Jetzt in der dritten Klase darf sie dort teilweise auch alleine mit dem Fahrrad hin. Eine Freundschaft besteht auch schon seit dem KiGa, da darf sie alleine mit dem Bus hin. Allerdings spielt sie auch gerne einfach zu hause und im Garten mit ihrem jüngeren Bruder oder sie gehr auf den Spielplatz und spielt mit den Jungs.
Milan hat einen Freund im Dorf, den er alleine besuchen darf. Ein weiterer Freund wohnt am anderen Ende des Dorfes, da bringe ich ihn noch hin. Alleine auf den Spielplatz geht er nicht gerne, zumindest seine Schwester soll dabei sein. Er spielt auch zufrieden bei uns.
LG Dorilys

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von Pia78 am 26.10.2006, 9:53 Uhr

Hallo,
bei uns ist es ganz genau so wie bei mini99.
Yannick hat einmal in der Woche Fußballtraining und samstags ist dann Match.
An einem Tag in der Woche (meistens freitags) darf er mit seinem Freund Lukas nach Hause und die Woche darauf ist Lukas freitags dann bei uns.

Ich - und auch die Kinder- finden das klasse so!

LG PIA

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Joelina77

Antwort von Joelina77 am 26.10.2006, 10:01 Uhr

Huhu...
Wir wohnen in einer Grosstadt, allerdings schon in einer recht ruhigen Gegend.
Bei uns geht wirklich noch gar kein Kind allein zur Schule, selbst viele Zweitklässler werden noch gebracht und abgeholt.
Wir haben auch einen Schulweg von 10 Minuten und natürlich bringe ich meinen Sohn noch und werde es auch noch eine ganze Zeit machen, ich denke mal bis zum Frühling?
Ein Kind aus der Klasse meines Sohnes wohnt wirklich gleich um die Ecke, also vielleicht 150 Meter von der Schule entfernt, ohne eine einzige Strasse überqueren zu müssen. Selbst dieses Kind wird gebracht und abgeholt.

Bei uns haben die Erstklässler Verkehrserziehung im Sachkundeunterricht und auch die Lehrerin hat uns Eltern darum gebeten, die Kiner, bis zum Ende der Verkehrserziehung zu begleiten, das halte ich auch für vernünftig.
Genauso dürfen z.B. erst Viertklässler mit dem Fahrrad kommen, und zwar erst, wenn sie die Fahrradprüfung bestanden haben. Ich find das gut.

Liebe Grüsse
Joelina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wir liefern auch frei Haus :-)....

Antwort von austrianmum am 26.10.2006, 11:29 Uhr

Julia geht in die 1 . Klasse und hat eine Freundin die noch in den Kiga geht. Damit die Freundschaft erhalten bleiben kann sehen sich die beiden 2 Mal pro Woche. Ein Mal bringen wir Julia zu Karo und ein Mal kommt Karo zu uns. Ohne Hilfe von uns Eltern würde das nicht funktionieren.
Sie spielt auch mit einem Mädchen aus unserem Haus aber Freundschaften kann man eben nicht erzwingen :-).

Olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Spielen nachmittags mit Freunden?

Antwort von dunkleTaube am 26.10.2006, 20:17 Uhr

mein sohn geht einmal die woche zum fussball. das mit nachmittags spielen ist irgendwie doof bei uns, weil die kinder nicht draussen spielen dürfen, und wenn sie drinnen laut sind, was ja mal vorkommen kann, steht die nachbarin gleich in der tür und zetert. daher kommen die kinder ungern zu uns, aber manche eltern zicken dann rum, weil die ja nicht immer die einladenden sein wollen. was ich auch verstehe.

zudem hab ich meinem sohn gesagt, bevor er sich für den nachmittag verabredet, muss ich vorher wissen, mit wem, damit ich vorher anrufen kann und fragen, wo die wohnen. bei uns sind die fahrradwege nicht wirklich gut ausgebaut, und zu freunden, wo kein radweg ist, lasse ich ihn noch nicht, denn die b5 ist mörderisch. es wurden hier schon mehrere kinder totgefahren, den es gibt im ganzen dorf nur eine fussgänger ampel, um von der einen auf die andere seite der b5 zu kommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wir liefern auch frei Haus :-)....

Antwort von kiaranina am 28.10.2006, 12:02 Uhr

Wir liefern und werden beliefert - meistens abwechseln. Und ich finde das super so. Wenn niemand zu spielen da ist seigt bei uns der Strombedarf. Sohnemann ist Fußballfan und das kann man so schlecht alleine spielen am Tischkicker oder auch draußen. Sein Bruder spielt ganz andere Sachen - mit dem kann er nicht so gut ausdauernd spielen.

LG Maria

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.