1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Miolilo am 23.01.2010, 14:44 Uhr

so eindimensional ist der Zusammenhang nicht

"liest gern und viel - und tut sich trotzdem noch mit der Rechtschreibung schwer. Und vor allem ärgert er sich total darüber und sagt oft selbst "Mann, warum haben die mir das nicht früher gesagt, jetzt hab ich mich schon so daran gewöhnt". Und ich habe diese Entwicklung schon sehr oft auch von anderen Eltern gehört."


Dein Kind liest also gerne und viel, merkt sich da aber trotzdemdie richtige Schreibung der Worte nicht. Warum soll er sich gerade die falschen Wörter so eingeprägt haben?

Das passt nicht und spricht auch gegen verschiedene wissenschaftliche Untersuchungen.

Wie gesagt, ich bin sehr dafür, dass der Rechtschreiblehrgang schon recht früh in der 1. Klasse - Schritt für Schritt - beginnt. An anderere STelle habe ich schon beschrieben, wie man da vorgeht.

Aber ich kann die Aussage: mein Kind hat eine schlechte Rechtschreibung, weil es am Anfang nach den abgehörten Lauten schreiben durfte, nicht so einfach stehen lassen.
Denn wenn dem so wäre, dass sich dadurch - also durch das "Sehen" der falschen Wörter - die falsche Rechtschreibung so dermaßen fest einprägen würde, dann stellt sich definitiv die Frage, warum Vielleser sich die richtig geschriebenen Wörter nicht merken. Überhaupt sind wir im Alltag mehr mit richtig geschriebenen Wörtern konfrontiert, als mit ihrer Falschschreibung.

Mio

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.