1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Notre am 20.06.2010, 16:18 Uhr

Schulkind.Wann ins Bett?

Hallo,

mein Sohn (6,5) kommt im Sommer in die Schule. Normalerweise geht er um 20 Uhr ins Bett (mit mir in mein Bett, seit 3 Jahren). Schläft gegen 22 Uhr ein, weil wir uns noch erzählen. Er braucht so ca. 10 Std. Schlaf, d.h. er wacht zwischen 7.30 Uhr u. 8.30 Uhr auf.

Dann braucht er mind. ne halbe Std. Anlaufzeit, bis er sich für den KIGA fertig macht.

D.h. Wenn der Schulbus um 7.20 Uhr fährt, muss mein Kind um spätestens 6.30 Uhr wach sein, d.h. er müsste um 20 Uhr eingeschlafen sein ! Dann müsste er spätestens um 19 Uhr ins Bett, und dann auch alleine, damit wir uns nicht mehr so lang erzählen. Also 19 Uhr Bett, Geschichte vorlesen oder CD anmachen und raus aus dem Zimmer.

Ohgott. Das bin ich gar nicht mehr gewohnt. Ich schlaf jeden Abend mit dem Kleinen zusammen ein, in meinem Bett. Was soll ich in der freien Zeit tun ? TV gucken ? Lesen ? Auch langweilig.

PS. Bin alleinerziehend.

Wie macht ihr das mit Euren Kindern. Und was macht ihr im Sommer. Man kann die Kinder doch nicht bei Sonnenschein ins Bett legen ?!

 
23 Antworten:

meine geht um 21 uhr ins bett, ich bin auch alleinerziehend, na haste denn nichts

Antwort von LaLeMe am 20.06.2010, 16:37 Uhr

in wohnung zu tun,wäsche,freunde anrufen oder besuch , lesen , internetm gibt doch massig.

ich geniesse die zeit von 21 uhr bis 2 uhr , wo ich machen kann was und wann ich will, um 6 geht dann der wecker

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von Fredda am 20.06.2010, 17:21 Uhr

Sogar ich gehe im Sommer ins Bett, wenn es noch hell ist, zumindest öfters.

Was machst du, wenn du mal wieder einen Mann im Bett hast? Darf der dann nachts nicht rein?

Weißt du, dein Kind ist nicht für deine abendliche Unterhaltung zuständig und auch nicht für Geselligkeit in deinem Singlebett.

Ins Bett legen mußt du ein Schulkind dann wohl nicht mehr... Dann geht er halt um 19.30 ins Bett, ihr erzählt bis 20 Uhr (solange kannst du dich ja zum Umgewöhnen noch dazulegen) und dann wird geschlafen (Licht aus, Rolladen runter, dann geht das auch mit der Sonne).

Keine Angst, da gewöhnt man sich dran ;-)

Lg

Fredda
aber ich find Lesen, PC, abends noch arbeiten, telefonieren, Besuch haben etc. auch nicht langweilig...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von Birga2 am 20.06.2010, 17:23 Uhr

Hallo,
mein Sohn ist in der 1. Klasse und braucht relativ viel Schlaf. Gegen 19.00 Uhr macht er sich bettfertig und danach lese ich noch etwas vor. Gegen 19.30 Uhr gehe ich aus dem Zimmer und er schläft recht schnell ein. Morgens wacht er ca. um 7.Uhr auf.
Auch wenn abends die Sonne scheint, gehen meine Jungs pünktlich ins Bett.
Ich bin auch sehr froh, wenn sie dann schlafen. Dann ruhe ich mich aus, trinke einen Cappuccino, schaue Fernsehen oder lese. Das ist Zeit für mich, die ich unbedingt brauche.
LG Birga

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von golfer am 20.06.2010, 17:39 Uhr

nur eins....schnell raus aus Deinem Bett.....es ist nciht dein Partner...jeder von euch hat Recht auf eigene Intimsphäre.......Umstellung geht sicher schell.....Internet Haushalt Fernsehen.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von thora2002 am 20.06.2010, 17:44 Uhr

20 Uhr ist hier Schicht im Schacht. Ob noch Sonnenschein ist oder nicht.

Als erstes würde ich mal Deinen Sohn dran gewöhnen das er alleine schläft. Wielange soll er noch bei Dir im Bett schlafen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oje eine Grundsatzdiskussion

Antwort von kieselchen am 20.06.2010, 19:43 Uhr

Also meine (7 Jahre) hat bis vor zwei Monaten auch noch in meinem Bett geschlafen. Dass sie nicht mein Partner ist wussten wir auch, so einen blöden Satz habe ich ja noch nie gehört. Und ich bin auch AE. Hauptsache ein paar ganz Kluge wissen, was man darf und was nicht. Wenn es für Kind und Mutter stimmt würde ich sagen, alles ist cremig.

Das mit dem allein schlafen gab sich bei uns von allein. Also immer geschmeidig bleiben und keine Panik auf der Titanic. Bei uns ist um 20 Uhr Schicht im Schacht und wir lesen dann noch ca. 15 Minuten. Ich geh aus dem Zimmer sie schläft allein ein. Wenn es später ist, dann ist meine am nächsten Morgen saumüde.

Also würde ich versuchen, das ganze bissl abzukürzen. Aber lass dich nicht verrückt machen. Ich hatte schlaflose Nächte, wie ich das bei Schulanfang wohl gebacken kriege und dann lief es wie von selbst. Ich drück dir die Daumen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oje eine Grundsatzdiskussion

Antwort von Fredda am 20.06.2010, 19:57 Uhr

"Wenn es für Kind und Mutter stimmt würde ich sagen, alles ist cremig."
Leider stimmt es oft nur für die Mutter - wie soll das Kind denn wissen und durchsetzen, was eventuell besser wäre?

Nicht verwechseln: Familienbett ist toll. Aber: Kind im eigenen Bett, weil man sich sonst langweilt oder alleine ist, ist nicht toll.

Lg

Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oje eine Grundsatzdiskussion

Antwort von wickiemama am 20.06.2010, 20:00 Uhr

sehe es wie Fredda.
familienbett ist toll solange es vom Kind ausgeht. Sobald das Kind ein Partnerersatz wird weil man sonst einsam ist oder sich langweilt ist das dem Kind gegenüber unfair. Das überfordert ein Kind!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von Patti1977 am 20.06.2010, 20:20 Uhr

19:30 Sommer wie Winter. Hab nur dünnen Vorhang also ist es hell. er spielt noch im bett oder hört cd. aber er bleibt ruhig im bett und schläft ziemlich schnell ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oje eine Grundsatzdiskussion

Antwort von kieselchen am 20.06.2010, 20:34 Uhr

Habs nochmal gelesen, aber dass das nur für die Mutter stimmt und nicht fürs Kind geht nicht daraus hervor. Ich kenn auch keine Mama, die das unbedingt will und Kind aber eigentlich lieber im eigenen Bett. Ein heulendes kuschelbedürftiges Kind ins eigene Bett zu schicken wo es dann allein schlafen soll - also ich hätte das nicht übers Herz gebracht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Oje eine Grundsatzdiskussion

Antwort von Fredda am 20.06.2010, 21:33 Uhr

Es geht nicht darum, dass das Kind das jetzt nicht auch durchaus angenehm und normal findet (dass es heult, steht nirgends), sondern darum, dass das Kind die Auswirkungen auf seine Entwicklung und die Beziehung zur Mutter, etc. nicht beurteilen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kieselchen...

Antwort von wickiemama am 20.06.2010, 21:38 Uhr

so hab ich das nicht gemeint...
Das Kind kann ja trotzdem kuscheln und im Mamabett schlafen... Da spricht doch nix dagegen...
Nur soll es eben nicht zur befriedigung der mütterlichen Bedürfnisse sein sondern eben der kindlichen Bedürfnisse.
Das Kind darf in keinem Fall partnerersatz werden!
Es liest sich ein bißchen so... Die Mutter weiß nicht wie sie den Abend verbringen soll usw usw...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kieselchen...

Antwort von Petra28 am 21.06.2010, 11:21 Uhr

Wickiemama, genau das war auch mein Gedanke.

Ich bin auch AE, schlafe auch mit meinen Kindern zusammen, aber meine Kinder sind nicht dazu da, mich abends zu unterhalten. Wenn ich als erwachsene Frau abends ohne Kind nicht (mehr) weiß, was ich mit der Zeit anfangen soll, dann stimmt was nicht.

Ansonsten: Ja, im Sommer muss man im Hellen ins Bett, so wie man im Winter im Dunklen auch aufstehen muss, das lässt sich nicht ändern. Wir haben eine blickdichte Verdunklung im Schlafzimmer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von amm26 am 21.06.2010, 11:37 Uhr

Hallo Notre,

meine gehen um 19.30 Uhr ins Bett, Sommer wie Winter. Bis auf die Ferien eben, da sehe ich es recht locker und sie dürfen auch mal bis 21.30 Uhr aufbleiben.

Die Umstellung war recht einfach. Wenn plötzlich der Wecker eine Stunde eher im Kinderzimmer klingelt als zur KiGa-Zeit, dann sind sie abends auch eher müde. Ausserdem schlaucht sie der neue und ungewohnte Schulalltag am Anfang eh.

Zitat:
"Ohgott. Das bin ich gar nicht mehr gewohnt. Ich schlaf jeden Abend mit dem Kleinen zusammen ein, in meinem Bett. Was soll ich in der freien Zeit tun ? TV gucken ? Lesen ? Auch langweilig."

Also das finde ich jetzt auch etwas bedenklich wenn ich ehrlich bin. Nicht daß er in Deinem Bett schläft - obwohl ich das nicht als Dauerzustand haben möchte. Aber daß eine erwachsene Frau dann nicht weiß was sie mit der freien Zeit am Abend anfangen soll. Sowas könnte ich mir für mich gar nicht vorstellen. Mir sind diese Abendstunden heilig wo Ruhe im Haus ist und ich mal Zeit nur für mich habe. Ich bin nicht alleinerziehend, aber selbst dann würde mir da vieles einfallen neben der restlichen Hausarbeit. Such Dir ein Hobby, lies ein Buch, führ mal ein nettes Abendtelefonat mit einer Freundin oder schau fern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von charty am 21.06.2010, 11:47 Uhr

Alleinerziehend bin ich auch, wobei ich auch noch ein eigenes Leben habe neben meiner Tochter ;-)

Also meine braucht an die 11 Stunden Schlaf und muss um 6.30 Uhr raus. Theoretisch sollte sie spätestens um 19.30 Uhr Schlafen, d.h. um 19 Uhr fangen wir mit Bettfertigmachen inkl. Gute-Nacht-Geschichte und Quatschen an. Das funktionierte auch bis Pfingsten und seit dem wird es meist 20 Uhr und sie hat dann zu wenig Schlaf, den sie am Wochenende wieder nachholt.

Ist alles eine Umstellung, aber kein Problem.

Vg Charty

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von yannikmama am 21.06.2010, 13:58 Uhr

Yannik geht seit dem 1. Schuljahr wochentags um 20 Uhr zu Bett. Bis 21 Uhr darf er gern noch ein Hörspiel hören. Dabei schläft er meistens ein. Wenn sein Papa Spätschicht hat (alle 3 Wochen), dann darf er auch gern mit zu mir ins Bett kommen. Ich genieße das ganz einfach, denn es wird auch irgendwann eine Zeit geben, in der er keinen gesteigerten Wert mehr darauf legt, neben mir zu schlafen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bezüglich AE

Antwort von kieselchen am 21.06.2010, 17:55 Uhr

Und weil Fredda meinte, was sie denn machen würde, wenn man einen Mann kennenlernen würde.

Naja, nur weil VIELLEICHT und IRGENDWANN MAL einer käme (ein Mann meine ich), würde ich jetzt nicht schon mal das Kind prophylaktisch Monate/Jahre vorher aus dem Bett verbannen. Zumal ich erstmal ein paar Monate waren würde, bis dieser an einem nicht-kinderfreien Wochenende in meinem Bett schlafen würde.

Aber bezüglich den freien Stunden am Abend habt ihr natürlich recht: die genieße ich auch immer sehr...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

zwischen 19 und 19.30 uhr egal ob

Antwort von twinsmama2003 am 21.06.2010, 19:28 Uhr

die sonne noch scheint oder nicht!!!!!!!!!!!

sie brauchen ihren schlaf.... punkt.aus.ende.

unsere schlafen fast sofort ein, da sie immer ziemlich k.o. sind vom ganzen tag..........bis mittag schule, dann mittag zu hause, ca.30 min.mittagspause (mit cd hören, sich leise beschäftigen im kinderzimmer!), dann hausis machen u.dann bei wind u.wetter ab nach draussen (ordentlich austoben mit freunden oder mit mir!) bis zum abendbrot (es sei denn wir haben termine wie z.bsp.ihr sport)!!!!!!

wenn es ums schlafen geht diskutieren wir nicht,aber das wissen sie in der regel auch......

jetzt in den ferien oder auch am we gibts logisch auch ausnahmen das sie etwas länger aufbleiben, aber auch nicht zu lange (schätzungsweise zwischen 20 und 20.30uhr ist schicht im schacht!!!) ,da unsere frühaufsteher sind,egal wann sie im bett liegen ist die nacht teilweise zwischen 5 und 7 uhr vorbei....wobei 7 uhr eher selten ist...

wenn wir irgendwo eingeladen sind u.wissen das es abends bedeutend später wird,dann schlafen sie mittags/frühen nachmittag noch zwischen 30 min.u.1 std.!!!

bei meinen eltern gehen sie auch ungefähr zu der uhrzeit ins bett.

nur meine se u.auch meine schwägerin nehmen es leider, leider nicht so genau u.lassen sie auch bis 0 uhr auf... da hab ich leider null verständnis für!!!!!!!!!! insbesondere wenn ich mit meinem mann sage spätestens 21 uhr ist licht aus u.sie flüstert mit den kids u.die kids lachen u.sagen sie haben ein geheimnis u.am nächsten tag erzählen sie das die uhr schon 3 nullen gezeigt hat u.sie immer noch wach waren......................*grrrrrrrrrrrrrrr*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: zwischen 19 und 19.30 uhr egal ob

Antwort von mulle11 am 22.06.2010, 7:51 Uhr

Bei uns gibt es immer mal Phasen, da möchte unser Sohn, 8 Jahre, im
Elternbett schlafen.
Dies sind dann Phasen, wo er irgendwie viel zu verarbeiten hat, oder einmal im Jahr, wenn sein Vater für 1-2 Wochen, seine Familie im Ausland besucht.
Dann braucht mein Sohn anscheinend die Nähe und die Gewissheit
das "Mama" ganz nahe ist.
Auch wenn er krank ist, dann sucht er die Nähe.
Allerdings bin ich auch der Meinung, daß danach und in den normalen Phasen
die Kinder in ihre eigenen Betten gehören.
Er geht in der Regel um kurz nach 20 Uhr ins Bett, allerdings dauert es noch
ca. eine halbe Stunde bis er schläft.
Jetzt im Sommer fällt es ihm auch schwerer und er versucht zu diskutieren.
Hat halt damit zu tun, daß die Geräuschekulisse von draussen deutlich höher ist als im Winter. Aber dann muss halt das Fenster geschlossen werden und wenn er schläft mache ich es wieder auf.
Er steht so ca. 6.50 Uhr auf und verlässt um 7.30 Uhr das Haus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erst 20 Uhr, später...

Antwort von Astrid am 22.06.2010, 14:23 Uhr

Hallo,

meine Tochter muss morgens um 6 Uhr raus, sie ging daher damals in diesem Alter um 20 Uhr ins Bett. Seit sie etwas älter ist, geht sie zwar auch um 20 Uhr ins Bett, darf aber anschließend noch 30 Minuten lesen oder Musik hören. Am Wochenende darf sie abends länger aufbleiben.

LG

A.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da bin ich anders gestrickt..... Meine gehen gegen 20.00h

Antwort von leaelk am 23.06.2010, 19:19 Uhr

und ich freue mich auf die freie Zeit für mich ganz alleine danach! Und ich mag mein Bett und mein Zimmer auch beim Schlafen mit niemandem teilen.

Meine Kinder gehen derzeit alle gegen 20.00h ins Bett und müssen gegen 6.30h morgens aufstehen.
Die Große liest abends noch etwas meistens und die anderen hören noch ein bisschen Kassette und schlafen dabei ein.

So stimmt es für uns und ich denke, da muss jeder seinen eigenen Weg finden.
Ich persönlich brauche einfach lebensnotwendig auch freie Zeit für mich ganz alleine, denn ich bin nicht nur Hausfrau und Mutter, sondern auch noch ICH!

LG Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von LaEmLu-Mum am 25.06.2010, 12:47 Uhr

also meine kids gehen immer um 19uhr ins bett wenn es herbst/winter/ frühling ist. dann hören sie kassette und schlafen schnell ein. (sie sind 5 und fast 8). jetzt im sommer ist es 20uhr. das reicht aber auch. sie kommen sonst morgens sehr schwer aus dem bett. später gibt es bei uns nur in den ferien und am wochenende. 22uhr finde ich schon sehr spät.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulkind.Wann ins Bett?

Antwort von perelin18 am 28.06.2010, 14:19 Uhr

Klingt doch so, als würde bei Euch alles ganz entspannt laufen?
Unsere geht sogar erst gegen 22/23 Uhr ins Bett (auch hier keine Chance, solange es hell ist - zumal wir uns auch meistens bis ca 21 Uhr noch mit anderen Kindergarteneltern treffen, deren Kinder gehen nämlich auch erst "spät" ins Bett) UND sie schläft bei mir im Bett. Mein Freund hat sein eigenes. *und ein Aufschrei ging durch´s prüde Deutschland*
Kinder wissen selber, wann sie müde sind - wenn er früher wach werden muß, dann wird er auch früher müde werden, so einfach ist es - wenn es bisher bei Euch geklappt hat, dann wird es auch jetzt klappen, keine Sorge!
Und laß Dir da bloß nicht reinreden!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.