kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von nikan am 15.09.2009, 16:21 Uhr zurück

Kein Rat, aber Mitgefühl und Verständniss

hi,
1. ich habe Deine alten postings nicht gelesen.
2. wenn Du früher Fremdbetreuung hattest, kein schlechtes Gewissen einreden lassen.
3. Mein Sohn istein Monat dabei und will auf das Hinbringen nicht verzichten. Der wird wütend, wenn ich ihn nicht hinbringe.

Mittlerweil habe ich es geschafft, dass er alleine nach Hause kommt.
Er war neuling in der einer Klasse, wo die meisten sich aus dem Kindergarten kannten. Mein Sohn war von 1.5 Jahren in Ganztagskrippe und später in Ganztags-privat Kindergarten. Ich habe am zweiten Tag auf dem Weg einen Klassenkameraden angesprochen und auch die Mutter - sie waren auch auf dem Weg zur Schule- und so die beiden sich vorgestellt. Jetzt gehen sie jeden Morgen zusammen. Am Anfang wollte mein Sohn, dass ich beide begleite. Dann habe ich erklärt, dass er mit seinem Freund alleine vor gehen kann und ich mit Abstand hinterher. Seit zwei Wochen bringe ich ihn zu seinem Kumpel, der auf dem Weg und näher zur Schule wohnt. Dann gehen die beiden alleine weiter.
Sie haben zwei Nachmittage noch Unterricht und über Mittag sind sie zu Hause. Auch dann muss ich ihn hinbringen.
Er mag die Schule und macht absolut mit. Sozial und innerlich ist er stark, so dass er vom Lehrer unter Beobachtung ist, hinsichtlich überspringen in die zweite.

Ich will nur sagen, dass solange ich die Zeit habe, gönne ich ihm den Luxus. Ausserdem gebe ich so jeden Morgen auf dem Weg ein paar müttlicher Ratschläge und er hört mir so verständnis voll zu - ich will diese Minuten mit ihm nicht missen.
Weist Du, sollte es so sein, dass man sich die Stärke und Energie holen kann, sollen die Kleinen es von uns holen. Sie geben uns auch vieles.

In zwei Monaten wird der neue beste Freund wegziehen, und ich gehe davon aus, dass mein Sohn wieder hingebracht werden will. Sollte ich mir den Luxux zeitlilch erlauben können, dann werde ich es tun. Ansonsten, hoffe ich zwar auf seine geistige Reife und Verständnis. Werde bald einen Kinderparty geben, wo er "neue Freunde" einladen kann. Hoffenlich findet sich ein neuer guter Freund auf dem Weg zur Schule.
Sollte es trotzdem nicht helfen, werde ich mit Hilfe der Schulleitung einen der peace-maker fragen. In der Schule hat jeder Klasse ab der zweiten einen. und die angagieren für mehr soziales Verhalten in der Schule. Auch dass niemand alleine gelassen wird.


positive Gedanken und ein herz voller Geduld wünsche ich Dir.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht