*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von bine* am 10.05.2004, 16:54 Uhr

Hülfe! Hab gerade aufgeräumt mit meiner 7jährigen

Hallo zusammen,

meine 7jährige und ich, wir waren gerade fleissig und haben aufgeräumt! Ihr Zimmer! Also, alle uninteressanten Bücher raus (die Findus Bücher die sie unbedingt haben wollte, landeten jetzt nigelnagelneu in dem schwesterl Bücherregal), Playmobil raus (war mein altes und lange nicht so interessant wie das schweesterl Ferienhaus), die Bastelkiste auf den Dachboden (andere Kids wären froh). Übrig bleiben Barbie und ihr lego Schloß.

Aber damit spielt sie im Moment ja auch nicht! Sie hängt so richtig lustlos rum und weiß nichts anzu fangen, außer die Tage zu zählen bis zu den bayr Pfingstferien.


Das sie nicht weiß was sie sich wünschen soll ist nicht neu und sie sich dann Sachen wünscht die völlig absurd sind. Zum Geburtstag im April der große Ello Kasten- er mußte es sein- 1x mitgespielt, zu Weihnachten die Klikkits von Lego, it der kleinen Tüte hat sie gespielt, aber denkt nicht das sie das große Ding anfaßt, das sie haben wollte!
Barbie in allen Variationen, das wä es! Die Cinderella Kutsche! Der Traum! €50- ein Alptraum!
Zu Weihnachten wird sie auf jeden fall mein altes Barbiehaus bekommen- restauriert. Mal sehen ob es dann besser wird. Aber irgendwie, ich habe mir dann Möbel gewünscht, sie wünscht siech noch die Barbie dazu und die Barbie,....


;it was spielen eure 7jährigen denn so????
Gibt mir mal Tips, bitte.

lG bine

 
5 Antworten:

Re: Hülfe! Hab gerade aufgeräumt mit meiner 7jährigen

Antwort von Dionis am 11.05.2004, 11:15 Uhr

Hallo
Mein Junge spielt mit Yo-Gi-Oh-Karten, Gamboy und Computerlernspiele. Ansonsten wäre rumhängen und Fernsehen seine Beschäftigung wenn er dürfte.Das Fernsehen ist auf Digimon und Yo-Gi-Oh Sendung geschrumpft.
Er hat auch eine Ritterburg, Piratenschiff und ganz viel Lego.Aber da tut er auch nicht mit spielen.Hat er sich aber auch unbedingt zu Weihnachten und zum Geburtstag gewünscht.

Re: Hülfe! Hab gerade aufgeräumt mit meiner 7jährigen

Antwort von mama,patrick,robin am 11.05.2004, 14:34 Uhr

hallo!

habe auch nur jungs, kann dir vielleicht nicht so helfen.
also meiner ist viel draussen. ball spuielen, fahrrad fahren, mit "kumpels" rumhängen ... ausserdem spielt er eishockey und fussball (versuch doch mal sie in irgendeinen verein zu schicken)
drinnen spielt er am liebsten lego und gameboy, der rest der spielsachen ist bei uns auch schon im zimmer vom kleinen bruder gelandet.

LG Heike

Re: Hülfe! Hab gerade aufgeräumt mit meiner 7jährigen

Antwort von RenateK am 11.05.2004, 16:06 Uhr

Hallo,
unser Sohn wird im Juni 6, tagsüber ist er eh in der Kita, ansonsten spielt er besonders gern mit Lego, insbesondere Lego-Technik und baut Modelle nach, der Geo-Mag-Magnetbaukasten ist auch ein großer Favorit. Am liebsten ist er draußen, spielt mit anderen oder schnitzt mit seinem Schnitzmesser. Auch der Sandkasten ist noch sehr beliebt. Am allerliebsten lässt ers cih vorlesen, zur Not hört er auch mal eine Kassettte. Fernsehen gibts bei uns nur einmal in der Woche Sendung mit der Maus, da ist er aber auch nicht so interessiert dran.
Gruß, Renate

Re: Hülfe! Hab gerade aufgeräumt mit meiner 7jährigen

Antwort von Nimmersatt am 12.05.2004, 9:18 Uhr

Hallo, meine Tochter ist auch 7 und ähnlich wie deine. Alles will und muß sie haben und dann wird vielleicht 1x oder 2x damit gespielt - sehr ärgerlich! Ich weiß auch manchmal nicht, was man da machen soll. Vielleicht bekommen die Kids zuviel? Vielleicht sollte man öfter mal nein sagen?!!
Aber sie spielt auch gerne im Sand, malt ganz viel, geht 1x die Woche in eine Malschule, spielt mit Playmobil(Reiterhof), sie ist sowieso Pferdeverrückt(scheint ne Mädchenkrankheit zu sein), fährt viel Fahrrad oder Inliner,...
Klar will sie auch immer Fernsehen, wenn sie dürfte...
Sie ist auch gerne mit dem Papa draußen in der Werkstatt, dann wird irgendwqas gebastelt und gewerkelt, da macht sie gerne mit, vielleicht habt ihr da auch ne Möglichkeit?
Lieben Gruß Tine

Re: Hülfe! Hab gerade aufgeräumt mit meiner 7jährigen

Antwort von marit am 13.05.2004, 9:06 Uhr

Hallo, hm also Louise ist nun schon 9 aber das Problem mit den vielen Wünschen, die wenn sie erstmal erfüllt sind nicht mehr so interessant sind, haben wir auch.

Wir halten das inzwischen so, daß sie etwas mehr Taschengeld bekommt, dann aber auch kleinere Spielsachen davon kaufen muß. Das wirkt Wunder, wenn sie selbst dafür bezahlen muß, ist vieles auf einmal gar nicht mehr so wichtig. Größeres (zu Weihnachten oder zum Geburtstag oder auch mal als "Belohnung") bekommt sie dann, wenn sie sich wirklich über längere Zeit dasselbe wünscht. Wünsche, die nach 2 Wochen nicht mehr akut sind, können m.E. getrost ignoriert werden. Wenn es doch mal passiert, daß etwas heißt Ersehntes nach kurzer Zeit in der Ecke landet reden wir aber auch darüber (aber nicht vorwurfsvoll, sondern ich mache sie einfach darauf aufmerksam, daß viele Dinge aus der Ferne viel toller sind, als wenn man sie dann wirklich hat, oder auch darüber wie Werbung funktioniert). So richtig viel Spielzeut hat Louise aber auch gar nicht, einerseits hat sie ja im Hort Zugang zu vielem, das sie dann nicht selbst "haben" muß, einiges steht auch noch bei meiner Schwester (ihrer Mutter, die dazu neigte, ziemlich viel Geld für Dinge rauszuhauen, die eigentlich sie selbst als Mädchen gern gehabt hätte, die aber mit Louise nicht viel zu tun haben). Am liebsten spielt sie mit Fisher-Baukästen und hört nebenher Hörspiele, davon (und auch Bücher) haben wir ne ganze Menge. Riesenspaß macht es ihr außerdem "Radiomoderatorin" zu spielen. D.H. sie überlegt sich Ansagentexte für ihre Lieblingssongs und brennt das dann auf CD. (Geht auch mit ganz normalem Kassettenrecorder)oder liest selbst Bücher auf CD und hat dann so ihr eigenes "Hörbuch". Das hat damit angefangen, daß ich beim abends Vorlesen immer ein Band habe mitlaufen lassen, so daß sie die Geschichte dann nochmal anhören konnte. Ehrlich gesagt wars mir einfach zu langweilig, immer denselben Text nochmal und nochmal vorzulesen, es steckte also eigentlich kein besonderer pädagogischer Anspruch dahinger). Als sie dann fließend lesen konnte, hat sie das dann selbst in die Hand genommen und eine Freundin damit angesteckt. Jetzt tauschen die beiden fleißig ihre selbstgemachten Hörbücher aus. Oder lesen auch mal was mit verteilten Rollen; dabei machen auch mein Mann und ich sehr gerne mit, das ist wirklich ein Riesenspaß; vielleicht ein kleiner Ausgleich dafür, daß ich alle Brettspiele zum Einschlafen finde und nicht mitmachen mag.

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.