1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jelsha am 03.12.2003, 20:00 Uhr

Gott, man kann ja in keinem Forum mehr was sagen, irgendeiner fühlt sich ja immer aufn Schlips getreten....betrifft Posting zu Tathogo...m.T.

Liebe Tathogo...ich habe nur gesagt wie ich es mit meinen Eltern mache, bisher habe ich gute erfahrungen gemacht. ich rede mit meinen Eltern wies ihnen recht ist, dann kommen eben solche Nachmittage zustande. Und tröstet euch, bin ebenfalls alleineruiehend und an einer Ganztagsschule und ich schaffe es auch zu nachmittagen an den Kiga meines Sohnes zu kommen. Klar kann mans nicht allen recht machen, aber wenn man eine gute basis hat, kann man sich schnell einigen. Bei mir sind zum Beispiel Geschwisterkinder auch gern willkommen und die werden nicht extra betreut. Zu Elterngesprächen ist das natürlich was anderes, da möchte ich mit den Eltern "allein" reden.

Also ich hoffe du hast mich nicht falsch verstanden. LG jelsha

 
3 Antworten:

Re: Gott, man kann ja in keinem Forum mehr was sagen, irgendeiner fühlt sich ja immer aufn Schlips getreten....betrifft Posting zu Tathogo...m.T.

Antwort von Tathogo am 03.12.2003, 23:43 Uhr

Hallo nochmal! ;0)

Also ich weiß nicht wies euch geht-SOOO schnell versteh ich nix falsch und ich fühle mich eigentlich nie persönlich angegriffen(wie könnte man-man kennt sich doch garnicht?!),ich find es gut zu Diskutieren dass ist alles...das nur zur Erklärung!

Ich denke auch,dass es einfach wichtig ist eine "gute Basis" zu haben.Aber diese erst mal zu erreichen ist ganz schön schwer-eben WEIL gleich diese"Ablehnung" kommt-für mich ist es eben nicht nachvollziehbar so wenig(bzw garkein) Intresse an "Elternarbeit" zu zeigen.
Und (wie schon gesagt):Es geht nicht um ständige Sachen,sondern um vielleicht einmal im Monat oder alle 2 Monate-das sollte meiner Meinung nach einfach drin sein.
Das deutsche Schulsystem hat nun mal große Lücken(allein schon die Betreuung,es gibt kaum Ganztagsschulen,zu wenig Hortplätze...was weiß ich)-da könnten engagierte Eltern sicher einige "Löcher" stopfen in dem sie einfach ein bißchen Initiative zeigen,aber selbst das scheint bei einigen nicht drin zu sein.Schade,aber wahrscheinlich nicht zu ändern!

Hoffe niemandem "auf den Schlips getreten"zu haben(soll auch nicht so gemeint sein!)
LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na da binsch ja froh, dat wir einer meinung sind...m.T.

Antwort von Jelsha am 04.12.2003, 17:28 Uhr

...es gibt eben solche und solche Eltern. Ich habe in meiner 1.Klasse Eltern, die habe ich zur Schuleinführung gesehen und dann nie wieder. Andere sehe ich jeden Tag und sie stellen immer die gleichen Fragen. nervt eben Beides.

Und mit der Elternmitarbeit, muss halt auch jeder sehen. ich versuchs auf ner vernünftigern basis. ich meine, ich arbeite schon an einer ganztagsschule und bin alleinerziehend, da habe ich nicht jede Woche lust noch zu basteln. na um himmels willen.

LG jelsha

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na da binsch ja froh, dat wir einer meinung sind...m.T.

Antwort von Tathogo am 04.12.2003, 22:41 Uhr

Siehste...alles im grünen Bereich ;0)

ist halt auch Schade wenn man so überhaupt gar keine Reaktion(kein Feedback positives oder negatives) bekommt,sondern halt so NICHTS,weißte wie ich mein.
Da ist man dann ein Haufen Eltern die versuchen was auf die Beine zu stellen und eben eine gewisse "Basis" zu schaffen und läuft gegen Wände.
Damit hatte ich einfach nicht gerechnet irgendwie.
LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.