*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Dorilys am 30.03.2005, 21:57 Uhr

Gewichtsfrage - zu leicht?

Wir waren heute seit 6 Wochen das erste Mal wieder bei meiner SM - und als sie Gwenifar sah, war sie ehrlich entsetzt: "So dünn - war sie krank?"
Gwenifar (7 Jahre) war immer zierlich, bei der Gewicht-Größen-Tabelle immer eine ganz leichte (knapp über der 3%-Linie, mal mehr mal weniger), aber eben noch in der Kurve. Jetzt hat sie einen echten Wachstumsschub gehabt, ihre Beine haben eine ganze Hosengröße geschafft (und Hosenkauf ist bei unserm "Dünnekes" immer ein Problem). Bei 125 cm wiegt sie momentan 19,8 kg. Laut dem Link http://www.xx-well.com/dak/kinderbmi/index1.php?spruch1=1&geschlecht=&jahr=&monat=&groesse=&gewicht= hat Gwenifar tatsächlich nur einen BMI von 12,8, also leichtes Untergewicht.
Ich kann von ihr auch nicht behaupten, daß sie ein schlechter Esser ist, sie ißt alles (außer Kürbis), aber eben keine Riesenportionen. Sie ist sehr lebendig, am liebsten draußen und in Bewegung und wenig krankheitsanfällig. Bisher habe ich mir eigendlich wegen dem Gewicht wenig Sprgen gemacht, ich war in dem Alter wohl auch "zu dünn" (aber damals hieß es auch noch , Kinder müssen den Teller leer essen) - lang, lang ist es her.
Heute war meine SM aber wirklich entsetzt und das hat mich schon betroffen gemacht. Habe ich jetzt die Augen vor einen Problem verschlssen, weil ich schon ganz froh bin, daß sie kein Übergewicht hat? Oder gibt es ein Essensproblem, welches mir nicht bewußt ist?
Oder war es jetzt tatsächlich nur ein harmloser Wachstumsschub, und das Gwewicht regelt sich von selbst? Soll ich sie beim KA durchschecken lassen (nur ist unser KA gerade noch 2 1/2 Wochen in Urlaub)?
Könnt Ihr mich ein wenig beruhigen?

LG Dorilys

 
11 Antworten:

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Silvia3 am 30.03.2005, 22:48 Uhr

Meine große Tochter ist 118 groß und wiegt knapp 17kg. Sie ist auch ein totaler Spargeltarzan und Hosen kann sie nur mit Gürteln tragen. Ich mache mir auch immer ein bißchen Sorgen, aber der Kinderarzt hat zu mir gesagt, so lange sie gesund und fit ist, ist es ok. Es sei noch kein Kind vor einem vollen Teller verhungert und dick wird sie von alleine. Ich solle sie nicht zum Essen drängen, aber schon darauf achten, daß sie keine Mahlzeiten ausfallen läßt. Das tue ist und es geht ihr gut. Sieht halt nicht so toll aus, besonders im Badeanzug.

Liebe Grüße
Silvia

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von KaJaJa am 30.03.2005, 22:54 Uhr

Bei meiner kleinen ist das auch so. Jara ist jetzt 2J. 8M. alt und wiegt nur 10,3kg bei ca. 86cm. Das wiegen andere Kinder schon mit einem Jahr. Aber auch unsere Maus ist fit und gesund. Auch ich mache mir trotzdem immer wieder Sorgen und freue mich über jede 100g, die die Waage mehr anzeigt.
Andererseits müssen wir unseren Kidnern das Essen nicht verbieten. Das finde ich nämlich noch schlimmer. Zum Vergleich: meine grosse Nichte hatte schon in der zweiten Klasse 32kg und wiegt heute mit fast 15J. über 60kg. Das ist auch nicht toll!

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Birgit67 am 31.03.2005, 13:36 Uhr

Habe die anderen jetzt nicht gelesen - aber solange Deine Tochter fit und lebendig ist ist doch alles in Ordnung. Wenn ein Wachstumsschub ist dauert es halt bis der rest nachtkommt - manche Kinder bekommen bei Wachstumsschüben Ohnmachtsanfälle oder Krämpfe wie bei meinem Neffen - das finde ich wesentlich schlimmer.

Mein Grosser ist auch 125 cm und wiegt knapp 24 kg, die anderen Kinder wiegen 2-3 kg mehr als mein Sohn.

Mein Kleiner ist 4,5 so ca. 107 cm gross und wiegt so knapp 16 kg.

Leichte Kinder gibt es immer und solange sie alles normal isst und lebendig ist mach aus einer Fliege keinen Elefant - Omas sind leider so dass sie immer denken die Enkel sind zu dünn - meine Mama ist auch so.

Gruss Birgit

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Anna´s und Emilia´s Mama am 31.03.2005, 14:38 Uhr

Anna (6 Jh.) wiegt bei einer Größe von 112,5 cm auch nur 16 kg. Das macht einen BMI-Wert von 12,6 und dieser ist laut Tabelle auch Untergewichtig.
Aber was soll ich machen,Anna ist nicht mäkelig und es gibt nur wenige Sachen die sie garnicht mag.Sie hat 5 Mahlzeiten am Tag und an manchen Tagen ißt sie sogar 2x warm.Aber zunehmen tut sie deswegen auch nicht.Ich habe sie vom KA durchchecken lassen und bis auf ihre Migräne ist alles in Ordnung.Anna bewegt sie eben viel und ich achte darauf das sie regelmäßig ißt und zusätzlich koche ich sehr viele Gerichte mit Sahne.Bei Anna merkt man das nicht aber mein Mann hat ordentlich zugenommen.Aber solange sie fit und munter ist,mache ich mir keine allzugroßen Gedanken.
Sie wird wohl nach mir kommen,klein und zierlich.

Liebe Grüße
Franziska

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Ebi-Mama am 01.04.2005, 12:47 Uhr

Mein Großer (7,5 J.) ist auch so ein dünner Hering. Er wiegt bei 128 cm knapp 22 Kg. Wenn Deine Tochter wirklich Untergewicht hätte, würfde Deine Kinderärztin schon etwas sagen.

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Leas Mama am 01.04.2005, 17:13 Uhr

Huhu
Lea ist 4,5 Jahre alt und 118 cm gross und wiegt 14,5 kg....
aber solange sie so putzmunter und agil ist brauchen wir uns keine Sorgen um die Kinder machen

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Leas Mama am 01.04.2005, 17:13 Uhr

Huhu
Lea ist 4,5 Jahre alt und 118 cm gross und wiegt 14,5 kg....
aber solange sie so putzmunter und agil ist brauchen wir uns keine Sorgen um die Kinder machen

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von platsch am 02.04.2005, 21:05 Uhr

ich denke, das ist bei sm's normal, bekomm ich bei meinem sohn auch immer zu hoeren. aber wenn kinder den ganzen tag in bewegung sind, ist halt acuh kein fett zu erwarten. mach dir keine sorgen, nen arzt brauchst du damit auch nicht aufzusuchen. es gibt halt in der entwicklung eines kindes ein paar schritte, bei denen die proportionen nicht ganz so perfekt aussehen, ist halt so. sei froh, dass du keine übergewichtiges kind hast.

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Birgit 2 am 04.04.2005, 20:37 Uhr

Hallo,
also meine Tochter ist in der 1. Klasse und wiegt 30 kg. Dabei ist sie in meinen Augen nur "stabil", aber nicht dick. Sie ist aber auch 1,30 m groß und laut Kurve absolut im Normalbereich.

Aber so wie es Kinder gibt, die ständig essen und nicht ansetzen (so wie ich in der Kindheit), so gibt es auch welche, die leider mehr ansetzen und vom Typ her einfach dazu neigen. Hat auch viel mit Veranlagung zu tun...

LG
Birgit

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Rosalind am 04.04.2005, 20:59 Uhr

Meine Tochter wiegt bei 1,30 m auch nur 22 kg. Omas neigen immer dazu die Kinder als zu dünn zu betrachten. Aber solange sie munter und gesund sind ist alles in Ordnung.

Re: Gewichtsfrage - zu leicht?

Antwort von Sylvia1 am 04.04.2005, 22:21 Uhr

Hallo,

solange sie fit und gesund ist, würde ich mir gar keine Gedanken darum machen! Erst Recht nicht, wenn der Kinderarzt das nicht schlimm findet. Viel schlimmer wäre es, wenn sie in dem Alter schon Übergewicht hätte - das kriegt man nicht so schnell wieder weg (und nicht wenige Kinder in dem Alter haben es leider schon und die Tendenz ist leider steigend).

Meine Tochter ist jetzt 7 Jahre alt und ist jetzt ca. 1,30 m groß und wiegt schon seit längerem ca. 25 kg. Sie ist fit und gesund und ich finde das o.k. Sie ist in der letzten Zeit auch sehr viel in die Länge gewachsen. Ich musste mir gestern allerdings auch von einer Bekannten anhören, dass sie doch "so schlank geworden wäre" ("das arme Kind - du gibst ihr nichts zu essen" unausgesprochen im Unterton, was natürlich nicht stimmt) - dabei war meine Tochter nie irgendwie moppelig, und hatte auch nie Babyspeck, und das ist auch gut so.

Es ist noch kein gesundes Kind bei ausreichendem Nahrungsangebot verhungert.

Viele Grüße
Sylvia

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.