*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von karin_1 am 24.06.2004, 10:25 Uhr

familiendurcheinander zur einschulung!!!

hallo zusammen,
lange war ich nciht mehr hier im forum, was ja heisst, dass keine grösseren probs anstanden :-)
nun kommt der einschulungstag immer näher und mir wird schwer ums herz.
mein mann und ich sind nun seit 4 jahren getrennt und alles funktioniert gut, solange man sich in gewissem rahmen aus dem weg gehen kann. leider ist dies am einschulungstag nicht der fall. obwohl ich ja der meinung bin, dass man sich dem kind zuliebe für diese wenigen stunden am riemen reissen kann, möchten er und seine frau nur zur einschulung, wenn die oma des abc-schützen (meine mutter) nicht kommt. da es aber das einzige enkelkind meiner mutter ist, ist es doch nur logisch, dass sie daran teilhaben möchte. und mittendrin, zwischen allen stühlen: ich! kann ich es allen recht machen? hattet ihr auch solche situationen? ideen? immerhin soll dieser tag für meine tochter schön in erinnerung bleiben, auch wenn der vater berührungsängste mit seiner ehemaligen schwimu hat.
danke und viele grüsse von der karin

 
3 Antworten:

Re: familiendurcheinander zur einschulung!!!

Antwort von KaMeKai am 24.06.2004, 13:12 Uhr

Nun ja, dann könntest Du genausogut verlangen, dass er nur kommen darf, wenn seine Frau daheim bleibt. Du könntest schließlich auch Berührungsängste haben. Wenn er sich als erwachsener Mensch nicht dem Kind zuliebe für einige Stunden zusammennehmen kann, würde ich auch mal die Kleine fragen, wer denn lieber an diesem Tag dabeisein soll.
Also meine Mutter "ausladen" würde ich sicher nicht.
LG
Kathrin

Re: familiendurcheinander zur einschulung!!!

Antwort von Chaosmanagerin am 24.06.2004, 17:59 Uhr

Wenn die Erwachsenen sich nicht anpassen können, wie soll es dann ein Kind?
Entweder sie passen sich an dem Tag dem Kind zuliebe an oder bleiben wo der Pfeffer wächst....
Ich habe das auch so gehandhabt, mit dem Kind die Feier geplant und siehe da, es waren alle da.
Das mit dem zwischen den Stühlen sitzen habe ich hinter mir, denn ich bin auch ein Mensch und nicht nur Mutter !!!!!!
Wem es nicht passt der soll bleiben, solange bis er eine bessere, akzeptablere Lösung hat !!!

LG
Chaos

Re: familiendurcheinander zur einschulung!!!

Antwort von RamonaD am 24.06.2004, 18:16 Uhr

Hallo Karin,
hmm, da sehe ich (kaum) ein Problem, denn es ist ja schließlich nicht deine Einschulung sondern die deiner Tochter, also soll sie doch sagen wer alles kommen soll, wen sie dabei haben möchte. Ich denke mal ihr wird als erstes ihr Papa und ihre Oma einfallen.
Dann kannst Du deinem Ex berichten das deine Tochter weder auf ihn noch auf ihre Oma verzichten möchte, wenn er und seine Frau trotzdem nicht kommen wollen soll er die Gründe dafür doch seiner Tochter selber sagen. Wenn er nur ansatzweise ein Mensch mit ein wenig Herz ist wird er seiner Tochter diesen Wunsch nicht absprechen können und ihr auch nicht so sehr weh tun ihr zu sagen das er dann eben nicht kommen wird.
Du könntest dann ja noch den Vorschlag machen das du mit deiner Mutter sprichst und sie ihm einfach außer einem guten Tag und einem Tschau aus dem Weg geht und umgedreht.
Liebe Grüße
Ramona

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.