*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Räuberbraut am 17.09.2009, 14:36 Uhr

Erste Beschwerden

Hallo,

ich hätte gern von Euch gewußt, wie Eure Lehrer das halten...
Mein Großer ist seit drei Wochen Erstklässler und hat insgesamt auch schon drei negative Einträge im Mitteilungsheft...fehlende Aufmerksamkeit,hält sich nicht an Gesprächsregeln,lenkt andere Kinder ab...mittlerweile fällt er sogar negativ auf indem er Mitschüler ärgern würde.
Er hatte sich sehr auf die Schule gefreut,doch nach diesen drei Wochen und auch den Einträgen ist ihm schon gänzlich die Lust vergangen.
Wenn ich ihn frage, was denn geschehen sei, teilt er mir mit, dass andere ihn öfter ärgern und er sich dementsprechend wehrt.

Ich selbst finde es etwas übertrieben einem Kind nach dieser Zeit ständig Eintragungen zu machen.Was die Gesprächsregeln der Schule angeht, muß er sich jawohl erstmal dran gewöhnen, und wie ich gehört habe, geht es anderen genauso...sprich deren Kinder haben ebenfalls deswegen schon EInträge erhalten.

Wie seht ihr das?

PS.Also reden tut er gern - auch dazwischen ,aber was Ärger angeht ist er nie aufgefallen, im Gegenteil er ist eher jemand, der wegläuft.

 
5 Antworten:

Re: Erste Beschwerden

Antwort von LaurasundEmelysMum am 17.09.2009, 14:42 Uhr

das machen wir gerad durch. hatten ein elterngespräch (hat jeder in der klasse) und da war unsere große schulisch sehr gut. mitarbeit, ect alles ok. nur das sozialverhalten ist nciht so toll. ärgert andere, verbessert andere die nen fehler gemacht haben. ist gerad auch cniht einfach.

gibt es denn bei euch nciht so gespräche? das ist evt für deinen sohn auch besser weil er es nciht so direkt mitbekommt. ich meine das zieht ihn natürlich runter.

Re: Erste Beschwerden

Antwort von Suki am 17.09.2009, 19:40 Uhr

ich finde es übertrieben.
wir hatten den ersten elternabend nach 3wochen schule. die lehrerin hat gesagt, viele kinder würden dazwischenquaken, könnten noch nicht still sitzen oder sich längere konzentrieren. das würde sich die nächsten wochen spürbar ändern. anfangs sei das total normal.

lg suki

Re: Erste Beschwerden

Antwort von Räuberbraut am 17.09.2009, 21:15 Uhr

Nein,leider schreiben die dies nur ins Mitteilungsheft...habe da jetzt aber auch einen halben Aufsatz reingesetzt :-) um die Angelegenheit zu klären

Re: Erste Beschwerden

Antwort von Räuberbraut am 17.09.2009, 21:18 Uhr

Danke...also bin ich keine Übermutter,die nur ihren Sprößling in Schutz nehmen will...er ist ja in gewisser Weise anstrengend, aber solch Einträge fand auch ich recht übertrieben.

Re:

Antwort von shortie am 17.09.2009, 21:50 Uhr

hallo,

wir haben sowas noch nie bekommen, das wäre hier wohl auch allerletzte maßnahme.
es gibt aber ein kind in der ersten klasse dieses jahr, da müssen die eltern im unterricht sitzen, da ist täglich was los. aber wirklich schlimm, mit verletzten, die ärztlich behandelt werden müssen etc.

aber wenn das alle kriegen, ist das vielleicht nur die ersehnte *rückmeldung* aus der schule?!
hier hätten manche gerne mehr kontakt zu den lehrern, aber man sieht sie höchstens einmal pro jahr. eltern DÜRFEN nicht mit in die schule etc.
(und ich würde es eh nicht machen und hätte auch keine zeit dafür.)

aber: manche hätten gerne mehr feedback, da bin auch ich aus dem kiga anderes gewohnt. ;-)

lg,
shortie

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.