*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von eleanamami am 24.10.2008, 17:10 Uhr

Der erste Eindruck......

Welchen Eindruck hat die erste Begegnung mit der Lehrerin eures Kindes bei euch hinterlassen? Was waren eure ersten Gedanken, als ihr sie gesehen habt? Hat sich das erste Bild bestätigt oder ist alles ganz anders....
*neugierigbin*

LG

 
10 Antworten:

Re: Der erste Eindruck......

Antwort von bigwusch am 24.10.2008, 17:28 Uhr

Hallo :o)

..hat sich bei uns voll bestätigt.

Wir und unsere Tochter mochten die Lehrerin auf den ersten Blick und so ist es immer noch!

Sie ist super lieb und führt die Klasse mit klaren Regeln. Was ich besonders schön finde das sie mit den Kinder, wenn sie mal schimpfen musste, noch mal darüber redet und jenachdem auch mal in den Arm nimmt.

Bild zum Beitrag anzeigen

Re: Der erste Eindruck......

Antwort von Anna´s und Emilia´s Mama am 24.10.2008, 17:31 Uhr

Mein erster Gedanke ? Oh mein Gott und diese Lehrerin muss mein sensibelchen 4 Jahre ertragen.
Die erste Begegnung hatte ich im Juni 05 beim ersten Elternabend,ich muss leider gestehen,das ich mit vielen Vorurteilen in diesen Elternabend gegangen bin weil die Tochter meines Cousins diese Dame schon 4 Jahre hatte und ich da nur Horrorgeschichten gehört habe.
Aber nach diesem Elternabend und jetzt nach fast 4 Schuljahren muss ich sagen das Anna (9 Jh.) die beste Klassenlehrerin bekommen hat die man sich wünschen kann.
Die Lehrerin ist streng und sehr konsequent aber dafür auch gerecht und vorallem sehr engagiert.
Anna ist recht zurückhaltend und sensibel und da hatten wir am Anfang die Sorge das sie mit ihr nicht zurechtkommt,aber Anna liebt ihre Frau Sch. und ist schon traurig das es das letzte Schuljahr ist.
Es ist auch das letzte Jahr für Frau Sch. denn sie geht nächstes Jahr in Rente.
Ich hoffe das meine mittlere Tochter Emilia 2010 auch eine tolle Lehrerin bekommt.

Liebe Grüße
Franziska

Re: Der erste Eindruck......

Antwort von Spellbound am 24.10.2008, 19:03 Uhr

Der erste Eindruck war einfach überwältigend für mich und bestimmt auch für meine Tochter.
Ihre Lehrerin ist sehr klein und sieht aus wie Schneewittchen und ist besonders sanft.
Sie hat sehr lange schwarze Haare , trug ein geschnürtes grünliches Mieder und einen roten Filzrock in Form einer offenen Tulpe. Dazu Schuhchen !
Es war nach dem ersten Eindruck gefragt , deshalb habe ich die Lehrerin so beschrieben.
Sie hat ihre Klasse übrigens sehr gut im Griff ,was nicht leicht ist.
Wir sind ja auch öfter in der Schule oder machen Ausflüge zusammen , ich bin einfach begeistert von ihrer Art.
Jetzt zu Michaeli hat sie mit den Kindern ein ganz hübsches Lied vorgetragen. Ein Junge hat Cello dazu gespielt.
Ich könnte noch lange schwärmen aber das lasse ich lieber und freu mich für mein Mädel.

Re: Der erste Eindruck......

Antwort von IngeA am 25.10.2008, 8:57 Uhr

Hallo,

der erste Eindruck war sehr sympathisch. Inzwischen muß ich sagen: die Lehrerin ist mehr als sympathisch, wir hätten es gar nicht besser treffen können. Wir sind alle wirklich überglücklich, daß meine Tochter diese Lehrerin hat. Meine Tochter liebt ihre Lehrerin heiß und innig, obwohl diese auch recht streng ist.

LG Inge

Re: Der erste Eindruck......

Antwort von Verona am 25.10.2008, 11:46 Uhr

Hallo,
bevor meine Tochter in die Schule kam, haben wir uns die Lehrer der 4. Klassen an einem Tag der offenen Tür angeschaut. Johanna hat eine Lehrerin gesehen und direkt gesagt, die will ich haben die sieht so schön und lieb aus. Was soll ich sagen, genau diese Frau ist ihre Klassenlehrerin geworden. Es war bei meiner Tochter quasi liebe auf den ersten Blick und das ist auch so geblieben. Sie ist streng aber nett, weiß meine Tochter zu motivieren und ist auch lieb. Einfach eine tolle Lehrerin.

Gruß Verona

Re: Der erste Eindruck......

Antwort von bea+Michelle am 25.10.2008, 15:10 Uhr

hallo,


bei uns gibt es ja 2 erste klassen, als die lehrerinnen dann ihre klasse aufriefen, dachte ich nur, das ich die nadere lieber gehabt hätte. sie macht vom optischen her einen sehr netten eindruck, michelles dagegen wirkt etwas
strenger.

Nun hat die andere lehrerin den spitznamen meckerziege und die vom michelle
ist sehr nett

der erste eindruck hat sich nicht bestätigt

lg bea

Re: Der erste Eindruck......

Antwort von Nina3 am 26.10.2008, 8:10 Uhr

Ich hatte das Glück, unsere Lehrerin vorher in Augenschein nehmen zu dürfen, da ich die Wahl hatte, die Jungs "im Dorf" oder "in der Stadt" einschulen zu lassen. Mich zog es eher zum Dorf und der Direktor sagte mir vorher, dass ich die Möglichkeit habe, diese Frau auch persönlich kennen zu lernen. Ich lies mir einen Termin geben, wir trafen uns in der Schule und ihre ersten Worte waren: "Sie müssen wissen, dass ich bei einigen Eltern nicht sehr beliebt bin, ich habe hier um die 20 Schüler und wir sind hier ganz allein, da müssen klare Regeln her, weil ich nicht mal eben nach einem Kollegen rufen kann, wenn irgendwas außergewöhnliches passiert!" Das sei für einige Eltern zu "hart". Mir leuchtete das allerdings sofort ein, ich denke, dass ist auch eine riesige Verantwortung und allein solche Dinge wie die Busfahrt mit der kompletten Klasse zum Sportunterricht müssen problemlos "klappen", ohne dass die Lehrerin dort fix und fertig an kommt.
Mir war sie sofort sympathisch, vielleicht weil ich Zwillinge habe, war mir ihre Einstellung von anfang an nicht fremd oder zu "unsensibel". Es gibt eben Dinge, die müssen funktionieren und da wird nicht stundenlang individuell pädagogisch wertvoll "rumgelabert" und geben keinen Verhandlungsspielraum her. Ich habe kein Problem mit Regeln und Konsequenzen. Einige Eltern aber wohl schon....

Ich mag ihre Art den Unterricht äußerst liebevoll zu gestalten, ihre zahlreichen Ideen und auf jedes Kind wirklich individuell einzugehen (und auch individuell Hausaufgaben zu verteilen). Es finden so viele liebevolle Gesten statt, die Kinder lieben die Lehrerin auch alle. Und trotzdem es gibt dann immer Leute, die sich über irgendwas brüskieren müssen....

Re: Der erste Eindruck......

Antwort von momworking am 27.10.2008, 18:25 Uhr

Der erste Eindruck der Lehrerin meiner Tochter war leider der, der sich im Laufe von zwei leidvollen Jahren bestätigt hat.
Ihr bester Spruch: "Sie müssen schon verstehen, dass ich telefonisch nicht erreichbar für sie bin, schließlich bin ich auch MUTTER." Ach nein, und wir? Wir sitzen im ELTERNabend, weil wir Hundehalter sind???
Nach zwei Jahren hatte die Schulleitung ein Einsehen und wir bekamen eine "neue" Lehrerin. Jetzt ist bissi besser...
VlG
Annette

Der erste Eindruck hat sich in der GS leider bestätigt. Auf dem Elterneabend

Antwort von knödelchen00 am 28.10.2008, 11:52 Uhr

erschien eine unsichere Person (30 Jahre alt, Menopausenfrisur*grauslig*) , welche sich etwas in den Bart nuschelte, die Eltern nicht dabei ansah und ich dachte so bei mir: "Bitte, bitte, laßt den Kelch an uns vorübergehen."
Doch leider leider wurde sie die Klassenleherin meiner Tochter.

Sie konnte sich nicht durchsetzen, die Lautesten kamen durch.
Einfach absolut unfähig die Frau!

Nach knapp 2 Jahren ging sie in den Mutterschutz und meine Tochter bekam eine andere, zwar strenge, aber gerechte Lehrerin.

MENOPAUSENFRISUR??????????

Antwort von sumse am 28.10.2008, 16:10 Uhr



Ich schmeiß mich hier weg und kann mich nicht entscheiden, welche Menopausenfrisur ich mir am schlimmsten vorstelle.

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.