*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Pemmaus am 06.03.2008, 8:47 Uhr

Bewertung fehlt mir

Ich habe heute mal eine Frage an alle Eltern, deren Kinder noch nicht benotet werden:

Folgendes: Am Anfang bekamen unsere Kinder einen Bienenkorb. Da gab es jede Woche für gutes Lernverhalten ein Bienchen. Das ging so ungefähr 5 Wochen. Dann wart das Körbchen nie wieder gesehen. Dann gab es im November eine einzige Zensur hinten ins Hausaufgabenheft. Danach kam auch nie wieder eine. Dann fing die Lehrerin an, solche kleinen Kärtchen mit lachenden Gesichtern zu verteilen. Bei 10 Stück sollte es eine kleine Belohnung geben. Am Anfang gab es öfter ein Gesicht. Ein vorbildlicher Junge bekam ständig Gesichter und die schwächeren, die man hätte eigentlich mit sowas motivieren können, gehen meist leer aus und sagen jetzt: Ist doch sowieso egal, die Gesichter kriegt eh nur der P. Oder es gab einmal lachendes Gesicht dafür, wenn ein Kind "schön" Mittagsschlaf gemacht hat. Hatte nur einen Nachteil: Meine Tochter ging ausgerechnet an dem Tag nach dem Mittagessen nach Hause. Sie war total sauer, dass sie kein lachendes Gesicht bekommen hat. Abgesehen davon, finde ich, dass man auch einen Mittagsschlaf nicht bewerten sollte...

Mir kommt es echt so vor, dass alle Bewertungs- und Motivationssysteme bei uns nur angefangen werden. Doch das ist keine Motivation.

Dann noch etwas: Woher wisst ihr, auf welchem Level eure Kinder stehen? Zensuren gibt es ja noch nicht um die grobe Richtung zu haben. Manchmal steht unter einer erledigten Aufgabe "fein". Das ist ja ok für mich. Aber z. B. habe ich im Moment das Problem, dass meine Tochter viele Fehler in Mathe macht. Ein Hinweis, dass wir üben müssen, würde mir genügen oder aber ein "das kommt von allein"... wir üben das in der Schule. Dann bräuchte ich meine Tochter nicht mit zusätzlichen Übungen zu quälen. Gäbe es Zensuren, wüsste man: Da muss was gemacht werden und da.

Wie ist das bei Euch? Seid ihr im Bilde, wie Eure Kinder so stehen?

LG
Pem

 
13 Antworten:

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von koesti am 06.03.2008, 8:56 Uhr

Bei uns gibt es keinerlei Bewertungen. Am Elternsprechtag war ich dort und habe mal nachgefragt, wie mein Sohn sich so macht, da wusste ich es dann und brauch mir keine Sorgen mehr zu machen.
Vielleicht machst Du einfach mal einen Termin für eine Sprechstunde aus, dann kannst Du die Fragen loswerden und bekommst auch entsprechende Antworten.
Diese Belohnungssysteme finde ich persönlich nicht gut.
Und auch Noten würden Dir nicht wirklich helfen, weil auch die Dir nicht sagen, ob Du mit Deinem Kind üben sollst oder nicht.

Geh hin und frag nach,

LG, koesti

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von chatilia am 06.03.2008, 9:35 Uhr

gemäss meiner erfahrung kann man sich ziemlich entspannen, denn wenn's in der schule nicht klappt, wird das komuniziert. ich würde getrost abwarten bis zum nächsten gespräch.

auch bei uns werden bewertungssysteme eingeführt und sang- und klanglos wieder abgeschafft. jedes bewertungssystem hat einen gemeinsamen nenner: immer die gleichen kinder bekommen gute bewertungen, immer die gleichen kinder bekommen schlechte bewertung.

mein kind gehört zur gattung der gutbewerteten, aber ich stelle mir oft die frage, wie ich als lehrerin mit den anderen kindern umgehen würde. das bewertungssystem wäre schon positiv, aber es klappt nicht! nur wenn ich da an die frühere art von 'schlechtbewertung' denke:
- in die ecke stehen
- nachsitzen
- zum direktor
- strafaufgaben

hat wohl irgendein unruhiges kind dadurch sein verhalten geändert? ich bezweifle es.

deshalb finde ich eigentlich nur schon der versuch der lehrerinnen gut, etwas ändern zu WOLLEN.

ich drücke oft beide augen zu, auch wenn ich etwas nicht gutheisse, was mir mein sohn aus der schule erzählt, denn die lehrer haben einen superanstrengenden job und geben (meistens) ihr bestes.

deine maus würde ich trösten, wenn sie mal 'absackt' (mittags-schlafbewertung). ich versuche meinem sohn dann immer zu erklären, dass man es niemals allen recht machen kann und er das nicht persönlich nehmen soll, weil ja eigentlich nur meine, also mamis 'bewertung' über ihn, die wichtigste ist.

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von TineS am 06.03.2008, 9:54 Uhr

also bei uns gibts jetzt erst zum Ende des 2. Schuljahres Noten. Also mein großer hat seine ersten 2 Noten nun mit heimgebracht. In der 1. Klasse und auch das erste Halbjahr nun haben unter den Arbeiten immer Bemerkungen gestanden
z.b. Flink gearbeitet und gut gerechnet (Note 2)
oder bei anderen kindern hab ich gesehen:
du hast das und das gut/ befriedigendgemacht. Schau dir aber Aufgabe/n ... nochmal gut an (Note 4 - wird versucht das Positive zuerst darzustellen)

In seinen Heften sind ** wenn er sauber gearbeitet hat, * wenn 1-2 Schreibfehler drin sind und halt keiner, wenn zuviele Fehler oder schlampig gearbeitet.

Wennste nicht weißt, wo es bei deiner Tochter hackt, würde ich ein Elterngespräch suchen.

Mach ich mindestens 2 mal im Jahr.

lg tine

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von mona32 am 06.03.2008, 10:37 Uhr

Ich verlasse mich auch nur auf den Elternsprechtag, alles andere wie Stempel, ect. gibt es bei uns für alle, egal ob gut oder schlecht.
An der Fehlerzahl sieht man ja aber auch schon ob es gut läuft oder nicht.
Und bei uns gibts ja ab 1. Klasse schon 3mal die Woche eine Differenzierungsaufteilung.
Ansonsten hilft wie oben gesagt: einfach die Lehrerin ansprechen und fragen bei Unsicherheiten!
;O))) Mona

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von RenateK am 06.03.2008, 10:41 Uhr

Hallo,
bei uns gabs die ersten Noten im 4. Schuljahr und da auch erst im Zeugnis, nicht vorher bei Tests. Ich habe das alles immer ganz entspannt gesehen, denn die Zeugnisse und Elternsprechtage sind doch sehr aufschlussreich, da erfährt man doch alles, auch ohne Noten, die eh nur Schubladendenken sind. Zur Motivation taugen die eh nichts (genausowenig wie irgendwelche Sternchen), sondern die Motivation kommt aus dem Wunsch etwas zu lernen. Das muss die Lehrerin fördern (geschieht allzu oft nicht, ich weiß), das tut sie aber nicht mit Bewertungen.
Gruß, Renate

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von Pemmaus am 06.03.2008, 11:23 Uhr

Ich bin nur der Meinung, wenn man etwas zur Motivation "ausschreibt", dann muss man es auch so lange machen, bis die Kinder das Ziel erreicht haben... und nicht vorher abbrechen.

Beim Elternsprechtag war alles bestens. Sicherlich merke ich an den Fehlern, wo es beim Kind hapert. Mein Problem ist nur, dass ich nicht einschätzen kann: Ist es normal oder muss ich (wie intensiv auch immer) mit meiner Tochter üben. Ich kann doch aber auch nicht wegen jedem Pups bei der Lehrerin einen Termin machen.

Ein Beispiel: So im Januar machte ich mir echt Gedanken, weil ICH fand, dass meine Tochter noch nicht gut lesen kann. Dann kam das Halbjahresgespräch mit der Lehrerin und die sagte: Mein Kind würde in der Schule super lesen, unbekannte Wörter sofort fassen können. Die Geschwindigkeit kommt von allein. Da ist mir ein Stein vom Herzen gefallen, denn ich konnte ohne das Gespräch nicht einschätzen: Ist es im Rahmen wie meine Tochter liest oder sind meine Gedanken berechtigt?
In den Winterferien ist der Knoten beim Lesen geplatzt. Das war nur ein paar Tage später.

Ich will nur sagen: Die Lehrerin kann die Leistung einschätzen - ICH NICHT. Deshalb täte mir ein Feedback, nicht nur alle halbe Jahre, gut.

Solche Sachen wie: hier musst du üben etc. stehen bei uns nicht drunter.

Ich bin leider erst um 18:00 Uhr zu Hause und möchte unser bisschen Zeit gern für schöne Dinge nutzen. Selbstverständlich auch zum Üben - aber nur, wenn es eben sein muss.

LG
Pem

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von schneggal am 06.03.2008, 12:09 Uhr

Ich versteh dich gut, wäre über ein bisserl mehr Bewertung auch sehr froh, obwohl wir ein "Stempel"system haben. Aber genau wie eine Note, sagt das wenig über die insgesamte momentane Verfassung meines Kindes und das zu Hause unterscheidet sich wirklich sehr zu dem, was sie in der Schule schaffen.

Ich geh zwar auch ca 2mal im Jahr in ein Elterngespräch, gehe danach aber meist eher mit dem Gefühl nach Hause, "huch ich erwarte wohl zu viel von meinem Kind" und das würde ich ehrlich dann lieber unterm Jahr genauer durch schauen können, dann könnte ich gelassener an Hausaufgaben gehen, die nicht sofort flutschen wie Öl z.B.

schade, dass es sowas nicht gibt, aber irgendwie auch wieder verständlich, gut durchschaubar würde das sicher ziemlichen Arbeitsaufwand ergeben...

lg schneggal

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von kathilein75 am 06.03.2008, 15:15 Uhr

wieso bekommen eure Kinder erst alle so spät Zensuren? Bei uns meiner ist in der 1.Klasse bekommen sie jetzt schon ihre ersten Zensuren in Deutsch und Mathematik. Im ersten Halbjahr vor den winterferien haben sie je eine Note im Sozialverhalten und eine im Lernverhalten bekommen und das war auf dme Halbjahreszeugnis zusammen mit einer Bewertung drauf. verstehe nicht wieso in den bundesländern alles unterschiedlich gemacht wird. Wieso hat man eigentlich ein deutschland draus gemacht wenn doch alles so unterschiedlich ist und wir immer noch behandelt werden als ob wir in der DDr leben. verstehe ich echt nicht mußte ich jetzt mal loswerden.

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von 1611motte am 06.03.2008, 15:39 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es jetzt im 2. Halbjahr auch Noten in Deutsch, Mathe, So´zialverhalten und Lernverhalten.

Das hat nicht mal was mit den Ländern zu tun, sondern die Schulen können dieses auf den Klassenkonferenzen festlegen. ist zumndetst hier in Sachsen - Anhalt so.

Ich finds gut und mein Sohn kommt auch toll mit klar. Ich finde es ist doch irgendwie ein Ansporn für die Kinder.

Liebe Grüße

kathrin

Eben... es ist ein Ansporn.

Antwort von Pemmaus am 06.03.2008, 16:16 Uhr

Bin ganz deiner Meinung

Pemmaus

Keine Noten, keine Bienchen...

Antwort von Hofi2 am 06.03.2008, 19:56 Uhr

Wenn ich wissen möchte, wie mein Kind dasteht, muß ich einen Termin beim Lehrer beantragen. Hatte aber schon einen Elterntermin und einmal Elternsprechtag. Bin also auf dem Laufenden soweit. 2 Elternabende gabs auch schon, wo die Eltern auch hinterher Fragen zu ihrem Kind stellen konnten.
Obwohl die Kids gerne selbst Noten hätten. Meine zumindest.
Nicole

Re: Bewertung fehlt mir

Antwort von Nathalie B. am 06.03.2008, 21:34 Uhr

Hallo Pem,

ich kann mich an eine Diskussion hier vor einigen Monaten zu diesem Thema erinnern, wo viele Muttis von Ampelsystem, von Smileys usw.. geschrieben, und viele waren auch strake Gegner dieser Art Zensuren in der ersten Klasse.

http://www.rund-ums-baby.de/1.schuljahr/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=34265&forum=140

Wir haben das Smileys-System-Jede Woche bekommt jedes im HA-Heft einen Smiley (Lachendes Lächelndes,Gerade Strich, Traurig), der seine Leistung und sein Verhalten während der vergangegen Woche spiegeln soll, manchmal mit manchmal ohne zusätzliche Beurteilung des Lehrers (Frage der Zeit). Damit sind wir (Eltern und Kinder) hier alle sehr zufrieden , denn die Kinder können sich mit seiner Leistung und eine Beurteilung ihrer Arbeit identifizieren und wir Eltern haben immer damit eine Art Kommunikation mit dem Lehrer zusätzlcih zu unseren Elterngsprächen und Stammtischen.
Somiz können wir bei einer starken Änderung von Smiley immer die Mögliechkeit nachzuhaken.

Das mit den Bienchen oder Aufkleber mfür außerschulischen Sachen wie Mittagsschlaf finde ich daneben, es speigelt rein gar nichts. Wenn Du Wert darauf legst (ich würde es), solltest Du vielleichtdas Thema beim nächsten Elternabend ansprechen. Smileys (Stempel) nehmen nur einmal die Woche ein bisschen Zeit in Anspruch für den Lehrer, denn ich finde, daass es auch ohne zusätzlcihe Bemerkung Eltern udn Kindern regelmäßige Anhaltspunkte gibt.

Vielleicht hat aber jemand eine andere Möglichkeit?

LG
Nat

Sorry für die ganz vielen Tippfehler heute, wohl schon müde:-)) ot aber LG

Antwort von Nathalie B. am 06.03.2008, 21:35 Uhr

o

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

1. Halbjahr keine Bewertungen?

Hallo, wir kommen aus Rheinland-Pfalz. An unserer Schule bekommen die 1.klaessler keine Halbjahreszeugnisse, auch keine schriftlichen Bewertungen. Ist das normal oder nur unsere Schule? 1. " Zeugniss" gibts nach dem 1. Schuljahr... Naja Danke ...

von vivi2711 23.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bewertung

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.