Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben

Videos mit Dr. Bluni

Videos mit Dr. Bluni

* Sodbrennen
* Venenprobleme
* Vaginale Infekte
* Impfen
* Übelkeit
Pränatale Diagnostik
Pränatale Diagnostik
Die moderne vorgeburt-
liche Diagnostik verfügt heute über eine Reihe guter Möglichkeiten,
die Entwicklung des Babys zu vefolgen:
Untersuchungen in der Schwangerschaft
Schwangerschaftskalender
Wichtige Termine in der Schwangerschaft
Infobereich Schwangerschaft
Body Mass Index
Forum Vornamen
Schwangerschafts-Newsletter
 
 
 

Anzeige

 
  Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni

Frauenarzt Dr. med. Vincenzo Bluni
Schwangerschaftsberatung

  Zurück

Antibiotische Behandlung bei Streptokokkeninfekt der Nebenhöhlen in SSW38

Herzlichen Dank noch einmal für die vorhergehende Beantwortung meiner Frage.

Bei positivem Test auf beta hämolysierende Streptokokken wollten wir nun auf den LL-gerechten Cefazolin-Tropf unter der Geburt zurückgreifen, nun habe ich aber aktuell eine grenzwertige (d.h. teilweise mit eitrigem Sekret) Nasennebenhöhlenentzündung bekommen (die ganze Familie hat es mit Husten und produktivem Atemwegsinfekt erwischt, in der Kita gab es seit zwei Wochen Scharlach). Da durch den vereiterten Sinus schon Zahnschmerzen entstanden sind, stellt sich die Frage, ob die iv-Antibiose lediglich unter der Geburt nicht nachteilig für die mütterliche Nebeninfektion sein könnte (da man bakterielle Infekte - also außerhalb einer Prophylaxe - ja nicht nur anbehandeln soll).

Die Hebamme bot als Alternative zum Tropf eine 10tägige Amoxicillingabe p.o. an. Da ich darauf mit Arzneimittelexanthem reagiere, müßte das schon mit z.B. Erythromycin(?) substituiert werden. Ist aufgrund der Nähe zum ET die orale Gabe über 10d akzeptabel (oder wäre Sie es z.B. bei Beginn 10d vor ET)? Dann müßte man den Tropf doch weglassen können, da eine Neukolonialisation während der p.o. Antibiose und in drei Tagen danach nicht zu erwarten wäre.

Aktuell 38.SSW/SSW 37+2


von cubiccow am 11.02.2014

Begriffe finden Sie schnell erklärt in unserem Lexikon der Schwangerschaft
Frage beantworten
 
Frage stellen


Antwort:

Re: Antibiotische Behandlung bei Streptokokkeninfekt der Nebenhöhlen in SSW38

Hallo,

1. die antibiotische Maßnahme unter der Geburt wird in den Leitlinien empfohlen und hat keine negativen Auswirkungen auf etwaige andere Infekte.

2. die von Ihnen beschriebene Maßnahme ist hingegen erstens alles andere als leitlinienkonform und wird schon gar nicht durch eine Hebamme indiziert.

Stimmen Sie sich dazu aber bitte mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt ab.

Liebe Grüße

VB

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Frauenarzt Dr. Bluni - Schwangerschaft und Geburt:

Behandlung mit Antibiotika

Hallo Doktor. Leider wieder mal eine frage: So war jetzt lange krank und musste amoxicillin einnehmen. Musste zur Kontrolle zum HNO sie hat ein Ultraschall von meiner Nasen neben Hölle gemacht und festgestellt das es zwar besser geworden ist aber immer noch entzündet ist. ...

Edda1984   23.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 
 

Bakterielle Vaginose - Behandlung 22 Ssw

Guten Tag! Bei mir wurde eine bakterielle Vaginose festgestellt. Meine Fragen wären - kann man eine bakt. Vaginose 100 %ig heilen/behandeln durch Medikamente wie Clindamycn und Döderlein-Milchsäurekapseln oder nur momentan "eindämmen" -sinkt das Risiko einer Früh- oder ...

Manu2712   06.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

Zahnärztliche Behandlung in der Frühschwangerschaft

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, wir versuchen aktuell schwanger zu werden. Nun habe ich von meinem Zahnarzt erfahren, dass kurzfristig eine Krone erneut werden müsste. Aufgrund der Urlaubszeit wäre ein Termin leider nur zu einem Zeitpuntk in den nächsten Wochen möglich, zu dem ...

Sternchen2014   19.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

oberflächliche Venenentzündung - keine weitere Behandlung?

Guten Tag Herr Dr. Bluni, bei mir wurde vor ca. einer Woche eine oberflächeliche Venenentzündung festgestellt. Mir wurde zwar Voltaren-Gel sowie Bromelain-POS verschrieben, allerdings möchte ich beiden auf Grund der Schwangerschaft (jetzt 32. ssw) nicht anwenden. Mein FA hat ...

Cat2308   15.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

Behandlung Vaginalpilz mit Gyno-Pevaryl

Lieber Dr. Bluni, vor zwei Wochen stellte mein Frauenarzt einen hartnäckigen Vaginalpilz bei mir fest. Er verschrieb mir Canifug Kombi, was ich auch sechs Tage nahm. Nun merke ich seit dieser Woche, dass der Pilz nicht weg ist und habe daraufhin heute meinen Arzt kontaktiert. ...

AndiE   12.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

Schwangerschaftscholestase. Plötzlich wieder Juckreiz trotz Behandlung

Hallo, seid der 21. SSW litt ich am ganzen Körper unter starkem Juckreiz. Erst in der 28/29 SSW wurde endlich Schwangerschaftscholestase Diagnostiziert und mit Ursofalk behandelt. Nach ca 10-14 Tagen ist der Juckreiz dann auch auf ein sehr erträgliches Maß gesunken. Jetzt bin ...

ollga   12.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

Scheidenpilz Behandlung Risikofrei?

Hallo Herr Dr. Bluni, Gerne wollte ich Sie um folgendes Rat fragen. Ich bin in der 11 Woche und habe seit etwa 2 Wochen Scheidenpilz. Ich habe mit Kamilosan spuelungen gemacht und der juckreiz ist weg. Ich wuerde es nicht mal wissen das ich noch den Scheiden pilz haette ...

ydye   06.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

toxoplasmose - Symptome und Behandlung

Hallo, Ich bin in der 21.Ssw und mache mir Sorgen über eine mögliche Infektion mit Toxoplasmose. Vor Ca. 1,5 Wochen war ich zu Besuch bei meiner Mutter,die eine Katze besitzt.Im Laufe der nächsten Woche hatte ich das Gefühl das sich eine Erkältung anbahnt.Am letzten Freitag ...

lütte1930   30.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

Zahnschmerzen Behandlung

Herr Dr. Bluni, Ich bin in der 33 SSW und habe seit 3 Tagen starke Zahnschmerzen. Der Weisheitszahn versucht rauszwachsen und hat sich dise Stelle entzündet. Nun habe ich vom Zahnarzt, der voll verunsichert wegen meiner Schwangerschaft war, Paracetamol als Analgetika und ...

ninolino   12.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
 

eisenmangel behandlungsbedarf?

Hallo,bin in der 6.ssw und vor ca.4 wochen endete eine infusionstherapie(d.h.ich bekam alle 2 wochen eine eiseninfusion plus vitaminaufbauspritzen)ca.6-8mal.mein ausgangswert war 7,4.nach 2-3infusionen hatte ich einen wert von 10,2.am montag wurde dann 5-6sswoche festgestellt. ...

sw81   05.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Behandlung
Die letzten 10 Fragen an Dr. Bluni
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia