10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von belugamax1 am 11.12.2010, 16:15 Uhr

ärger nach schneeballschlacht

mal wieder ärger wegen meinem großen (10J), wobei ich es diesmal völlig ungerechtfertigt finde, wesewegen ich euch um eure meinung bitten wollte:

gestern war klassenweihnachtsfeier mit schülern und eltern. nach dem "festakt" sind die kinder raus um eine schneeballschlacht zu machen, auch einige väter waren mit dabei. irgendwann kam ien mädel mit langen haaren und riesenkreolen heulend rein, weil man ihr die mütze vom kopf gerupft hätte, in welcher sich der kreole verhakt hatte. tat weh, ihr wurde geholfen, sie ist wieder raus in die schneeballschlacht.

heute bekomme ich einen anruf von ihrem vater: meiner hätte die mütze vom kopf gerissen, ihr dabei weh getan und außerdem sei jetzt der ohrring verloren, welchen er gerne ersetzt haben möchte. ich finde das völlig überzogen - wer nicht die richtigen sachen anhat zur schneeballschlacht, der muss halt draussenbleiben, oder? noch mehr ärgert mich, dass er gesetern nichts gesagt hat. ich wusset gestern nicht mal, dass das mein sohn gewesen istvun duobwohl ich die ganze zeit da war, hat mich auch keiner daraf angesporchen.

sohni leugnet nichts, aber hat auch keinerlei ungerechtsbewusstsein - so ist das eben bei solchen "veranstaltungen". für schmerz muss man sich entschuldigen, klar - aber "schadensersatzklagen nach schneeballschlacht.nö!

 
59 Antworten:

hin oder her: ich würde den Ohrring bezahlen und der Frieden ist wieder hergestellt.

Antwort von Sonnenkind9876 am 11.12.2010, 18:01 Uhr

Alles andere bringt doch nichts. Nur Ärger und Dein Sohn und das Mädel gehen doch wohl noch länger zusammen zur Schule.
Mir wäre das der Stress nicht wert und so ein Ohrring wird nicht mehr als 10 Euro kosten.

LG
S

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hin oder her: ich würde den Ohrring bezahlen und der Frieden ist wieder hergestellt.

Antwort von belugamax1 am 11.12.2010, 18:25 Uhr

mach ich auch, auch wenn er leider lt. quittung 20€ kostet (seien aus gold, weil das kin dnichts anderes verträgt). muss man so was teures tragen, wenn man eine schneeballschlacht macht?

mich hat auch der vater am telefon geärgert: mit eine geplatzten lippe oder einem ball aufs auge kann man ja leben, das sei "schneeballtypisch" und damit muss man rechnen. aber nicht mit so völlig danebenem verhalten wie "mütze vom kopf ziehen". hä?? ist eine derartige tätigkeit nicht "schneebalschlachttypisch"?

wenn sie sich ernsthaft verletzt hätte, hätte er sich nicht gemeldet??? irgendwie kommt er mir korinthenkackerisch vor...v.a., weil er das ganze auch gestern mit mir direkt hätte klären können. was wird wohl das nächste mal sein, wenn die neue lacoste-uhr für 150€ drauf geht?

weiß jemand, ob man in solchen situationen haftbar gemacht werden kann? ich fürchte, ich sollte mich mit etwas theoretischer hintergrundinformation versorgen, weil sowas sicher noch öfter passieren kann...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von prinzesschen am 11.12.2010, 18:28 Uhr

Hi,

mein Mann hat letztes Jahr beim Klassenausflug auch mit der halben Klasse eine Schneeballschlacht gemacht, bekam einen Ball samt Dreck ins Auge, musste zum Notdienst und war eine Woche AU. So what? Soll ich den Werfer jetzt verklagen? Mei, das kann halt passieren, damit muss man rechnen bei einer Schneeballschlacht.

Meiner Tochter ist auch mal was Ähnliches passiert, beim Fangenspielen hat sie einen Schlag gegen das Ohr bekommen, Ohrring war weg. Ich habe den aber sicher nicht bei ihrer Freundin eingeklagt. Auch wenn´s ärgerlich ist, sowas passiert nun mal. Ich würde den Ohrring wohl nicht ersetzen, entschuldigen natürlich, aber nicht ersetzen.

LG Ivonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hin oder her: ich würde den Ohrring bezahlen und der Frieden ist wieder hergestellt.

Antwort von prinzesschen am 11.12.2010, 18:29 Uhr

Theoretisch kannst Du auch sagen, Du leitest es an die Haftpflichtversicherung weiter, dafür sind die da, wenn die zahlen, okay, wenn nicht, musst Du auch nicht.

LG Ivonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von Mariakat am 11.12.2010, 21:00 Uhr

Zahl nichts... ich finde mit 10 Jahren hätte sie wissen müssen, was bei einer Schneeballschlacht auf sie zu kommt. Der Ohrring ist sicher erst später verloren gegangen... vielleicht hat sie es selber nicht gleich gemerkt. Da kann dein Sohn aber nichts dafür. Was du tun solltest ist, ihm sagen, dass er sich entschuldigen solle, Mariakat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von susafi am 11.12.2010, 21:26 Uhr

du willst das ernsthaft ersetzen? Also sorry... aber ich finde das mit den Creolen zum toben in dem Alter einfach unangebracht... und damit selber Schuld... das sind Kinder... die gucken doch nicht erst ob man beim Mütze abruppen eventuell irgendetwas schlimmes tut? Er wollte ihr ja schließlich nicht weh tun... und hätte es auch nicht bei angemessener Kleidung... als Erwachsener sollte man auch darauf achten...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...wenn schonn, denn schon...

Antwort von majoscho am 11.12.2010, 22:22 Uhr

wenn du schon bezahlen willst, was ich um des lieben Frieden willen sogar nachvollziehen kann, dann wäre ich aber auch so kleinlich und würde es nur im Tausch gegen den einzelnen noch übrigen Ohrring machen, einfach um zu zeigen wie albern das ist.

Ich würde auch hinterfragen, warum das nicht während deiner Anwesenheit geklärt wurde und auch andeuten, dass dir das schon etwas seltsam vorkommt. Dass der Ohrring schon weg gewesen sein soll, als das Kind sich wegen dem schmerzenden Ohr Hilfe geholt hat, wer hat denn da nachgeschaut? Da wäre doch schon aufgefallen, dass der Ohrring weg war.


Alles sehr suspekt.

LG
Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn die Creolen

Antwort von lemat am 12.12.2010, 10:19 Uhr

so groß sind, läßt sich das ding dann nicht wiederfinden???

Ich würde echt erst mal gucken, wenn es auf dem "Schlachtfeld" passiert ist, wäre doch der Ohrring wieder zu finden.

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von Chatilia am 12.12.2010, 10:30 Uhr

ich finde ja allgemein, dass man auch mal etwas übernehmen kann, was vielleicht nicht durch eigenes verschulden passiert ist, aber hier geht das eindeutig zu weit.

in meiner vergangenheit ist mir das auch mal passiert. ich habe bezahlt. dann kam noch eine forderung und noch eine und noch eine. heute weiss ich, ich hätte nie im leben bei der ersten forderung nachgeben sollen.

heute, sehr viel älter und weiser , würde ich gar nichts machen. falls der vater nochmals auf mich zukommen würde, dann gäbe ich ihm freundlich die telefonnummer meiner haftpflichtversicherung und würde so à la paris hilton cool sagen: ach... diese kleinigkeit übernimmt doch die versicherung.

mit solch einem typen würde ich mich nicht auseinandersetzen, er soll sich alleine echauffieren.

alles gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn die Creolen - Versicherung melden

Antwort von Ceca2 am 12.12.2010, 10:37 Uhr

Ich würde auch den "offiziellen" Weg gehen und den Schaden der Versicherung melden. Sonst kommt der jedes Mal bei dir angerannt, wenn seiner Tochter etwas abhanden kommt.

Mann, womit man sich nicht rumschlagen muss!

Liebe Gruesse
Ceca2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von kemax am 12.12.2010, 12:10 Uhr

Würde schon aus "Trotz" den offiziellen Weg über die Haftpflichtversicherung gehen. Die werden schon prüfen, ob ihr aufkommen müßt oder nicht. Wenn ja, dann könnt ihr immer noch aus eigener Tasche zahlen. Aber ich würd es schon machen, um diesem Vater zu zeigen, wie es läuft und ob er das einfach so darf.

kemax

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von Pondus2003 am 12.12.2010, 12:14 Uhr

Hallo, mein Sohn (11) kam neulich nach Hause und sagte, sein Freund hätte aus Spass sein Fahrrad hochgehoben und dann fallen lassen. Später stellten wir fest dass das Licht nicht mehr ging,und der Ständer brach ab. Wir haben aber nichts gesagt (Reparatur 18€), weil wir ja nicht dabei waren und nicht beweisen konnten, dass es der Freund war. Außerdem fanden wir das auch etwas "korinthenkackerisch".

Gruß, Pondus

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von Reni+Lena am 12.12.2010, 14:40 Uhr

ich sehe das etwas anders, sorry
Das ding nennt sich Schneeballschlacht und nicht Mütze vom Kopf reißen.
ich reagiere bei sowas absolut allergisch.
Du solltest deinem Sohn vielleicht auch mal klar machen, dass Mützen gerade bei Schneeballschlachten auch einen Kopfschutz gegen Schneebrocken etc darstellen die von irgendwelchen idioten immer wieder geworfen werden.
Ich wäre auch sauer, wenn irgend so ein Rotzlöffel meinem Kind die Mütze vom Kopf reißt, ihr dabei weh tut und dann auch noch der Ohrring verloren geht.
Wäre sowas passiert, weil sie ein Schneeball getroffen hat..ok..das ist pP. Aber so ist die Situation eine andere.
Wenn du die 20 Euro nicht selber zahlen willst, dann melde es der haftpflicht oder lass es deinen Sohn zahlen. Vielleicht überlegt er sich dann das nächste mal, ob es wirklich für alle Beteiligten lustig ist jemandem die mütze vom Kopf zu reißen.

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

...stimme Reni zu...

Antwort von dezemberstern am 12.12.2010, 15:09 Uhr

Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Der Schaden ist nicht durch den Schneeball verursacht worden, sondern Dein Sohn hat dem Mädchen die Mütze vom Kopf gerissen und ist dabei wahrscheinlich nicht gerade zart vorgegangen. Und warum soll das Mädchen nun selbst Schuld daran sein, weil sie Ohrringe trägt? Sie hat bei der Schneeballschlacht mitgemacht, was nicht bedeutet, dass man anderen die Mützen vom Kopf reisst... Stell Dir mal vor, das hätte er mit dem Schal gemacht?! Möchte gar nicht weiter ausführen, was da alles passieren kann...

...und sei froh, dass Du mit EUR 20 für goldene Creolen hinkommst. Normalerweise kostest Goldschmuck für Kinder wesentlich mehr.

Ob die Haftpflichtversicherung in solchen Fällen greift, bin ich mir nicht sicher. Dein Sohn hat es ja mit Absicht gemacht, es war also kein Versehen. Mir wäre es aber ehrlich gesagt zu doof, wegen eines Schadens von EUR 20,- die Haftpflicht zu bemühen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Immer diese Mädchenmamis!

Antwort von Ceca2 am 12.12.2010, 15:53 Uhr

Bei Dezemberstern und Reni hört man ganz deutlich die Mädchenmütter raus.

Sorry, aber eine Schneeballschlacht ist nie ganz harmlos, ob nun Mützen runtergerissen werden oder nicht. Neulich hat ein Bekannter einen leicht vereisten Schneeball ins Auge bekommen - peng! Das tat nicht nur weh, hatte auch eine Augenentzündung zur Folge.

Und viele Mädels fangen ja immer an zu heulen, sobald ihnen etwas gegen den Strich geht, kenn ich nur zu gut. Hab selber einen lebhaften Buben (und ein braves Mädchen).

Also komm mir bitte nicht mit Benimmregeln bei Schneeballschlachten. Und Mützen werden immer runtergerissen, mir gefällt's auch nicht, die Kinder/Jungs tun es aber.

Belugamax, du bist nicht die eínzige "die mal wieder Ärger wegen dem Grossen hat". Ich kenne das nur zu gut, vom eigenen Kind und von anderen aufgeweckten Jungs! Was hat er denn schon getan? Eine doofe Creole ist verlorengegangen, so what?

Tue einfach womit Du Dich selber wohlfühlst, bezahl das Ding, wenn Du glaubst, dass die Angelegenheit damit erledigt ist, und Punkt. Oder melde es der Haftpflicht, dann schämt sich der Papa vielleicht auch ein wenig, wegen all dem Trara.

Ich wünsche Dir alles Gute, und weiterhin viel Spass im Schnee!
Ceca2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Immer diese Mädchenmamis!

Antwort von BlackWidow am 12.12.2010, 16:27 Uhr

Nun muss ich auch mal was dazu sagen.
Ich bin der Meinung, wenn Kinder spielen, MUSS man damit rechnen, das auch was passieren kann. Ich kenne das leider aus extremer Erfahrung mit meiner Grossen. Sie achten nicht darauf, was nun genau zu einer Schneeballschlacht gehört und was nicht.
Eine im Eifer des Gefechts abgerissene Mütze, die am Ohrring hing, is ärgerlich und dank des Ohrrings auch schmerzhaft, keine Frage. Dein Sohn sollte sich auch entschuldigen. Aber allein dieser Schritt sollte in der Regel dann auch genug sein, denn solch ein Schritt ist gerade für Kinder und Jugendliche enorm schwer, da sie sich einen Fehler eingestehen müssen.

Ich würde da nix zahlen, denn ich habe den Vorfall nicht mitbekommen und dazu wurde ich nicht direkt darauf angesprochen. Würd ich jetzt zahlen, ist der nächste Fall doch echt nur eine Frage der Zeit. Und willst du ein Spielball werden, der zwischen den Problemen der Kinder hin und her geworfen wird? - Ich denke mal nicht.

LG
Sandra (Die übrigens auch eine reine Mädchenmama ist)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich finde...

Antwort von Tathogo am 12.12.2010, 16:33 Uhr

...es auch albern vom Vater bei dir anzurufen und Schadensersatz zu verlangen,Pech für seine Tochter wenn sie mit Schmuck behängt meint ne Schneeballschlacht mitmachen zu müssen-bei jedem Sportunterricht muss der Schmuck ausgezogen werden....

Mütze vom Kopf gerissen...naja ist halt wild hergegangen..und ganz ehrlich:Manche Mädels legens erst drauf an und heulen später rum...nehme mal an sie war sicher auch nicht "unschuldig";-)

Wenns so dramatisch gewesen wäre dann hätte man dich auch gleich ansprechen können du warst ja da-wer weiss wo der Ohrring wirklich verloren ging...muss er erst mal beweisen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von karamell am 12.12.2010, 16:50 Uhr

du schreibst das sie hereinkam weil ihr das wehgetan hat, wer hat ihr da geholfen, ich würde dort anfragen ob die creole da schon weg war. wenns die eltern selbst waren freundlich fragen warum sie sich nicht gleich gemeldet haben. wenn du dich besser fühlst ersetz es, aber ich würde nach ner quittung fragen, damit du den genauen preis hast.

jetzt zu sagen das kind hat selbst schuld wenn sie mit ohrringen zur schneeballschlacht geht finde ich nicht ganz fair, schließlich hatte sie ja die mütze drüber und vom abwerfen ist der schmuck nicht verlorengegangen.
allerdings würde ich nicht auf die idee kommen mir die ohrringe ersetzen zu lassen, fiele für mich unter persönliches pech.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von Ebba am 12.12.2010, 17:18 Uhr

das ist jetzt nicht dein Ernst, oder doch? Mütze vom Kopf reißen ist in aller Regel eine der harmlosesten Ärgereien und später Neckereien die ich mit vorstellen kann und keineswegs unfallträchtig. Kann mich gut erinnern, dass ich (Mädchen) das immer gerne gemacht habe. Neben döppen im Schwimmbad war das unser aller Lieblingsbeschäftigung und ich tu es heute noch ;-). Und - ich habe keinerlei Verständnis für den Vater, der einen Tag später auf die Idee kommt irgendjemandem einen verlorenen Ohrring in Rechnung zu stellen. Der Verlust wäre bei einer Kreole sicherlich aufgefallen als die Erwachsenen das heulende Kind betüntelten.
Ich würde den Vater solange voll laberen bis er einsehen würde, dass wir den Verlust sicher nicht zu verantworten haben.

Übrigens, ich mit Mädchenmutter :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein

Antwort von Mariakat am 12.12.2010, 20:10 Uhr

SChneeballschlacht ist SChneeballschlacht mit Schnee und Schlacht. WEnn das Mädchen nicht mitmachen will, dann soll sie sich räumlich distnazieren. Die meisten Mädchen wollen aber mitmachen, weil sie mit den Jungs flirten wollen. Da kann sowas passieren,war ja auch nicht böse gemeint. Dass der Ohrring verloren gegangen ist, muss nicht mit dem Schneeball zusammenhängen.Das kann im Nachhinein jeder behaupten. DEshalb würde ich nicht zahlen.Außerdem hätte das Mädchen ja auch aufhören können, als sie weinend reinkam. Aber offensichtlich wars doch nicht so schlimm, als das sie sich de Schneeballschlacht entziehen wollte.
im Übrigen: im bin auch Mädchenmama und mir fiele es nicht im Traum ein, wegen 20 Euro Ohrringen anzurufen. Dann hätte sie solche Dinger nicht in die Schule anziehen sollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Entschuldigung an alle Mädchenmamis

Antwort von Ceca2 am 12.12.2010, 21:48 Uhr

... meine mail wird hoffentlich nicht als Angriff aller Mädchenmamas verstanden, mich hat nur der Ton in Renis mail geärgert.

Gruesse
Ceca2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von Carmar am 12.12.2010, 23:13 Uhr

Wie oft bzw. von wie vielen Jungen ist denn die Mütze vom Kopf gezogen worden?
Einmal von deinem Sohn...
Und vielleicht auch noch von anderen Kindern?

Hat der Vater jetzt bei allen Jungen angerufen?
Dann bekommt die Tochter sicher mindestens ein Paar Creolen gesponsert....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum muss eine 10-Jährige Riesenkreolen tragen???

Antwort von Phase1 am 13.12.2010, 10:26 Uhr

...und mit diesen auch noch bei einer Schneeballschlacht mitmachen?

Ebenso gut könnte man ein Kind mit Stilettos auf den Spielplatz schicken und die Eltern anderer Kinder auf Schadenersatz verklagen, wenn die Stöckel beim Fangenspielen zu Bruch gehen und das Kind auf die Schnauze fällt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mütze vom Kopf reißen ist keine verhängnisvolle Untat

Antwort von Phase1 am 13.12.2010, 10:41 Uhr

...bei der man mit Verletzungen und Materialschäden des Mützenträgers rechnen muss.

Dass Kinder sich im ausgelassenen Spiel gegenseitig Mützen vom Kopf reißen, passiert sicherlich seit Jahrhunderten, wenn nicht gar seit Jahrtausenden, ohne dass Mützenträger hierbei schlimme Folgen davongetragen haben.

Aber Kinder von heute müssen ja mit Riesenkreolen ausgestattet und auch anderweitig wie kleine Erwachsene aufgeputzt werden, auf dass ihnen jegliche Bewegungsfreiheit und unbeschwerte Ausgelassenheit genommen werde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum muss eine 10-Jährige Riesenkreolen tragen???

Antwort von hasebaer am 13.12.2010, 14:08 Uhr

Eltern sind schuld wenn sie ein Kind mit langen Ohrringen bei sowas mitmachen lassen. Ansonsten: Warum dürfen Kinder nicht Kinder sein. Albern oder sogar unbedacht. Bloß nicht. Kindermüssen kleine Erwachsene sein. Und wenn sie sich kindlich verhalten und einen unbedachten Fehler machen. Da steht eine Guerilliamutter oder v-vater auf der Matte und bescgwert sich. Weil die eigenen lieben kleinen Töchterlein oder Söhne immer perfekt und immer bedacht handeln.
Manchmal könnte es helfen an die eigene Kindheit zu denken. Wie unperfekt wir waren. Kinder eben. Keine Eltern im Hntergrund die wegen jedem Mist auf der Matte stehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke das Du das schreibst...

Antwort von Millefleurs am 13.12.2010, 16:03 Uhr

Ich selber hatte schon erbitterte Diskussionen zum Thema "Ohrring" und warum ich meiner Tochter diese erst ab einem gesetzteren Alter erlauben würde. Genau aufgrund solcher Unfälle.

Und auch ein kleiner Ohrring kann sich in der Wollmütze verfangen.

Es kann doch nicht angehen, dass Kinder nicht mehr Kinder sein dürfen ( und Mütze runterreißen im Alter von 10 Jahren ist absolut normal), nur weil manche Kinder nichtmehr altergemäß ausgestattet sind.

Ein Glück, dass das Ohrringloch nicht ausgerissen wurde - aber Schuld ist auch in meinem Augen nicht der Junge, denn der hat sich altergemäß verhalten.

Grüße
millefleurs - auch Mutter einer Tochter

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum muss eine 10-Jährige Riesenkreolen tragen???

Antwort von Suki am 13.12.2010, 16:43 Uhr

ich finde es immer wieder bemerkenswert, was die kinder von heute alles wissen und vorausschauend einschätzen können sollen.
in meinen kindheitstagen sind wir noch auf schlitterbahnen (selbst angelegt) gerutscht ohne, dass gleich ein verbot geplärrt wurde. wir haben uns bei der schneeballschlacht auch noch ordentlich eingeseift, in den schnee geschubst, mützen gezupft und damit fangen gespielt.
meine güte, was hatten wir für einen spaß dabei.

suki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum muss eine 10-Jährige Riesenkreolen tragen???

Antwort von Ceca2 am 13.12.2010, 20:13 Uhr

Wir hatten auch immer Riesenspass und ich kann mich nicht erinnern, dass sich jemals ein Erwachsener dazuverirrt hätte.

Mann, sind wir weg vom eigentlichen Thema.

Gruesse

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum muss eine 10-Jährige Riesenkreolen tragen???

Antwort von Karatehamster am 13.12.2010, 21:36 Uhr

Mütze vom Kopf ziehen gehört nicht zu ner Schneeballschlacht?!?! Hallo?!?!?!
Natürlich tut es das! Und das Mädchen, dem die Jungs hinterher rennen, um die Mütze zu bekommen, wird von den anderen beneidet, denn IHR gehört die Gunst!

Mensch Leute, erinnert Ihr Euch denn nicht mehr?!?

ICH würde keinen Cent bezahlen!

Dein Sohn soll sich entschuldigen, dass er ihr (aus Versehen) wehgetan hat und das war´s!

Was will dieser tolle Über-Vater machen? Dich verklagen??

Das ist doch krank!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum soll eine 10-jährige...

Antwort von lemat am 14.12.2010, 8:20 Uhr

keine Riesencreolen tragen???

Meine Tochter (mittlerweile 11) hat sich von ihrem Taschengeld so ein paar (nicht goldene) gekauft und zieht sie sehr gerne zu Feiern an.

Es war doch (zuerst mal) die Klassenweihnachtsfeier, da brezeln sich auch die sehr jungen Damen ganz gern mal auf.

Vielleicht war es sogar Glück, dass die Ohrringe so groß waren, denn dadurch gehen sie meistens leichter auf, als die Kleinen.

Wie bereits geschrieben, ich würde erst mal auf dem "Schlachtfeld" oder in der Schule nach dem Ohrring suchen, hätte aber (wenn es meiner tochter passiert wäre) auch niemals jemandem eine Rechnung gestellt.

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum soll eine 10-jährige...

Antwort von +emfut+ am 14.12.2010, 8:45 Uhr

Ahhh - da muß ich mich durch den ganzen Thread wühlen, bis der entscheidende Satz kommt: Geplant war eine WEIHNACHTSFEIER, und da macht man sich gerne mal schick. Die Schneeballschlacht hat sich ergeben. Jetzt dem armen Mädel (bzw. deren unfähigen Eltern) vorzuwerfen, daß das Kind sich für eine FEIER aufgebrezelt hat, ist ziemlich daneben und hat mehr mit Schuldzuweisung zu tun als mit Problemlösung.

Ich als Mädelsmutter hätte das unter "Pech gehabt" verbucht und nicht nach dem Geld gefragt. Ich als Jungsmutter hätte das ebenfalls unter "Pech gehabt" verbucht, mich leicht gewundert und bezahlt. Feddich. Da jetzt eine Grundsatzdiskussion über angemessene Kleidung bei einer Schneeballschlacht zu führen ist albern.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aufbezeln

Antwort von golfer am 14.12.2010, 8:53 Uhr

aha....mit 10 jahren....da schnallst ab......aber so eine "Tussi" ist bei meinen Sohn auch in der Klasse....zerstört andere Sachen und tut dann immer so scheinheilig...und Mama steht hinter ihr.....also aufdonnern mit Untersützung der Elten ist in dem Alter zu diesem Anlass fehl am Platz keine Cent.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aufbezeln

Antwort von +emfut+ am 14.12.2010, 9:27 Uhr

Ahh, bei Dir war heute noch mehr Pauschalverurteilungszucker im Morgenkaffee als sonst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: emfut

Antwort von golfer am 14.12.2010, 10:20 Uhr

die meisten halten es für doof solche Ohrringe einer Zehnjährigen zu verpassen......aber nur bei mir gibst deinen senf dazu.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum soll eine 10-jährige...

Antwort von Ebba am 14.12.2010, 12:20 Uhr

Selbstverständlich ist es in Ordnung wenn ein Mädchen sich für eine Weihnachtsfeier aufbrezelt, meinethalben auch mit Kreolen, sind ja ihre Ohren. Aber, wenn es dann zu einer solchen Schneeballschlacht kommt, dann kann man IMHO erwarten, dass sie die Ohrringe rausnimmt oder ein Verletzungsrisiko, das mit Ohrsteckern im Ohr immer gegeben ist und ein Verlustrisiko in Kauf nimmt. Sich jetzt wegen des Verlustes an irgendjemanden, der einem als Verursacher brauchbar vorkommt zu wenden ist albern. So was verbucht man unter "Pech gehabt."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aufbezeln

Antwort von cheerdance am 14.12.2010, 13:56 Uhr

Interessant: "aufgebrezeltes" Mädchen muss mit 10 Jahren reif genug sein, abzuschätzen, was sie bei einer Schneeballschlacht tragen kann oder besser nicht. Aber andere in dem Alter müssen nicht "reif genug sein" Mützen da zu lassen wo sie sind. Was für eine Logik.
Übrigens: "Schneeball"schlacht frei auf mich: ich finde Mütze runter ziehen überhaupt nicht "normal" und keines meiner Kinder "fühlt" sich da in der "Gunst". Das macht nämlich nicht nur bei Ohrringen, sondern auch bei langen Haaren weh - aber scheinbar hat man da auch Pech - kann sie ja raspelkurz schneiden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@belugamax1: Und?! Was hat sich jetzt ergeben?!

Antwort von Karatehamster am 14.12.2010, 14:36 Uhr

Wie hat es sich denn jetzt entwickelt? Hast Du gezahlt oder hat es sich erledigt?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @belugamax1: Und?! Was hat sich jetzt ergeben?!

Antwort von belugamax1 am 14.12.2010, 17:06 Uhr

ach je, ich habe bezahlt, weils mir zu dämlich war, mit dem typen zu streiten. wegen lumpiger 20e ist mir die zeit zu schade (wobei ich den betrag auch grenzwertig finde...spätestens ab 40 wäre ich auf die barrikaden).

ich habe einen brief dazu geschrieben, in dem steht, dass er das geld bekommt, weils mir zu dämlich ist, wegen so was die haftpflicht zu bemühen - die aber eher nicht gezahlt hätte wegen fehlendem kausalzusammenhang...

ob er den brief liest? mal sehen, ich habe gebeten, mir den einzelnen angeblich unnützen ohhring nach hause zu schicken, ob ers macht, weiß ich nicht, werd ich sicher nicht einfordern.


am meisten nervt mich an solchen geschehnissen, dass es MIR zu blöd ist, mich hysterisch über sonen kram aufzuregen, während es so viele (meist männliche) dumpfbacken gibt, die da nichts bei finden - "ordnung muss sein": ich fühl mich schnell überrumpelt, mir ist vieles schnell gleich, ich habe noch anderes zu tun, als mich mit dem kerl rumzuärgern. so geb ich dann am ende dem typen noch das gefühl, dass "das weibchen" klein beigegeben hat. hab ich doch gar nicht!!! es ist mir nur alles zu dumm - aber DER versteht das sicher nicht, das ist sicher so ein selbst-sich-toll-finder...

irgendwo ein problem von männlciher und weiblicher kommunikation?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @belugamax1: Und?! Was hat sich jetzt ergeben?!

Antwort von huevelfrau am 14.12.2010, 17:13 Uhr

Habe jetzt nicht alle Antworten gelesen, finde es nur etwas seltsam, sich für eine Weihnachtsfeier so aufzumotzen. Müssen ja schon Riesencreolen gewesen sein. Meine Tochter liess ich so gar nicht los gehen, weil ich weiss, das sie zu faul wäre die Ohrringe vor der Schneeballschlacht rauszunehmen und sie ist bei sowas nicht gerade zimerplich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @belugamax1: Und?! Was hat sich jetzt ergeben?!

Antwort von susafi am 14.12.2010, 20:28 Uhr

Schade das du diesen Weg gewählt hast... aber gut... ist deine Entscheidung... 20 € sind für manch einen nicht lumpig ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @belugamax1: Und?! Was hat sich jetzt ergeben?!

Antwort von Ceca2 am 14.12.2010, 20:35 Uhr

Dann ist es vom Tisch! Das mit dem Brief find ich gut. Aber ob der das kapiert?

Hoffe nur du hast in Zukunft deine Ruhe.

Alles Gute
Ceca2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: emfut

Antwort von +emfut+ am 14.12.2010, 21:16 Uhr

Du gehst ja noch einen Schritt weiter. Nicht nur, daß Du die Ohrringe doof findest - Du stempelst auf Basis von einem Paar Ohrringe das Mädel gleich zur Tussi ab. DAS ist eine Pauschalverurteilung.

Aber aufschreien, wenn man Dich aufgrund Deiner Punkteritis für des Deutschen nicht mächtig hält. Zweierlei Maß - Du verstehst.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Reni und die andere...

Antwort von kemax am 14.12.2010, 22:06 Uhr

Hallo?
Mütze runter ruppen gehört nicht dazu? Zum Glück oder hoffentlich war das Mädel nicht geschminkt. Weil: einseifen gehörte immer dazu! Oh ja, es war unangenehm und tat auch manchmal weh, aber wegen Körperverletzung wurde nie angezeigt... Soll das Mädel sich doch fernhalten, wenn es ihr zu wild wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich frage mich gerade...

Antwort von Karatehamster am 15.12.2010, 8:10 Uhr

...was dann wohl im Sommer im Freibad passiert!
Wer wird denn ins Wasser geschmissen oder nass gespritzt, im Wasser getunkt etc?!?
Die Mädchen, für die sich keiner interessiert?!?!? Wohl kaum!
Wieder der Gunstbeweis, der sich nicht von der Hand weisen läßt!

Was passiert dann, wenn das Töchterchen einen Kratzer bekommt? Der Anruf beim "Täter" oder was?!?!

Ich sitze hier und schüttle den Kopf, echt!

Da gibt es nur eins: Pech gehabt!

Allerdings respektiere ich natürlich Deine Entscheidung zu zahlen! Ich hoffe nur, dass die Sache damit jetzt abgeschlossen ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frage mich gerade...

Antwort von Eileen am 15.12.2010, 8:46 Uhr

ich habe mit Interesse diese doch irrsinnige Diskussion gelesen. Da kam mir spontan dieser übler Satz : Früher (= in meiner Kindheit) hätte es so etwas nicht gegeben. Dämlicher Satz, ich weiß, aber genau so dämlich wie dieser "Fall". Meine Güte wo kämen wir denn hin wenn man schon mal keine Mütze mehr abreissen darf bei einer Schneeballschlacht. Ich würde den "guten - besorgten Vater" natürlich sofort die Ohrringe ersetzen - dazu auch noch Schmerzensgeld zahlen und um Vergebung bitten. Weiter würde ich vorschlagen in Zukunft sämliche Schneeballschlachten vorher anzukündigen und zu genehmigen. Teilnehmer werden auf Kleidung/Schmuck/verletzungsgefährdungen untersucht und die Schneebälle dürfen nur dann geschmissen werden nachdem ein Sicherheitsbeamter die "Schneeballbahn" freigegeben hat und ein Startschuss erfolgt ist - viel Spass............

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frage mich gerade...

Antwort von Karatehamster am 15.12.2010, 9:49 Uhr


"Früher" wären aber auch nicht aus allen Ecken irgendwelche Eltern gerannt und hätten gemeckert oder sich eingemischt!

Lassen wir doch bitte mal die Kirche im Dorf! Das ist normal, das ist Spaß und manchmal passieren Missgeschicke...

Ach ja!
Die "Schneballschlacht-Bahn" wird natürlich erst freigegeben, wenn TÜV-geprüft!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frage mich gerade...

Antwort von Karatehamster am 15.12.2010, 9:50 Uhr


"Früher" wären aber auch nicht aus allen Ecken irgendwelche Eltern gerannt und hätten gemeckert oder sich eingemischt!

Lassen wir doch bitte mal die Kirche im Dorf! Das ist normal, das ist Spaß und manchmal passieren Missgeschicke...

Ach ja!
Die "Schneeballschlacht-Bahn" wird natürlich erst freigegeben, wenn TÜV-geprüft!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich frage mich gerade...

Antwort von Karatehamster am 15.12.2010, 9:50 Uhr


"Früher" wären aber auch nicht aus allen Ecken irgendwelche Eltern gerannt und hätten gemeckert oder sich eingemischt!

Lassen wir doch bitte mal die Kirche im Dorf! Das ist normal, das ist Spaß und manchmal passieren Missgeschicke...

Ach ja!
Die "Schneeballschlacht-Bahn" wird natürlich erst freigegeben, wenn TÜV-geprüft!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*gg* Sorry! Ignoriert bitte 2 der 3 letzten Posts! Der Compi war zu langsam...

Antwort von Karatehamster am 15.12.2010, 9:52 Uhr

...und ICH zu ungeduldig!
Sorry!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ärger nach schneeballschlacht

Antwort von kidadaki am 15.12.2010, 10:54 Uhr

Ich würde da nichts ersetzen.

Das ist dann leider Pech, zumal man die Creolen vorher rausnehmen hätte können.

Manche Eltern sind unmöglich, ich würde nicht auf solche Ideen kommen.

Würde jemand mutwillig die Jacke zerreißen sähe es schon anders aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Reni und die andere...

Antwort von cheerdance am 15.12.2010, 21:30 Uhr

lest ihr eigentlich manchmal was ihr da schreibt??
Es tat weh - aber mein Gott es gehört dazu?????
Wenn es ihr zu wild wird, soll sie halt wegbleiben???

Warum kann man nicht an einer harmlosen Schneeballschlacht teilnehmen - ohne s"männliches Imponiergehabe" zu ertragen.

Bei euch kann ich nur hoffen, dass sich die Einstellung bis zum Teenageralter noch ändert.
Weil, da darf später ein Mädchen wahrscheinlich auch keinen Minirock anziehen, weil sich eure Jungs nicht benehmen können! (hier ganz bewußt provozieren und "überziehen" will!!)

Übrigens gibt es auch Menschen die Angst haben, wenn sie "gedunkt" werden, aber da sie ja "ERWÄHLT" sind - müssen sie da eben auch durch.
(und der Typ der meine Maus gedunkt hat, musste mit den Schmerzen in der Familienplanung leben - tja war wohl Hormonrisiko- aber wahrscheinlich sollte sie nach eurer Menung dann wohl das Schwimmbad meiden. Und da sie zu den Mädchen gehört, denen man in der Schule auch immer etwas wegnimmt, sollte sie sich wohl auch geschmeichelt fühlen - statt gemobbt.

Ganz ehrlich, ich finde die Aktion mit den Ohrringen und den Vater auch übertrieben, aber eure "Mädchen stell dich nicht so an"- Einstellung erschreckend. Und jetzt weiß ich auch, warum sich manche Jungs wie echte Vollidioten verhalten - bei der Rückendeckung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Reni und die andere...

Antwort von hasebaer am 16.12.2010, 8:29 Uhr

Das ist keine Provokation. Das ist Beleidigung. jaja die bösen Jungs. Gähn. Mädchen sind immer lieb und nett. Träum weiter. Mädels sind genauso schlimm wie Jungs. auf psychischer Basis. Die können ganz toll mobbenoder Psychospiele spielen. Ist das besser. Die fangen dnn bei Schneeballschlacht halt zu heulen an. Obwohl sie vorher ganzvorne dabei waren und mitgemacht haben. Mein Kind geht auch weg wenns ihm zu weild wird. Was ist daran falsch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @cheerdance

Antwort von Ceca2 am 16.12.2010, 9:19 Uhr

Meine Guete cheerdance,

ich mochte es als Kind/Jugendliche auch nicht unter Wasser gedunkt zu werden. Habe es den "Vollidioten" gesagt uns sie haben es kapiert, und ich habe mich abseits gehalten solange es mir zu wild war. Ansonsten war ich auch mit von der Partie, auch wenn es mal nicht so ruhig zuging.

Achja und meine Miniröcke konnte ich immer ganz unbehelligt tragen.

Und Mützen runterziehen ist kein "Imponiergehabe", das machen Mädels auch.

Ich habe es einfach satt, dass immer nur nach den Jungs geschaut wird.

Übrigens empfinde ich die weiterführende Schule als wesentlich entspannter für meinen Sohn, weil er endlich einen Sportlehrer (ein Mann!) hat, bei dem man sich auch mal balgen darf, weil sie im Schnee toben dürfen, weil die Jungs endlich auch mal in der Schule unter sich sind.

Gruesse
Ceca2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Häh? Was willst du damit eigentlich sagen? @cherdance

Antwort von kemax am 16.12.2010, 9:36 Uhr

Weiß im Moment garnicht, was du damit eigentlich sagen willst? Bei 10-jährigen "Imponiergehabe"? Hallo? Noch nie als Kind eine Schneeballschlacht gemacht, oder überhaupt mal richtig getobt? Wie und wo bist du groß geworden? Hast du das echt so gelernt bekommen" "Jungen sind böse?" Hormongesteuert und so? Sorry, aber ich stehe auf dem Schlauch und verstehe dein Posting nicht? Was hat bitte eine runtergerissene Mütze mit Familienplanung zu tun????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Häh? Was willst du damit eigentlich sagen? @cherdance

Antwort von Karatehamster am 16.12.2010, 10:14 Uhr

:-) Falsch verstanden meine Liebe! Der Tritt in den Unterleib scheint eine Reaktion auf´s tunken im Freibad gewesen zu sein, keine Reaktion auf´s Mütze runterreissen!

Mein Sohn kam gestern heim und sagte mir, dass er in der Pause keinen Schal mehr anzieht, weil es sich DIE MÄDCHEN wohl zum Spaß gemacht haben, die Jungs mit den Schals von hinten zu würgen... soviel mal DAZU!

Und mit Menschen, die meinem Sohn unterstellen, Mädchen später zu vergewaltigen oder zu belästigen, weil sie einen kurzen Rock tragen, befinde ich mich nicht auf einer Ebene, da ist m.E. alles umsonst... Egal ob extra provoziert oder nicht, sowas ist unterste Schublade!

Gruß von einer, die ihren Sohn SEHRWOHL erzogen hat, der aber doch auch gerne mal Gelächter, Gekicher und Gekreische bei Mädels auslöst (und der dabei AUS VERSEHEN auch mal ein paar Haare erwischen könnte!!!)!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ karatehamster

Antwort von cheerdance am 16.12.2010, 12:55 Uhr

von Vergewaltigung habe ich gar nicht gesprochen und trotz Provokation so weit gar nicht gedacht. (dumme Anmachen, nazügliche Bemerkungen - da gibt´s doch ncoh eine ganze Menge dazwischen)

Aber trotzdem bleibt es interessant, das "man" eben mit Blessuren rechnen muss, wenn man beim spielen nicht aussen vor bleiben will. Und da finde ich es egal ob Junge oder Mädchen - es gibt auch Jungs die eine für euch normale für mich etwas zu wilde Schneeballschlacht nicht mögen.

Übrigens: ich habe als Kind viel getobt und auch viel Blödsinn gemacht - aber nicht auf Kosten anderer. Was mich stört ist einfch die Tatsache: das gehört dazu - das muss ein Kind abkönnen oder es soll nicht mitspielen und sich in Watte packen.

Und was das Imponiergehabe angeht - wie war das bei manchen Bemerkungen oben mit "die in der Gunst" stehende?

Das soll´s dazu von mir jetzt aber auch gewesen sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Balgerei ist Balgerei und so schlimm kann es nicht gewesen sein, sonst wäre sie nicht

Antwort von knödelchen00 am 16.12.2010, 23:07 Uhr

wieder rausgegangen!
Am nächsten Tag einen auf Zimperliese zu machen
und dann den Ohrring ersetzt haben zu wollen.......aber es scheint wohl eher der Vater zu sein.

Es sind Kinder - erst ist es eine Balgerei - und wenn es dann zu heftig wird, gibt es Theater.

Gemeinsam aufklären - und BEIDE Kinder anhören - das Mädel wird möglicherweise auch nicht ohne sein.

Kinder werden sich meist einig, es sei denn es mischen sich nervige Eltern ein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mütze vom Kopf reißen ist keine verhängnisvolle Untat

Antwort von knödelchen00 am 16.12.2010, 23:09 Uhr

Danke - Zustimmung:

"Aber Kinder von heute müssen ja mit Riesenkreolen ausgestattet und auch anderweitig wie kleine Erwachsene aufgeputzt werden, auf dass ihnen jegliche Bewegungsfreiheit und unbeschwerte Ausgelassenheit genommen werde."

Vielleicht noch ein Paar abgebrochene Pumps?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Entschuldigung an alle Mädchenmamis

Antwort von knödelchen00 am 16.12.2010, 23:23 Uhr

Natürlich macht der Ton die Musik - ich finde diesen Mädchenmutti-Beitrag und Tonfall auch mehr als lächerlich!

Mal klar stellen:
Beide Geschlechter sind nicht ohne !
(MÄDELS OFT SCHLIMMER- erst necken, provozieren und an den Jungen rumreissen und wenn sie dann mal einer anfasst, gleich rumjaulen)


Ich hatte 2 Brüder und durfte nicht jaulen!
Meine Tochter ist auch nicht "jaulig" - und grober als ihr Bruder!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.