10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von rega am 16.09.2010, 12:01 Uhr

Wilkommen in der Wirklichkeit!

So, 2 Tage Schule sind geschaft und Tochter will nicht mehr hin.
Das heißt,Schule ist in Ordnung nur der Weg.
Mit dem Bus 24 km.
Der Bus ist so voll das die ersten Kinder wenn er die drei Haltestellen in unserer Stadt angefahren hat schon stehen müssen,dann nimmt er auf dem Weg noch einige Kinder mit.
Die Großen schieben die kleinen auf die Seite und steigen dann selber zuerst ein,also müßen die kleinen auf alle Fälle stehen.
Bei der Heimfahrt das selbe Spiel, erst haben die größeren einem Mädchen die Trinkflasche aus der Schultasche geklaut und den Inhalt über sie gekippt und im Bus verspritzt,dann zu sechst 3 Mädchen im Bus zwischen sich hin und her geschupst und mit Schlamppen ,Frischfleich und kleine Nutten beschimpft ,ein paar ältere Mädchen haben dann ein wenig versucht ihnen zu helfen,das interessierte die Großen nicht wirklich.Zum Schluß haben sie ,ein Mädchen auch noch festgehalten als es austeigen mußte,und erst wieder los gelassen als der Bus wieder anfuhr.Das Mädchen ist Mutist und konnte nicht schreien.Erst als ihr dann andere zu Hilfe kamen konnte sie raus.
Ich gebe zu ich bin geschockt,und weiß eigentlich nicht was ich machen soll.
Soll ich abwarten bis sich des Machtgehebe wieder beruhigt ?
Oder es der Schule/Busunternehmen melden?
Und das hir ist eine Kleinstadt mit grad mal 10,000 Einwohnern.

Vieleicht habt ihr ein paar tipp´s für mich.

Gruß rega

 
8 Antworten:

Re: Wilkommen in der Wirklichkeit!

Antwort von SaRaNi am 16.09.2010, 12:10 Uhr

darf der busfahrer die "schlimmen" nicht rausschmeissen. hier hat das ein busfahrer mal gemacht, seitdem ist ruhe. ist das ein schulbus ? dann er schule melden, die können sich um busbegleiter kümmern. ist es ein linienbus, dann dem busunternehmen melden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wilkommen in der Wirklichkeit!

Antwort von wauwi am 16.09.2010, 12:32 Uhr

Auch beim Linienbus bitte der Schule melden, ggfs. hat die Schule sogar einen Busbeauftragten. Die Schulen führen regelmäßig Gespräche mit den Verkehrsbetrieben und da ist es dann gut, wenn sie viele konkrete Beschwerden vorweisen können.
Bei uns fahren Schüler unterschiedlicher Schulformen mit im Bus. Bei dem, was mein Sohn manchmal erzählt, wird einem ganz anders. Aber man arrangiert sich inzwischen miteinander und weiß, wo man sich am ungefährdetsten aufhalten kann.
Und nein, der Busfahrer kann nur ganz selten eingreifen, weil er das meiste gar nicht mitkriegt, mitkriegen will? Aber wie denn auch in einem überfüllten Gelenkbus....
wauwi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wilkommen in der Wirklichkeit!

Antwort von Vogelsängerin am 16.09.2010, 12:41 Uhr

Ich würde da Anzeige erstatten! Notfalls gegen unbekannt. DAS geht nicht!
Die Nummer mit der Trinkflasche, "Schlampe", Frischfleischon und Festhalten...sorry, aber das ist für mich Straftatbestand.

Natürlich musst du das dem Busunternehmen melden! Und am besten per Mail schriftlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wilkommen in der Wirklichkeit!

Antwort von bobfahrer am 16.09.2010, 15:59 Uhr

Einfach mal einen Tag die Väter mitfahren lassen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wilkommen in der Wirklichkeit!

Antwort von rega am 16.09.2010, 16:23 Uhr

In dem Bus fahren nur Kinder dieser Schule mit,fast alle aus unserere Stadt.
Ich schau mir das jetzt morgen noch mal an und werd es dann in der Schule melden.
Heute hat einer einem Jungen Kaugummi die Haare geschmiert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wilkommen in der Wirklichkeit!

Antwort von Eileen am 17.09.2010, 7:39 Uhr

Auf jeden Fall MUSS man da etwas unternehmen und zwar würde ich da alle gleichzeitig alarmieren.

1) Schule
2) Busunternehmen. Ein Busfahrer ist CHEF in seinem Bus - ich habe schon öfters erlebt, daß ein Busfahrer meckert wegen Lärm, Essen usw...im Bus und zwar lautstark - da kuschen die dann alle. 1x mal sogar erlebt, daß ein Schüler rausgeschmissen wurde. Einige Busse haben Kameras womit sie den ganzen Bus im Visier haben können. Aber es gibt natürlich auch unterschiedliche Busfahrer.......
3) Väter mitfahren lassen finde ich eine sehr gute Idee !!!!!!!!!!!!!!!! (aber da passiert dann wahrscheinlich eher nix)
4) Mit der Polizei mal darüber sprechen und um Rat bitten
5) Ihr braucht zudem auch noch einen "Verstärkungsbus" also einen extra Bus für diese Linie da übervoll !

Ist nicht schön, aber so wie es jetzt abläuft geht es gar nicht !

Nur Mut und toitoitoi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sofort schriftlich Abhilfe verlangen

Antwort von Franz Josef Neffe am 17.09.2010, 14:45 Uhr

Ich würde das, was Du aufgeschrieben hast, sofort SCHRIFTLICH an die Schlleitung geben mit dem Zusatz, wenn das nochmals vorkommt, zeige ich es bei der Polizei an. Und das würde ich konsequent tun.
Als Ich-kann-Schule-Lehrer suche ich auch das Gespräch und man kann hier gewiss dann helfen, aber zunächst einmal so ein krimineller Zustand beendet werden, damit nichts Schlimmeres passiert.
Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: oder den Aggressoren...

Antwort von Julie am 17.09.2010, 19:09 Uhr

... gute Gedanken schicken - wird ja sonst auch gerne empfohlen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.