10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Dorilys am 21.05.2011, 22:31 Uhr

Wie sehr die Leitungen oft vom Lehrer abhängen...

Heute war bei uns Elternsprechtag. Filia hat eine Rechtschreibschwäche, leider ließ die Zusammearbeit mit der vorherigen Deutschlehrerin sehr zu wünschen übrig. Für einen anerkannten Legasthenietest (von dem die alte Deutschlehrerin nichts hielt), fehlen mir noch Bescheinigungen der Lehrerin - aber da sie wiederholt längerfristig krank war, geht es da momentan nicht weiter. Bei der alten Lehrerin hörte ich immer nur negatives: träumt, zu still, (zu) viele Rechtschreibfehler.

Seit Anfang des Jahres hat Filia eine neue Deutschlehrerin, da ihre alte Lehrein in Frührente ging.Seitdem haben sich Filias Leistungen deutlich gebessert, sie steht zwischen zwei und drei (zusaätzlich hat sie im Herbst letztem Jahr endlich das Lesen für sich entdeckt). Die mündlichen Leistungen sind zwar immer noch verbesserungsfähig, aber insgesamt ist die Lehrein sehr zufrieden mit ihr: aufmerksam, interessiert, Fehlerquotient hat sich deutlich verbessert - nur im mündlichen sollte sie mehr mitarbeiten, dann würde sie auch eine Zwei auf dem Zeugnis bekommen (vorausgestzt die nächste Arbeit wäre wieder gut - und damit rechnet sie, da die Lektüre zu Filias Lieblingsbüchern gehört).

Ich freui mich so super über die Aussagen der Lehrerin, man merkt auch, dass Filia mittlerweile sehr gerne zum Deutschunterricht geht.

Und wennn man die Aussagen von lehrerin 1 und zwei vergleicht, denkt man, sie sprechen über vollkommen andere Kinder

LG Dorilys

 
5 Antworten:

Re: Wie sehr die Leitungen oft vom Lehrer abhängen...

Antwort von Drachenlady am 22.05.2011, 19:49 Uhr

Ja, das haben wir auch schon bemerken müssen.

Lehrerin a) "Man kann deutlich merken, dass ihre Tochter wahrnehmungsgestört ist, deshalb auch die großen Schwierigkeiten in Mathematik."

Lehrerin b) "Ich kann nicht wirklich bestätigen, dass ihre Tochter wahrnehmungsgestört ist. Man muss ihr die ein oder andere Hilfestellung geben, dann klappt es.

Sehr oft kommt es darauf an, wie weit eine Lehrerin bereit ist auch mal einen anderen Weg oder einen Umweg zu nutzen, um mit dem Kind an das Ziel zu gelangen.

Ich freue mich mit dir und wünsche dir und deiner Tochter weiterhin ganz viele Erfolge.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie sehr die Leitungen oft vom Lehrer abhängen...

Antwort von AndreaL am 23.05.2011, 9:44 Uhr

Manchmal wünschte ich, dass es Lehreren bei Strafe ;-) verboten wird, negative Äußerungen zu den Schülern zu machen.

Ich hasse diese Gespräche auch, in denen man in wenigen Minuten um die Ohren geballert bekommt, was alles nicht läuft.

Immerhin - hier sind vor allem die jüngeren Lehrerinnen besser und geschulter, was solche Gespräche anbelangt. Aber, wenn ein Kind im Schnitt bei 2 steht und man als Elternteil irgendwie mit unruhigem Gefühl nach einem Lehrergespräch die Schule verlässt, kann irgendwas nicht stimmen.

Wie wichtig es ist, Kinder positiv zu bestärken, wird leider viel zu oft vergessen.

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: es hängt sehr viel vom richtigen Lehrer ab

Antwort von mini99 am 23.05.2011, 10:01 Uhr

Hallo!
Da bin ich auch schon draufgekommen. Wenn Lehrer möchten dass es Kinder schaffen, dann tun sie es auch. Wenn ein Lehrer jemanden nicht mag, kann man sich noch so Mühe geben, es wird nicht fruchten.

Meiner Meinung nach haben die Lehrer viel zu viel Spielraum was die Noten betrifft, denn viele lassen ihre Frust auf den Kinder aus und haben es in der Hand ob Kinder gut sind oder eben nicht.

Aber es gibt auch ganz tolle Lehrer, muss man auch dazu sagen.

Wünsche deiner Tochter weiterhin alles Liebe!

LG
Traude

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das hängt oft vielmehr vom Lehrer ab als von Begabungen

Antwort von Tinai am 23.05.2011, 11:07 Uhr

Hallo,

bei meinen Kindern mache ich die Erfahrung, dass sie in Fächern gut mithalten und mitarbeiten, in denen die Lehrer sie begeistern können und mitziehen.
Genauso gibt es Fächer, die ihnen eigentlich keine Schwierigkeiten machen, wo sie aber Mittelmaß sind, vermutlich weil der Unterricht keinen Spaß macht -bzw. vor einer Lehrerin haben sie Angst - ganz schlecht für das Lernverhalten.

Natürlich gibt es auch Überflieger, die immer gut sind und es gibt minderbegabte, die einfach überfordert sind. Aber für die graue Mitte zählt unheimlich die Persönlichkeit des Lehrers und dessen Fähigkeit zu begeistern und Wissen zu vermitteln.

Grüße Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nahrung für die Seele

Antwort von Franz Josef Neffe am 26.05.2011, 14:22 Uhr

Du siehst, wenn Ihr Euch über die Talente FREUT, ist das Nahrung für sie und sie wachsen und ihre Aktionsfreude mit. So einfach ist das Leben: Nicht nur der Körper hat HUNGER sondern auch die Seele.
Wenn Ihr schnell aufholen und die Kräfte neuorientieren wollt, wäre Schlafsuggestion eine effiziente Hilfe. Wenn das Kind schläft, lenkt nichts ab, da finden Deine guten, stärkenden, aufrichtenden, neu orientierenden, die gut Entwicklung schmackhaft machenden, ..... Worte den geraden Weg in die Seele. Im Coué Brief 9 finden sich ggf. Beispiele dafür. Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Bin etwas verwirrt über die Aussage vom Lehrer

Ich les zwar hier meist nur mit, bräuchte aber mal Ratschläge wie ich mit der Aussage umgehen soll (und ob überhaupt) Mein Sohn war in der Grundschule schon nicht so dolle in Mathe.Hats aber meist auf ne 3 gebracht und sogar mal (allerdings mit lernen) auf ne 2 im Zeugnis ...

von Aprilscherz2000 11.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Deutscharbeit "Bildbeschreibung" - Lt. Lehrer immer falsch?!?? HILFE

Hallo!! Vielleicht könnte Ihr meine Tochter Tipps zur morgigen Deutscharbeit geben, denn sie ist ziemlich verzweifelt. Sie geht in die 5. Klasse aufs Gymnasium. Morgen steht die nächste Deutscharbeit, Aufsatz: Bildbeschreibung an. Sie ist nicht gerade die Lieblingsschülerin ...

von ela-123 23.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Lehrerschreiben bei Nicht-Empfehlung an neue Schule???

Hallo, komme eben vom Beratungsgespräch für die weiterf. Schule mit der Klassenlehrerin. Wie ich erwartet hatte ( 2er Zeugnis, bis auf 3 in Deutsch und in Soz.verhalten), bekommt mein Sohn keine Empfehlung. Über Monate hinweg haben wir schon die Für und Wider zuhause ...

von munzette 07.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Unglücklich über Lehrer

Hallo zusammen, ich habe ein Anliegen, welches wahrscheinlich jeden von uns selber als Kind mal betraf und unserer Kinder auch. Mein Sohn sehr unglücklich über seinen Deutschlehrer. Er hat das Gefühl, dass dieser ihn nicht mag und es frustriert ihn wenn er wieder ...

von Ceca2 03.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Angst vor der Lehrerin

Hallo, mein Sohn ist 10 Jahre und geht in die 5. Klasse Realschule. Seit ca. 2 Wochen ist er öfters morgens am Weinen und muss sich teilweise auch übergeben. Nach mehrmaligem Befragen, was denn los sei, hat er endlich einmal geredet. Er hat Angst vor seiner Mathelehrerin. Sie ...

von TanjaBe 24.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Darf ein Lehrer einem anderen Kind die Klassenarbeit aushändigen?

Hallo! Aus aktuellem Anlass: Darf ein Lehrer einem anderen Kind die Klassenarbeit meines Kindes aushändigen, wenn mein Kind nicht in der Schule ist? Bisher war es nicht so, nun war mein Kind heute nicht in der Schule und der "Hausaufgabenüberbringer" bekommt die Arbeiten ...

von bblocksberg 21.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Kleiderordnung für Lehrer?

Hallo, das gehört vielleicht nicht hierher, wer weiß: Wie ziehen sich Eure Lehrer an? Lemmi ist eigentlich immer recht konzentriert im Unterricht dabei, aber gestern kam er doch schmunzelnd nach Hause: Seine blutjunge Englischlehrerin stöckelt in Netzstrümpfen mit Minirock und ...

von MamaMalZwei 16.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Was tun, wenn ein Lehrer die Schüler beschimpft?

Ein Lehrer meines Sohnes (5. Klasse) beschimpft regelmäßig alle Kinder der Klasse. Heute zum Beispiel hat er die Kinder als "hirnlose Arschlöcher" betitelt. Die Kinder waren deshalb schon öfter bei Vetrauenslehrern, aber passiert ist bisher nichts. Heute meinte der besagte ...

von 77shy 06.12.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Weihnachtsgeschenk für Lehrerin?

macht man das auf weiterführenden Schulen? In unserem Fall 5.Klasse Mittelschule. Wenn ja was? War noch nie Elternklassensprecherin, mache das jetzt auch nur notgedrungen, aber blöd da stehen möcht ich auch nicht.

von Bengelengelmama 18.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Gespräch mit der Lehrerin....

Hallo zusammen! Hatte ja neulich geschrieben, das mein Sohn in der Schule sehr geärgert wird! Nun war Heute das Gespräch mit der Lehrerin. Ich empfand das Gespräch als wenig hilfreich, mein Sohn hat fast nichts gesagt, sondern nur wenn er gefragt wurde. Die Lehrerin ...

von kerstin32 03.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrer

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.