10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kerstin32 am 12.03.2012, 8:15 Uhr

Wechsel ja oder nein?

Guten Morgen zusammen!

Ich möchte mal gern eure Meinung hören zu folgender Situation.

Meine Tochter besucht die 5. Klasse am Gymnasium, sie hat im Halbjahreszeugnis überwiegend 3er, und 2 zweien und diese in Mathe und Musik, in Englisch hat sie eine 4-, nun hatten wir Elternsprechtag, und die Klassenlehrerin meinte, dass ihr der Englischunterricht sehr schwer fällt, und sie da wohl eine Nachhilfe benötigt.

In der GS stand sie in Englisch 2. Wir sind nun am überlegen sie auf die Realschule wechseln zu lassen, wäre das sinnvoll, oder noch zu früh? Da sie ja in den anderen Fächern recht gute Noten hat.



Wie würdet ihr entscheiden?

LG Kerstin

 
16 Antworten:

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von Strudelteigteilchen am 12.03.2012, 8:22 Uhr

1. Was will den das Kind? Wenn das Kind an der Schule und/oder in der Klasse bleiben will - wegen Freunden, toller Schule, netten Lehrern - dann hilft das definitiv bei der Motivation. Been there....

2. Nach meiner Meinung gefragt würde ich das Kind nicht wechseln lassen und dem Kind auch davon abraten. Eher würde ich - evtl. über die "Du magst doch die Schule/Deine Klassenkameraden!"-Schiene (siehe oben) die Motivation zu wecken.

Ich finde, Kindern wird heute nichts mehr zugetraut. Bei den kleinsten Problemen wird das Kind aus dem Rennen genommen. Dabei lernt man aus Hinfallen-Aufstehen-Weitermachen am meisten fürs Leben - und nicht nur Englisch. Was meinst Du, wie toll sich Dein Kind fühlt, wenn es schafft, die Englischnote zu verbessern!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von wunschtraum123 am 12.03.2012, 8:25 Uhr

Guten Morgen!

Ganz ehrlich, diese Frage kann dir hier keiner beantworten. Es ist halt so, dass die 5. Klasse "eigentlich" noch sehr einfach ist. Richtig heftig wird es dann in der 6. Klasse. Mein Sohn ist in Engl und Mathe um 2 Noten nach unten gefallen. Die zweite Fremdsprache tut ihres wohl dazu. So ergeht es wohl vielen.

Aber vielleicht ist deine Tochter noch nicht wirklich am Gym angekommen und man sollte ihr noch Zeit geben? Wie geht es ihr damit? Sprich mit ihr, wie sie sich fühlt.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bloß nicht!!!!

Antwort von Trini am 12.03.2012, 8:32 Uhr

Der Englischunterricht auf den Grundschulen ist von SEHR unterschieidlicher Qualität.
Und wenn die Lehrkraft auf einem Wissen aufbaut, das Deine Tochter nicht hat, kann sie halt Probleme bekommen.

Dir hat ja keiner zum Schulwechsel geraten, sondern zu Nachhilfe - und die würde ich ihr gönnen, bis sie wieder "auf dem Stand" ist.

Wenn Du das leisten kannst, kümmere Dich verschärft um ihr Englisch oder aber gönne ihr eine Mittel- oder Oberstufenschülerin, die mit ihr einmal die Woche Englisch macht. Eine Kollegin von mir hat damit derzeit beste Erfahrungen bei ihrer Tochter.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von Ebba am 12.03.2012, 8:33 Uhr

Bei Noten, wie deine Tochter sie hat, würde ich noch nicht einmal an einen Wechsel denken.
Mein Kind bekäme Nachhilfe in Englisch, notfalls bis zum Abitur, und gut wär's.
Bei den notenmäßigen Anforderungrn die Eltern heute an ihre Kinder stellen, kann ich mir nur die Haare raufen.
Gut nur, dass meine Eltern nie so gedacht haben. Sonst hätte ich sicher mit einem Real- oder Hauptschulabschluss meine Schullaufbahn beendet und säße nicht hier mit zwei Staatsexamen und einem guten Job.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von schmitt am 12.03.2012, 8:38 Uhr

hallo,

bloß nicht wechseln, die noten sind doch gut, bis auf englisch.

die kinder brauchen einfach zeit um anzukiommen.

gerade in englisch bringen die kinder ganz unterschiedliche voraussetzungen mit.
also nachhilfe oder mit ihr lernen. bei einer 4- wird es sicherlich nicht bleiben.

tschau

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von Reni+Lena am 12.03.2012, 8:49 Uhr

neee, nur wegen Englisch nicht. versuchs erstmal mit nachhilfe.
Englisch am Gymn in der Unterstufe ist nicht recht viel schwerer als auf der realschule. ihr würdet also nichts gewinnen und dein kind würde sich auf der realschule fast genauso schwer tun.

ich kann übrigens die Erfahrung nicht teilen dass es in der 6 Klasse in Englisch schwerer wird..eher im gegenteil. Der Stoff ist viel weniger und weniger Grammar dabei.


Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von IngeA am 12.03.2012, 8:54 Uhr

Hallo,

die Noten sind finde ich oK. Man darf sich auch in einem Fach wirklich schwer tun. Die Frage ist eher: wie kommen die Noten zustande? Muss sie dafür stundenlang lernen oder hat sie schon noch Freizeit. Ist sie selbst frustriert oder packt sie selbst das seelisch.
Wenn sie nur am Büffeln ist und/oder total frustriert würde ich sie runter nehmen. Wenn sie einen normalen Schüleralltag hat und halt in einem Fach etwas schlechter ist, würde ich sie drauf lassen.
Meine Tochter tut sich in Englisch auch recht schwer, sie steht da momentan auf 5+, wird allerdings immer besser, wenn auch langsam. Sie selbst belastet das nicht und ich käm im Traum nicht auf die Idee sie deshalb vom Gym runter zu nehmen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von kerstin32 am 12.03.2012, 10:28 Uhr

Danke für eure Antworten!

Es ist so, dass sie in Englisch schon recht viel lernen muss, dass war in der GS anders, dort hatten sie weniger Vokabeln die gelernt werden mussten, jetzt am Gym schreiben sie jede Woche einen Vokabeltest, und es sind 70 bis 80 Vokabeln die sie dafür lernen muss.

In den anderen Fächern muss sie nicht viel tun, Mathe macht ihr viel Spaß, und auch Physik und Chemie.

Die 4- in Englisch belastet sie schon, da sie ja von einer 2 in der GS nun auf eine 4- gerutscht ist. Sie lernt nun mit Phase 6.

Um eine Nachhilfe werde ich mich kümmern.

Sie möchte nicht wechseln, sondern am Gym bleiben.

LG kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Öhm? 3000 Vokabeln im Jahr?

Antwort von like am 12.03.2012, 11:50 Uhr

70 - 80 Vokabeln pro Schulwoche (bei angenommenen 40 Schulwochen) wären 2800 bis 3200 Vokabeln im ersten Schuljahr.
Unser Buch am Gym (GreenLine) umfasst grad mal 1200. Was lernt deine Tochter da?
Und sie hat Chemie und Physik in Klasse 5???

Zur eigentlichen Frage: wegen Englisch allein würde ich nie und nimmer wechseln - zumal 4 bedeutet: "ausreichend".
In manchen Gym ist Klasse 5 noch recht easy, in anderen geht's schon richtig zur Sache ( bei 3000 Vokablen würde ich auf zweitere Variante tippen) oder die Kinder brauchen einfach etwas länger, bis sie wirklich angekommen sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachhilfe

Antwort von wandi am 12.03.2012, 12:08 Uhr

Mein Sohn hatte im Zwischenzeugnis der 5.Klasse sogar 2 mal die Note 5. Jetzt in der 6.Klasse ist aus dem 5er in Latein ein 3er !!! geworden. Aus dem 5er in Deutsch ein 4er und nun gesellt sich in Englisch ein zweiter 4er hinzu, der aufgrund nicht genauen lesens der Aufgabenstellung zustande kam,weniger aufgrund "Nichtkapierens" oder "zuFaulseins".
Aber mit Hilfe der Nachhilfe und zwar nicht nur 1 mal die Woche. Mein Sohn fühlt sich gut und "geholfen". Er ist erleichtert, dass ihm jemand hilft und die Erfolgserlebnisse geben ihm großen Auftrieb und Ermutigung. ich würde es wieder so machen. Miut Nachhilfe. Aber im ersten Halbjahr der 5.Klasse zweifelte ich auch, ob meine Entscheidung fürs Gym richtig war. Ich kann nur sagen, nur nicht zu schnell aufgeben. In der Klasse meines Sohnes gab es Fälle, wo ein Kind die 5.Klasse wiederholt hat, und in der 6. Klasse waren zwei Wiederholer dabei. Die haben es dann eben ein jahr später gepackt. Soll ja bei den genialsten Leuten schon vorgekommen sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@like

Antwort von kerstin32 am 12.03.2012, 12:12 Uhr

Sie hatten im ersten Halbjahr Physik. Und nun im 2. Halbjahr Chemie.
Ja, es sind 70 -80 Vokabeln in der Woche, teilweise mit Wiederholungen der Vokabeln die im Klassendurchschnitt nicht wirklich gewusst/gekonnt wurden.

Diese nimmt die Lehrerin dann wieder mit auf, und eben die neuen Vokabeln der neuen Lektion.

LG kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na, Wiederholungswörter sind ja nicht neu

Antwort von Trini am 12.03.2012, 12:21 Uhr

Die kann man also auch nicht mitzählen.

das ist ja das Blöde an den Sprachen (und nicht nur an denen), dass man eben nicht bulimisch lernen kann, sondern das Wissen aus der Unit zuvor in der nächsten Unit immer noch braucht.

Die Europäischen Hauptstädte kann ich nach der Arbeit getrost vergessen, die Fische für eine Zeit irgendwo parken, aber einmal gelernte Worte brauche ich immerundimmerundimmer wieder.

Und, ich finde es sogar gut, wenn die Lehrerin sie wach hält.

Trini

PS: Die Lateinlehrerin des Großen schreibt wöchentlich einen Volkabeltest über die ersten zwei Latein-Jahre, um verschüttetes Wissen zu reaktivieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von golfer am 12.03.2012, 13:15 Uhr

hast du mit ihr in #Englisch gelernt.....wenn du es nciht leisten kannst ghanz schnell qualifizierte Nachhilfe ....und was soll bitte Grundschulenglisch....das sit doch wohl eher eine achhafte Nummer.....warum steuerst du erst jetz dagegen......hast ein bischen verschlafen.....die Kinder können es normal ncoh nciht einteilen.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von Pemmaus am 12.03.2012, 13:26 Uhr

Englisch muss deine Tochter auch in der Realschule lernen. Das wird sich nicht ändern und eine Nachhilfe bräuchte sie sicher auch da.

Und 3en sind doch jetzt nicht ein Grund zum Wechseln.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von Pemmaus am 12.03.2012, 13:29 Uhr

Ich finde einen wöchentlichen Vokabeltest einfach nur gut. Wenn man da am Ball bleibt und auf dem Laufenden ist, dann sind es ja nicht jede Woche so viel. Das dürfte jetzt ja nur in der Aufholzeit bei euch so sein. Und so 10 Vokabeln kann man abends nebenbei abfragen. Z. B. beim Tischdecken oder ähnliches. Sucht euch ein Ritual, wo ihr das einbauen könnt.

LG
Pem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wechsel ja oder nein?

Antwort von sandfisch am 12.03.2012, 13:49 Uhr

gib Ihr die Chanse Englisch nachhilfe zu nehmen, Mietet DVD in Englischer sprache, nur wegen Englisch das Handtuch schmeissen finde ich sehr schade
im Gymi läuft das Englishc anderst , und sie braucht nun etwas Zeit, dahinter zu kommen wie viel sie zusätzlich lernen muss. lass Ihr doch noch Zeit.
Sandi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

evtl. Wechsel von Gymnasium auf Realschule - Problem Latein

Hallo, unser Tochter geht derzeit in die 5. Klasse Gym.(Bayern). In der Grundschule war sie ein sog. "Selbstläufer", d.h. schrieb gute Noten, lernte selbständig- wie soll ich es sagen - machte mir in schulischer Hinsicht keine "Arbeit" (hört sich etwas komisch an, aber ich ...

von hosenmatz05 30.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel

Wechsel von Gymnasium zur Realschule - ja oder nein?

Hallo, ich bin ansonsten immer stille Leserin hier und habe jetzt auch mal ein Problem, für das ich ein paar Meinungen hören möchte: Unser Ältester ist im Gymn. (Bayern), 7. Klasse, Mathematisch-Naturwissenschaftl. Zweig, Fremdsprachen Engl./Franz. Laut Aussage seiner ...

von cossi72 19.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel

Sohn(11) will Schule wechseln

Unser Sohn geht in die 5. KL einer Hauptschule und ist mit einem Notendurchschnitt von 1,6 Klassenbester !! Es war im Gespräch das er zur Realschule wechseln könnte....was er aber bis heute nicht wollte !! Nun ist er seit einiger Zeit sehr still.....verabredet sich nicht mehr ...

von Jessi1277 12.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel

Suche Erfahrungen Wechsel von Gym auf Realschule (Bayern)

Da ich schon ziemlich sicher bin, meinen Sohn am Ende der 5.Klasse vom Gymnasium mit 1. Sprache Latein auf die Realschule wechseln zu lassen, suche ich Erfahrungen hierzu. Mein Sohn müsste in der Realschule sogar nochmal in die 5. Klasse, da die ja mit Englisch anfangen. Es ...

von wandi 27.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel

Bayern: Suche Erfahrungen Wechsel vom Gymnasium auf Realschule

Habt ihr Erfahrungen, ob man schnellstmöglich vom Gynasiumi auf die Realschule wechseln kann (in Bayern) ? Oder muß man bis Weihnachten oder bis zum Zwischenzeugnis warten ? Ich frage deswegen, weil mein Kind mit Latein im Gymi angefangen hat und beim Wechsel auf die ...

von wandi 12.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel

Wer bietet mehr? Rest-SS.Hormone oder Wechseljahre?

Wer hat mehr Stunden? Wer hat die größten Schuhe? Wer ist pubertärer? Wer hat den schwersten Ranzen? Wessen Tochter hat den meisten Liebeskummer und welcher Sohn trägt noch Sandalen? *gähn*...ich dachte hier kriegt man mal den ein oder anderen guten Rat (was ja z.B. bei ...

von Vogelsängerin 28.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Wechsel

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.