10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von stesa am 29.02.2012, 15:24 Uhr

Unglücklich

Hallo,
mein Sohn (5.Klasse)kam eben weinend aus der Schule.
Grund: Auf dem Schulweg hatte ihm einer aus der Klasse, der in einen Hundehaufen getreten war, dann auf seine Schuhe und Hosen damit getreten, die anderen drum herum haben gelacht.
Als er das erzählte kam noch dazu heraus, dass auch hauptsächlich ein anderer Junge ihn in den Pausen oft an Haaren und Sachen zieht, sowie in die Beine tritt, einfach so, ohne das vorher was war.
Mein Sohn hat die ganze Zeit geweint und gesagt, das geht seit ca. 3 Monaten so, er hat nichts erzählt, weil er dachte, es hört auf.
Er hat keine Idee zu einer Lösung.
Ich weiß jetzt auch nicht, wie wir reagieren sollten, da ich erstens nicht dabei bin und auch keinen Vergleich habe, ob das noch normale Rangeleien sind, ich dachte aber auf dem Gymnasium benehmen sich die Kinder halbwegs zivilisiert.
Klassenleiter per Mail kontaktieren?
Bitte mal um Meinungen.
Danke Stesa

 
11 Antworten:

Re: Unglücklich

Antwort von schneggal am 29.02.2012, 15:53 Uhr

ja, da würde ich den Klassenlehrer einschalten, denn es passiert ja auch in der Schule, somit ist er zuständig.
Die meisten Schulen haben Mediatoren und ähnliches, die gemeinsam mit den Lehrern bei solchen fiesen Streitereien helfen können.

Schade, dass bei ihm die Gymi-Zeit so starten musste...

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich

Antwort von kanja am 29.02.2012, 16:08 Uhr

Hallo,

ja, unbedingt schnellstmöglich den Klassleiter informieren. Für deinen Sohn waren es eh schon 3 unschöne Monate, es wird Zeit, dass er merkt, dass ihm geholfen wird!

Wenn sich dieses Verhalten aller Beteiligten verfestigt, bleibt dein Sohn womöglich für immer das Opfer dieses oder anderer Jungen.

Also, ganz schnell handeln! Klassleiter anmailen und Gesprächstermin vereinbaren.

Berichte dann mal, wie es weitergeht!

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich

Antwort von Zwurzenmami am 29.02.2012, 16:11 Uhr

Unsere Kinder gehen zwar auf die IGS, aber jede Klasse hat als feste Unterrichtseinheit "Klassenrat" da kommt auch sowas zur Sprache und die Kinder überlegen gemeinsam, wie gegen den "Anstifter" vorgegangen werden kann und er muss sich rechtfertigen, warum er sich so verhält. Meist gibt es dann als "Strafe" Sozialstunden und er muss sich entschuldigen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich

Antwort von AnnaMa am 29.02.2012, 16:26 Uhr

Hallo,

der arme! Ja, Klassenlehrer kontaktieren. Ich würde die Geschichte am besten gleich in der mail schildern, damit nicht unnötig Zeit verloren geht mit irgendwelchen Terminabsprachen. Und den Klassenlehrer um eine Idee zu einer Lösung bitten.

Viel Glück!

Anna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich

Antwort von stesa am 29.02.2012, 17:09 Uhr

So eine Klassenleiterstunde haben sie auch, es kann auch jeder was ihn stört in ein Meckerbuch schreiben.
Da heisst es dann:"Ich hoffe dass derjenige damit aufhört/ sich entschuldigt", es dürfen keine Namen genannt werden!
Und es entschuldigt sich keiner, also völlig witzlos.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich

Antwort von sasu am 29.02.2012, 18:04 Uhr

"...ich dachte aber auf dem Gymnasium benehmen sich die Kinder halbwegs zivilisiert." - Flegelhaftes Verhalten hat aber ganz bestimmt nichts mit der Schulform zu tun....

Und natürlich solltest Du den KL umgehend informieren. Solche Burschen müssen auch mal Konsequenzen zu spüren bekommen.
Dein armer Bub.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich

Antwort von glückskinder am 29.02.2012, 19:54 Uhr

Witzlos ist es, wenn sich nichts ändert. Also, wenn das, was den Anderen gestört hat, nicht beseitigt wird.
Ansonsten finde ich es schon nützlich, weil es ausgesprochen wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich

Antwort von laina01 am 01.03.2012, 9:35 Uhr

Kann Dir auch nur raten schnellstens mit der Leherin zu sprechen.

Wer den Fall Syliva Hannacher kennt, weiß das "Mobbing" oder entsprechendes Verhalten nichts mit der Schulform zu tun hat.
Mein Kind ist auch auf dem Gymnasium und da sind solche Dinge leider auch an der "Tagesordnung"!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich- was dein Sohn noch machen kann....

Antwort von barnie am 01.03.2012, 12:11 Uhr

Hallo stesa,

zusätzlich zu der ;Meldung beim Klassenlehrer/bei der Kl.-lehrerin, würde ich deinen Sohn bei einer Kapfsportart anmelden. Dort lernt er Selbstbewußtsein, Selbstbehauptung und er lernt sich zu verteidigen. Aber nicht auf körperliche Art, sondern mit Worten. Und wenn ihn wer angreift, kann er die Angriffe abwhren und muß nicht zuschlagen.
Denn leider gottes ist es so, dass sich Kinder immer jemand schwaches suchen, um zu drangsalieren. Jemand, der sich nicht wehrt, alles hinnimmt und den Mund hält. Daher sollte dein Sohn so einen Kampfsport erlernen. Dann merken die anderen, der läßt sich nihcts mehr gefallen und verlieren das Intresse daran, weiter zu mobben.
Zum anderen hat dein Sohn auch einen Sport, der ihm Freude bereiten kann und er kann auch auf Wettkämpfe.
Und es sei nochmals gesagt, Kampfsport muß nicht gleich mit Schlägerei und zuhauen verbunden werden. Man lernt Disziplien und eben all die anderen Dinge, die ich weiter oben erwähnt habe.

barnie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich- was dein Sohn noch machen kann....

Antwort von MamaMalZwei am 01.03.2012, 16:20 Uhr

Hallo, das mit dem Zum-Kampfsport-Anmelden lese ich in diesem Zusammenhang immer wieder. Nur - es ist ja nicht gesagt, dass der Junge ein Typ für diesen Sport ist und sich danach alles von allein regelt. So nach dem Motto "Bin jetzt Supermann und vermöbel Dich in der kleinen Pause".
Schade, dass Dein Sohn sich nicht schon früher gemeldet hat. Dem Übeltäter muss jetzt ganz gehörig die Meinung gesagt werden.

Noch ein weiterer Mythos taucht bei Mobbing immer wieder auf: Man greift sich ein "schwaches" Kind. Irrtum. Täter beginnen immer damit, ein Kind von den Anderen zu isolieren. Erst dann, wenn sich niemand mehr dazustellen möchte, ist das Kind "schwach". Jetzt kann das Ärgern so richtig losgehen. Die Täter sind dabei oft sozial sehr geschickt, es wagt sich niemand gegen sie zu stellen.

Ich würde a) den Klassenlehrer informieren und b) auch den Rektor. Damit der KL sich nicht übergangen fühlt, würde ich ihm das auch im Gespräch gleich mit ankündigen.
Dann empfiehlt es sich, aus der Klasse zwei Kinder oder mehr zu suchen, die Deinen Jungen gezielt unterstützen. Das ist gerade in der Klasse meines Sohnes mit Lemmi so passiert. Diese Zwei (oder drei) haben den Auftrag, Dein Kind zu unterstützen und Übergriffe zu melden.

Übrigens, diese Geschichte mit dem "Wunschbuch", wo jeder eintragen kann, was er von der Klasse erwartet, ist so was von wirkungslos... Das hatten wir schon bei Lemmi, es schrieben Kinder hinein, dass sie dieses oder jenes Kind "abschießen" wollen, bezichtigten sich gegenseitig des Diebstahls und anderer schlimmer Sachen. Nach einigen Monaten hat die KL diesen Versuch entnervt aufgegeben. Auch diese Klasse hatte die Vorgabe, Wünsche ohne Namensnennung hineinzuschreiben.
Dass Gymnasialkinder "besser" und "reifer" sind als andere, das kannste getrost vergessen. Auch wenn Lemmi auf die Real geht: Das was Katy von ihrem Gym erzählt, klingt nicht viel besser. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unglücklich

Antwort von zaubernuss am 01.03.2012, 20:40 Uhr

Hallo, ersteinmal sowas passiert in Schulen und zwar in allen, ob Real, Haupt, Gym oder Gesamtschule. Die Schulform spielt da keine Rolle.

Ich finde es sehr traurig was deinem Sohn passiert,es ist keine normale Rauferei!!!!
Ermutige deinen Sohn zum Klassenlehrer zu gehen oder habt ihr Sozialarbeiter an eurer Schule? Die klären bei uns solche Sachen. Unser Schulleiter ist da auch selbst schnell beid der Hand , wenn er sowas mitbekommt.

Stärke sein SELBSTBEWUßTSEIN; das ist vorallem wichtig.

Lg und ganz doll Daumen gedrückt das sich das schnell klären läßt!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.