10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Fredda am 27.01.2012, 9:23 Uhr

Trinken in der Schule

Angeregt vom Gewichtsposting unten (bitte, Huhn, stell noch noch ein Foto ein, das verfolgt mich schon ;-) ) habe ich heute Morgen mal die Tornister/Rucksäcke der Kinder angeschaut und feststellt, 1,5 l würden bei keinem reinpassen, weder in die Seitentaschen, wo sie ihre Flaschen (0,5 oder 0,7 glaub ich) reinstecken, noch in die Innenfächer. (Und das bei 5 - 8 kg Taschengewicht.)

Sollten sie in der Schule alles austrinken, füllen sie nach, in der Grundschule gibt es in jeder Klasse ein Waschbecken und im Gym weiß ich es nicht ;-) Aber die Toiletten haben anständige Waschbecken mit Kränen und es gibt eine Caféteria, in der man sich auch vor dem Verdursten retten kann.

Wasser trinken gerade während der Schule ist extrem wichtig, aber es sollte nicht zum Karawanenvorrat ausarten.

Lg
Fredda

 
23 Antworten:

Re: Trinken in der Schule

Antwort von kanja am 27.01.2012, 9:51 Uhr

Hallo,

ich würde auch niemals meinen Kindern 1,5l Getränke mitgeben. Sogar mein 8jähriger Sohn war bisher von alleine in der Lage, seine 0,5l-Wasserflasche selbständig und ohne von mir dazu angeregt worden zu sein, am Wasserhahn in der Schule aufzufüllen.

Meine 11jährige trinkt leider sowieso immer zu wenig, aber wenn, dann würde sie sich vermutlich mittags (und nur an Tagen mit Nachmittagsunterricht ist es ja wohl ein Problem) schlicht in der Mensa oder Cafeteria eine Apfelschorle kaufen.

lg Anja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von dani_j_j am 27.01.2012, 9:59 Uhr

bei uns gibt es Trinkbrunnen und sogar Automaten, wo man mit oder ohne Sprudel kostenlos seine Flasche auffüllen kann... hier hatte auch mal jemand gepostet, wo der Getränkevorrat für die Woche im Schließfach war, was natürlich aufwendig ist, da es ja ab und antransportiert werden muss...
meine Kinder trinken bei Durst auch vom Wasserhahn....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von laina01 am 27.01.2012, 10:17 Uhr

Also meine Tochter nimmt meist 0,5l mit. Wenn sie trotzdem noch Durst hat (gerade an langen Tagen) holt sie sich was in der Cafeteria.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von IngeA am 27.01.2012, 10:17 Uhr

v.a. wofür 1,5 l Wasser?
Man soll ungefär 2 l Flüssigkeit zu sich nehmen und das ist nicht das Gleiche wie 2 l trinken, weil in vielen Lebensmitteln ja auch Wasser ist. Wenn das Kind morgens was trinkt und in der Schule 1/2 Liter trinkt sollte das doch reichen. Nachmittags und abends kann es zu Hause doch auch trinken. Und zumindest bei uns ist für Kinder die ganztags bleiben Mittags beim Essen auch Tee oder Wasser dabei, ansonsten halt die Flasche wieder auffüllen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von liha am 27.01.2012, 10:18 Uhr

Meine Tochter hat 0,5l Wasser im Tornister.
Dazu gibt es 0,33l Kakao/Milch/Vanillemilch, den sie in der Schule kauft.
Wenn sie Sport hat, bekommt sie nochmal zusätzlich 0,5l Wasser in die Sporttasche.
Das reicht locker!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Strudelteigteilchen am 27.01.2012, 10:19 Uhr

Diese Karawanengeschichte (gute Wortschöpfung) artet für mich inzwischen zu einem Modeproblem aus. Wenn ich sehe, daß JEDE junge Frau (fast nur Frauen - warum?) in der U-Bahn eine Eineinhalbliterflasche Irgendwas im Handtäschchen mit sich herumschleppt, dann frage ich mich immer, wer das erfunden hat. Als ob wir in der Wüste lebten, und man sich in der Großstadt kilometerweit von Oase zu Oase schleppen müßte.

Ja, trinken ist wichtig. Vielleicht haben wir früher ja wirklich zu wenig getrunken. (Keine Ahnung, das Abi habe ich trotzdem - mit Eineinhalbliterflaschen hätte ich vielleicht doch die 1 vorm Komma geschafft *gg*.) Aber man verbringt dann doch auch ein paar Stunden zu Hause oder sonstwo, wo Trinken in ausreichender Menge und ohne Schlepperei zur Verfügung steht - also muß kein Mensch eineinhalb Liter Flüssigkeit in der U-Bahn oder der Schule zu sich nehmen.

Wenn mein Kind jeden Tag zuverlässig eineinhalb Liter alleine in der Schule trinken würde, würde ich zum Arzt gehen und abklären lassen, ob das Kind eine Diabetes hat.

Meine Kinder nehmen meisten leere (!!!) kleine Sigg-Flaschen mit in die Schule und füllen sie dort am Wasserhahn bzw. am Wasserspender der Stadtwerke. Hin und wieder bin ich nett und kaufe so ein Sixpack mit kleinen Saftflaschen (0,33 Liter), die ebenfalls aufgefüllt werden, wenn leer.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Timtom am 27.01.2012, 10:40 Uhr

die Karawanen nummer hab´ich auch nie verstanden, bis ich die ersten male in London war....ob´s an der Luftverschmutzung, der stickigen tube o.ä. liegt, keine Ahnung??? Ich hab´da immer "Brand" obwohl ich ein totaler Wenigtrinker bin....Hier an der Küste (Südengland) habe ich mir auch sehr schnell angewöhnt immer mein (0.7l) Fläschchen dabei zu haben, da es mir irgensdwo im Cafe einfach zu teuer ist witzigerweise würde mir das in unserer deutschen Heimat (obwohl auch relativ Küstennah) nie in den Sinn kommen, muss wohl doch an der Luftverschmutzung liegen.

Übrigens ist es hier in UK Pflicht der Schule das Trinkwasser zu stellen und die Kids zum Trinken anzuhalten. Während der Sportstunde gibt es eine Karaffe mit Wasser wo sich jeder bedienen kann und in den Pausen geht der classroom-assistent rum und schenkt jedem Kind etwas in seinen Becher. Saft ist bei uns "verboten" und zum Mittag gibt´s auf Wunsch ein Glas Milch....mmhm ja, andere Länder andere "Fritten" !

Ab Sommer haben wir dann auch 26 kilo Tornister
LG Patty

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Verona am 27.01.2012, 11:01 Uhr

Meine Tochter ist leider ein absoluter Wenigtrinker. Ich halte ihr immer vor sie soll trinken und schimpfe mit ihr wenn sie heimkommt und die Flasche noch genauso voll ist wie morgens als sie das Haus verlassen hat. Gut sie trinkt eine Tasse Milch zum Frühstück und das wars es oft am ganzen Vormittag nicht super gesund aber was will ich machen kann ja nicht mit der Peitsche im Klassenraum neben ihr stehen.
Denke auch eine 0,5 L Flasche reicht völlig aus und kann bei Bedarf am Wasserhahn aufgefüllt werden in der Schule.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Tathogo am 27.01.2012, 11:19 Uhr

In der Grundschule haben wir als Eltern Wasserkästen besorgt(die für alle Kinder immer und zu jederzeit im Unetrricht zur verfügung standen) und jetzt auf der IGS dürfen die Kinder jederzeit an den Hahn(im klassenraum) und was trinken(Jedes Kind hat nen Becher)-meine nehmen also selten was mit,vielleicht mal ne Thermoskanne mit warmem Tee.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Sakra am 27.01.2012, 11:35 Uhr

ich gebe ihm eine 0,5 apfelschorle mit und wenn die leer ist , dann haben sie einen wasserspender in der schule und in der mittagsbetreuung wird tee gekocht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

0,4l

Antwort von Tinai am 27.01.2012, 11:37 Uhr

und meine Kinder füllen am Wasserhahn auf, wenn es nicht reicht.

1,5 l Getränk einem Kind mit in die Schule zu geben, halte ich für völlig verkehrt. Welcher Erwachsene trinkt solche Mengen innerhalb eines Vormittags (sehen wir mal von Sport und hohen Temperaturen ab).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von sasu am 27.01.2012, 12:11 Uhr

schliesse mich an. So macht unser Filius das auch.
Ausser am Sporttag - da nimmt er 'ne 0,75er Flasche mit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von sasu am 27.01.2012, 12:15 Uhr

Naja, grundsätzlich ist ja festzuhalten, dass es nicht zu verurteilen ist, wenn viel getrunken wird.
Und mind. 1,5 Liter Wasser sollen GETRUNKEN werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von sasu am 27.01.2012, 12:17 Uhr

Sorry, das muss ich jetzt auch kommentieren.
Milch, Kakao, Vanillemilch gelten nicht als Getränk sondern als Nahrungsmittel.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Kunos trinken in der Schule wenig bis max. 0,5 l.

Antwort von Trini am 27.01.2012, 12:40 Uhr

Aber, sie trinken vor der Schule schon 0,5 l Wasser und mittags + über den nachmittag ausreichend.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei uns passen auch 1,5 Liter in die Schultasche :o)

Antwort von Alexa1978 am 27.01.2012, 13:15 Uhr

... haben nämlich eine solche einmal nach einem Einkauf in die Schultasche gepackt.

Sonst reicht eine 0,5 ltr. Flasche - und ich finde die schon schwer genug ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bei uns passen auch 1,5 Liter in die Schultasche :o)

Antwort von AndreaL am 27.01.2012, 15:08 Uhr

Hallo,

ich gehöre zu denen, die ständig die 2l-Pulle Vittel dabei haben. Ich für mich kann sagen, dass ich bei einem 6-Stunden-Unterrichtstag mit einem Halbliterpülleken hinten und vorne nicht hinkomme.

Mein Sohn hat an Langtagen eine 0,75-l-Flasche mit und eine 0,5-l-Flasche.

Er schafft es morgens aber auch nur mit Mühe und Not eine Tasse Roibush-Tee zu trinken.

Im Sommer reichen die oben genannten Flaschen aber nicht aus, dann füllt er immer am Wasserhahn nach. An Kurztagen bekommt er je nachdem, was ich grad da habe, auch eine Flasche mit entweder 0,5 l oder 0,75 l mit. Zusätzlich gibt es zum Mittagessen in der Mensa auch immer Wasser zu trinken.

Da ich Migräne bekomme, und zwar richtig heftige, wenn ich zu wenig trinke - passe ich selbst enorm auf. Wir trinken hier ca. 2,5 l am Tag (Wasser oder Apfelsaftschorle).

Ich selber erinnere mich mit Schaudern an meine Grundschulzeit, in der es üblich war, den Kinder gar nichts mit in die Schule zu trinken mitzugeben... Der Geschmack aus diesen furchtbaren alten Wasserhähnen haftet irgendwie heute noch an mir. Und wie schon jemand schrieb... Milch - die es damals als Minipäckchen in der Schule gab - ist eben kein Getränk.

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

0,5 liter Flasche mit vorgekochtem Tee

Antwort von chartinael am 27.01.2012, 15:39 Uhr

... wenn alle, wird auf Klo mit Wasser aufgefüllt. Manchmal holen sich die Kinder Milch in der Cafeteria.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mein 2. Klässer

Antwort von mela_mit_alex am 27.01.2012, 17:18 Uhr

nimmt jeden tag 2x 0,75l mit in die Schule und Hort (im Hort gibts Trinken).

ein halber liter reicht für ihn keine 2 schulstunden *lach*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von liha am 27.01.2012, 18:50 Uhr

Aber es ist Flüssigkeit drin, oder?
deshalb zähle ich es AUCH zu den Getränken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von sasu am 27.01.2012, 19:31 Uhr

Naja, ich will jetzt keine Milchdiskussion anfangen.
Expertenmeinung:
Milch sollte nicht als Getränk, sondern eher als Lebensmittel betrachtet werden.
Grund hierfür ist, dass Milch hochwertiges Eiweiß, leicht verdauliches Fett und für den Körper gut verwertbare Kohlenhydrate in Form des Milchzuckers (Laktose) enthält. Zudem ist sie ein wichtiger Lieferant von Mineralstoffen wie Calcium und Phosphor sowie von den Vitaminen B2, B12, A und D. Nennenswert ist auch der Gehalt an Jod und Fluorid.
Insbesondere Vollmilch enthält Fett und Kalorien. Deshalb sollte Milch nicht als durstlöschendes Getränk, sondern als hochwertiges Nahrungsmittel angesehen werden, das aber täglich auf dem Speiseplan stehen sollte..
Im Rahmen einer ausgewogenen Mischkost sollten täglich 300 g Milch- und Milchprodukte verzehrt werden. Das entspricht drei bis vier Portionen (z. B. 1 Glas Milch, 2 Scheiben Käse, ein Becher Joghurt).

Wenn man sagt, dass wenigstens 1,5 - 2,5 Ltr. getrunken werden sollen, meint man eben keine Milch, sondern Wasser. Somit muss man Milch dann bei der Berechnung der Gesamtmenge von Getrunkenem am Tag abziehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hihi....Karawanenvorrat.....

Antwort von Sternspinne am 27.01.2012, 19:44 Uhr

......ich stelle mir gerade vor, wie jedes Kind sein eigenes Kamel mit in die Schule bringt, die haben ja schließlich den grössten Speicher dafür!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Trinken in der Schule

Antwort von sonnenschein 110 am 30.01.2012, 10:04 Uhr

Meine beiden trinken nicht mal die Hälfte einer 500ml Flasche aus. Mir ist das egal, da ich auch so ein schlechter Trinker bin. Sie trinken auch kein pures Wasser, sondern meist Volvic mit Geschmack.Wasser aus dem Wasserhahn fände ich voll ecklig.

Ach so, mehr als die 0,6l Flasche bekommen die auch nicht weg, weder im Innenfach, noch im Außenfach.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Freiwillige AG´s im 5. Schuljahr, bzw. wie lange haben eure Kinder zur Schule?

Wie viele AG´s (Gymnasium) machen eure Kinder, bzw. wie lange sind sind sie in der Schule? Meine "Große" würde am liebsten alles machen. Zirkus, Leseclub, Handball, Bücherei, Schülerzeitung und Orchester sowieso. Alles geht natürlich nicht... Sie hat dann täglich von 7.50 ...

von liha 25.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Und wieder mal weiterführende Schule - bräuchte mal Eure Meinungen bitte.

Hallo! Ich bin noch nicht so oft hier in Eurem Forum unterwegs gewesen. Meiner großer Kleiner wird jetzt im März erst 10. Allerdings steht bei uns jetzt die Schulentscheidung an. Gestern hatten wir Empfehlungsgespräch. Die Lehrerin meinte er wäre der einzige aus ...

von elkeupina 13.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Was wird in Anmeldegesprächen für die Weiterführende Schule gefragt?

Hallo, Ende Januar ist in unserem Wahlgymnasium Anmeldung. Da es ein Privates Mädchengymnasium ist wird es ein persönliches Gespräch geben. Zuviel möchte ich sie nicht verunsichern da ich denke es ist am besten wenn sie nichts einstudiertes erzählt sondern eben sich so gibt ...

von Verona 05.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

weiterführende Schule

So nun haben wir die 4 Schulbesichtigung hinter uns, für die weiterführenden Schulen. 2 mal Gesamtschule, 2 mal Gymnasium. Und sind ratlos. Wohin mit dem Kind. Leider sind die Schulbesichtigungen hier vor den Elternsprechtagen und vor dem Gespräch zwecks Übertritt. OK die ...

von fisch1010 26.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

1. Elternsprechtag auf weiteren Schule hätten wir hinter uns gebracht

am freitag hatten wir den 1. elternsprechtag in der 5. klasse. ich war bei allen lehrern um sie mal kenn zu lernen, bzw. ein gesicht zu den personen zu haben, wenn unsere tochter über das fach redet. das feadbeack von den lehrern war sehr positiv und ich bin sehr froh, dass ...

von teddy.666 21.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Empfehlungsgepräch Weiterführende Schule - Frage

Hallo, bei unserer Tochter steht jetzt im Dezember das Gespräch über die Weiterführende Schule an. Mich würde mal Interessieren wie das so abläuft. Ich meine man kennt ja die Noten seiner Kinder und kann sich dann in etwa ausrechnen wo die Empfehlung wohl hingeht. Oder? Auch ...

von Verona 10.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

E-books in der Schule?

Hilfe! Tausend verschiedenene Postings hier in diesem Forum, aber der Ranzen meiner Tochter ist einfach viel zu schwer! 6. Klasse, mindestens 8 kg und einen weiten Schulweg. Kein Wunder, dass sie in ihrer Freizeit nur noch totmüde ist. Sie tut mir so leid! Die Lösung wäre ...

von Joria 03.11.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Soll ich in der Schule anrufen und nachfragen?

Bei der Schulanmeldung (Bayern), habe ich angegeben, dass ich meine Tochter auf LRS testen lassen möchte. In der Grundschule haben sie mich die ganze Zeit vertröstet. Außerdem hätte der Test in der 5.ten sowieso neu gemacht gehört. Bis jetzt hat sich die Schule noch nicht ...

von LENI 06.10.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Hausaufgabenbetreuung weiterführende Schule?

Ich frag auch mal hier, paßt ja vom Alter: Hat jemand sein Kind an einer weiterführenden Schule in der Hausaufgabenbetreuung und kann mir sagen, wie das abläuft? Werden dort tatsächlich Hausaufgaben gemacht bzw. kann man sich darauf verlassen, dass diese dann fertig werden, ...

von Curly-Cat 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Bin am Ende:-(( 5. Klässler ist in der Schule unerträglich:-((...

Hallo, ich muß jetzt mal hier schreiben, weil ich mit meinen Nerven echt am Ende bin und einfach nicht mehr weiter weiß... Mein Sohn ist nun in der 5. Kl G9 und fast seit Beginn gab es Probleme... Daß es nicht einfach auf dem Gym. sein würde, war klar aber so....dabei ...

von munzette 20.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.