10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Birgit22 am 16.08.2010, 15:10 Uhr

Stndenpaln überschneidet sich mit Therapiestunde

Ich frage jetzt schnell hier nach.

Ich hatte schonmal darüber berichtet, das mein Sohn unter Angststörungen leidet, und wir nach einigen Tests und Untersuchungen, auf der Suche nach einem Therapieplatz sind.

Den Therapieplatz haben wir gefunden, die Therapeutin finde ich nach den ersten Gesprächen sympathisch und kompetent. Kinder mit Angststörungen gehören auch zu ihrem überwigendem Klientel, sie hat auf dem Gebiet also einige Erfahrungen.
Soweit alles gut.
Wir wollen am kommenden Mittwoch starten.

Jetzt kommt mein Kind mit dem neuen Stundenplan, und mir ist die Kinnlade runtergeknallt !!
Am Mittwoch, wo er eigentlich zur Therapeutin soll, steht nun Nachmittagsunterricht an, 2 Stunden Sport.
Ich bekomm hier grade die Krise !
Der Mittwochnachmittag war der einzig freie Termin bei der Therapeutin.
Und nun das !
Und selbstverständlich erreiche ich telefonisch gerade niemanden.
Weder die Klassenlehrerin, die Therapeutin noch jemanden im Schulsekreteriat.

Mir hat mal jemand gesagt, im Notfall könne man das Kind vom Nachmittagsunterricht befreien.
Ob das zutreffend ist, weiss ich nicht.
Kann mir das hier vielleicht jemand sagen ?

Übrigens geht es bei der Therapie hauptsächlich darum, das mein Sohn im Unterricht nicht spricht.
Lehrer berichten immer davon, das mein Sohn wie sediert im Unterricht sitzt, und überhaupt nicht am Unterrichtsgeschehen teilnimmt.

Der Platz wäre also immens wichtig für mich, bzw. für meinen Sohn.

Habe ich irgendwelche Möglichkeiten den termin trotzdem wahrzunehmen ?

Grade die Krise bekomm !

Birgit

 
3 Antworten:

Re: Stndenpaln überschneidet sich mit Therapiestunde

Antwort von dhana am 16.08.2010, 15:20 Uhr

Hallo,

bei uns ist es in der Regel so, das die Therapiestunden sich von den Zeiten her im September jedesmal wieder ändern, da dann die Stundenpläne für das kommende Schuljahr bekannt sind.
Rede doch als erstes mal mit der Therapeutin, vielleicht muss ja noch ein Kind bei ihr die Stunde vertauschen wegen dem neuen Stundenplan.

Ansonsten hilft wohl nur das Gespräch mit der Schule, normalerweise sollten zwar die Therapiestunden so gelegt werden, dass sie mit den Stundeplan nicht kolledieren, aber auch da gibt es bestimmt Ausnahmemöglichkeiten wenn alles andere ausgeschöpft ist.

Aber erste Anlaufstelle ist sicher die Therapeutin - das Prdoblem mit dem Stundenplan ist ihr sicher nicht neu - sie hat ja sicher mehr Schüler.

Grüße Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stndenpaln überschneidet sich mit Therapiestunde

Antwort von Ebba am 16.08.2010, 17:51 Uhr

Ich vermute jetzt mal, dass Du Deinen Sohn eine Entschuldigung für den Sportunterricht schreiben kannst, wenn zu diesem Zeitpunkt ein Arzttermin oder eben auch eine Therapiestunde ansteht. Ich jedenfalls würde das ohne Bedenken tun (bei Terminen für die kieferorthopädische Behandlung ist es btw auch häufig so, dass sie zwingend Vormittags stattfinden u. ich habe noch nie gehört, dass es hier Probleme gegeben hätte). Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Handhabung bei Schulkindern wesentlich anders ist als bei Arbeitnehmern und das Kind gezwungen ist auf eine notwendige Behandlung zu verzichten, nur weil der anders nicht zu bekommende Termin dummerweise mit dem Stundenplan kollidiert.
An Deiner Stelle würde ich die Klassenlehrerin darüber informieren, dass unaufschiebbare, wichtige Arzttermine/Therapietermine während der Unterrichtszeit anberaumt sind, dass Du Dich aber bemühst zeitnah einen günstigeren Termin mit der Therapeutin abzustimmen.
Als nächstes würde ich dann genau das tun. Aber, wenn keine Termine frei sind, dann nimmt das Kind die vereinbarten Termine wahr. Es ist ja nicht zu seinem Freizeitvergnügen da, wie zB bei Trainerstunden für's Hobby.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Stndenpaln überschneidet sich mit Therapiestunde

Antwort von reblaus am 17.08.2010, 14:31 Uhr

Bei uns war das früher so, daß man dann den Unterrricht, der ja sonst komplett wegefallen wäre, in der Parallelklasse mitgemacht hat. Notfalls auch in einer anderen Schule.
Frage die Therapeutin ob sie Euch helfen kann einen anderen Termin zubekommen.
Sollte das nicht klappen, würde ich mich an die/den Klassenlehrer/in wenden und das Problem erläutern; da ihnen Euer Sohn ja schon aufgefallen ist, wird bestimmt gemeinsam eine Loesung gefunden werden.
Einfach ihn jedesmal zu entschuldigen ginge bei meinem Großen nicht (Bundesland HB), da muß schon ein ärztliches und ein Therapeutisches Attest her. (Wünsche Deinem Sohn viel Erfolg bei der Therapie)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.